Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnbereich

Seite 3 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Okt 27, 2013 11:44 am

(Kommen vom Marktplatz)

Theoretisch muss Ephraim nicht mal schlafen damit Jack den umbringen kann. ^^°
Als Mensch, wäre der ein Snack für Zwischendurch gewesen, und jetzt- Ephraim weis schon das er nen erfahrenen Jäger als Schöpfer hat. ^^°
______________________________________________

Jack war froh das Ephraim es genau so sah wie er. denn auf für ihn war diese Nacht alles andere als Leicht gewesen.
Die Verwandlung und die ersten Trainingseinheiten hatten sehr an Jacks Kräften gezehrt, und er wollte sich zugegeben nur noch hinlegen und schlafen.
So war er mit Ephraim zurück zum Stadthaus gegangen, wo er sich gewohnheitsmäßig auf das Sofa setzte.

Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Shylock am So Okt 27, 2013 11:50 am

Ephraim sah kurz zu Jack.
"Wir sollten heute wohl besser Plätze tauschen. Ich weiß, dass man nicht einfach völlig starr liegt", meinte er, denn er war auch schon als Mensch davon geweckt worden, wenn die Zwillinge sich zu sehr an ihn gekuschelt hatten, als sie die erst Wochen wieder Vampire gewesen waren.
Er sah mit einem leichten Lächeln zu den Beiden. Samuel murmelte kurz vor sich hin und legte sich anders hin.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Okt 27, 2013 12:02 pm

Jack zog eine Braue nach oben als er das hörte. Er sah ebenfalls Lächelnd zu seinen Kindern, und wie um Ephraim zu bestätigen legte sich Samuel anders hin.
Jetzt habe ich etwas dazu gelernt. Ich ging bislang davon aus das wir in eine Art totenstarre verfallen. Rebecca hat mir das zumindest einmal gesagt., gab Jack verblüfft zu und er sah zu den Zweien. Kurz erlaubte er es sich an die Mutter der Beiden zu denken, Rebecca die ihre Kinder niemals kennenlernen würde.
Und ihre Zwillinge, die ihre Mutter niemals kennenlernen würden.
In Ordnung, dann tauschen wir., meinte er zustimmend.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Shylock am So Okt 27, 2013 12:31 pm

"Die Beiden tun es zumindest", entgegnete Ephraim und er ging nun stattdessen zum Sofa und legte sich hin.
Wider Erwarten schlief er schon sehr schnell ein - genauer genommen nur wenige Minuten nachdem er sich hingelegt hatte.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Okt 27, 2013 12:56 pm

Jack erging es da nicht anders. Die Verwandlung hatte an seinen Kräften gezehrt, und im Gegensazu zu Ephraim hatte er kein Blut zu sich genommen.
Doch Jack kam gut und gerne zwei bis drei Nächte ohne Blut aus, ohne Wahnsinnig zu werden.
Doch er würde Ephraim die Hölle heiß machen sollte dieser auf die Idee kommen es ihm gleich zu tun.
Jack sah zu seinen Kindern, und er lies es sich nicht nehmen den Beiden kurz über die Köpfe zu streicheln, und als Belohnung umklammerte Chloe seine Finger und brabbelte etwas.
Jack lächelte, und noch mehr als Chloe sich plötzlich umdrehte und an ihn kuschelte.
Sie schnupperte kurz und murmelte dann ein, "Papa swei, wo Papa eins?"
Jack hörte das und er lächelte.
"Das erkläre ich dir morgen, schlaf jetzt.", meinte er sanft zu ihr und er strich ihr über die Wange.
Samuel schlief derweilen tief und fest.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am So Okt 27, 2013 7:30 pm

Gut, damit Jack es ihr erklären kann und Ephraim nicht gleich mit den Zwillingen abhaut, hat er das mal nichte gehört xD
___________
Ephraim schlief - logischerweise - den Tag durch und wachte etwa eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang auf und musste erstmal kurz seine Gedanken sortieren - warum er hier auf dem Sofa war und warum es bereits Nacht war.
Er setzte sich auf und sah zu Jack oder eher wollte er zu den Zwillingen schauen, doch die verdeckte dieser.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am So Okt 27, 2013 8:43 pm

Och irgendwann hört ers so oder so. ^^ Ich hab Jacks Vaterrolle damals nur geopfert weil ich davon ausging das eure Charas von Melburne nach Rom reisen wollen um sich zu organisieren und so, damals als sie Menschen wurden. Aber da das nie stattfand kriegt Jack die Vaterrolle wieder. Warum soll Jack für etwas leiden was nie stattfand?
____________________________________________________________________

Jack wurde, dank der Visionen gleich nach Sonnenuntergang wach, und natürlich waren auch seine Zwillinge putzmunter.
Er schlug seine Augen auf und schaute direkt in Chloes große Kulleraugen.
"Guten Abend Chloe.", grüßte er seine Kleine und strich ihr sanft über die Wange und er setzte sich auf.
"Abend.", grüßte das Mädchen und auch Samuel wurde wach.
Auch ihm strich Jack sanft über die Wange und Samuel guggte sich um.
"Wo Papa?", fragte er, da er Chloes Gedankengänge noch nicht nachvollzog.
"Guten Abend.", begrüßte er seinen Sohn und er strich auch ihm sanft über den Kopf.
__________________________________________________________

So Erklärung tipp ich nachher. ^^
Deine Posts kommen aber auch immer zeitiger. O.o
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Okt 28, 2013 2:27 am

Mein Wecker klingelt zwei mal und vorm ersten Mal hab ich geträumt, dass der schonmal geklingelt hat -.- Hab es erst später bemerkt -.-
__________________
Ephraim hörte sie Beiden und lächte.
Er erhob sich und lief zu dem Bett.
"Guten Abend, ihr Beiden", meinte er lächelnd zu den Beiden.
"Habt ihr gut geschlafen?"
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mo Okt 28, 2013 6:42 am

Oh na das ist auch ganz herrlich. ^^*
_____________________________________

Jack hörte wie Ephraim herein kam während er mit seinen Zwillingen spielte und sie auskitzelte.
Chloe guggte zu ihrem Papa 1 und dann zu ihrem Papa 2 und riss ihre Augen auf.
"Papa 1 anders! Papa wie du!", stellte sie verblüfft fest was Jack leise lachen lies.
"Ja das hast du gut erkannt, Papa ist jetzt wie ich, und wie du und Samuel.", verriet er seiner Kleinen und er nahm sie hoch.
Chloe streckte sich nach Ephraim aus und sie sah Jack an.
Jack sah Ephraim an, "Wenn du mir vertraust kannst du Chloe streicheln ohne sie zu verletzen. Du weist das ich nie etwas tun würde was sie verletzen könnte. Aber du muss mich machen lassen.", meinte er über die telepatische Verbindung zu ihm.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Okt 28, 2013 7:08 am

"Papa eins? Numerierst du uns nun schon durch, Chloe?", fragte Ephraim leicht lächelnd und hörte ihrer Feststellung zu.
Auch Samuel sah seinen Papa überrascht an, strahlte dann aber.
"Wir wie Papa", freute er sich.
Shylock nickte Jack leicht zu.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mo Okt 28, 2013 11:24 am

Chloe lachte fröhlich und sie klatschte in ihre Hände. "Ja!", sagte sie lachend und sie sah ihren Papa 1 an.
Jack sah zu seiner Tochter, und er kitzelte sie und stupste ihr sachte gegen die Nasenspitze, was das Mädchen vergnügt lachen lies.
Das kam allein von Chloe, ich habe damit nichts zu tun. Geborene Vampirkinder besitzen einen natürlichen Schutz gegen diese Gedankenverbinden, da ihre Gehirne ansonsten überlastet werden und sie schaden nehmen. So wie du lernen musst diese Verbindung zu blockieren können Chloe und Samuel lernen diese Blockade zu lösen., erklärte er Ephraim durch die Verbindung und er hoffte das er verstand das er sagen wollte das Chloe von nichts wusste, und er lies seine Augen wieder schwarz werden.
Nun sah Jack die Energieströme und er hob eine Hand, um seine Energie mit der von Ephraim zu verbinden.
"Bleib ganz locker und lass dich von mir führen.", meinte er zu ihm und über die Energieströme lenkte er nun Ephraims Hand und lies diese Chloe streicheln.
Diese sah natürlich nicht die Energieströme, sie genoss einfach nur die Berührungen ihres Papas und sie schenkte ihm ein strahlendes Lächeln als Jack Ephraims hand über Chloes Kopf und Wangen streicheln lies.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Okt 28, 2013 12:07 pm

Hey, der macht Samuel nach ... vor... wie auch immer xD
_________________
Ephraim ließ locker und sah, wie sein Arm und seine Hand sich bewegte und wusste, dass Jack das machte - schon allein, weil dessen Augen wieder schwarz waren.
Er lächelte Chloe an, als si strahlte.
Viel machen können wir da sowieso nicht, stellte er fest, auch wenn es eine Lüge wäre, zu behaupten, dass es ihn kalt ließ, aber letztlich fühlte er sich nunmal als Vater und dagegen konnte und wollte er nichts tun.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mo Okt 28, 2013 12:52 pm

Hehe, ja. ^^ Aber das fiel mir jetzt mal ein, weil mir eingefallen ist, das wenn die Draculiner sind, das die dann die Energieströme manipulieren können, und Jack so, wenn er das will, Ephraim kontrollieren kann. Er kann ja Ephraim das auch beibringen, weil alles was jetzt mit Energiestrommanipulation zu tun hat können er und Vanni ja auch lernen. ^^
________________________________________________

Jack beobachtete genau was er tat, und wie Chloe reagierte, und das fröhliche Lachen verriet ihm das sie ihren Spass hatte.
Jack lies Ephraim Chloe auskitzeln, er wollte das es so normal wie möglich zwischen den Beiden zuging.
"Ich glaube der Sewardnachwuchs bleibt euch erspart.", meinte er an Abraham gewandt, denn, zumindest sah Jack das so, funktionierte es so ganz gut.
Ephraim musste auf die Beiden nicht verzichten- und Jack behielt- wortwörtlich- die Kontrolle über die Situation.
Zumindest so lange bis Ephraim selbst soweit war.
Jack hörte diese Aussage- aber er war einfach lange genug Psychologe um herauszuhören wann jemand log oder etwas herunterspielte.
"Wie wäre es wenn du mich als Verbündeten siehst, und nicht als Gegner?", schlug er vor, da er das dumpfe Gefühl hatte Ephraim sah in ihm genau das.
"Wir wollen Beide das Selbe, das es den Beiden gut geht und ihnen nichts passiert.", meinte er daher, und ging in die offensive. Zumal sie nun Beide zu dem selben Clan gehörten.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Okt 29, 2013 2:00 am

Zickenkrieg xD
_________________
Ephaim sah, wie Chloe ihren Spaß hatte und lächelte sie an.
Was glaubst du, was ich versuche, seit du plötzlich wieder vor der Tür standest. Verstand und Gefühle arbeiten nun einmal selten zusammeni, entgegnete er zu Jack und er meinte es ehrlich. Er versuchte, es sich einzureden, aber es war nuneinmal schlichtweg so, dass er das Gefühl hatte, dass Jack ihm die Kinder hatte und dagegen konnte er nichts tun. Genau deshalb hatte er sich die ersten zwei Wochen von den Beiden ziemlich distanziert und nun, wo er sich auf die Beiden eingelassen hatte und ihr Vater war, stand Jack plötzlich vor der Tür. Er konnte ihm nicht verbieten, die Kinder zu sehen, aber es stimmte ihn auch nicht gerade fröhlich. Er konnte dagegen nun einmal nicht viel tun. Jedem Vater gänge es so und er war sich sicher, dass Jack auch nur deshalb nicht mit den Beiden verschwand, weil diese an ihm hingen.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Di Okt 29, 2013 6:58 am

Da kennt die phdb Jack aber schlecht. ^^*
________________________

Jack hörte den Gedankengängen zu und er seufzte. Konnte Ephraim sich bitte einmal entscheiden was er wollte?
Jack hatte damals einen glatten Bruch machen wollen, eine Unterschrift von Ephraim und er wäre gegangen. Aber nein Ephraim hatte nicht bessers zu tun als ihm die Meinung zu sagen und mit seinen Worten zu fordern das er hier blieb.
Jack hatte sich darauf eingelassen und nun das?
Würde er nicht an seinen Zwillingen hängen und müsste Ephraim nicht ausgebildet werden würde ernjetzt gehen.
Er war es Leid sich ständig für andere den Hintern aufzureißen, ständig für alle dazu sein und sich selbst zurück zu stecken und doch nicht anders als Vorwürfe zu bekommen.
Doch Jack nahm sich fest vor zu gehen sobald die Drei soweit waren.
Dann würde er niemandem mehr im Weg stehen.
Aber bis dahin mussten sie irgendwie klar kommen.
"Ich habe mir das alles weder ausgesucht noch gewünscht.", meinte er nur über die Verbindung.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Okt 29, 2013 11:22 am

Das spielt keine Rolle. Gänge es dannach, was ich mir ausgesucht und gewünscht habe, säße ich mit Leah und Jessica in meinem Haus und würde meinen Kontor führen. Nein, eigentlich wäre ich Kaufmann. Es ist aber nuneinmal nicht so gelaufen und nun fang nicht an, dass du nichts dafür kannst, denn als richtiger Vater wärst du nie fortgegangen. Ich weiß ganz genau, wie es ist, doch ich habe meine Tochter damals nicht einfach bei jemand anderen gelassen und glaub mir, ich habe mich bis heute nicht von meiner Trauer befreit. Weder die um Leah noch die um Jessica. Ich habe dich damals nicht gebeten zu bleiben, weil ich es wollte, sondern weil Chloe es wollte und es sie nur traurig gemacht hätte und sie nach dir hätte suchen wollen. Das sind nun einmal die Tatsachen und ich rede sie sicher nicht schön. Du wirst damit leben müssen, ob du willst oder nicht", stellte er klar, meinte er, doch ließ Chloe nichts von seinen Gedanken anmerken, sondern sah sie glücklich an.
"Und was machen wir jetzt mit euch Beiden. Erst essen oder erst baden?", fragte er sie lächelnd.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Mi Okt 30, 2013 1:10 pm

Jack hörte das- und er lies die Verbindung zu Ephraim fallen.
Was Ephraim gesagt hatte war zu viel für ihn.
Er war es Leid, und es reichte ihm nun entgültig. Er tat alles für ihn und bekam nichts als Vorwürfe zurück.
"Weist du was? Ich bin es Leid, ich bin es verdammt noch mal Leid! Ich reiße mir ständig für euch den Hintern auf, und ich habe nie um eine Gegenleistung gebeten. Ich gab dir einen Unterschlupf und eine Arbeit obwohl ich dich genau so gut vor die Tür setzen konnte. Ich habe dich hier her gebracht obwohl ich dich genau so gut in London hätte lassen können. Und ich habe dich verwandelt, obwohl ich dich hätte sterben lassen können. Aber das muss ich mir nicht länger anhören. Ich liebe meine Kinder, aber so ist ein Bündniss nicht möglich. Und weil ich die Beiden liebe gebe ich sie frei. Du hast es eben selbst gesagt, dir wäre es lieber ich verschwinde. Und weist du was, den Gefallen tue ich dir nur zu gerne. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben dir den Einstieg leichter zu machen, aber wer nicht will der hat schon!",
stellte er fest, und er nahm seine Tochter in seine Arme.
Er gab ihr einen sanften Kuss auf die Stirn, und flüsterte ihr ein, "Ich hab dich lieb.", zu und er fing dann an sie zu hypnotisieren.
Er hatte als Jäger gelernt Gedächtnisse zu verändern, und so sorgte er dafür das seine Tochter ihm vergas.
Selbiges tat er auch bei seinem Sohn, und es zerriss ihm das Herz. Aber er wollte nicht das seine Kinder irgendwann in diesen Konflikt hinein gezogen wurden.
"Jetzt hast du was du willst. Chloe und Samuel erinnern sich nicht mehr an mich. Und das tue ich nur für sie. Vielleicht bin ich ein schlechter Vater, aber ich liebe meine Kinder. Doch ich möchte nicht das sie irgendwann unter unseren Differenzen leiden müssen.",
meinte er, und vor Ephraims Augen zerfiel er zu Staub.
...
Was Jack allerdings nicht ahnen konnte- Chloe und Samuel wurden vor der Hypnose geschützt... ihre leibliche Mutter hatte ihre Hände im Spiel... ungesehen von Ephraim oder Jack.
___________________________________________________

Irgendwie hab ich jetzt im Kopfkino wie Rebecca und Leah zusammenstehen und über die Vollpfosten ablästern... und Rosanne reiht sich gleich mit ein. XD
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Okt 31, 2013 2:38 am

Mich würde es nicht wundern xD Die haben es einfach nicht drauf xD
_________________
Ephraim sah zu Jack und er sagte nichts. Es war wohl kaum sein Problem, dass Jack die Wahrheit nicht ertrug. Fakt ist, dass er weggegangen und nicht wiedergekommen war und Fakt ist auch, dass er sich nuneinmal sich als der Vater sah - denn nicht das Blut bestimmte, wer der Vater ist - und ein Vater teilte seine Kinder nicht gern, vor allem, wenn es auch noch der leibliche Vater, der sich als unfähig bewiesen hat. Nein, die Beiden waren alles für ihn und er teilte sie nicht einfach. Jack tt, als hätte er das Unglück für sich gepachtet. Ephraim hätte sich gefreut, wenn sein Leben so einfach gewesen wäre. Er musste schon schlimeres wegstecken, aber es bestätigte nur seine Theorie, dass die Juden sich ducken mussten, weil die Christen nicht verkrafteten und gleich den Kopf verloren. Nun, da sich die Beiden nicht mehr erinnerten, war es sicher besser, wenn Jack weg war. Er war ohne ihn gut klar gekommen. Er würde eine andere Bleibe suchen, dann konnte Jack sein Haus wiederhaben. Er hatte gedacht, es wäre ein Freundschaftsdienst, dass er ihm Arbeit und Unterkunft gewährt hatte, zumal er ihm ohne eine Gegenleistung das Sanatorium schenkte, was er auch für gut 200 000 Pfund hätte verkaufen können. Aber auf Jacks Mitleid konnte er verzichten. Er wollte keins und er hatte auch keins für Jack übrig. Entweder man tut etwas aus Freundschaft oder aus Pflicht, aber nicht aus Mitgefühl, sowie man einem Bettler einen Penny hinwirft.
"Wir werden eine schöne Wohnung finden, wo es ruhig ist und uns keiner etwas tun kann", meinte er sanft zu den Beiden und strich ihnen vorsichtig über die Wange. Er hatte immer alles allein und aus eigener Kraft geschafft - warum sollte es nun anders sein?
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Do Okt 31, 2013 3:01 am

Chloe sah zu ihrem Papa doch sie wirkte traurig.
Da konnte nicht einmal Papa 1 streicheleinheiten helfen.
Jack war weg, dabei hatte sie Jack genau so lieb wie Papa!
Chloe kuschelte sich an ihren Papa.
__________________________________

Sry für die Kürze, Film geht glei los. ^^
Hab ne Idee. Ephraim kann ja in Amsterdam mit den Kindern angegriffen werden und Ramona springt ein weil Jack ihr den Auftrag gibt ein Auge auf die Zwei zu haben, und sie geigt ihm die Meinung und Leah springt ihr dann bei. ^^ Fiel mir ebend ein. ^^
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Okt 31, 2013 7:39 am

Shylock strich Chloe sanft über den Kopf. Warum war sie traurig? Hatte Jack nicht gesagt, sie würden sich nicht an ihn erinnern? Das war ja ganz große Klasse...
Samuel beugte sich zu Chloe und tätschelte ihren Arm.
"Nicht traurig", meinte Samuel tröstend.
"Dein Bruder hat Recht. Soll ich euch vielleicht Blut holen und das Brot. Das esst ihr zwei doch immer so gerne", sagte er lächelnd. Die beide tunkten gerne ihr Brot in das Blut und aßen es.
"Morgen such wir ein neues Haus. Vielleicht in einem Wald? Da finden uns keine bösen Leute und da sind ganz viele Tiere", meinte er lächelnd zu den Beiden.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Do Okt 31, 2013 9:50 am

Jack: o.o das hab ich jetzt nicht gelesen... Brot in Blut eintunken???

Was sagst du zu meiner Idee?
___________________________________________________
Chloe sah ihren Bruder an und schüttelte dann ihren Kopf.
"Saubern will", stellte sie klar und sie an ihren Bruder an.
Dann sah sie ihren Papa an und sie schüttelte ihren Kopf. "Hier bleiben!" stellte sie klar und sie sah Samuel an, ehe sie sich einkuschelte. Hier roch alles nach Jack.
Sie wollte zu ihm!
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Okt 31, 2013 11:40 am

Ephraim seufzte.
"Du darfst nicht zaubern, sonst kommen die bösen Leute wieder", erklärte er ihr und strich ihr sanft über den Kopf.
"Weißt du, was w8ir machen? Du darfst zaubern, aber nur kleine Sachen und nichts was lebt. Aber ein Ball oder eine Blume oder so etwas sind in Ordnung. Kannst du damit leben, Chloe?", fragte er sie und gab ihr einen sanften Kuss auf die Stirn.
____________________
Dann wird der völlig depri ._.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Do Okt 31, 2013 11:53 am

Dann kommt er vielleicht mal zur Einsicht und von seinem hohen Ross runter. Razz
_____________________________________________________

Chloe sah ihn an, und sie klammerte ihre Fingerchen in Ephraims Hemd. Jack sollte wieder kommen. Er war lieb und sie hatte ihn auch sehr lieb, genau so wie Papa.
Sie schloss ihre Augen und vergrub ihr Köpfchen, vielleicht war Papa 2 wieder da wenn sie morgen wieder aufwachte.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Okt 31, 2013 12:02 pm

Hey, das ist maximal ein PonyxD Der ist halt ein Klammeraffe xD
_______________
Ephraim strich ihr sanft über den Kopf.
"Sei nicht traurig. Irgendwann wirdst du ihn vergessen. Wir Drei sind doch auch ein tolles Team und wir bringen ganz sicher dein zauberhaftes Lachen in dein Gesicht zurück, meinte er sanft.
-----------------
Ich glaub, der geht so in paar Tagen selbst in die Spur, weil Chloe die ganze Zeitniedergeschlagen ist xD
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Jack Seward am Do Okt 31, 2013 12:18 pm

Na dann viel Spass beim Suchen. XD
Aber wenn Ephraim angegriffen wird, wird ihm vlt mal klar das es klüger wäre sich mit Jack zusammen zu tun anstatt es sich permanent mit ihm zu verscherzen.
Oder, ich bin ganz fies, und lass die Zwillinge mal entführen- dann muss Ephraim einsehen das er alleine nicht weit kommt. ^^
____________________________________________________

Chloe guggte ihren Papa hellauf entsetzt an.
"Nicht vergessen! Niemals", fuhr sie ihren Papa an, und sie pfefferte einen Gegenstand weg, der gerade neben ihr lag.
Sie "riss" sich von ihrem Bruder und ihrem Papa los, und krabbelte zum Kissen um sich darin einzukuscheln.
Hier roch es so gut nach Jack!
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Dracula am Fr Nov 01, 2013 6:18 am

Ephraim sah seufzend u Chloe. Das hat Jack ja toll hinbekommen. Wenn er sagt, er löscht das Gedächtnis der Beiden, dann soll er das auch gefälligst tun.
"Chloe, Jack ist nuneinmal gegangen und wenn du immer an ihn denkst, dann bist du nur immer traurig und das will ich nicht. Es mancht mich auch immer ganz traurig, wenn du traurig bist", meinteer sanft.
_________________
Auf Shylocks Einsicht würde ich nicht bauen ^^°
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Wohnbereich

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten