Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Gasthaus

Seite 3 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Chauvelin am Do Jun 20, 2013 8:53 am

Frederick nickte.
"Ich werde etwas schlafen. Das solltest du auch versuchen. Morgen werde ich den Verband wechseln. Dann wirst du auch die kühlende Salbe wieder haben.

Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am Do Jun 20, 2013 10:13 am

Seron nickte und er legte sich wieder hin.
"In Ordnung.", meinte er nur und er schloss seine Augen.
"Also dann bis später.", meinte Seron und er versuchte zu schlafen. Sein Auge hatte er geschlossen.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Chauvelin am Do Jun 20, 2013 10:42 am

Sollte er auch, wenn er schlafen will xD
___________
Frederick schlief recht schnell und wachte knapp sieben Stunden später auf.
"Guten Morgen", wünschte er Seron, setzte sich auf und streckte sich.
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am Fr Jun 21, 2013 4:32 am

Das war auch eher als Zeilenfüller gedacht. Razz Ich kann auch Bemerkungen über seine Exverflossenen einbinden, wenn dir das lieber ist. Razz
_______________________________

Seron wurde irgendwann von Frederick geweckt. Er öffnete sein Auge und setzte sich langsam auf.
Er streckte sich augiebig und er sah seinen Gegenüber an.
"Morgen, wie geht es dir?", fragte er Frederick und er sah sich nach einem Glas Wasser um, denn zugegeben hatte er ziemlichen Durst.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Chauvelin am Fr Jun 21, 2013 6:29 am

"Hier ist der Becher", meinte er und gab ihn Seron, da dieser den nicht sehen konnte. er war ziemlich hinter dem Krug versteckt gewesen. Er nahm einen zweiten Becher und schenkte ihnen Wasser ein.
"Wie geht es dir?", fragte er ihn.
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am Sa Jun 22, 2013 11:51 am

Seron nahm den Becher entgegen, doch er musste eins einsehen... nämlich das es ihm noch schlechter ging als ohnehin schon.
Sein Kopf schmerzte höllisch und ihm war unsagbar heiß.
Doch er lies sich davon nichts anmerken, er trank das Wasser, und erst jetzt merkte er wie schlecht ihm war.
Doch auch das spielte er herunter. Es würde wohl schon wieder werden, zumindest hoffte er das.
Doch sein Schädel der zu explodieren drohte schien das anders zu sehen.
____________________________
Idee, Frederick kann ja beim Verbandswechsel sehen das die Haut ganz schwarz geworden ist, geht los und läuft dann Konrad und Anhang in die Arme.
Sie gehen zu Seron und Jack schafft es ihm zu helfen, nachdem er Konrad und Choma erstmal vorgelassen hat.
Jack kann ja neuere Verfahren kennen. ^^ *zugegeben eine konkrete Szene im Kopf hat* ^^*
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Chauvelin am Sa Jun 22, 2013 8:03 pm

Also den um die Ecke bringen ist eigentlich schon ein altbekanntes Verfahren und war früher sehr beliebt xD
Aber mit dem losgehen und Konrad & Co. in die Arme rennen hatte ich auch vor xD
__________________________
Frederick nickte, auch wenn er sich noch immer große Sorgen machte.
Schließlich sammelte er alles zusammen.
"Ich weiß nicht, ob ich den Verband so hinbekomme, aber ich versuch es", meinte er und wickelte den Verband ab, wobei Seron berührte. Er spürte, dass Seron warm - eigentlich schon heiß war. Er legte eine Hand auf Serons Stirn und spürte die Hitze unter seiner Hand.
"Ich werde dann zu einer Apotheke gehen. Du hast hohes Fieber", teilte Frederick Seron mit.
Er wickelte weiter ab und entfernte den Verband gänzlich. Als er sah, wie sich um die Augenhöhle alles dunkel verfärbt hatte, sog er scharf die Luft ein.
"Ich hole besser gleich einen Arzt. Deine Wunde hat sich verschlimmert. Aber bis einen geholt hab, verbinde ich erstmal alles wieder", erklärte er und legte einen provisorischen Verband an, verzichtete aber auf die Salbe.
"Ich hole dir Eis und Wasser und gehen dann sofort los", sagte er und ging schnell in den Schankraum, um besagte Sachen zu holen. Er kam auch recht schnell zurück.
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am Sa Jun 22, 2013 8:12 pm

Seron lies die Prozedur über sich ergehen. Sein Schädel drohte zu platzen und alles fing an sich zu drehen.
Er spürte Fredericks Hand auf seiner Stirn und empfand diese als angenehm kühl.
Doch Fredericks Gebahren liesen nichts gutes erahnen.
Er legte sich wieder hin als der Verband wieder saß und er drehte sich zur Seite.
Aber nur um wenig später durchgeschüttelt (Schüttelfrost) zu werden.
Seron zog die Decke über sich, ihm war kalt und gleichzeitig auch furchtbar heiß.
Er war froh als Frederick ihm neues Eis brachte welches er gleich auf die Wunde legte.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Chauvelin am Sa Jun 22, 2013 8:26 pm

Frederick sah, wie Seron zitterte un legte ihm noch seine Decke über.
"Ich beeile mich", meinte er zu Seron und verließ das Zimmer.
Kurz darauf versuchte er den Weg zum Krankenhaus zu finden. Vielleicht konjte der Arzt zum Gasthaus kommen, denn in dem Zustand konjte er Seron gerade nirgendwo hinbringen.
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am Sa Jun 22, 2013 8:36 pm

Seron war froh als er die Decke über sich hatte und er drehte sich auf die Seite da ihm zusehendst schlecht wurde.
Als Frederick weg war musste er sich erbrechen und er war froh das ein Eimer (bin mal sozial ^^) in der Nähe stand.

(KOMMEN VOM SCHIFF)

Jack hatte die längeren Wartezeiten über sich ergehen lassen, was nicht selten jedoch in einem Tobsuchtsanfall geendet hatte.
Immer öfters war Zeug zu Boden wenn nicht sogar zu bruch gegangen.
Auch die Übelkeit setzte ihm zu, wenn auch nicht ganz so heftig wie sonst.
Dennoch war Jack froh das sie endlich von Bord konnten.
Jack trat von der Planke und er sah sich um.
Vor etwa fünf Stunden war er aus seinem Rausch erwacht und konnte so den Anblick Venedigs geniesen.
Jack lief langsam neben Konrad her, sein Entschluss den Arztberuf an den Nagel zu hängen hatte sich inzwischen gefestigt.
So liefen sie durch die Stadt und Jack lies seinen Blick über die Kanäle und Gondeln schweifen, als ihm ein Mann (= Frederick ^^) auffiel der es ziemlich eilig zu haben schien.
Jack riss sich los, er musste lernen nicht mehr auf alles zu achten.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Chauvelin am Sa Jun 22, 2013 8:56 pm

Frederick hatte wohl irgendeinen Abzweig verpasst und sah plötzlich Masten. Beim Hafen war er eindeutig verkehrt und er lief weiter, als ihm Konrad auffiel der unübersehbar war. Wer lief sonst in einem Mönchsgewand barfuß herum?
Er konnte vielleicht auch helfen... Er lief also zu Konrad und seinen Begleitern.
"Hallo Konrad, ich bin froh, dich zu sehen. Seron braucht dringend Hilfe. Eine Wunde hat sich stark entzündet", klärte Frederick Weggefährten auf.
Konrads anfängliche wich Besorgnis.
"Dann ist keine Zeit zu verlieren", erwiderte Konrad.
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am Sa Jun 22, 2013 9:20 pm

Jack sah ein wenig den Gondeln zu, als Konrad plötzlich von eben jenem Mann angesprochen wurde der ein wenig gehetzt wirkte. Mit halben Ohr hörte er zu, doch ganz entgegen seiner Art wandte er sich wieder ab.
"Ich bleibe derweil hier.", meinte er nur und er lehte sich an ein Geländer an und sah hinunter auf die Kanäle.
__________________________
Konrad, leiste bitte überredungsarbeit.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Chauvelin am Sa Jun 22, 2013 9:59 pm

Ach auf einmal -.- Der Geist von Rebecca tritt den gleich ins Wasser xD
________________
Konrad sah zu Jack.
"Du kommst mit. Immer wenn ich dich die letzten Wochen allein ließ endete es in einem Fiasko und das kann ich nun nicht gebrauchen", sagte er.
"Sich gegen das Ärztedasein zu entscheiden heißt nicht überall wo Not am Mann ist, wegzuschauen", fügte er hinzu.
"Ich gebe zu, ich habe jetzt keine Lust ewig zu diskutieren, wenn einer meiner Schützlinge Hilfe braucht, also komm bitte einfach gleich mit und dafür, dass ich dir immer wieder helfe, darf ich doch wenigstens hoffen, dass du dieser einfachen Bitte nachkommst", fügte er hinzu, als Jack widersprechen wollte und folgte dann Frederick. Seron brauchte gerade dringender Hilfe und wenn Jack ihm noch immer nicht folgte, musste er später nach Jack suchen, was er eigentlich noch tun wollte, zumal die letzten Wochen mehr und mehr an seinen Kräften zehrten und er über jede ruhige Minute froh war.
______________
wenn das so weiter geht kippt der irgendwann tot um xD
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am Sa Jun 22, 2013 10:09 pm

Meine Charas treiben deine Charas ins Burn Out... kann das sein. ^^*
__________________________________

Jack wandte sich zu Konrad als dieser plötzlich ernst wurde.
Er wollte gerade erwiedern das er sich im Griff hatte, doch schien Konrad ziemlich unnachgiebig.
Also riss Jack sich von dem Anblick los und er folgte Konrad und dem Fremden.
Er senkte den Kopf, das er nicht wegschauen konnte war ihm klar... doch dann hielt er mit seinen Gedanken inne.
Wenn es Konrads Schützling war, sollte er wohl wirklich einlenken und mitgehen.
Er konnte ja vielleicht im Nebenimmer warten.
Jack seufzte lautlos.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Chauvelin am Sa Jun 22, 2013 10:28 pm

Wow, Einsicht xD
Und Abraham und Draci geht es NOCH gut xD
________________
Konrad folgte Frederick in das Gasthaus und nach oben zu Seron.
Dass es ihm schlecht ging, war nicht zu übersehen.
Er trat zu ihm und stellte seine Tasche ab.
"Was ist passiert?", fragte er Frederick.
"Wir waren in Rom, als er plötzlich zum Mensch wurde. Die Jäger nahmen ihn kurz darauf gefangen wollten ihn zwingen irgendwas zu verraten und hatten ihm am Auge verletzt. Ich habe ihn hier ins Krankenhaus gebracht und da haben sie ihm sein Auge entfernt. Das war vor nichtmal drei Tagen und die Wunde hat sich drastisch verschlechtert und sein Zustand auch", erzählte Frederick und Konrad nickte leicht.
"Ich schaue. was ich tun kann. Choma ist auch Arzt und Jack war es auch", entgegnete er.
"Seron?", sprach er ihn an, da er sich nicht sicher war, ob er völlig bei Bewusstsein war.
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am Sa Jun 22, 2013 10:51 pm

Naja... Jack soll ja Seron behandeln. ^^* Ich dachte Choma ist kein Arzt. ^^*
Und stimmt, obwohl.. wenn wir bei Vanni die Kids mal auferehen lassen dann kommt das schon. XD
Aber stimmt Draci ist noch gut drann... wer weis wie lange noch. ^^
_________________________

Jack folgte Choma und Konrad zu besagtem Seron in das Zimmer. "Ein globales Phänomen schätze ich.", entgegnete Jack als der Fremde meinte der um den es ging wäre plötzlich ein Mensch.
Er folgte ihnen, und Jack sah gleich das es dem Besagten nicht gut ging.
Aber gut das war selbst für einen Blinden nicht zu übersehen- geschweige denn zu überriechen.
Jack hielt sich im Türrahmen auf, und beobachtete die Szene mit ausdrucksloser Miene.

Seron bekam von alle dem kaum etwas mit, weggetreten war wohl das passende Wort um seinen Zustand zu beschreiben.
Er hörte zwar das etwas gesagt wurde... er verstand aber nicht was. So blickte er starr ins Leere.
Sein Körper war noch immer von Schüttelfrost gepeinigt und seine Stirn glänzte vor Schweiß.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Shylock am Sa Jun 22, 2013 11:16 pm

Es kam keine wirkliche Reaktion. Seron öffnete zwar die Augen und drehte den Kopf leicht zu ihm, aber sein Blick war starr und ziemlich entrückt.
"Ich setze dich jetzt auf, um deinen Verband abzunehmen", meinte er ruhig zu Seron. Auch wenn er ihn nicht verstand, würde ihn hoffentlich der Tonfall beruhigen und vorsichtig setzte er ihn auf und setzte sich so, dass Seron gegen ihn lehnte und er beide Hände frei hatte, um den Verband vorsichtig zu lösen und legte ihn danach wieder vorsichtig hin.
Gut verheilend sah wirklich anders aus. Er hoffte, dass es zu keiner Blutvergiftung gekommen war. Andererseits wäre diese nach fast drei agen schon weiter fortgeschrittn. Es war eine wirklich recht komplizierte Stelle. Zum einen war es sehr nahe am Gehirn und zum anderen schwerer behandelbar... Offenbar hatte sich der Ansatz, wo die Haut abgeschnitten worden war, alles entzündet und hatte sich weiter ausgebreitet. Die Gefahr einer Blutvergiftung bestand also noch immer.
Ersteinmal befreite er die Umgebung von Schweiß und den Überresten der Salbe, der nicht sehr förderlich war. Dann tränkte er ein Tuch in eine desinfizierende und zugleich entzündungshemmende Tinktur.
"Das wird jetzt vermutlich schmerzen", meinte er zu Seron und drückte seinen Kopf sanft in das Kissen, bevor er vorsichtig die entzündeten Ränder abtupfte und trug dann eine Heilsalbe auf. Nun hieß es immer wieder säubern und abwarten. Mehr konnte er dahingehend nicht tun.
"Ich werde etwas Tee machen lassen. Ich habe einige Pflanzen gegen Fieber", meinter, während er einen neuen Verband anlegte.
___________________
Stimmt, Heiler war er ja nur durch seine Gabe... ._. Dann vergiss das xD
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am So Jun 23, 2013 12:07 am

Jack beobachtete Konrads Hilfemaßnahmen, und er ging selbst hinunter zum Schankraum um den besagten Tee zu holen.
Diesen brachte er wieder hoch und stellte ihn wortlos neben das Bett. Kurz warf er einen Blick auf die Tinktur und er hoffte das es dem Verletzten half.
Jack lehnte sich wieder gegen die Tür und beobachtete das Geschehen.
Mehr als abwarten konnten sie eh nicht.

Seron bekam von alledem kaum etwas mit. Ihm schmerzte alles und er war kaum Ansprechbar.
So kam von ihm nicht sehr viel Reaktion.
Nur ab und an musste er sich erbrechen.
____________________

So, im nächsten Post kommt dann das ganze Elend zum Vorschein. *Muhahaha* XD XD XD
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Shylock am So Jun 23, 2013 12:13 am

Auf Konnies Gewand klebt das schon, wenn der die ganze Zeit reiert ._. xD
____________________________
Konrad hatte Seron einen Eimer hingestellt, auch wenn er bezweifelte, dasser ihn nutzen würde.
"Danke", meinte er zu Jack, als dieser den Tee brachte.
Konrad ließ ihn abkühlen, bis er lauwarm war und richtete Seron etwas auf.
"Seron, ich gebe dir etwas zu trinken", meinte er sanft und setzte ihm den Becher an die Lippen und hoffte, dass er automatisch mit Trinken beginnen würde, ansonsen würde er es später nochmal versuchen.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am So Jun 23, 2013 12:36 am

Jack nickte blos und er nahm wieder seinen gewohnten Platz unter der Tür ein.
Er beobachtete das Ganze schweigend.

Serons Zustand verschlimmerte sich zusehendst. Sein Fieber stieg und seine Stirn glänzte. Die Haut um sein Auge färbte sich rot. Die Adern färbten sich langsan dunkel.
Seron erbrach sich öfters, doch bewusst bekam er das nicht mehr mit.

Jack hatte sich zeitweilig ins Nebenzimmer zurück gezogen um ihre Sachen zu verstauen.
Er spürte wie er langsam wieder unruhig wurde, weshalb er wieder zu Konrad zurück ging.
Sofort fiel ihm die Veränderung auf, er trat an Konrads Seite und sofort fiel ihm die Anzeichen einer Blutvergiftubg auf, und auch die Färbung der Haut fiel ihm auf.
Jack rang mit sich, doch schlussendlich konnte er nicht anders.
Konrad hatte ihn freigekauft und ihm geholfen obwohl es gegen seine Prinzipien ging...
"Darf... darf ich...?", fragte Jack leise an Konrad gewandt.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Shylock am So Jun 23, 2013 12:49 am

Konrad: Nö, erst willst du nicht und dann bettelst du, weil du schnellstmöglichst deine Drogen willst. Also so geht das nicht! xD
_____________________________
Auch Konrad entging nicht, dass es ihm zusehends schlechter ging, aber viel tun konnte er nicht. Die Kräuter, die er dagegen nutzte, hatte er auf kinem Markt gefunden - wahrscheinlich, weil sie als Heilpflanzen untergegangen sind...
Seine Gedanken wurden von Jack unterbrochen.
"Natürlich", meinte er und trat zur Seite.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am So Jun 23, 2013 1:03 am

Jack nickte und er ging neben Konrad in die Hocke. Er sah Konrad kurz an, ehe er den Verband löste, und sich ihm das volle Elend offenbarte.
"Mit Kräutern kommst du hier nicht weiter.", erklärte er Konrad.
"Das Fleisch fault bereits, die Bakterien fangen bereits an sich von den gesunden Zellen zu ernähren. Ich... ich kann ihm helfen, aber ich brauche ein paar Sachen dafür.", erklärte er und er wirkte ruhig und beherrscht.
Dann sah er seinen Mentor an.
"Das heißt wenn du mich lässt...", meinte er, da ihn bewusst war das sie sich in letzter Zeit oft gestritten hatten.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Shylock am So Jun 23, 2013 1:11 am

"Warum sollte ich dich nicht lassen? Die Hauptsache ist, dass Seron nicht stirbt", erwiderte Konrad.
"Also was brauchst du?", fragte er Jack.
Zum einen war er keineswegs sauer auf Jack. Es gab zwar in letzter Zei immer wieder Reibereien, aber ein Entzug ist nicht gerade einfach, also machte er Jack keine Vorwürfe.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am So Jun 23, 2013 1:23 am

Jack überlegte kurz, aber Operationsbesteck lag nicht eben hier herum. "Ein Skalpel, ein Pinzette würde es auch tun, oder ein kleiner spitzer Dolch.", meinte er und er sah besorgt zu dem Mann der auf dem Bett lag.
"Zudem brauche ich eine Kerze.", meinte er, und er nahm die Salbe die auf dem Tisch stand und roch kurz daran.
"Choma kann.. kann ich dich um einen Gefallen bitten?", fragte Jack während er die Wunde genauer in Augenschein nahm.
Ihm war bewusst das er hier keine Anweisungen geben konnte.
Eine Lampe wäre vielleicht noch gut, damit er besser sehen konnte was er tat...
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Shylock am So Jun 23, 2013 1:35 am

Konrad hat zwar keinen Dolch aber ein Schwert xD
___________________
Konrad nickte. Pinzette und Kerze htte er zum Glück in seiner Tasche. Die holte er heraus und zündete die Kerze an.
"Choma nickte.
"Natürlich", fügte er bekräftigend hinzu.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Jack Seward am So Jun 23, 2013 2:15 am

Jack holte derweil das kleine Buch aus dem Nebenzimmer und er zeigte Choma zwei Abbildungen, von Kräutern die er brauchte.
"Kannst du mir diese zwei Sachen holen?", bat er ehe er sich die Pinzette nahm, diese abwusch und dann in der Kerzenflamme erhitzte.
Als die Pinzette anfing zu glühen, nahm Jack sie von der Flamme weg.
Er wandte sich mit einem kurzen Blick an Frederick, "Sie sollten den Raum verlassen, wenn Sie das nicht sehen können.", warnte sie ihn.
Dann sah er Konrad sehr ernst an, "Du wirst ihn festhalten müssen. Es wird ihm sehr weh tun.", erklärte Jack und er ging erneut neben Seron in die Hocke.
Obwohl er langsam wieder zu Zittern anfing, war er vollkommen ruhig und beherrscht als er sich daran machte das bereits verfaulte Fleisch zu lösen.
Immer wieder tupfte er das Blut ab das sich bildete.
Serons Köprer spannte sich immer wieder an und verkrampfte sich.
Hin und wieder entwichen Schmerzenslaute seinen Lippen, doch Jack hörte nicht auf.
Er wusste das er das tun musste, ansonsten fand sein... Patient... ein schmerzhaftes Ende..., das wusste er.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Gasthaus

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten