Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnbereich

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mi Nov 06, 2013 10:58 pm

Abraham sah ihn kurz an.
"Frag mich jetzt bitte nicht, ob ich deine Kinder nehme. Ich passe gern hin und wieder auf sie auf, aber es sind deine Kinder. Abgesehen davon warten schon vier auf uns. Wir bekommen das schon auf die Reihe, glaub mir", meinte er zu ihm.

Ephraim sah sie an.
"Wie soll ich sie mir denn deiner Meinung nach vorstellen?", entgegnete er. Er stellte sie sich ganz nicht düster und schrecklich und einsam vor, wie es wohl von ihm erwartet wurde. Er war glücklich mit den Kindern u d sie mit ihm - was war daran bitteschön verkehrt?

Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Do Nov 07, 2013 9:09 am

Jack schüttelte seinen Kopf. "Ich wüsste nicht wie. Ephraim hat selbst gesagt ich soll verschwinden. Aber mir wäre es lieber ich wüsste das sie in Sicherheit sind, und das Ephraim allein sie nicht schützen kann siehst du ja. Ihr sollt nicht auf die Zwei aufpassen, aber zugegeben es wäre mir lieber wenn die Drei... naja... du kannst es dir denken.", gab er zu und er seufzte.
Er würde ja gern bleiben, es zerriss ihm das Herz nicht bei seinen Kindern sein zu können, aber dieses ewige hin und her mit Ephraim, irgendwann würden seine Kinder das mitbekommen- und das musste er ihnen nicht antun.

Derweilen sah Ramona zu Ephrim, er versuchte ihr auszuweichen. Sie war mal mit einem Psychologen verheiratet- sie hatte eben ihre Vergangenheit wie Abraha- da hatte sie einiges gelernt.
"Ich weis nicht, deswegen frage ich dich.", meinte sie daher leichthin.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Do Nov 07, 2013 9:54 am

Abraham schüttelte leicht den Kopf.
"Ich hätte auch nichts machen können, wenn die Jäger am Tag kommen. Aber wir lassen die Dämonentiere am Tag aufpassen und ich stelle ein paar Fallen auf", gab er zu.
Aber so quälst du dich und Ephraim kann noch nicht alleine klar kommen, nur glaube ich, dass ihm das nicht so bewusst ist. Als Mensch reichte Charakterstärke - als Vampir nicht. Und ich glaube, dass ist ihm noch nicht klar. Glaub mir, wir finden eine Lösung. Ephraim hat einfach nur so extrem abgeblockt, weil er sich nicht anders zu helfen wusste und er sich in die Enge getrieben fühlte. So a lá Angriff ist die beste Verteidigung, zumindest kommt mir das so vor. Deshalb solltet ihr das ruhig klären - und ganz ehrlich: Das bekommt ihr beide nicht allein auf die Reihe. Ramona passt in der Zeit sicher auf die Zwillinge auf, dann muss keiner aufpassen, vor den Zwillingen nichts falsches zu sagen. Ich glaube, anders wird das sonst nichts. Es bringt nichts, wenn er einen auf Einzelkämpfer machst und du einfach verschwindest, denn damit bringt ihr Beide die Zwillinge in Gefahr und die zwei wissen sicher jetzt schon nicht mehr, was sie denken sollten. Ihr müsst wirklich die Sache ischen euch bereinigen, wenn ihr wollt, dass es den Beiden gut geht, meinte er.
"Ich hätte Psychologe werden sollen", stellte er dann fest.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Do Nov 07, 2013 10:13 am

Jack sah ihn an und er zog eine Braue nach oben- okay an sowas hatte er bislang überhaupt nicht gedacht.
"Das ist natürlich eine Idee.", gab er zu und er sah zu seiner Tochter.
Er hörte was Abraham... dachte und er schmunzelte etwas.
Sag das Ephraim, nicht mir. Ich denke genau so wie du, aber stell dir vor ich würde dir permanent vorwerfen das du vor Jahren einmal Drogen genommen hast, oder Ramona. Irgendwann hättest du doch bestimmt auch die Nase gestrichen voll davon.", meinte er nur.
Es war nicht so das Jack es ihm tatsächlich vorwarf, jeder machte einmal Fehler...
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Do Nov 07, 2013 10:40 am

Du würdest irgendwann im Fluss landen - irgendwann wäre dir das genug, erwiderte er belustigt.
Aber mach dir keine Gedanken. Ich denke mal, wenn ihr mehr oder weniger gezwungen seid, euch auszusprechen, klärt sich das auf - notfalls fessel ich euch und sperr euch paar Nächte in den Keller, drohte er.
"Chloe, willst du morgen April besuchen kommen? Diesmal kommt Samuel mit. Die anderen wollen dein Bruder auch kennen lernen", meinte er lächelnd zu der Kleinen.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Do Nov 07, 2013 10:26 pm

Jack lachte bitter. "Gezwungen? Er würde eine Entschuldigung runter rasseln und in der nächsten Nacht gehts von vorne los.", stellte er fest.
"Aber versuchen kannst du es ja. Aber ich sags dir, ich gebe dir eine Null Prozentige Erfolgsgarantie.", stell Jack fest.
Chloe sah derweil zu Abraham und sie klatschte begeistert.
"Ja.... April machen wieder Snee?", fragte sie Abraham und Jack sah zu seiner Tochter.
"Du hast wohl schon eine Freundin gefunden?", fragte Jack sie und Chloe lachte fröhlich.
"Ich fürchte dafür muss ich mich wirklich entschuldigen. Den einen Seward bist du los, da kommt dir schon der nächste ins Haus.", stellte er grinsend fest, nutzte aber weiterhin die Gedankenebene.
"Wenn die Zwei auch so sind wie wir damals...", Jack lies den Satz unbeendet.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Fr Nov 08, 2013 12:13 am

"Wenn Wolken da sind, bestimmt", meinte er lächelnd.
"Ansonsten lässt sicher Ramona euch mit Pflanzen spielen", verriet er.
"Und wir haben auch ein paar Bücher, mit denen du zaubern kannst. Dort können fast alle zaubern, da darfst du das auch", verriet er Chloe lächelnd.
Dann haben sie abenteuerreiche Nächte , meinte er belustigt.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Fr Nov 08, 2013 5:29 am

Chloe strahlte fröhlich "Snee, und Planzen und saubern!", jubilierte sie fröhlich.
"Wolken, morgen viele Wolken!", forderte sie und sie klatschte in ihre Hände.
Jack sah das und er lachte leise.
"Und ihr bekommt beizeiten graue Haare.", stellte er amysiert fest.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Fr Nov 08, 2013 5:54 am

Bsei der Rasselbande kommt es auf die zwei mehr oder weniger auch nicht mehr an , entgegnete er amüsiert.
"Wenn du das sagst, sind ganz bestimmt viele Wolken da", meinte er lächelnd zu ihr.

Ephraim sah sie kurz an.
"Ich werde mich mit den Kindern in einer ruhigen Gegend niederlassen, was sonst. Wenn du nun glaubst, dass ich sage, ich schaffe es nicht allein, irrst du dich. Keiner von euch hätte etwas dagegen tun können, wenn die Jäger am Tag kommen. Wir werden uns einen Ort suchen, wo weder Vampire noch Jäger sind, so einfach ist das", stellte er klar.
________
ich hatte gar nicht bemerkt, dass ich mit Shylock dran bin xD
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Fr Nov 08, 2013 6:15 am

Chloe lachte und klatschte vergnügt, "Ja!", jubilierte sie fröhlich.
Jack grinste, "Ja sechs Kinder, bei unseren Genen. Wir haben schon das Chaos magisch angezogen.", stellte er fest.

Ramona verdrehte ihre Augen, der Kerl war ja engstirniger als gedacht. "Klar, ein Häuschen irgendwo im Niergendwo, was du irgendwann ganz allein bewohnen wirst, nämlich genau dann wenn Chloe und Samuel herausfinden das du nicht ihr leiblicher Vater bist, und sie sauer auf dich sind weil du sie jahrelang belogen hast.", stellte sie nun fest.
Da hatte wohl jemand im Biologieunterricht nicht wirklich aufgepasst... oder war das Studentenwissen- sie wusste es nicht mehr. bei dem Kerl half wohl wirklich nur die harte Tour.
__________________________________________________

XD Und ich dachte du tippst nicht wegen Ramonas ansage, die sie machen wird. ^^°
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Fr Nov 08, 2013 7:25 am

xD
_________

"Sie werden es nicht herausfinden. Sie werden nie Grund haben zu zweifeln und sie würden mich nicht allein lassen, schließlich bin ich ihr Vater. Und nun konzentrieren wir uns darauf, Samuel zu finden", meinte er nur.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Fr Nov 08, 2013 2:03 pm

Ramona lachte leise, denn so viel naivität amysierte sie "Sie werden es nie herausfinden? Hast du dir schon mal überlegt das die Zwei dir kein Stück ähnlich sehen, Jack dafür umso mehr. Wie willst du ihnen das erklären? Denn die Zeit wird kommen in der sie anfangen sich mit dir zu vergleichen. Was willst du ihnen dann sagen?", fragte sie ihn ganz direkt und sie sah ihn an. "Und was denkst du was ich hier mache?", fragte sie dann.


avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Fr Nov 08, 2013 8:40 pm

"Versuchen, mir ins Gewissen zu reden. Und glaubst du, ich habe das nicht meiner Tochter schon durch, die ihrer Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten aussah und lediglich meine schwarzen Haare bekommen hat? Sie werden dieselbe Antwort bekommen, wie einst Jessica: Sie sehen aus wie ihre Mutter. Jich werde einfach darauf achten, dass sie Jack nie wieder sehen, dann können sie diese Ähnlichkeit nicht feststellen", stellte er klar.
"Und jetzt hör endlich auf, mir ins Gewissen reden zu wollen. Den Beiden geht es bei mir gut - besser als bei Jack, denn ich bin rund um die Uhr bei ihnen und nicht nur fünf Stunden, wenn überhaupt. Wenn er Beides nicht unter einen Hut bekommt, muss er auf einwas verzichten und er sagte mir selbst, wie wichtig das andere Zeug ist. Dann soll er das machen, ich mache meins. So etwas muss er sich überlegen, bevor er Kinder in die Welt setzt. Er wollte eine sichere Wohnung suchen und hat eine hier, die seiner Meinung nach vollkommen sicher ist. Hätte ich noch einen Beweis gebraucht, dass er nur vor der Trauer weglief, habe ich ihn nun", meinte er schlichtweg und voller Ernst.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Fr Nov 08, 2013 8:54 pm

"Klar und wenn sie Bilder ihrer Mutter sehen wollen? Was dann?", fragte sie und sie schüttelte ihren Kopf.
"Mach doch was du denkst aber heul ja nicht rum wenn du am Ende allein da stehst. Jedes Lügengeflecht fliegt irgendwann auf.", Ramona schüttelte ihren Kopf. "Du bist doch krank. Nimmst einem Vater seine Kinder weg. Was würde wohl Jehova sagen?", fragte sie und sie sah ihn an.
"Die Beiden werden früher oder später merken das sie nicht deine Kinder sind, und wenn sie dann erfahren was du getan hast, sie werden dich hassen wenn du nicht bald die Kurve kriegst. Es ist wie es ist. Jack ist ihr Vater und nicht du.", stellte sie fest. Was er tat war ihr ja egal, aber die Kinder taten ihr Leid. Und irgendwann kam ans Licht wer ihr Vater war. Bislang wurde noch jedes Lügengeflecht aufgedeckt.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Sa Nov 09, 2013 11:00 am

"Ich habe sie aufgezogen. Ich war bei ihnen, wenn es ihne schlecht ging. Ich habe ihr erstes Wort erlebt. Das bedeutet es Vater zu sein, nicht sie zu zeugen und zu verschwinden", meinte er.
"Und du bist die Letzte, die es wagen sollte, Jehovas Name in den Mund zu nehmen. Deine Familie hat meine Eltern getötet und das aus Geldgier und Judenhass. Du solltest dich schämen, seinen Namen überhaupt in den Mund zu nehmen", meinte er mit hasserfüllten Blick.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Sa Nov 09, 2013 11:12 am

"Lass meine Eltern aus dem Spiel.", fuhr sie ihn an und sie sah ihn an und ihre Augen wurden schwarz.
"Was meine Eltern getan haben ist nicht meine Sache. Ich stehle keinen Vätern ihre Kinder. Wenn sich einer schämen sollte dann du. Jack liebt die Beiden und du willst sie ihm wegnehmen! Das ist einfach nur egoistisch und das hat absolut nichts mehr mit lieben zu tun.", stellte sie fest.
Ramona war hasserfüllt. Denn mit Kinderliebe hatte das hier nichts mehr zu tun. Jack liebte seine Kinder und er würde immer für sie da sein. Wäre es anders würde sie nichts sagen, aber so war es einfach nur falsch.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Sa Nov 09, 2013 11:31 am

Ephraim sah sie an.
"Du hast damit begonnen. Ich habe euch nie verziehen, also lass es einfach. Wir sind hier um Samuel zu suchen und nichts anderes", meinte er nur.
Sicher, dass du keine Hilfe brauchst? Ich kann dich auch ablösen, meinte Abraham sanft zu Ramona.

"Ephraim ist ja fast ein noch größer Dickkopf als ich - aber nur fast", meinte er zu Jack.
"Kommt ihr zwei allein  klar. Ephraim und Ramona geraten gerade ziemlich aneinander. Da gehe ich besser zu ihnen", gab er zu.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Sa Nov 09, 2013 9:08 pm

"Deine Uneinsichtigkeit wird dir früher oder später noch das Genick brechen.", stellte sie fest und sie lief weiter.
"Was denkst du was ich nebenher mache?", fragte sie als sie Abrahams Stimme hörte.
"Von mir aus.", meinte Ramona noch immer hasserfüllt. Jack hätte sie fragen sollen und nicht ihn.
So wartete sie bis Abraham kam.

Jack hörte Abraham und er nickte.
"Ich komme klar.", meinte er und er sah zu seiner Chloe.
"Ich liebe dich und deinen Bruder Chloe egal was man euch später erzählen wird.", murmelte er und er drückte sie an sich während er nun einzelne Tränen nicht mehr aufhalten konnte.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Sa Nov 09, 2013 9:50 pm

"Gut. Dann bis später", meinte er und hatte Ramona und Ephraim schnell eingeholt.
"Ich will glaub ich nicht wissen, was zwischen euch los ist, meinte er, als er die Spannung nahezu spürte und nahm sanft Ramonas Hand.
"Ephraim, wenn du Samuel helfen willst, solltest du dich bitte etwas zusammenreißen. Alleine rennst du blindlings in die Fallen der Jäger. Ramona hätte allein Samuel vermutlich schon längst geholt. Du bist nur hier, damit du nicht auf eigene Faust losziehst und in dein Verderben rennst. Ich weiß nicht, was geschehen ist, aber wenn du helfen willst, musst du kooperieren und dich auch mal zurücknehmen, sonst stirbt einer oder Beid. Ich spreche aus jahrelanger Erfahrung. Also stellt eure Differenzen zurück. Das könnt ihr klären, wenn wir Samuel haben", stellte er fest und er hielt sanft Ramonas Hand.
Ich rede morgen gemeinsam mit Jack und Ephraim. Ich denie, die brauchen nur einen Vermittler. Ich bekomme es schon hin, dass die Beiden sich zusammenraufen , versprach er Ramona.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Nov 10, 2013 6:24 am

Ramona warf ihre Haare zurück und sie lies ihren Geist ausschweifen. Als sie ihn zurück zog merkte sie wie Abraham da wa und er sie zurück hielt.
Wäre Jack nicht mein bester Freund und wüsste ich nicht wie sehr er seine Kinder liebt würde ich sagen lass ihn in sein Unglück rennen. Aber die leidtragenden sind Jack und die Beiden. stellte sie fest und sie atmete tief durch.
"Samuel ist dort oben, aber bis dahin gibt es sicher noch mindestens drei Fallen.", erklärte sie, jedoch mehr an Abraham gewandt.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am So Nov 10, 2013 6:38 am

Abraha hielt ihre Hand und sah dorthin.
"Wenn sie so stümperhaft sind, wie unsere, dann sind es vier. Drei rechts, eine links, zwei davon Stolperfallen. Zumindest die anderen waren, wenn überhaupt, in der Ausbildung und das wird so zu Beginn gesagt, um das Denken von Symmetrie wegzubringen", stellte er fest.
"Entweder machen wir uns die Arbeit oder gehen einfach über die Dächer und an den Fallen einfach vorbei", schlug er vor.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Nov 10, 2013 6:58 am

"Das könnte sie Misstrauisch machen. Am Besten geht ihr über die Dächer während ich sie ablenke.", meinte sie nun geschäftsmäßig- denn ganz im Gegensatz zu Ephraim konnte sie Professionell vorgehen und streitigkeiten zurück stecken.
Und sie war einsichtig- im Gegensatz zu diesem Dummkopf.
Er war ihr ja herzlich egal- aber Jack und die Kinder nicht.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am So Nov 10, 2013 8:12 am

Abraham hörte ihr zu und nickte leicht.
"Pass gut auf dich auf", bat er sie und gab ihr noch ein kurzen, sanften Kuss.
"Dann komm", meinte Abraham zu Ephraim und half ihm schnell hoch, bevor er vorneweg ging und Ephraim folgte ihmschweigend.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Rosè de Noir am So Nov 10, 2013 10:35 am

Ramona erwiederte den Kuss und sie sah ihn an, "Jetzt macht das ihr weg kommt.", meinte sie zu ihm und sie sah ihm nach ehe er verschwand.
Dann machte sie sich auf den Weg, um die Fallen zu entschärfen, und die Jäger auf eine falsche Fährte zu locken.
Sie ahnten nicht das ein Jäger und ein Wanna be auf dem Dach standen.
avatar
Rosè de Noir


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am So Nov 10, 2013 11:34 am

"Pass auf, wo du hintrittst. Wenn du genau hinsiehst, siehst du, wenn ein Schindel locker ist. Der Schatten ist etwas höher, ein Spalt zwischen den Schindeln. Mach lieber langsam und dafür leise, wenn du nicht die ganze Jägermeute am Hals willst", schärfte er ihm ein.
"Dann los", meinte er ebenfalls leise, als Ramona einen kleinen Vorsprung hatte.
Sag mir, wenn sich Samuels Geruch weiter entfernt, dann sind wir auf dem falschen weg", meinte er. Er glaubte zwar nicht, dass das ganze eine Finte der Jäger ist, aber so hatte Ephraim wenigstens nicht dasGefühl, völlig nutzlos zu sein und wenn es wider Erwarten doch eine Finte war, wussten sie das gleich.
_________
So, du entscheidest, ob der mal nützlich ist xD
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Rosè de Noir am So Nov 10, 2013 12:02 pm

Ramona hatte derweilen die Fallen entschärft und die Umgebung genau beobachtet.
Natürlich hatten Jäger auch das Dach präpariert, doch Ramona hatte es eher erkannt- sie lies Gras dort wachsen wo die Schindeln locker waren und sie einbrechen konnten- in der Hoffnung Abraham oder auch Ephraim würden es sehen und innehalten.
Gut, von diesem Ephraim erwartete sie nicht sonderlich viel, er war ein Schwachkopf und alles andere als bereit für ein Leben als Vampir- nein Jack hatte dem Kerl keinen Gefallen getan.
Aber Abraham war ein erfahrener Jäger und schon seit langem ihr Vorbild was das Jagen anbelangte.
Er würde es sicher bemerken.
Derweil nahm sie Samuel Geruch wahr, er war Jacks Geruch sehr ähnlich- und sie begab sich zu ihm hin- Ephraim und Abraham jedoch liefen in die gänzlich verkehrte Richtung.
Ramona half nach, und auf einer lockeren Schindel wuchs Moos, das in Pfeilform nach rechts zeigte.
avatar
Rosè de Noir


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten