Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Falkenburg

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Falkenburg Empty Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Apr 17, 2011 3:06 am

Falkenburg Anthon11

KOMMEN VOM HORTUS (VI)

Antony öffnete die Augen und sah sich verwirrt um.
Neben ihm lag Laila bewusstlos auf dem Boden.
Besorgt ging er zu ihr.
"Laila? Ist alles in Ordnung?", fragte er sie und schüttelte sie sanft.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Apr 17, 2011 3:57 am

Laila blinzelte und sah sich verwundert um.
"Wo sind wir?", fragte sie leise und sah Antony fragend an, obwohl ihr Verstand ihr sagte, dass er das wohl genauso wenig wusste wie sie. Dann bemerkte sie einen weißen Zettel, auf dem Antonys und ihr Name stand neben Antony. Sie deutete darauf.
"Lies bitte vor", bat sie ihn leise.
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Apr 17, 2011 6:16 am

Antony hatte den Brief noch gar nicht bemerkt, nahm ihn dann aber, öffnete ihn und begaan vorzu lesen:
"Liebste Laila, lieber Antony,

ihr fagt euch sicher, was geschehen ist. Es tut mir Leid, es euch so erklären zu müssen, doch ich hätte es nicht sagen können, wenn ich in eure Augen hätte sehen müssen.
Ich habe den Magier darum gebeten, euch in eine andere Welt zu schicken. Ich möchte, dass ihr beide gemeinsam glücklich werdet. Ich und Laila sind einfach zu verschieden, um wirklich glücklich werden zu können. Doch ihr beiden, ihr habt so viel gemeinsam, doch könnte ich es nicht ertragen, euch zusammenzubringen und euch dann dabei zuzusehen, wie ihr euch liebt.
Deshalb habe ich nach diesem Mittel gegriffen.
Ich wünsche euch beiden, dass ihr ein glückliches Leben führt.

Percy"

Antony konnte nicht wirklich glauben, was da stand! Das war eindeutig nicht Percys Art. Es musste eine Erklärung dafür geben...
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Apr 17, 2011 6:42 am

Laila hörte fassungslos zu. Das konnte nicht sein!
Nein, das durfte nicht sein! Sie waren doch vorhin im Garten zu glücklich gewesen! Sie wollten doch jetzt einfach nur noch miteinander glücklich sein!
Ja, es war nobel von ihm, dass er sie lieber Antony überlassen wollte, aber hatte er vielleicht auch schonmal daran gedacht, dass sie da auch noch ein wörtchen mitzureden hatte?
Fassungs- und sprachlos schüttelte sie immer wieder den Kopf. Das konnte einfach nicht wahr sein!
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Apr 17, 2011 8:23 am

Falkenburg Anthon11

"Zuerst sollten wir versuchen, hier rauszukommen und dann Percy suchen. Dass passt nicht zu ihm. Ich glaube nicht, dass er das war", meinte Antony nach einiger Zeit des Schweigens.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Apr 17, 2011 9:20 am

Laila nickte und erhob sich.
"Ich denke, du hast Recht. Das hört sich nach einem guten Plan an. Ich kann auch nicht glauben, dass er das geschrieben hat. Ich meine, vorhin im Garten noch-"
Sie brach ab und schüttelte den Kopf.
Dann dachte sie kurz nach, setzte sich wiede rund schrieb sich im Kopf Schreibzeug her. So versuchte sie, dann, sie beide zurück zuschreiben, doch als sie mit Vorlesen fertig war, ging das Papier in Flamen auf und sie beide saßen immernoch da.
"Ich kann uns nicht wegschreiben", stellte sie fassungslos fest, als sie wieder aufgestanden war.
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Apr 17, 2011 9:47 am

"Dann müssen wir einen anderen Weg suchen", meinte Antony und lgte ihr ermutigend eine Hand auf die Schulter..
Es gibt sicher irgendwo ein Schlupfloch", fügte er überzeugt hinzu.
"Zuerst sollten wir vielleicht herausfinden, wo wir sind", schlug Antony vor.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Apr 17, 2011 10:36 am

Laila sah zu Antony und lächelte leicht.
"Ja, wir finden sicher ein Schlupfloch", antwortete sie leise und nickte.
Bei seinem Vorschlag nickte sie wieder und steuerte eine Tür an. Im ersten Moment wich sie zurück vor dem Sonnenlicht, doch dann erkannte sie, dass es ihr mal wieder nichts tat. Aber es blendete.
Nur langsam konnte sie raus und sah, dass sie in einem alten Forsthaus gelandet waren.
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Apr 18, 2011 3:25 am

Falkenburg Anthon11

Antony folgte Laila nach draußen. Er hob kurz die Hand vor die Augen, damit diese sich allmählich an das Licht gewöhnten.
Dann sah er sich um. Um sie herum war einfach nur Wald und das scheinbar sehrweitflächig, denn er roch nur die Bäume, das Laub und Tiere. Ganz schwach nahm er auch den Geruch von Menschen wahr, die wohl hier gewesen waren, doch das ist schon einige Tage her und wahrscheinlich hatte es geregnet. Es wäre aussichtslos, zu versuchen, dieser Spur zu folgen.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Apr 18, 2011 3:40 am

Laila wandte sich zu ihm um.
"Ist dir irgendeine Richtung besonders sympathisch oder sollen wir einfach mal auf gut Glück drauf los laufen?", fragte sie ihn
___
Wir brauchen i-einen "Beweis", sonst bekommen die das nie gebacken XD
Hast du eine Idee?
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Apr 18, 2011 3:57 am

Hmm... Ich wollte Anthony ja immer einen Einblick in die mögliche Zukunft haben lassen. Vllt. kann man da was machen? Oder er kann eben zusätzlich noch bruchstückhaft Teile aus der Vergangenheit sehen und somit kriegen die was raus ^^
_____________________________________________
"Die Bäume sehen stabil aus... vielleicht sieht man von oben ein dorf oder eine Stadt", überlegte er.
"Ich werde einmal nachsehen", schlug er vor.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Apr 18, 2011 4:24 am

Ok, dann mach^^
___
Laila sah hoch und zog die Augenbrauen hoch.
"Ich hab meine halbe Kindheit auf Bäumen verbracht. Den Baum da würde ich an deiner Stelle nicht nehmen, da sind Borkenkäfer drin, da rutschst du zu leicht ab."
Sie sach kurz zwischen den Bäumen umher und ging dann zu einer alten Eiche.
"Hier, da findest du besser halt - oder du lässt mich klettern."
Sie wusste, dass Percy niemals zugelassen hätte, dass sie kletterte und sie befürchtete eine solche Meinung auch bei Antony. Naja, war eben die Erziehung.
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Apr 18, 2011 9:37 am

Falkenburg Anthon11

Antony dachte kurz nach.
"Du hast offensichtlich mehr Erfahrung damit, auf Bäume zu klettern", stellte er fest.
"Aber sei vorsichtig", bat er sie.
_________________________________
ich habe aber keine Ahnung WAS die herausfinden sollen xD Ich bin zu müde zum denken xD
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Apr 18, 2011 9:51 am

Er kann ja sehen, was ich mal geschrieben hab, dass Laila irgendwie weg ist wegen was weiß ich und Percy sich nicht um ihr Verschwinden gekümmert hat und auch nicht um sie trauert oder so - Antony dagegen eben nie von ihr losgekommen ist.
Und Vergangenheit könnte er sehen, wie Percy Lestat einen Zettel gibt, mit diesen Anweisungen oder so.
___
Laila lächelte ihn kurz an.
"Glaub mir, ein gebrochener Arm reicht mir, das Geräusch werde ich niemals vergessen."
Sie schauderte kurz, dann raffte sie ihren Rock - und der war eben DOCH unpraktisch! - und kletterte dann schnell und geschickt den stammhoch zu einem Ast und von dort an weiter, bis sie oben auf einem Ast saß und sich neugierig umsah.
"Ja, da vorne ist eine Stadt oder ein Dorf, jedenfalls eine Siedlung", rief sie runter und suchte nach einem Punkt an dem sie das ausmachen konnte.
"Da lang", sagte sie dann, als sie wieder unten war.
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Apr 19, 2011 3:37 am

Kapier ich nicht xD Bin denkunfähig xDMehr als was seichtes krieg ich gerade nicht zusammen xD
_____________________________________________
Falkenburg Anthon11

Antony stand so, dass er sie notfalls auffangen konnte, würde sie abrutschen.
"Gut, meinte er, als sie wieder unten war.
"Hoffen wir, dass sich da ein paar Hinweise finden", meinte er ehrlich.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Apr 19, 2011 4:34 am

*seufz* Dann mach ich das eben...
___
"Hoffen wir es", murmelte Laila leise.
Sie waren bald in der Stadt und als sie langsam durch die Gassen ging, hielt plötzlich eine junge frau Laila fest. Sie starrte sie an, als hätte sie einen Geist gesehen.
"Ich weiß wonach Sie suchen", meinte sie Frau leise.
"Ich kann euch helfen, auch wenn es euch nicht gefallen wird", fuhr sie fort und führte die beiden in eine Kammer in einem Haus an der Straße. Dann stellte sie ein Blech vor den Beiden ab und goss Wasser hinein, sodass es überall bedeckt war nund sie ihre Spiegelbilder betrachten konnten.
"Ein Spiegel ist immer ein Symbol: Im Spiegelbild sieht man die Wahrheit. Ihr seht vielleicht nicht unbedingt beide das Gleiche, aber ihr sehr die Wahrheit."
Die Frau setzte sich wieder.
"Und nun denkt an euren Freund...Percy..."
Laila atmete tief durch und sah auf das Blech. Plötzlich verschwamm ihr eigenes Spiegelbild und sie sah eine Art Paradiesgarten, wie sie selbst am Fluss kniete und dann sah sie, was sie im Fluss sah, weshalb der Spiegelbild-Laila Tränen aus den Augen liefen:

Sie sah Percy mit einer anderen frau, wie sie glücklich waren und eine kleine Tochter hatten. Die Frau verhielt sich ziemlich oberflächlich und albern und ganz anders als sie selbst es jemals tun würde.
Plötzlich öffnete sich die Tür und Antony kam rein, ganz in Schwarz. Percy tadelte ihn - das hörte sie in ihrem Kopf - und dann hörte sie, wie Antony Percy daran erinnerte, sie wäre vor einem Jahr verschwunden, in Luft aufgelöst. Percy meinte daraufhin nur, dass er froh wäre, da er so um ein unangenehmes Gespräch herum gekommen wäre, während Antony gern mit ihm zu dem kleinen Erinnerungsstein gegangen wäre, den er nach ihrem Verschwinden aufgestellt hatte. In dem Moment erwähnte Percys neue Freundin, dass sie heute ihr Einjähriges feiern würden, also hatte er auch nicht um sie getrauert.
Wäre nicht auch Antony fortgeschickt worden, wäre das die Wahrheit[/], stand dann da.
Dann sah sie, wie Percy Lestat einen Zettel in die Hand drückte auf dem er Auftrag stand, sie wegzubringen. Dann sah sie kurz, wie er nach der Hochzeit den Brief schrieb, den sie erhalten hatten - den gab er Lestat auch noch. Und dann sahen sie Lestat und diesen merkwürdigen blonden Magier - Natürlich! Henri! - und der blonde Magier machte etwas - und dann sah sie Antony und sie da liegen und aufwachen und den Brief lesen.
[i]Und das ist die Wahrheit.

Schockiert starrte Laila auf das Blechen, wobei ihr jetzt nur noch ihr eines entsetztes Gesicht entgegen blickte.
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Apr 19, 2011 9:11 am

Falkenburg Anthon11

Antony sah besorgt zu Laila.
"Was ist los?", fragte er sie besorgt.
Sie sah blass und entsetzt aus und legte ihr sanft und beruhigend eine Hand auf die Schulter.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Apr 19, 2011 9:36 am

Laila blinzelte und sah bestürzt zu Antony.
"Was hast du gesehen?", fragte sie ihn leise und hoffte ganz fest, dass sie was Falsches gesehen hatte, dass Percy sie nicht so verriet.
___
Also, Antony sollte jetzt etwas Ähnliches sehen
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Apr 19, 2011 9:58 am

Ok xD
__________________________
"Ich habe Percy gesehen, doch war er mit einer anderen Frau zusammen, aber du warst nicht da, was mich wunderte. Zuvor hatte er noch zwei Briefe geschreiben und dann stand auf einem Das ist die Wahrheit", erklärte er ihr kurz zusammengefasst.
"Ich verstehe es nicht ganz", gab er zu.
Es war recht unzusammenhängend", fügte er erklärend hinzu.
"Was hast du gesehen?", stellte er die Gegenfrage.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Apr 19, 2011 10:13 am

Laila blinzelte und sah wieder auf das Blech. Sie schluckte nochmal.
"Ich habe mich gesehen, wie ich in irgendeiner anderen Welt - vielleicht war es sogar diese - über einem Fluss knie und da habe ich etwas gesehen...und in meinem Kopf gehört. Du bist in ein Zimmer gegangen in dem Percy und...seine neue Familie waren und du warst ganz in Schwarz gekleidet. Percy hat dich deswegen natürlich getadelt. Du hast ihn gefragt, ob er nicht mit zu dem Erinnerungsstein für mich gehen will, weil ich schon seit einem Jahr verschwunden wäre. Er meinte darauf, er hätte heute Einjähriges mit seiner Freundin und müsste den Geburtstag seiner Tochter nächste Woche vorbereiten. Und er sagte auch, er wäre froh, dass ich verschwunden wäre, da das die Dinge sehr viel einfacher gemacht hätte."
Laila schluckte nochmal.
"Das war angeblich die Wahrheit, wäre ich allein verschwunden. Die andere zeigte Percy, wie er diesen Brief schrieb und mit einer Anweisung Lestat gab und Lestat ging dann zu dem blonden Magier, Henri hieß er im Traum, und der hat uns dann weggeschickt."
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Apr 19, 2011 10:20 am

Falkenburg Anthon11

Antony hörte ihr aufmerksam zu und schüttelte dann leicht den Kopf.
"Ich glaube nicht, dass es die Wahrheit ist, nur weil es da steht. Ich weiß nicht, weshalb wir hier sind, aber sicher nicht, weil Percy diesen Magier darum bat", meinte er.
"Ich kenne ihn, seit ich ein Kleinkind war und er war nie jemand, der einfach sich vor irgendetwas drückt und er war auch nie jemand, der ohne ein Wort zu sagen, jemanden wegschicken würde, den er liebt. Und er liebt dich abgöttisch", sagte er zu ihr.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Apr 19, 2011 10:28 am

Laila sah Antony hoffnungsvoll an.
"Dann glaubst du dem also nicht?", fragte sie erleichtert. Sie mochte auch nicht glauben, dass Percy sie so verriet: Kaum, dass sie verschwunden war, gleich die nächstbeste schwängerte.
"Ob ihr dem Spiegel glaubt oder nicht, bleibt euch überlassen", schaltete sich die Frau nun wieder ein. Sie klang völlig ruhig.
"Aber dennoch, bedenket: Ein Spiegel lügt nie."
Sie begleitete sie wieder nach draußen und als sie wieder an einem alten, fast blinden Spiegel vorbei kamen, sah Laila einen Moment lang, wie Antony sie in den Armen hielt und sie sich mit einem glücklichen Lächeln und geschlossenen Augen an ihn lehnte.
Schnell sah sie wieder weg. Antony hatte jemanden verdient, der ihn wirklich liebte!
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Apr 19, 2011 10:34 am

Antony nickte nur stumm zu der Bemerkung, aber er glaubte nicht. Außerdem wusste er, dass ein Spiegel nur das zeigte, was man sah. Percy hatte sich so oft verstellt und erbarmungslos hatte der Spiegel eben diese Maskerade widergespiegelt.
Er bemerkte den Spiegel nicht und lief neben ihr her.
"Vielleicht gibt es hier eine Bibliothek, in der wir etwas brauchbares finden", schlug er vor.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Apr 19, 2011 10:51 am

Laila nickte leicht.
"Ja, eine Bibliothek. Suchen wir mal nach einer."
Aber daraus wurde nicht allzu viel, denn auf dem Hauptmarkt war ein Fest und kein Durchkommen. Schließlich wurden Antony und sie sogar mit in den bunten Tanz gezogen, bis sie schließlich voreinander bei diesem Tanz standen und um sie herum, die Paare begannen zu tanzen - und sie ein wenig im Weg waren, wenn sie nicht mittanzten.
"Eine Ahnung, wie wir hier durchkommen sollen?", fragte sie Antony mit einem leichten Lächeln und tanzte mit ihm die Schritte mit, damit sie nicht andauernd angerempelt wurden.
Laila Faye Alcatraz
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mi Apr 20, 2011 3:34 am

Falkenburg Anthon11

"Sie tanzen im Kreis, als tanzen wir mit, bis wir auf der anderen Seite sind", schlug er vor.
"darf ich um einen Tanz bitten?", fragte er sie dann höflich.
Sir Percy Blakeney
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Falkenburg Empty Re: Falkenburg

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten