Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnbereich

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Sa Nov 23, 2013 10:05 pm

Abraham war wirklich froh, als Jack auftauchte und auch dankbar, dass dieser dafür sorgte, dass er keinen Schmerz mehr spürte, auch wenn er sich so nicht mehr bewegen konnte. Er ließ Jack ihm helfen.
Ich habe ihm gesagt, er soll wegrennen und sich verstecken. Hätten sie mich gelähmt, hätte er sie nicht schützen können, erklärte er ihm.
Wir sind in der Stadt auf einem Dach. Vermutlich das Rathaus , erklärte er Jack und war unglaublich froh, dass Jack gekommen und Chloe in Sicherheit war.
"Jack ist gerade bei deinem Papa und hilft ihm. Es geht ihm schon wieder besser. Sie sind gleich hier. Du brauchst keine Angst mehr zu haben", meinte er zu April und strich ihr sanft über den Kopf. Er hatte sich mit den Beiden hingesetzt und hielt sie gut fest.

Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Rosè de Noir am So Nov 24, 2013 1:27 am

Jack hörte ihm zu und nickte. Er war froh das Ephraim mit Samuel und April geflohen war. Er hätte sowieso erfahren was passiert war, in dem er es in einer Vision gesehen hätte.
Aber das alles machte Jack auch deutlich das Ephraim so schnell wie möglich lernen sollte die Energieströme zu manipulieren und zu nutzen.
Es gab auch Situationen in denen eine Flucht unmöglich war. Sofern Chloe und Samuel früh schliefen würde er wohl mit Ephraim anfangen zu üben- er hatte ihn selbst darum gebeten ihm einiges zu zeigen.
Jack legte Abrahams ZNS wieder frei und er lies sich und ihn einfach zu Staub zerfallen, und erschien auf dem Dach des Rathauses.

April und Samuel kuschelten sich derweil an Ephraim an und sie sahen ihn Beide aus großen Augen an.
Samuel sowieso, und auch April, der Mann war lieb, der tat ihr nichts. Und Samuel mochte sie auch.
Aber sie kam nicht umhin ihnen zu sagen das sie sie beschützen würde- das hatte sie wohl von ihrem Vater geerbt.
avatar
Rosè de Noir


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am So Nov 24, 2013 2:59 am

Ephraim hörte April zu und lächelte leicht.
"Das ist wirklich gut. Du bist bestimmt eine gute Beschützerin. Danke, April", meinte er.
"Dange", sagte auch Samuel und tätschelte ihren Kopf. Da kamen auch schon Jack und Abraham und er war erleichtert. Abraham war zwar blass - selbst für einen Vampir - und er schien etwas benommen, aber sonst ging es ihm gut. Vermutlich hatte er einfach zu viel Blut verloren, worauf auch seine blutgetränkte Kleidung hinwies.
"Ich bin froh, dass es euch gut geht. Nun brauchst du keine Angst mehr zu haben, April", sagte er.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Nov 24, 2013 6:24 am

April lachte Ephraim und Samuel fröhlich an, vorallem Samuel als dieser ihren Kopf streichelte.
Sie blickte munter umher, und quickte als Jack und Papa erschienen.
Sie streckte sich sofort nach ihrem Papa aus und sah Ephraim aus großen Kulleraugen an.
Jack nickte den dreien zu.
"Hauen wir ab.", meinte er zu den dreien und er stützte Abraham.
"Kommt her.", meinte er zu ihnen. Ephraim musste ihn berühren, aber Jack stützte Abraham dem es recht mies ging.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am So Nov 24, 2013 10:31 am

Abraham konnte ahnen, was in April vorging.
"Ich brauch erstmal etwas zu trinken, aber dann nehme ich dich wieder", versprach er April und war Jack dankbar, dass er ihn stützte, denn ihm war ziemlich schwindlich. Konnte er nicht einfach eine ganz normale Gabe haben, statt eine, mit der er sich selbst immer außer Gefecht setzte?
Er spürte, wie sie reisten und dass sie plötzlich in Rom waren.

DER REST ZUM FORUM ROMANUM
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten