Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Scuola Grande di San Marco

Nach unten

Scuola Grande di San Marco

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Mai 13, 2013 1:13 am

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

KOMMEN VOM FORUM ROMANUM (ROM)

Frederick hatte Seron immer wieder etwas zu trinken gegeben und ihm ein Mantel, den er im Gepäck hatte, übergelegt. Er machte sich große Sorgen, da Sero zunehmend blasser wurde.
Endlich erreichten sie den Bahnhof und er half Seron nach draußen. Eine Gondel brachte sie zum nächsten Krankenhaus und er brachte Seron gleich hinein. Ihm wurde gleich eine Infusion verabreicht und er in die Schocklagerung wieder gebracht. Dann verschwand die Schwester und sie warteten fast eine Stunde auf den Arzt.
"Guten Tag", grüßte er.
"Was ist geschehen.
"Er ist bei einem Spauiergang aud einem Geröllweg ausgerutscht und unglücklich auf eine Stang im Boden gefallen", log Frederick. Er konnte ja schlecht sagen, dass er von Jägern verhört worden war. Und wie bekam man sonst eine Stange ins Auge. Nach Arbeitsunfall sah er auch nicht aus.
"Dann schau ich mir das mal an", meinte der Arzt. Er nahm den Verband ab und schwieg einen Moment.
Ich empfehle, das Auge komplett zu entfernen. Ich kann es auch so vernähen, aber sie sehen selbst, dass der Augapfel schon längst seine Form verloren hat, da das Kammerwasser fast völlig ausgetreten ist", meinte er und tupfte Auge ab. Er hob das Augenlid an und leuchtete in das Auge.
"Die gesamte vordere Augenkammer ist zerstört und die Netzhaut beschädigt. Im bestenfall kann er irgendwann wieder Lichtreize aufnehmen, was das Sehen aber sehr anstrengen kann. Wenn ich es so lasse, kann es zu einer Entzündung kommen, die auf das Gehirn übergreift. Zudem kann es sein, dass die Überreste hier Absterben", meinte er, während er mit einem Tuch auf die Wunde drückte..
"Ich kann das Auge auch versuchen, weitestgehend zu erhalten, aber ich sehe darin wenig Nutzen, sondern mehr Risiken. Das Auge könnte nach ein bis zwei Wochen durch ein künstliches Auge ersetzt werden, je nach Geld entweder aus Holz oder Glas", erklärte der Arzt.
"Also es ist ihre Entscheidung", erklärte der Arzt.
___________________
Na dann such dir das aus. Theoretisch könnten unsere Spezies dem später doch auch ein neues Auge verpassen. Wenn die ne Leiche haben, zack, Auge raus, bei Seron rein, fertig xD
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Scuola Grande di San Marco

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am Mi Mai 15, 2013 12:34 am

Klar, wollte Choma nicht sowieso ein bisschen was über Medizin lernen? XD
_______________________________________________________

Seron hatte unter großen Anstrenungen venedig erreicht, und er war mehr als Dankbar das Frederik ihm bis hier her geholfen hatte.
Die Schmerzen im Auge liesen ihn schwitzen und so war er froh das er immer wieder etwas zu trinken bekam.
Er sah alles nur noch verschwommen und undeutlich, so etwas hatte er nur ein einziges Mal erlebt, vor so vielen Jahren als er noch ein Mensch war.
Er war hart auf den Hinterkopf gefallen und für ein paar Wochen auf einem Auge blind.
Damals hatte sein bester Freund ihm beigestanden.
Er folgte Frederik in das Krankenhaus und die Wartezeit kam ihm schier endlos vor.
Schließlich kam der Arzt und Seron hörte ihm aufmerksam zu- doch er hatte seine Entscheidung getroffen.
"Entfernen sie es.", meinte er, und er klang zwar schwach aber sicher.
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Scuola Grande di San Marco

Beitrag von Javert am Mi Mai 15, 2013 1:51 am

Hach ich finde es toll, dass die damals noch nix von Narkose hielten Hinterlistig
____________________________
Der Arzt nickte leicht.
"Dann bringen wir sie in den OP", meinte er und entfernte die Infusion- er würde im OP eiine neue bekommen - und verfrachte ihn kurzerhand in einen Rollstuhl und karrte ihn so in den OP.
"Warten Sie hier. Es wird nicht allzulang dauern", meinte er zu Frederick, als sie vor dem OP standen.
"Sie könneen ihn noch heute wieder mitnehmen", meinte der Arzt noch.
"Dann suche ich inzwischen eine Unterkunft", meinte Frederick und der Arzt nickte.
Dann brachten sie Seron in den OP, wo sie ihn auf den OP-Tisch verfrachteten.
"Wir schnallen sie fest", informierte ihn der Arzt und schnürte Ledergurte um Beine und Oberkörper, sowie die Stirn. Dann bekam er eine neue Infusion.
"Sollten Sie sich übergeben müssen, machen sie ich bermekbar", sagte der Arzt und stellte den Tisch höher.
"Carlo, halten Sie seinen Kopf fest und Maria, sie halten das Auge offen. Sie versuchen, ruhig zu halten und beißen Sie auf diesen Lederriemen", wies er Seron an.
(und nun Spoilern wir xD)
Spoiler:
Der Arzt zog sich Handschuhe an und zog ein Tisch mit einige Instrumenten näher zu sich. Dann drückte er das Auge zur Seite und zerschnitt mit einem kleinen Skalpell die Sehnen der Augenmuskeln. vorsichhtig zug er das Auge etwas heraus und trennte nun auch den Sehnerv durch, verhinderte mit einer Klemme, dass der Sehnerv nicht in den Schädel gezogen wurde.
Dach begann er die Augenmuskeln zu entfernen, musste aber kurz unterbrechen, als sein Patient sich übergeben musste, bevor es weitergehen konnte. Er entfernte noch Teile der Netzhaut, die sich abgelöst hatte. Nach einer halben Stunde waren sie nahezu fertig. Er vnahm eine dünne Metallplatte, die er erhitzen ließ. Inzwischen reinigte er die Augenhöhle und desinfizierte er alles, bevor er die weich gewordene Platte gegen das Ende des Nerves drückte und den Nerv in der zähen Masse fesdrückte und dann schnell abkühlte. mit einer arzt Gipsmasse überzog und fixierte die Platte.
"Das hat alles einwandfrei funktioniert. In einer viertel Stunde ist die Masse trocken. Die Nächsten Tage werden sie Kopfschmerzen haben und Gleichgewichtsprobleme. Die ersten zwei Wochen sind Sehprobleme möglich, aber das legt sich. Die nächsten zwei Tage sollte sie viel trinken und liegen. Sie haben viel Blut verloren. Maria wird Ihnen dann noch einen Verband anlegen, danach können Sie gehen. Ich werde Ihrem Begleiter nochmal sagen, worauf er zu achten hat. Dann wünsche ich Inhen gute Besserung", meinte der Arzt und ging.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Scuola Grande di San Marco

Beitrag von Jack Seward am So Mai 19, 2013 2:40 am

Seron nickte und er lies sich in den OP bringen.
Er ahnte schon was ihn erwartete und so überraschte es ihn nicht das er angegurtet wurde.
Als er noch ein Mensch war musste er ab und an operiert werden.
Er biss auf den Lederriemen und schon begannen sie mit der Operation.
Die schmerzen trieben ihm Tränen in sein noch funktionierendes Auge.
Einmal musste er sich übergeben doch ansonsten riss er sich zusammen. Seron war immernoch ein Krieger.
Irgendwann waren sie fertig und Seron atmete schwer- er hasste es immerwieder aufs neue.
Am Rande bekam er noch mit was gesagt wurde..., aber er war froh liegen zu können... ein paar Minuten Pause...
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Scuola Grande di San Marco

Beitrag von Javert am So Mai 19, 2013 6:54 am

Frederick hatte inzwischen eine Unterkunft gefunden und für eine Woche ersteinmal bezahlt und wartete dann. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam der Arzt raus und erklärte Frederick, worauf er achten musste.
Maria legte ihm eine, in einer Heiltinktur getränkte, Kompresse in die Augenhöhle und legte einen Verband an, bevor sie die Infusionsnadel entfernte und ihm aufhalf und ihm in den Rollstuhl setzte und hinaus fuhr.
"Sie sind Mr. Strumper? Kommen Sie in zwei Tagen ihm noch einmal zum Verbandswechsel", wies sie an.
Frederick nickte und beim Ausgang half er Seron hoch und stützte ihn.
"Das Gasthaus ist nur zwei Straßen weiter", erklärte er ihm, während er Seron stützte und etwa zehn Minuten später waren sie schon dort.
Im Zimmer zog er die Vorhänge zu.
"Hier hast du noch etwas Wasser und dann kannst du erstmal schlafen", erklärte er Seron.

GEHEN ZUM GASTHAUS
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Scuola Grande di San Marco

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten