Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnbereich

Seite 5 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Nov 03, 2013 10:21 am

"Sneee!", forderte April und die drei sagten synchron, "Klettern!", was Ramona lachen lies.
"In Ordnung, das machen wir. Es dauert auch nicht lang.", versprach sie und sie sah ihren Geliebten an.
"Bist du bereit?", fragte sie und sie nahm seine Hand in ihre.
_______________________

Kannst die Zwei zu den Streithähnen beamen. XD

Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am So Nov 03, 2013 10:43 am

Die beamensich lieber auf Hawaii xD Abraham sollte dort ein Haus bauen xD
______________
Abraham lächelte.
"Das machen wir - ganz fest versprochen", sagte er und nahm Ramonas Hand und wenige Augenblicke später waren sie dort.
Ein blinder mit dem Krückstock sah, dass Jack und Ephraim nicht wirklich gut miteinander kämpfen konnten.
Ramona, nimmst du Ephraim mit? Du kannst ihn im Notfall am ehesten mit deiner Gabe schützen, Jack nicht und ich will Ephraim nicht zwingend einen Kopf kleiner machen", sagte er, wobei der hauptgrund eigentlich der was, dass er aus Erfahrungen wusste, dass meist beide in Gefahr gerieten oder gar starben, wenn sie dermaßen zerstritten waren.
__________________
So, Ramo kann dem dann später den Kopf waschen, wenn du willst, ruhig mit ihm reden oder sonst was xD
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Nov 03, 2013 5:25 pm

Ramona runzelte ihre Stirn, sie war lange genug mit Jack jagen gewesen um zu wissen was strategisch das Sinnvollste war.
"Ihr vergesst aber das weder ich noch Ephraim uns hier auskennen.", gab sie zu bedenken, ihr war nicht entgangen das Abraham das Kräftegleichgewicht etwas ungünstig verteilt hatte. "Außerdem verstehe ich kein Wort niederländisch.", gab sie zu aber Jack sah sie an. Von den beiden Neugeborenen war ihm Abraham am liebsten. Von ihm wusste er genau das er sich auf ihn verlassen konnte.
"Das ist schon okay. Dring in die Geister der Leute ein dann dürftest du dich auch zurecht finden.", meintebJack zu ihr und sie nickte.
"Gut, dann wollen wir mal.", meinte sie und sie wandte sich um.
"Kommst du?", fragte sie ihn und sie seufzte.
Ihr waren Abrahams wahre beweggründe nicht entgangen, aber ihr Geliebter vergas eins- Ephraim konnte sie ebenso wenig ausstehen.
_____________________________
XD April und Ramo freuen sich. XD
Okee... na da bin ich mal gespannt wss da passiert- und am Ende werden die zwei noch best Friends. *rofl*
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mo Nov 04, 2013 6:19 am

*rofl* Klar xD Ich sag nur Ramo und Konnie oder wie war das? xD Plötzlich best friends xD
______________
"Pass auf dich auf", meinte er noch zu Ramona und folgte dann Jack einer der Spuren. Du wolltest so nicht wirklich mit ihm gegen die Jäger ziehen, oder? Bei der Harmonie zwischen euch wärt ihr doch von allein tot umgekippt", stellte Abraham fest.

Ephraim hatte sich derweilen Ramona angeschlossen. Ihm war klar, dass er sicher nicht gerade eine große Hilfe war, aber er konnte auch nicht einfach rumsitzen und warten, ob sie die Zwillinge wiederbrachten. Nein, er musste einfach etwas machen.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mo Nov 04, 2013 7:33 am

Hehe stimmt, Seron und Vanni konnten gar nichts miteinander anfangen und Konni und Ramo flanieren fröhlich plaudernd durch die Gänge. XD
_____________________________________________________

Jack lief neben seinem Kumpel her und er sah ihn an.
"Was hätte ich machen sollen? Er wäre so oder so mitgekommen, egal was ich gesagt hätte.", stellte er fest.
"Da weis ich lieber wo er steckt.", meinte er und er seufzte leise, aber er war zugegeben froh das Abraham ihn begleitete, auch wenn sie hin und wieder ihre Unstimmigkeiten hatten, so wusste er genau das er sich auf Abraham verlassen konnte.
"So hart es klingen mag, aber kapiert er jetzt das er allein nicht klar kommt.", stellte Jack fest, und er gab sich keine Mühe zu verbergen was er von Ephraim hielt.
Er hatte sich ja wirklich Mühe gegeben und versucht ihm zu helfen. Aber irgendwann war einfach auch bei ihm das Mas voll.

Ramona sah ihren Geliebten lächelnd an und sie nickte. "Mach dir keine Sorgen, ich passe auf.", meinte sie zu ihm und sie lief dann neben Ephraim her.
Sie sah dem ganzen etwas nüchterner entgegen. Schwimmen lernte man schließlich auch wenn man ins kalte Wasser geschupst wurde.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mo Nov 04, 2013 8:04 am

Abraham schüttelte leicht den Kopf.
"Ich glaube eher, dass sein Problem ist, dass er glaubt, dass du ihm die Kinder weg nimmst und deshalb wollte er dich los haben. Ich glaube, dass er nicht allein klarkommen würde, war ihm klar. Vermutlich hätte er sich entweder zum Einsiedler gemacht oder sich einen anderen gesucht, der ihn unterrichtet", entgegnete Abraham.
"Ich glaube, ihr Zwei habt schlichtweg Redebedarf. Ihr kommt doch Beide nicht allein klar. Ich habe deine Gedanken durchaus mitbekommen", meinte er zu Jack, während er neben ihm herlief, aber dennoch stets aufmerksam nach Jägern Ausschau haltend.

Ephraim folgte derweilen Ramona und sah sich immer wieder suchend um. Er hoffte, den Zwillingen geht es gut.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mo Nov 04, 2013 8:47 am

"Weist du wie oft ich das schon versucht habe? Aber es kommt immer wieder das Selbe von ihm. Er sieht sich als Vater und es wäre ihm am liebsten das ich verschwinde. Ganz ehrlich, ich kann langsam nicht mehr. Wenn ich das gewollt hätte, hätte ich ihm die Kinder entreißen können, ich hätte ihm die Erinnerungen nehmen können, ich hätte ihn töten können wenn ich das gewollt hätte. Aber ich habe nie auch nur einmal daran gedacht ihm die Zwillinge zu verwehren. Ich bin es langsam Leid, ich bemühe mich die ganze Zeit um ein gutes Verhältniss, aber er blockt alle Versuche ab. Da nützt kein Reden etwas.", stellte er fest.
Er schüttelte seinen Kopf, während er aufmerksam die Umgebung beobachtete.
Aber sein Entschluss stand fest. Hier war er wohl mehr als überflüssig.
Er machte sich riesige Sorgen um seine Kinder, aber er sah keine Visionen die ihm zeigten das sie leiden mussten- etwas was Jack doch beruhigte.

Ramona lief durch Amsterdam und sie passte auf Ephraim auf, und darauf das ihnen keine Jäger in die Queere kamen.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mo Nov 04, 2013 8:55 am

Abraham hörte Jack schweigend zu und dachte kurz nach.
"Wenn du willst, kann ich mich mal mit einschalten, damit es nicht aus dem Ruder läuft. Denn ich habe an Chloe gemerkt, dass sie dich genauso sehr liebt, wie Ephraim und ich denke, Samuel geht es nicht anders", meinte er.
"Vielleicht sollten wir das omrgen mal machen. Heute Nacht warten noch vier ungeduldige Kinder auf mich und Ramona und die Jäger wollen, dass wir sie finden, also erspart uns das ewiges Suchen. Sie wollten euch nur trennen", meinte er.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mo Nov 04, 2013 9:32 am

Jack schüttelte seinen Kopf, "Lass nur, dich wird er ebenfalls abblocken.", meinte er und er senkte den Blick.
"Er wird ahnen das du wegen mir kommst.", vermutete er und er schüttelte abermals seinen Kopf.
"Ich habe ihr die Erinnerungen genommen. Und ich denke ich mache das selbe bei mir.", meinte er, und Abrahams Worte versetzten ihm einen Stich im Herzen.
Er erinnerte sich zu gut an den Moment als Chloe ihn Papa nannte.
"Ich liebe meine Beiden über alles.", meinte er leise flüsternd, riss sich dann aber zusammen.
Abraham war glücklich mit seinen Kindern, und Jack wollte ihn nicht länger als nötig aufhalten.
Er nickte dann, "Ja, aber sie rechneten nicht damit das wir unterstützung bekomme."
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mo Nov 04, 2013 11:10 am

"Du weißt, dass ich selbst dichüberzeugen kann und noch kann er nicht mit seine Gabe verschwinden", meinte er.
Notfalls tauche ich ihn kopfüber n die Grachten", meinte er lächelnd. Weder müssen deine Kinder dich noch du auf deine Kinder verzichten, das verspreche ich dir. Und bis jetzt habe ich noch jedes Versprechen gehalten", sagte er.
"Ich glaube auch, dass sie nicht damit rechnen... Vieelleicht sollten wir dann von zwei Seiten kommen", schlug er vor.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mo Nov 04, 2013 5:18 pm

Jack schüttelte seinen Kopf. "Dann wird er sagen das er mich duldet, und dann permanent Vorwürfe äußern bis ich freiwillig gehe und dann heißt es nur ich hätte ja nicht gehen müssen.", stellte er fest. Ihm selbst war es ja egal, aber er wollte nicht das seine Kinder in den Zwist hineinzezogen wurden.
"Aber versuch ruhig dein Glück.", meinte er, da er wusste wie stur er selbst war und das Abraham ihn auch überreden konnte.
Dann nickte er. "In Ordnung.", meinte er da er dem Vorschlag zustimmte.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Di Nov 05, 2013 6:33 am

"Gut, dann bringen wir morgen mal Ordnung bei euch rein. Wasser gibt es in Amsterdam ja genug", meinte er belustigt.
"Ich vermute, dass sie sich vorn beim Friedhof verschanzt haben. Optimal für Fallen und keine Menschen geraten in Gefahr... Dann treffen wir uns da.
Sie werden auf dich fixiert sein.
Ich glaube, mit dem Überraschungsmoment, kann ich dein Kind befreien und dann hast du freie Schussbahn - du hast doch Waffen bei dir, oder? Sonst kann ich dir vier Dolche anbieten, zwei behalte ich selber. Ich hatte schnell noch ein paar eingesteckt, bevor wir los sind", verriet er.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Di Nov 05, 2013 7:25 am

Jack schüttelte seinen Kopf. "Es gibt Dinge, die schaffst nicht mal du.", meinte er, da er sich nicht vorstellen konnte das Abraham mit ihm reden konnte. Nicht über das Thema.
Dann sah Jack auf und er schüttelte seinen Kopf. "Meinen Dolch hat Ephraim, aber ich habe andere Möglichkeiten.", meinte er und er sah Abraham.
"Die kann ich dir auch beibringen.", schlug er vor und er sah zum Friedhof.
Dann nickte er, "Dann sieh mal zu das du weg kommst, während ich mich stelle.", meinten er.
Er vertraute Abraham 100 Prozend, weshalb er sich auf den Deal einlies.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Di Nov 05, 2013 8:09 am

"Du auch. Wäre schon erbärmlich, wenn gerade wir wegen Jägern drauf gehen", meinte er, bevor er einen Umweg machte.
Er kannte Tricks und Fallen der Jäger, so war es ihm ein leichtes, sie zu umgehen und nun stand er abwartend auf einen Baum, von dem aus er die Jäger sehen konnte und wartete auf den richtigen Augenblick.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Di Nov 05, 2013 9:58 am

"Mein Wunsch, ich möchte bitte nie durch Jäger sterben.", stellte er fest, und er lief los, als Abraham verschwunden war.
Er selbst lief unbewaffnet den Weg entlang.
Da erblickte er auch schon die Jäger, und Jack lief zielsicher zu ihnen hin, bereit loszulegen, wenn sie angriffen.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Di Nov 05, 2013 10:41 am

Abraham sah Jack und spannte sich an, bereit den richtigen Moment abzupassen. Offenbar legten es die Jäger auf einen offenen Kampf an - sie wurden auch immer leichtsinniger.
Der Vordere hielt siegessicher Chloe fest und redete.
Wo sind denn die Möchtegernjäger hervorgekrochen? Ich hole jetzt Chloe, sonst schlaf ich bei dem Geschwafel noch ein. Die Fallen sind entschärft, du hast dann also freie Bahn, meinte er und hatte Chloe, bevor der Jäger überhaupt bemerkte, was los war und seine Arme gebrochen waren.
Schlag sie nieder, ich lösch dann ihre Erinnerungen, meinte er und hielt das Mädchen fest. Er behielt Jack und die Umgebung im Auge, sollten die Jäger wider Erwarten doch gut sein.
Wir haben Chloe, es geht ihr gut, meinte er dann zu Ramona.

Ephraim war die ganze Zeit schweigend neben Ramona hergelaufen und sie näherten sich den Jägern immer mehr.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Di Nov 05, 2013 10:17 pm

Jack lenkte derweil die anderen Jäger ab, die ihn offenbar verwirren wollten.
Er lies sich zum Schein darauf ein, sie wussten ja nicht was er wusste.
Doch Jack sah es ähnlich wie Abraham, und als dieser loslegte, "borgte" er sich eine Armbrust indem er sie mittels Energiestrommanipulation zu sich holte.
"Vielleicht wollen sie uns ins Koma quatschen.", mutmaßte Jack amysiert und er war erleichtert als Abraham Chloe hatte.
Dann zog er eine Jägerin zu sich heran um von ihr zu trinken- den Kollegen der sie retten wollte verpasste Jack ein hyperaktives Verdauungssystem.
"Halt lieber den Atem an. Stinkbomben sind ein Witz dagegen.", meinte er zu ihm und hielt selbst den Atem an.
Er trank von der Lady ehe er ihrem Hirn einen Kurzschluss verpasste und ihre Erinnerungen löschte.
Der Jäger der... arge Verdauungsprobleme hatte... Jack hoffte einfach mal das es ihm eine Lehre war.

Chloe hatte derweil panische Angst und sie klammerte sich regelrecht an Abraham fest als dieser sie nahm.
Sie vergrub ihr Köpfchen in seinem Hemd und sie zitterte wie Espenlaub.
Ob Papa oder nicht das war ihr gerade vollends egal.
Chloe suchte Schutz bei ihrem Retter.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mi Nov 06, 2013 2:01 am

Abraham beobachtete das Schauspiel, wandte sich dann wieder Chloe zu.
"Du brauchst keine Angst mehr haben. Jack ist jetzt hier und wir gehen zu deinem Papa, der holt gerade deinen Bruder zurück. Und wenn ihr wieder zu Hause seid, machen wir es ganz besonders sicher, damit keiner mehr zu euch reinkommen kann", meinte er sanft zu Chloe und strich ihr sanftüber den Rücken.
"Du brauchst keine Angst mehr haben", meinte er zu ihr.
"Du hast mir doch vor kurzem deinen Zauber gezeigt. Verrätst du mir, was du noch alles schon hergezaubert hast?", fragte er sie lächelnd.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mi Nov 06, 2013 6:55 am

Jack machte die Jäger unschädlich und er teleportierte sich direkt neben Abraham und Chloe.

Chloe sah derweilen auf und sie schaute Abraham an.
Sie nickte und ihr Blick wurde fragend.
"Jack da?", fragte sie und sie sah sich suchend um.
Dann sah sie wieder zu Abraham.
"Blumen und Swan und Diamant.", erklärte sie ihm und sie sah ihn an.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mi Nov 06, 2013 7:30 am

"Ja, er kommt gleich her", meinte Abraham lächelnd.
Er hörte ihr genau zu.
"Da hast du ja schon richtig viel gezaubert. Ich bin richtig überrascht, wie gut du das schon kannst", fügte er hinzu undstrich ihr sanft über die Wange.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mi Nov 06, 2013 8:58 am

Jack kam tatsächlich nur wenige Augenblicke später, er hatte sich noch um die Jäger gekümmert.
Er sah wie Chloe an Abraham gekuschelt dalag und sie erzählte mit ihm.
Er lächelte leicht, Abraham konnte schon immer gut mit Kindern, und er schaffte es jeden auftauen zu lassen.
Chloe lachte derweil etwas, und berichtete voller Stolz was sie schon alles herbei gezaubert hatte.
"Ramona bekommt ernsthafte Konkurenz.", scherzte er und er vergrub seine Hände in seinen Taschen.
Natürlich hätte er am Liebsten seine Tochter in seine Arme genommen, doch mitlerweile ging er davon aus das Chloe ihn nicht mehr erkannte, er wusste nicht das Leah seine Hypnose gestoppt hatte.

Ramona lief derweil neben Ephraim her, als sie zu einer offenen Tür kamen.
Ramona hielt ihn zurück. "Keinen Schritt weiter.", ermahnte sie Ephraim per Gedanken.
Ramona bückte sich und sie hob einen Stein aufund warf in in den Eingang.
Das Ganze tat sie noch Dreimal, doch erst beim vierten Mal erzielte sie den gewünschten Effekt.
Eine Explossion riss die Türen aus den Angeln- und Ramona riss Ephraim zu Boden.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mi Nov 06, 2013 9:07 am

Hätten die den nicht aus sicherer Entfernung werfen sollen oder Ramo ihre Pflanzen nehmen sollen? xD
_______________
Abraham sah zu Jack. Siehst du, Chloe? Da ist er",meinte er lächelnd.
"Sie hat dich schon gesucht", meinte er und sah, wie Chloe ihr Händchen nach Jack ausstreckte.

Ephraim blieb stehen und sah ihr zu.
Der Lärm der Explosion war ohrenbetäubend und er wurde von Ramona zu Boden gezerrt.
"Woher wusstest du das?", fragte er sie, als das Dröhnen und der Tinnitus nachließ.
Er hatte gar nichts von der Falle bemerkt.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mi Nov 06, 2013 9:34 am

Sie hat aus sicherer Entfernung geworfen, und ihre Pflanzen waren ihr ein wenig zu schade.XD
____________________________________________________

Jack sah seinen Kumpel ernst an, "Sie erkennt mich nicht mehr.", meinte er zu ihm und er nahm seine Hände aus den Taschen.
"Kann ich dich...", begann er als er hörte was Abraham zu Chloe sagte und als er sah was Chloe tat, musste er eine Träne wegblinzeln.
Vorsichtig nahm er sie in seine Arme und strich ihr über den Kopf.
"Ich liebe dich Chloe, ich liebe dich.", flüsterte er seiner Tochter leise zu.
Doch bei ihr zu bleiben, das Versprechen konnte er nicht geben, das lag nicht in seiner Hand.

Ramona öffnete ihre Augen als der Qualm sich verzogen hatte.
"Ich bin eine Jägerin die Jäger jagt. Ich wäre sehr enttäuscht gewesen wenn hier nichts gewesen wäre.", gab sie zu.
"Ich könnte uns zwar reinteleportieren, aber ich vermute das sie weitere Fallen aufgestellt haben, daher möchte ich mich von außen vorarbeiten.", erklärte sie ihm ihr vorgehen.
Sie konnte ihn ja verstehen, aber blindlings drauf los rennen brachte niemandem etwas, am allerwenigsten Samuel.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mi Nov 06, 2013 9:59 am

"Dann machen wir uns langsam auf den Rückweg", meinte er nach einer Weile.
Braucht ihr Hilfe?, fragte er Ramona derweilen, da diese sich noch nicht gemeldet hatten.

Ephraim nickte nur leicht und folgte ihr vorsichtig. Hauptsache sie fanden Samuel und es ging ihm gut. Er machte sich große Sorgen um seinen Sohn, denn als solchen sah er ihn schon lange an. Nicht als Jacks, sondern seinen Sohn.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mi Nov 06, 2013 10:13 am

Jack genoss den Augenblick der Ruhe und seine Gedanken waren ganz bei Chloe etwas was auch Abraham mitbekommen dürfte. Schließlich sah er auf und er nickte.
"Ist gut. Sag mal kann ich dich, oder besser gesagt euch um einen Gefallen bitten. Ich würde dir auch jeden Monat etwas überweisen.", meinte Jack da dies für ihn ein allerletzter ausweg war. Und Abraham vertraute er sein Leben an.

Ramona bekam derweil Ephraims Gedanken mit und sie schüttelte unmerklich den Kopf.
Wie konnte man so dämlich sein.
Psychologie mochte hier versagt haben, aber es gab eins gegen das Ephraim sich nicht wehren konnte.
Die Wissenschaft.
"Wie stellst du dir eure Zukunft vor?", begann sie daher ein Gespräch mit ihm und sie schickte Abraham eine Antwort.
"Ich komme schon klar.", meinte sie nur, da sie sich Ephraim vorknöpfen wollte.
Ephraim kam allein nicht klar und Jack brauchte seine Kinder.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Mi Nov 06, 2013 10:58 pm

Abraham sah ihn kurz an.
"Frag mich jetzt bitte nicht, ob ich deine Kinder nehme. Ich passe gern hin und wieder auf sie auf, aber es sind deine Kinder. Abgesehen davon warten schon vier auf uns. Wir bekommen das schon auf die Reihe, glaub mir", meinte er zu ihm.

Ephraim sah sie an.
"Wie soll ich sie mir denn deiner Meinung nach vorstellen?", entgegnete er. Er stellte sie sich ganz nicht düster und schrecklich und einsam vor, wie es wohl von ihm erwartet wurde. Er war glücklich mit den Kindern u d sie mit ihm - was war daran bitteschön verkehrt?
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten