Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Eingangsbereich mit Rezeption

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Jack Seward am Sa Sep 07, 2013 11:51 am

Markus musste nicht lang überlegen. "Wor helfen ihnen und tun was wir können.", meinte er ehrlich. Alles andere hätte ihn erstens verraten und zweitens wenn es so sein sollte würde er sich der Verantwortung stellen...., er hatte Mist gebaut... riesigen Mist und dafür musste er gerade stehen. So war es nunmal.

Jack Seward


Nach oben Nach unten

Javert nickte nur leicht. Er vermutete, dass Markus wusste - oder zumindest ahnte - was hinter all dem steckte.

Beitrag von Shylock am Sa Sep 07, 2013 7:47 pm

Javert nickte nur leicht. Er vermutete, dass Markus wusste - oder zumindest ahnte - was hinter all dem steckte.
"Dann könnt ihr auf uns zählen", meinte er ehrlich.
"Ich glaube, wir haben uns noch nicht vorgestellt. Das ist Markus und ich heiße Javert", stellte er sich vor und sah Jack an, wartend darauf, dass dieser sich vorstellte.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Rosè de Noir am So Sep 08, 2013 1:04 am

Jack zog kurz eine Braue in die Höhe, Markus... irgendwoher kam ihm das bekannt vor... aber dann wurde ihm klar das Markus ein sehr verbreiteter Name war, wie Jack oder John oder Paul. "Freut mich euch kennen zu lernen. Jack Seward.", stellte er sich nun seinerseits vor.
Markus hatte eine Vermutung, doch diese wollte er hier nicht aussprechen da dies ihn sicher verraten würde.
Er hatte von Jack Seward gehört, und auch davon das er ein talentierter Jäger war und keine Konfrontation scheute.
Er würde nachher mit Javert sprechen wenn sie wieder allein waren.
avatar
Rosè de Noir


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Shylock am So Sep 08, 2013 1:35 am

"Freut mich", entgegnete er. Es war noch immer ungewohnt mit anderen zu sprechen und anstrengend, sich immer wieder andie Höflichkeitsfloskeln zu erinnern. Davon hatten sie ind er Schattenwelt beizeiten abgelassen. Er konnte noch nicht fassen, dass sie da raus waren...
"Nun, dann sollten wir nicht unnötig Zeit verstreichen lassen", meinte er.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Rosè de Noir am So Sep 08, 2013 3:57 am

Jack nickte, er mochte diese Höflichkeitsfloskeln selbst nicht, aber in einem Sanatorium waren die manchmal nicht unumgänglich. "Dann können wir unsere Unterhaltung an dieser Stelle beenden.", stellte Jack fest. "Es sei denn Sie brauchen einen Unterschlupf?", fragte er dann, da seine Kellerräume mitlerweile wohnlich hergerichtet waren, auch für Menschen, auch wenn die Beiden zugegeben etwas seltsam aussahen, und er schwören könnte das Javert ein Vampir war. Er war Jäger und er erkannte einen Vampir sofort- aber das war unmöglich. Der Vampirismus war ausgelöscht worden... es sei denn er war Imun gegen den Zauber oder was auch immer... aber das war so gut wie unmöglich....
avatar
Rosè de Noir


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Shylock am So Sep 08, 2013 4:16 am

"Nein danke, wir quartieren uns im Gasthaus ein", sagte Javert.
"Sollten wir etwas wichtiges finden, werden wir uns melden", meinte Javert.
"Auf wiedersehen", meinte er und sie verließen das Sanatorium.

GEHEN ZUM GASTHAUS
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Javert am Mo Sep 09, 2013 7:01 am

KOMMEN VOM WIRTSHAUS

Javert war mit Markus, über den er seinen Mantel gelegt hatte, zum Sanatorium gelaufen und hoffte, dass Jack ihnen half, auch wenn sie nun sahen, wer Markus wirklich war. Aber mit der Rückverwandlung waren sie ja wohl wirklich quitt.
So betrat er die Eingangshalle mit Markus und verlangte nach Jack.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Jack Seward am Mo Sep 09, 2013 7:57 am

Kurz nachdem Javert und der andere Typ verschwunden war, hatte Jack sich auf dem Weg gemacht um seine Kinder zu besuchen. Die Beiden lebten mitlerweile mit Ephraim in einem Haus am Rande des Judenviertels.
Ginge es nach Jack so wäre er jeden Tag dort, doch er wusste auch das Ephraim seine Ruhe haben wollte, und er war offiziell nur der Onkel.
Jack war gerade auf dem Rückweg, er hatte sich im Sanatorium eingerichtet, er hatte schon einmal dort mehr oder weniger gelebt.
Auf dem Rückweg jedoch wurde er Zeuge eines Überfalls, ein Judenkind wurde brutal zusammengeschlagen und getreten.
Doch dann verschwanden die Leute, und Jack nahm den Jungen auf seine Arme, er lebte noch, auch wenn sein Leben am seidenen Faden hing.
Jack stabilisierte ihn, und er war froh das Ephraim nicht mehr hier war, er würde die Behandlungsmethode nicht gutheißen.
Mitlerweile hatte er auch die Eltern ausfindig machen können, und er informierte sie über den Zustand des Kleinen.
Doch der Zustand verschlimmerte sich, und Jack saß neben dem Kleinen. Er konnte nichts mehr für ihn tun, die Verletzungen waren einfach zu schlimm.
Er hatte das Licht ausgeschalten, und er sprach leise das Totengebet, das hatte der Kleine verdient.
Doch plötzlich spürte Jack eine Veränderung, es war dunkel, und doch sah er plötzlich gestochen scharf.
Er roch einfach alles, das Desinfektionsmittel, das essen, den Kaffee den zwei Schwester kochten, das köstliche Blut- das Blut!
Jack traf diese Erkenntniss wie ein Schlag, er war wieder ein Vampir!
Er sprang auf und legte seine Hände in den Nacken des Jungen und binnen weniger Sekunden war er vollends von seinen Verletzungen geheilt.
Er versorgte ihn noch, ehe er seine Eltern holen lies.
Doch dann spürte er auch schon das er dringendst jagen musste.
Ein Lächeln umspielte seine Lippen, wie lange hatte er auf diesen Genuss verzichten müssen?
Jack besuchte sein ganz spezielles Lieblingslokal, und er gönnte sich einen edlen Tropfen frisches Menschenblut, frisch von der Halsschlagader. Natürlich heilte er die Wunde und er lies die Frau mit einem angenehmen Gefühl zurück.
Jack machte sich frisch ehe er zurück ging, um seinen Tagesablauf neu zu organisieren.
So war Jack auch in dieser Nacht im Sanatorium als Javert mit einem Mann auf den Armen herein kam.
Eine Schwester rief nach ihm und Jack kam in die Eingangshalle.
"Legen Sie ihn erstmal hin.", meinte er ruhig und er zeigte auf die Sitzgruppe die im Foyer stand.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Shylock am Mo Sep 09, 2013 8:33 am

Javert erkannte gleich, dass Jack ein Vampir war, aber das hatte er schon geahnt.
Es war schonmal ein Fortschritt, dass er sie nicht gleich fortschickte, aber noch hatte dieser auch Markus Gesicht nicht richtig sehen konnte, doch das änderte sich, als Javert Markus ablegte.
"Du hattest uns einen Platz zum Schlafen angeboten. Wenn das Angebot noch steht, dann würden wir es nun gern annehmen", erklärte er Jack.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Jack Seward am Mo Sep 09, 2013 8:49 am

Markus ist doch kein Promi. XD Ich glaub Jack weis nicht mal wie Markus aussieht. ^^°
_____________________________________________________

Jack kniete sich neben den Mann und er sah ihn an. Er drängte die Visionen zurück, die natürlich nur wenige Augenblicke nach der Rückverwandlung zurückgekehrt waren.
Irgendwoher kam ihm der Kerl bekannt vor, aber er hatte schon so viele Menschen, Jäger, Vampire und wer weis was noch alles, getroffen. Da merkte man sich ja nun auch nicht alles.
"Natürlich, ich stelle euch im Keller einen Raum zur Verfügung, bevor du fragst, der Keller ist für unsereins hergerichtet.", meinte er.
Jack musterte den Typ erneut, war er nicht einer ihrer Feinde? Doch Jack erinnerte sich an seinen Eid, jedem zu Helfen der Hilfe brauchte. Und ein Arzt durfte nicht über ein Leben richten. Und er war nicht auf der Jagt...
Dann legte Jack seine Hand auf Markus' Stirn, und er versuchte dessen Körper in Gang zu bekommen. Er ging alle anomalien durch die ihm in den Sinn kamen, doch Fehlanzeige.
Jack runzelte seine Stirn, "Was habt ihr angestellt?", fragte er daher ohne Umschweife.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Javert am Mo Sep 09, 2013 9:25 am

Naja, er war nur auf dem Schlachtfeld, als Anführer der Feinde xD
_________________
Javert sah dem Ganzen Prozedere schweigend zu. Er war froh, dass dieser Jack ihnen half.
"Er ist ein Mensch, kein Vampir", bemerkte er, als Jack meinte, der Keller sei für Vampire geeignet.
Auf seine Frage schwieg Javert lange, beschloss aber letztlich, dass Jack nur helfen konnte, wenn er wusste, was los.
"Ich hoffe, du behältst es für dich: Wir Beide saßen einge Jahrhunderte, bzw. Monate hier, in der Schattenwelt fest, weshalb wir unsere Kräfte noch besaßen. Er kannte einen Gegenzauber und hat den Bann, der auf allen lag, aufgehoben. Dafür hat er all seine Kraft aufgebraucht. Seitdem ist er bewusstlos und ein einfacher Mensch", erklärte er Jack dann mit steinerner Miene Er erinnerte sich ungern an die Schattenwelt, auch wenn seine Erinnerungen fast ausnahmslos aus der Zeit im Schattenreich stammten.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Jack Seward am Di Sep 10, 2013 3:55 am

Jack bedachte diesen Javert mit einem stechenden Blick, diese Monate in der Schattenwelt hatten ihm wohl das Gehirn vernebelt. "Er schon, aber du nicht. Und Vampire dulde ich hier oben nur unter meiner Aufsicht.", stellte er fest.
Er hörte ihm zu und zog seine Hände zurück.
"Den sehen wir die nächsten Tage und Nächte nicht wieder. Ein Komaähnlicher Zustand, passiert wenn man seine Gabe überansprucht. Da heist es abwarten.", stellte er fest und er richtete sich auf.
"Um auf Ihre Frage einzugehen, die Ältesten laden mich für gewöhnlich nicht zum Sonntagsbrunch ein.", meinte er ungerührt.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Javert am Di Sep 10, 2013 4:15 am

"Ich rede nicht von den Ältesten. Wenn hier wirklich nur ein paar Monate vergangen sind, dürfte es nicht wenige Vampire geben, die ihm an den Kragen wollen", entgegnete Javert schlicht.
"Und was für Vampire geeignet ist, ist nicht zwingend auch für Menschen geeignet und ich durchsuche nicht erst jedes Haus nach Raumtauglichkeit, bevor ich es betrete", stellte er fest.
"Aber gut, dann werde ich warten, bis er aufwacht", meinte er.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Jack Seward am Di Sep 10, 2013 4:32 am

Jacks Miene blieb ruhig, und doch wünschte er sich das sein Gegenüber mal sein Hirn entkalkte. Das diese Klinik noch in Brtrieb, das musste doch ein Vampir riechen.
"Was du in anderen Gebäuden treibst ist mir herzlich egal, aber diese Klinik hier ist noch in vollem Betrieb.", meinte er und er setzte sich nun.
Aus seinem letzten Satz nicht schlau werdend sah Jack Javert nun an, "Du kannst auch gehen, es zwingt dich niemand hier zu sein.", meinte Jack. Besser er ging als das er hier irgendwelche Dummheiten anstellte.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Javert am Di Sep 10, 2013 5:16 am

"Ich sehe, dass die Klinik in vollem Betrieb ist, merke ich. Aber ich werde davon absehen, von jemanden hier zu trinken, also keine Sorge. Ich bin nur hier, weil ich nicht wusste, wohin mit ihm, da ich auch nicht sicher war, wann er wieder zu sich kommt", meinte Javert schlicht.
"Ich werde also bleiben, bis er aufwacht und dann werden wir wohl auch weiterziehen", meinte er schlicht.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Jack Seward am Di Sep 10, 2013 6:00 am

"Ich hoffe du kannst dich beherrschen.", meinte er nur. "Ich werde ihm ein Zimmer im Obergeschoss geben.", meinte er nur.
"Und wenn es soweit ist werde ich euch nicht aufhalten.", meinte er nur und er erhob sich nun.
Hier wurde er ja nicht mehr gebraucht..., oder?
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Javert am Di Sep 10, 2013 6:16 am

"Er war jahrhundertelang meine einzige Blutquelle. Sieht er so aus, als könnte ich mich nicht beherrschen. Auch wenn es hier nicht so sein mag, bin ich nun ein paar Jahrhunderte alt. Glaubst du allen Ernstes, ich könnte mich nicht beherrschen? Da sind sie durch dich gefährderter", stellte Javert gleichgültig fest und hob nun Markus hoch.
"Geh voraus, ich folge dir", sagte er.
____________________________
Beste Freunde werden die wohl nie xD Javert versucht scheinbar alles, damit ich mit dem nicht tipp xD Hat ne 180 °-Wendung hingelegt xD
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Jack Seward am Di Sep 10, 2013 7:06 am

Ich hab eher das Gefühl Jack verscherzt es sich gerne mit deinen Charas. Der denkt grad... "Bitte nicht noch so einer." XD
_____________________________________________________

Jack zog eine Braue nach oben, sagte aber nichts weiter dazu. Auch er war geistig um einiges Älter als Körperlich.
Er lief zügig vorran um Javert zu den obersten Zimmern zu bringen.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Shylock am Di Sep 10, 2013 8:25 am

Javert folgte Jack quer durch den Gang zur Treppe und trug Markus hoch in das Zimmer und legte ihn auf das Bett. Er hoffte, dass dieser bald zu sich kam.
"Vielen Dank für deine Hilfe", bedankte er sich.
"Wenn ich etwas im Gegenzug tun kann, sag es", fügte er höflich, aber ehrlich hinzu.

GEHEN ZU MARKUS ZIMMER
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Javert am Do Sep 19, 2013 8:55 am

KOMMT VON SIBIRIEN

Javert betrat das Sanatorium und nahmden Hut ab, den er tief ins Gesicht gezogen hatte. Es hatte sich herausgestellt, dass man ihn seltener ansprach, wenn er einen Hut trug und so hatte er sich einen dauerhaft zugelegt. Er wusste nicht, warum es so war, aber es war angenehm.
"Guten Abend. Ich muss mit Doktor Seward reden", erklärte er der Schwester an der Rezeption.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Jack Seward am Do Sep 19, 2013 5:50 pm

Es hatte sich viel getan seit Javert damals das Ssanatorium verlassen hatte.
Jack war kurz davor gewesen es zu schließen und stattdessen einen Job als Dozent anzunehmen, als sich die Unruhen häuften. Ihm entgingen die Meldungen auf der Goldenen Ader nicht und die Entwicklungen bereiteten ihm zusehendst Sorgen. Als auch immer mehr Patienten eingeliefert wurden die offenbar unfreiwillig mit in diese Sache hineingezogen wurden war es für Jack klar das er blieb. Er hatte den Vertrag zerrissen und verbrannt und mitlerweile leitete er das Sanatorium wieder mit dem selben Enthusiasmus und der selben Leidenschaft wie damals als er noch ein junger Student war.
Denen die Schutz und Hilfe brauchten einen Ort zu geben wo sie all das fanden, das war damals sein Ziel gewesen.
Und das war es auch heute, Jack hatte zurück zu seinen Anfängen gefunden.
Dennoch vernachlässigte er seine Kinder nicht, mindestens fünf Stunden in der Nacht war er bei ihnen.
So kam Jack auch heute pünktlich zwei Stunden vor Sonnenaufgang zu seinem Sanatorium.
"Entschuldigen Sie, Dr. Seward ist...", begann die Schwester, doch da trat Jack durch den Raum und trat neben seine Angestellte."Dr. Seward steht Ihnen zur Verfügung. Was kann ich für Sie tun?", fragte er und er musterte seinen Gast kritisch.
"Am Besten kommen Sie in mein Büro.", schlug er vor, als Jäger wusste er natürlich wann ein Vampir vor ihm stand.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Shylock am Do Sep 19, 2013 7:56 pm

Javert musste sich nicht umdrehen, um herauszufinden, dass Jack sich nähert, da ihm bereits dessen Geruch in die Nase gestiegen war.
"Ihnen auch einen guten Abend meinte er. Er hatte versucht, sich wieder an alle Umgangsformen zu erinnern und eine war das Begrüßen. Es ist schon seltsam, dass man die simpelsten Sachen verlernen kann.
"In Ordnung", meinte er dann in Jacks Büro. Er hätte auch einfach durch dessen Fenster direkt ins Büro gehen können, aber dafür waren ihm die Vampire zu angespannt.

GEHEN ZU JACKS BÜRO
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Eingangsbereich mit Rezeption

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten