Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

SP 2.0

Seite 39 von 40 Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter

Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Do März 10, 2011 10:48 am

Laila lächelte und nickte leicht.
"Gerne, zeig es mir."
Sie sah zu Chauvelin, als er meinte, er müsse wieder los. Sie erhob sich und legte ihre Hand auf Percys Unterarm, als er mit ihr Chauvelin zur Tür begleitete.
"Ich wünsche dir, dass er Rückweg so angenehm wie möglich ist", meinte sie freundlich.
"Und bitte, schau Percy nicht mehr so an, als wolltest du ihn erschießen, du machst mir damit Angst", bat sie dann noch leise. Kurz sahen sie Chauvelin noch nach, dann legte sie ihren Kopf an Percys Oberarm.
"Ich glaube nicht, dass er mir verziehen hat", vertraute sie ihm leise an und sah traurig gerade aus.
"Er sagt es zwar, aber sein Blick ist merkwürdig und tief in mir...es fühlt sich merkwürdig an. Nicht gut oder erleichtert."

Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Do März 10, 2011 11:34 am

Percy hörte Laila zu.
"Ich bin mir sicher, dass er darüber irgendwann hinweg kommt. Nur bezweifle ich, dass er nocheinmal herkommen möchte.
Aber es war einfach zu amüsant, ihn etwas zu provozieren. Es ist immer wieder schön, wie er an die Decke geht", verriet Pery kichernd.
"Nur befürchte ich, dass ernicht nocheinmal hierher kommt. Er ist wirklichsensibel", meinte er.
"Lass uns noch etwas zu Andrew gehen. Wir wollen ihn doch nicht allein dasitzen lassen. Vielleicht möchte sich ja auch Cal noch mit hinzusetzen", meinte er, als Percy nach einem zärtlichen Kuss mit ihr zurückging.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Do März 10, 2011 11:55 am

Laila sah zu ihm hoch und seufzte, als Percy so begeistert davon erzählte, dass er ihn provoziehrt hat.
"Ich hatte gehofft, dass es hier keinen Stierkampf gibt. Percy, bist du ein erwachsener und verheirateter Mann oder ein kleiner Lausbub? Nach dem heutigen Tag befürchte ich ja fast zweiteres, denn ein Erwachsener sollte sich da beherrschen können. Ich habe es doch auch gelernt."
Sie seufzte leise und erwiderte den Kuss sanft.
"In Ordnung, ich werde Cal fragen, ob sie nicht zu uns kommen möchte."
Sie lächelte ihn nochmal an, wobei man ihr aber ansehen konnte, dass sie ein wenig traurig über das kindische Verhalten ihres Mannes war. Sie konnte Gefühle nicht gut verbergen.
Dann ging sie rasch los zu Cal.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Do März 10, 2011 12:09 pm

Pery hätte ihr zu gern gesagt, dass er dies getan hatte, um sicher zu gehen, dass dieser ihn für einen oberflächlichen Trottel hielt. Sicher, er würde Chauvelin ein paar Hinweise geben, aber zu offensichtlic wollte er dies nicht tun.
Und laila sollte nun noch nichts davon erfahren.
Wenn Chauvelin London verlassen hatte, würde er sie informieren - vielleicht auch, während er diesen nach Frankreich und von Laila und den anderen weggelockt hatte.
Er wusste, es würde gefährlich werden und auch, dass dies seine letzte Reise sein könnte. Er würde ihr einen Brief schreiben.
Sanft hielt er sie zurück.
"Es tut mir Leid", sagte er ehrlich.
"Ich wollte nicht, dass du traurig bist", fügte er ehrlich hinzu und strich ihr sanft über die Wange.
"Es wird nicht noch einmal vorkommen", versprach er ihr und sah sie entschuldigend an.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Do März 10, 2011 12:19 pm

Laila drehte sich um, als er sie zurück hielt und lehnte sie seufzend an ihn.
"Ich liebe dich, Percy, wie eine Frau ihren Gatten nur lieben kann. Aber Chauvelin liebe ich, wie man einen Bruder eben liebt. Vielleicht kann man es mit deiner Liebe zu Antony vergleichen, ihr steht euch ungefähr so nah. Verstehst du denn nicht, wie traurig es mich macht, wenn ihr beide so garnicht miteinander klarkommt? Ich weiß, das liegt zu einem entscheitenden Teil an Chauvelin, aber du hast dich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, was eine Annäherung angeht. Deine Einladung hat mich gefreut und die Idee mit dem Anzug wäre sicher besser angekommen, wenn du nicht unbedingt Pink genommen hättest, sondern eine gedecktere Farbe. Chauvelin fällt nicht so gern auf und kann sich nicht so leicht umgewöhnen. Ich weiß noch, wie lange er von sich aus nicht gesprochen hat, als er zu uns kam und -"
Sie brach ab. Sie wusste als Einzige andere Person, dass Chauvelin am Anfang in der Nacht immer geweint hatte. Sie hatte ihn gehört und nach ihm gesehen. Zuerst hatte er das vor ihr verbergen wollen, doch als er bemerkte, dass sie das nicht weiter erzählte, lies er zu, dass sie ihn tröstete. Nein, das sagte sie Percy nicht.
"Tut mir leid, das ist Chauvelins Geheimnis und ich bin nicht befugt, das zu erzählen."
Sie seufzte wieder leise.
"Danke, dass du Besserung versprichst. Ich hoffe, dass auch Chauvelin sich benimmt."
Kurz drückte sie seine Hand, ging dann aber wirklich los zu Cal.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 2:46 am

"Du weißt doch, dass ich keine gedeckteren Farben nutze", erwiderte er."Auf dem Ball werde ich mich ihm gegenüber besser benehmen", versprach er ihr und ließ sie dann gehen und kehrte inzwischen zu Andrew zurück.
"Es ist schwer, sie zu belügen", gab er leise zu.
Du musst vorsichtig sein. Chauvelin stellt überall Nachforschungen an. Ich hoffe, dass er das Bild meiner Mutter nicht sah. Ihm würde das wappen auf dem Portrait sicher schon als Beweis genügen, aber er darf noch nicht hinter die Wahrheit kommen. Ich werde während des Balles eine Nachricht zustecken lassen. Es ist wichtig, dass Chauvelin die Nachricht darin unauffällig erfährt", verriet er leise und als er hörte, wie Schritte näher kam, wechselte er zu einem recht Oberflächlichem Thema - Gartenkunst.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr März 11, 2011 2:56 am

Laila musste leicht lächeln, als er meinte, er würde keine gedeckteren Farben benutzen. Ja, das sah ihm tatsächlich ähnlich.
Sie holte Cal, die sich schließlich dazu überreden lies, mitzukommen.
Zurück im Salon, wurde auch Cal Tee gebracht und sie lächelte Andrew freundlich an,.
"Guten Tag", begrüßte sie ihn freundlich.
"Cal? Das ist Sir Andrew Ffloukles (???). Andrew, das ist meine Schwester Calayda Elaine Alcatraz."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 3:16 am

Ffoulkes ^^
_______________________________
"Es freut mich, Ihre Bekanntschaft z machen", sagte er und gab ihr einen Handkuss, wie es üblich war, wenn man eie ame kennen lernte.
"Ich hoffe, es gefällt Ihnen hier in England", fügte Andrew hinzu.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr März 11, 2011 3:36 am

"Die Freude ist ganz meinerseits", antwortete Cal mit einem charmanten Lächeln.
"Oh ja, es gefällt mir sehr gut hier. Kein dauerndes Gegröle vor dem Haus, eine schöne Umgebung. Ich kann meine Schwester endlich mal wieder sehen. Nur darauf meinen Ziehbruder so rasch wieder zu sehen, bin ich nicht erpicht. Das letzte Mal war er...nicht gerade freundlich."
Ein Schatten huschte über Cals Gesicht, dann lächelte sie aber wieder auf ihre charmante und bezaubernde Art.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 5:13 am

"ich habe ihn vorhin kennen gelernt. Er erscheint etwas gereizt", stellte Andrew fest.
"Ich hoffe doch, ihr legt eure Meinungsverschiedenheiten bald bei. Geschwister sollten sich nicht zerstreiten", meinte er und lächelte leicht.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr März 11, 2011 5:56 am

Cal lachte leise.
"Nun, er fühlt sich vermutlich etwas unwohl. Aber ich bin mir sicher, dass Wir uns wieder vertragen werden.."
Sie lies ihren Blick zwischen andrew und Percy hin und herwandern.
"Ich hoffe, Laila und ich sind in keine angeregte Unterhaltung geplatzt?"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 7:17 am

Percy kicherte.
"Es war eine angeregte Unterhaltung über Gartenkunst", erwiderte er lächelnd.
"Also können wir nun entweder zu viert das Thema ausweiten oder suchen ein anderes Thema - außer dem Wetter", schlug er noch immer leise kichernd vor.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr März 11, 2011 8:00 am

"nun, ich weiß überhaupt nichts über Gartenkunst, bin aber offen, mehr zu erfahren, wenn die Herren mich denn informieren wollen", antwortete Cal wie gewohnt charmant.
Laila währendessen hatte sich neben Percy gesetzt und einfach nur seine Hand genommen, während sie schweigend zuhörte und ihren Tee trank und von dem Gebäck aß. Sie wollte einfach nur die Hand ihres Mannes halten, wissen, dass er da war und sich keine Gedanken um irgendetwas machen. Sie machte sich doch sowieso immer viel zu viele Gedanken!
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 8:41 am

"Wie du willst", meinte Percy und startete eine 1stündige Rede über Gartenkunst, in die er immer wieder Andrew einspannte.
Gleichzeitig hielt er sanft Lailas Hand fet und wenn er Andrew das Wort überließ, warf er ihr einen Glücklichen Blick und ein leichtes Lächeln zu.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr März 11, 2011 8:55 am

Laila hörte schweigend zu, lehnte sich unauffällig an Percy und genoss jedes einzelne Lächeln von ihm, das sie immer erwiderte.
Währendessen hörte Cal klaglos und scheinbar interessiert zu, stellte ab und an eine Frage, blieb aber bei dem Thema und versuchte nicht dezent auf ein anderes Thema zu lenken.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 9:18 am

"Du bist wirklich ausdauernd", stellte Percy kichernd an Cal gewandt fest.
"Ich hätte schon längst das Thema gewechselt", gab Percy noch immer kichernd zu.
"Machst du mit deiner Theaterkarriere Fortschritte", fragte Percy dann, auch weiler der Meinung war, dass Laila das ebenfalls interessanter finden würde, als Gartenkunst.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Calayda Disrun am Fr März 11, 2011 9:41 am

Cal lachte wieder leise.
"Ach, ich komme mit dem Thema zurecht. Aber was meine Theaterkarriere angeht, werde ich hier erstmal nach dem Ball ein Theater oder eine Oper suchen, die noch eine Schauspielerin benötigt - bisdahin versuch ich mich daran, die Feder zu schwingen - und meine liebe Schwester darf meine Arbeit dann überprüfen, weil sie darin eben doch besser ist als ich. Wirst du doch, oder?"
Laila lächelte leicht und nickte.
"Natürlich werde ich das tun", beruhigte sie ihre Schwester.
avatar
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 9:55 am

"Ich bin mir sicher, eine tallentierte Schauspielerin wird mit offenen Armen empfangen", meinte Percy leicht lächelnd.
"Wo wir dabei sind: Vor dem Ball sind wir in eine Oper eingeladen. Nur welche es ist, habe ich vergessen", gab er kichernd zu.
Er wusste, dass es Orpheus war, aber das wussten die anderen nicht. Außerdem konnte er leichtes Desinteresse zeigen, was ihm erlauben würde, seine Loge zu verlassen und mit den anderen ungestört zu sprechen.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Calayda Disrun am Fr März 11, 2011 10:05 am

Cal seufzte gespielt.
"Das lass aber mal nicht die Darsteller hören", meinte sie lächelnd.
"Ich freue mich schon sehr - schließlich liebe ich die Theateratmosphäre und bin nicht umsonst dahin gegangen. Glaub mir, Laila, du wirst es leieben, auch wenn du in den letzten Jahren nicht so oft im Theater warst."
"Ich denke, ich erinnere mich noch", meinte Laila mit einem Lächeln.
avatar
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 10:55 am

"Ich befürchte, ich muss langsam den Heimweg antreten", meinte Andrew. Seine Frau würde ihm die Höle heiß machen - schon weil er vor Sonnenuntergang zurücksein wollte und es bereits dämmerte.Wieso hatten seine Eltern sich so einen Drachen für ihn aussuchen müssen? Er beneidete Antony und Percy, die freie Wahl haben beziehungsweise hatten.
"Natürlich. Deine Kutsche dürfte bereits warten", meinte Percy.
"Ich begleite dich noch zur Tür", fügte er hinzu und brachte seinen Freund, nachdem dieser sich von den beiden Damen verabschiedet hatte, zur Tür.
"Ich befürchte, er wird Ärger von seiner Gattin bekommen", stellte er seufzend fest - und meist war er Grund dafür.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr März 11, 2011 11:24 am

Cal und Laila verabschiedeten Andrew freundlich und kurz darauf entfernte sich auch Cal.
"Der Arme", meinte Laila mitfühlend, als er meinte, Andrew würde Ärger von seiner Frau bekommen.
Sie nahm Percys Hände und lächelte ihn liebevoll an.
"Ich wünschte, Emma wäre verständnisvoller ihm gegenüber. Ich meine, er ist so nett und freundlich und das einzige, was sie aber immer macht, ist mit ihm streiten. Streit ist normal, aber so viel? Das macht doch nur unglücklich."
Sie sah auf ihrer beider Hände und betrachtete mit einem nachdenklichen Lächeln die Ringe.
"Meine Eltern wollten beide, dass Cal und ich wenigstens die Wahl haben und jemanden heiraten, den wir mögen. Sie wurden verlobt, als sie noch Kleinkinder waren."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 11:44 am

"Da ist hier bei fast allen so. Einmal hat Andrew versucht, einfach in Peris zu bleiben, als es da noch ruhig war - seine Frau kam nach Paris und hat ihn zurückgeholt. Dann durfte er einen Monat das Haus nicht verlassen", verriet er.
"Sie ist wirklich sehr... dominant. Ich bin froh, dass nicht sie meine Frau geworden ist. mein Vater hatte das erst geplant. Weil ich dann abgelehnt habe, ist sie sauer auf mich und mag dich deshalb auch nicht. Und Andrew... nun, ich glaube, er wünscht sich insgeheim, ich hätte Emma genommen", gab er leise kichernd zu.
"Aber dann hätte ich ja nicht dich heiraten geschweige denn kennen lernen dürfen", meinte er.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr März 11, 2011 12:18 pm

Laila musste leise lachen.
"Denkst du nicht, ich könnte auch dominant sein? Ich bin nur einfach zu sehr in dich verschossen, um eine Domina zu spielen."
Sie bging zu ihm, nahm seine Hände und legte sie um sie.
"Ich könnte nun das machen."
Sie lachte leise und dirigierte ihn durch sanfte Stubser immer weiter, bis er sich schließlich auf das Sofa fallen lassen musste und sie dabei mit sich riss. Lachend befreite sie sich aus seiner Umarmung, setzte sich neben ihn und kuschelte sich an ihn.
"Aber weißt du, weshalb ich das eben konnte? Du liebst mich so, wie ich dich liebe und tust darum gerne solche Sachen, wenn ich dich durch ein Stubsen zum Beispiel dazu auffordere. Dasselbe gilt für mich. Und Liebe ist nunmal wirklich die gewaltigste Macht der Welt."
Sie legte den Kopf ein wenig in den Nacken und lächelte leicht.
"Küsst du mich kjetzt?", fragte sie bittend und blinzelte ihm vergnügt zu.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 12:50 pm

Percy lächelte.
""Weil ich dich so sehr Liebe", meinte er und küsste sie zärtlich.
"Ich liebe es, einfach mit dir hier zu sitzen", sagte er und legte seine Arme um sie.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr März 11, 2011 1:34 pm

Laila lächelte belustigt und erwiderte den Kuss sanft.
"Ja, das ist wundervoll", antwortete sie leise und legte den Kopf an seine Brust. Sie schloss zufrieden die augen und seufzte leise wohlig auf.
"Hab ich dir eigentlich schonmal gesagt, wie sehr ich dich liebe?"
Kurz schwieg sie.
"Nein, wohl eher nicht. Worte können das nicht ausdrücken. In keiner Sprache, die ich spreche und so wenig sind das nicht."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr März 11, 2011 11:58 pm

Percy lächelte sie glücklich an und schweigend verbrachten sie die Zeit zusammen, lediglich für einige Liebesbekundigungen unterbrachen sie ihr Schweigen.

Die nächsten Tage vergingen wie im Flug und vier Tage später stand der Cricket-Ausflug auf dem Plan, wofür zu einem Cricketfeld ritten.
_______________________________________
Nun muss ich mir die Regeln wohl doch nocmal ansehen xD
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 39 von 40 Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten