Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnung Blakeney-Alcatraz

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Mai 07, 2013 5:46 am

Laila nickte kurz und verschwand dann kurz im Badzimmer, wo sie sich bettfertig machte. Dann ging sie ins Schlafzimmer und bedeutete Percy, dass sie fertig war, ehe sie sich selbst ins Bett legte und dort auf ihn wartete.

Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Mai 07, 2013 10:36 pm

Percy nickte und ging selbst ins Badezimmer, wo er sich wusch und umog und dann zu Laila ging und sich zu ihr legte.
"Erstaunlich, dass wir beide herumlaufen ohne überall dagegen zu laufen", stellte er kichernd fest.
"Wenn man bedenkt, dass wir beide selbst für Menschen schlecht sehen", fügte er hinzu.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Mai 08, 2013 12:42 am

"Wer redet denn hier von schlechten Augen?", entgegnete Laila belustigt.
"Als Mensch zumindest konnte ich gut genug sehen, um ohne Hilfe lesen zu können und darauf kam es mir an - warum sollte es nun anders sein, nur weil ich jetzt im Vergleich zu meinen Vampiraugen fast blind bin?"
Sie lächelte Percy versöhnlich zu, auch wenn sie immernoch etwas verstimmt war, weil er einfach so eine Entscheidung gefällt hatte. Er war zu niedlich, als dass sie längere Zeit ernstlich böse mit ihm sein konnte.
"Und ich weiß nicht, wie es bei dir ist, aber ich kann immer noch nichts vergessen, ich erinnere mich einfach daran, was da ist", erklärte sie und rutschte dann zu ihm, um seine Nähe zu spüren. sanft strich sie ihm über den Oberarm.
"Ich befürchte übrigens, dass Penny dich durch Antony ersetzen kann", bemerkte sie dann in einem neckenden Ton.
"Er hat bei ihr sicher Pluspunkte gesammelt, weil er nach ihrem Entwurf für ihr Kleid gefragt hat."
___
*unschuldig pfeif* Ich weiß übrigens, wen Antony besonders gerne haben wird^^ Die sind beide so grundherzensgut *_*
Die beiden müssen sich nur kennen lernen xD
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Mi Mai 08, 2013 6:50 am

Percy lachte leise.
"Es freut mich, wenndie Kinder gut mit ihm klar kommen und umgekehrt", entgegnete Percy.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Mai 08, 2013 11:08 am

Laila musste leise lachen.
"Ich kann mir niemanden vorstellen, der nicht gut mit Antony klarkommen würde - und wenn es diese Person doch gibt, dann wissen wir, dass das eine abgrundtief böse Person sein muss, mit der ich nichts zu tun haben werde und auch meinen kindern würde ich den Kontakt zu der Person untersagen", erklärte Laila bestimmt.
Laila spürte an den Fingerspitzen eine seiner Haarsträhnen und spielte vergnügt mit dieser. Sie liebte seine offenen, langen Haare immer noch, auch wenn sie sie gerade nicht sehen konnte.
Langsam neigte sie ihren Kopf zu ihn und suchte dann mit ihren Lippen von seinem Kinn aus sacht die seinen, ehe sie ihn in einen innigen Kuss verwickelte.
"Dann sind wir nun also wieder Menschen - mit allem was dazu gehört. Erinnerst du dich noch daran, wie du mich das erste mal gesehen hast? Damals war ich ein Mensch - und ich währe beinahe vor Schock wegen dem entsetzlich bunten Gockel vom Baum gefallen", fügte sie noch kichernd hinzu.
"Und in Rom hat es dich offensichtlich ziemlich heftig getroffen, als ich dir gesagt habe, dass ich dein Kichern nervig finde. Falls es dich tröstet: Inzwischen finde ich es liebenswert, ja fast goldig. Ein anderes Kichern würde auch gar nicht zu einem so auffälligen Mann passen, wie du es bist."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Mai 09, 2013 2:45 am

Percy sah belustigt drein.
"Schockierter war ich, wenn ich meine Erläuterungen nicht fortsetzen durft", meinte er und gab ihr einen Kuss.
"Ich glaube, Chauvelin wäre ziemlich entsetzt, wenn er wüsste, dass auch Antony hier ist und fluchtartig verschwinden", vermutete er kichernd.
"Hätte ich nicht versprochen, ihn nicht mehr zu ärgen, würde ich ihm wohl glatt ihm eine Modeberatung geben - es ist einfach zu putzig, wenn er so wütend wird, dass er nicht mehr weiß, was er sagen soll... Aber ich würde es nie riskieren, dich sauer zu machen", versprach er.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Do Mai 09, 2013 9:26 am

Laila musste bei seiner bemerkung lachen und erwiderte den Kuss sanft. Oh ja, sie hatte ihm damals unbewusst das Wort verboten, weil er ihr auf die Nerven gegangen war.
"Ach, humbuk! Ich kann mir nicht vorstellen, dass Chauvelin enstlich Probleme mit Antony haben würde - dafür ist antony viel zu lieb und Lamia zu streng", kicherte sie vergnügt. Sie konnte sich allerdings wirklich nicht denken, was die beiden noch gegen einander haben sollten. Chauvelin kam halbwegs mit Percy aus, da müsste er Antony doch eigentlich lieben.
"Will ich dir auch raten, weil wenn du den armen Chauvelin ärgern würdest, würde ich ihn verteidigen und du weißt, dass ich eine sehr flinke und scharfe Zunge haben kann. Ich will dir nicht weh tun2.
Zärtlich streichelte sie über seinen Haaransatz an den Schläfen.
"Außerdem steht es dir nicht zu, ihn bei etwas in die Richtung zu beraten - dafür hat er doch einen Sohn bekommen, der in dich vernarrt ist", fügte sie spitzbübisch hinzu.
"Bitte versprich mir, dass du dir deine langen Haare nie abschneidest. So kürzen, dass sie immer in etwa diese Länge haben ist in Ordnung, aber ich könnte es dir nie verzeihen, wenn du deine Haare ganz abschneiden würdest. Oder dir gar eine Glatze rasieren lassen würdest, um dann irgendeine entsetzliche Perücke zu tragen. Damit bist du mich schneller los, als du "Haar ab" sagen kannst", neckte sie ihn schließlich, auch wenn ihre Stimme zu Beginn noch ganz ernst gewesen war.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Fr Mai 10, 2013 10:59 pm

"Ein Gentleman, der etwas auf sich hält, kürzt seine Haare nicht so extrem. Wo kämen wir denn da hin?", meinte er entrüstet, lächelte aber.
"Ich liebe dich - und wehe du kürzt deine Haare", fügte er hinzu.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Mai 11, 2013 2:50 am

Laila lachte leise, als er ihr versprach, seine Haare nicht abzuschneiden.
"Du findest, mir würde eine freche Kurzhaarfrisur nicht stehen?", neckte sie ihn amüsiert, musste aber breit und liebevoll grinsen.
"Nein, ich habe nicht vor, meine Haare zu kürzen. Ich sehe gern nach Frau aus."
Sie leigte ihren Kopf zufrieden auf seine Brust und streichelte sanft über seinen Schlafanzug.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Sa Mai 11, 2013 5:14 am

Percy lächelte und strich ihr sanft über den Kopf .
"Wir sollten jetzt wohl besser schlafen. Die Kinder werden uns morgen ziemlich auf Trab halten"; meinte er lächelnd.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Mai 11, 2013 12:41 pm

Laila schloss die Augen und nickte bei seinen Streicheleinheiten leicht.
"Ja, das stimmt, das werden sie garantiert. Aber du musst mich fest in den Armen halten, die ganze Nacht lang. Ich kann es mir nicht erklären, aber seitdem ich wieder ein Mensch bin, hab ich Angst dich zu verlieren, Angst davor, dass sich irgendein dummes Menschenproblem zwischen uns stellt", bemerkte sie leise und schmiegte sich noch enger an Percy.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Sa Mai 11, 2013 11:35 pm

"Das wird nicht passieren", versprach er und legte seine Armr fest um sie.
"Schlaf gut", sagte er und küsste sie zärtlich.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Mai 12, 2013 12:57 am

Laila lächelte schwach und erwiderte sanft seinen Kuss, ehe sie sich zufrieden an ihn schmiegte und tief einschlief. Als sie am nächsten Morgen aufwachte, hielt Percy sie immernoch in den armen, was sie glücklich lächeln ließ.
Sie schmiegte sich unauffällig noch ein wenig enger an ihn und genoss seine Nähe, die beruhigend auf sie einwirkte.
Es war merkwürdig, sich nicht vor dem Tageslicht verstecken zu wollen. Außerdem sah er ausgesprochen niedlich aus, wie das goldene Morgenlicht auf seinem Gesicht lag.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Mai 13, 2013 1:36 am

Percy wachte etwas eine viertel Stunde später auf.
"Guten Morgen", meinte er undküsste sie sanft.
"Wie hast du geschlafen?", fragte er sie.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Mai 13, 2013 9:06 am

Laila erwiderte zärtlich seinen Kuss und lächelte ihn glücklich an.
"Gut'n Mo'g'n", nuschelte sie zufrieden und seufzte wohlig auf.
"Sehr gut, immerhin hast du mich ja auch wirklich die ganze Nacht in den Armen gehalten", erwiderte sie auf seine Frage lächelnd und streichelte ihm sacht über die Wange.
"Jetzt sind wir Menschen. Wir beide. Ironisch, dass ich noch vor kurzem genau das dir schenken wollte mit dem Unterschied, dass ich dich mich nicht vermissen lassen wollte. Und nun sind wir so beide Menschen", stellte sie leise fest. Um ehrlich zu sein hatte sie ein wenig Angst davor, wieder ein Mensch zu sein. Sie konnte sich viel zu gut daran erinnern, welche Regeln da gegolten hatten, wie oft man sie zurecht gewiesen hatte, sie dürfe dies und das und jenes nicht und müsse dafür das und das.
Aber damals hatte sie bei ihrer Ziehfamilie gewohnt und jetzt war sie bei Percy und lauter Personen, die sie mochten und die sie mochte, ja eigentlich sogar liebte. Und dennoch würde sie sich vermutlich nicht gegen alles sträuben können.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Mai 13, 2013 11:34 am

"Ja, das nennt man wohl Ironie des Schicksals - aber dafür habe ich dich und die Kinder noch und das macht es um vieles besser... auch wenn ich das britische Klima vermisse", fügte er scherzhaft hinzu und gab ihr einen sanften Kuss.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Mai 13, 2013 11:48 am

Liebevoll erwiderte Laila seinen Kuss, sah ihn dann aber ernst an und streichelte ihm sanft über die wange.
"Möchtest du wieder zurück nach Richmond?", fragte sie ihn leise.
"Wir müssten genauer nachfragen, was nun geplant ist und ob wir wieder nach Richmond könnten, aber ich habe nichts dagegen. Von mir aus können wir ruhig wieder zurück nach England", meinte Laila lächelnd und sah Percy zufrieden an. Ihr war es eigentlich egal, wo sie war, hauptsache ihre Lieben waren bei ihr. Und die Zwillinge hatten den größten Teil ihres Lebens in Richmond gelebt und Percy war auch gerne dort, was sprach also dagegen, dorthin zu gehen?
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Mai 14, 2013 9:05 am

Percy lächelte leicht.
"Das geht im Moment nicht. Ich kann mein Aussehen nicht ändern", erinnerte er sie.
"Aber vielleicht nach Frankreich", überlegte er.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Mai 14, 2013 9:37 am

Sacht stupste Laila gegen Percys Nase.
"Du bist so niedlich, wenn du so vergesslich bist, wie gerade", bemerkte sie schmunzelnd und küsste ihn sacht.
"Also 1.", begann sie. Laila hatte sich über ihn geschoben und rittlings auf seinen Bauch gesetzt, sodass sie ihn nun wunderbar mit küssen attekierwn konnte, was sie auch nach jedem Wort an einer anderen Stelle tat.
"1. Du vergisst den vorrangigen Grund, weshalb die meisten Menschen noch immer nicht wissen, dass es uns gibt, da wir bei Leibe nicht wenige Hinweise für sie hinterlassen: Sie sehen zwar hin, aber sie sehen nichts. Sie bemerken Merkwürdigkeiten, sind aber zu stumpfsinnig, zu kombinieren und auf die einzig logische Antwort zu kommen, weil ihnen diese Antwort nicht gefällt. Also nehmen sie Merkwürdigkeiten hin, zucken die Schultern und denken nicht weiter darüber nach oder erklären sich selbst für verrückt. Es hat sich niemand weiter Gedanken darüber gemacht, dass wir nur bei finsterer Nacht aktiv waren. Sie glaubten, wir würden alle an einer Sonnenallergie leiden, die es uns unmöglich macht, bei Tag unterwegs zu sein."
Laila musste herzlich auflachen, bevor sich ihre Lippen nun zur Abwechslung auf seine senkten und sie ihn innig küsste.
"2., Liebling, müsstest du dich lediglich in einem anderen anderen Stil kleiden", neckte sie ihn vergnügt. Wäre Percy nicht Percy, hätte sie sofort seine Handgelenke gepackt und sich darauf gelehnt, damit er sie nicht bewegen und sie kitzeln konnte.
"Und 3., der wichtigste Punkt."
Laila hielt in den Küssen inne und sah ihn mit einem sanften Lächeln an.
"Als die Kinder und alle in Richmond gefangen wurden, wurden doch auch die Angestellten entführt, es ist also niemand da, der dich erkennen würde. Was mit ihnen ist, wissen wir ja nicht, aber ich bezweifle, wie ich Artan kenne, dass sie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion wieder zum Anwesen gebracht wurden."
Laila lächelte ihn wieder liebevoll an und legte sich zufrieden auf ihn, sodass ihr Kopf auf seiner Brust lag.
"So bist du lediglich ein junger Hausherr mit liebenswerten, wenn auf extravaganten, Schrullen."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Mai 14, 2013 11:20 am

Percy lächelte leicht.
"Nur haben wir das Problem einer Wunderheilung - oder willst du unseren Kindern den Tag vorenthalten?", fragte er.
"Und es gibt noch so einige, die mich erkennen könnten. Meine Freunde aus Frankreich sind hier, in England oder kopflos. Während wir Menschen sind, sollten wir noch weniger die Aufmerksamkeit von Jägern auf uns ziehen", stellte er fest.
"Und unsere Kinder freuen sich sicher über Urlaub. Oder willst du gern woanders hin? Wir könnten deinen Vater besuchen - ihm bin ich noch einen Anzug schuldig", stellte er belustigt fest.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Mai 14, 2013 11:39 pm

"Die, die beschlossen haben, dass wir alle an Sonnenallergie leiden, sind doch nicht mehr da und sonderlich viel Kontakt zur Außenwelt hatten sie auch nicht, da wir das Haus kaum verlassen haben", erinnerte sie ihn belustigt.
Bei seinem Vorschlag musste Laila herzhaft auflachen.
"Nun, jetzt musst du ja nicht mehr ununterbrochen Kleidung für unsere Kinder produzieren", bemerkte sie amüsiert.
"Aber stimmt, wir sollten keine Jäger auf uns aufmerksam machen. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob es noch Jäger gibt, denn wenn es jetzt keine Vampire mehr gibt, dann gibt es doch auch keine Vampirjäger mehr. Jetzt sind wir nur Menschen und könnten sie es vor ihrem Gewissen rechtfertigen, einen Menschen zu töten?"
Sie sefuzte leise und ließ gedankenverloren ihre Finger auf seiner Brust spazieren gehen. Sie war ihm sehr gern so nahe und glaubte, dass er das ebenfalls mochte, auch wenn er von sich aus nie so sehr ihre Nähe suchte. Das hatte alles was mit der Erziehung und dem Gentleman sein zu tun. Das fand sie auch alles toll und liebte ihn auch ein wenig gerade weil all diese Regeln, an die er sich unbewusst hielt, alles fast ein wenig zelebrierten und so vieles zu "verbotenem Gebiet" erklärten, in das sie dennoch vorstieß und dann lachte er auf eine ganz entzückende Art. Irgendwie nachsichtig.
Dennoch wünschte sie sich manchmal, er würde sich etwas weniger auf seine Erziehung versteifen und etwas abenteuerlustiger sein.
"Sehen wir erst mal, wie alles geplant wird und wo wir dann hin können - vielleicht können wir ja nach Irland", meinte sie lächelnd und gab ihm wieder einen zärtlichen Kuss.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Javert am Mi Mai 15, 2013 7:10 am

Percy strich ihr sanft über den Rücken.
"Die überzeugten Jäger werden das ausnutzen. Aber wir stehen ja zum Glück auf keiner schwarzen Liste", stellte er fest.
"Dann schauen wir heute mal, ob es Neuigkeiten gibt - aber erstmal bleiben wir noch etwas hier. Die Kinder schlafen noch", meinte er lächelnd.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Mai 15, 2013 10:03 am

Laila schloss bei den Streicheleinheiten zufrieden die Augen und brummelte genüßlich, während sie sich an ihn schmiegte.
"Ja, stimmt. Das bedeutet, dass ich dich noch ein wenig für mich hab, ebe ich dich wieder an Penny abtreten muss", kicherte Laila belustigt.
"Meine Tochter hat zweifellos einen ausgesprochen guten Geschmack. Das kann ich von meinen anderen beiden leider nicht sagen. Und von dir auch nicht. Ihr müsst völlig verrückt sein, dass ihr euch an mich hängt", tadelte sie ihn, allerdings nicht ernsthaft, dazu musste sie zu viel kichern.
"Wollen wir dann später alle spazieren gehen? Ich denke, gerade Penny wird die Sonne lieben und dann sind sie sicher nicht ganz so verängstigt. Wir müssen nur darauf achten, dass sie dann später, wenn wir wieder Vampire sind, nicht wieder in die Sonne gehen. Zuerst ist das zwar angeblich unmöglich, aber es sind Kinder! Die interessieren sich nicht dafür, was möglich ist oder nicht, die machen das einfach."
Lächelte ihn dann aber wieder fröhlich an.
"Hm... was können wir nur so lange machen?"
Sie küsste ihn zärtlich und lächelte dann leicht.
"Du könntest mich vorwarnen, in was du meinen Vater stecken willst. Und mir sagen, was du bisher von ihm hältst?"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Javert am Mi Mai 15, 2013 12:00 pm

"Vielleicht ist es ja eine Überraschung, in was ich ihn stecke. Leider geht das Schneidern nun nicht so schnell", meinte er bedauernd.
"Ich mag deinen Vater - nur ist er so oft in der Bibliothek... Ob er gefallen an Jockey oder Cricket findet?", überlegte Percy, kicherte aber.
"Ich finde, die beiden haben einen exzellenten Geschmack", stellte er fest und gab ihr einen sanften Kuss.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Do Mai 16, 2013 1:25 am

Laila musste leise lachen.
"Nein, ich befürchte, dass du ihn damit nur verschreckst. Damit kannst du wohl eher meine Mutter ködern. Sieh es ein, mein Vater und ich gehören einer Familie an, die Bücher über alles liebt. Das kriegst du nicht aus uns raus."
Liebevoll erwiderte sie seinen Kuss, musste aber wieder lachen.
"Tja, aber nur, weil das bedeutet, dass du auch einen guten Geschmack hast und dir vorzuwerfen, du hättest einen schlechten Geschmack ist ja beinahe frevelhaft", entgegnete sie schmunzelnd.
___
Hab ich dich mit meinem Lamia-Post so sehr verstört? XD
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Javert am Do Mai 16, 2013 2:39 am

Nö, übersehen ^^°
______________________
Percy kicherte.
"Aber vielleicht steckt in dir j ein Krickettalent... wir sollten das mal zusammen spielen", überlegte er und gab ihr einen zärtlichen Kuss.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten