Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnung Blakeney-Alcatraz

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Javert am Mi Apr 10, 2013 8:47 pm

"Hier ist doch sicher eine Stadt in der Nähe, da gibt es sicher etwas. Und etwas Geld habe ich und sicher auch Percy dabei. Ein Gentleman geht nie ohne Geld aus dem aus dem Haus. Vielleichtsollten wir alle etwas schlafen und morgrn gehen wir einkaufen", schlug er vor.

Javert


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Apr 10, 2013 9:01 pm

Laila musste leise lachen.
"Wegen Geld war ich jetzt weniger besorgt, um ehrlich zu sein. Mehr was man essen kann. Ich hab mich schon so sehr an mein Vampirdasein gewöhnt, dass ich mir gar nicht so wirklich sicher bin, was Menschen noch mal essen, besser gesagt, wie sie das Essen zubereiten, weil ich glaube, dass nur wenig roh gegessen wurde", meinte sie lächelnd.
"Aber Einkaufen an sich ist sicher eine gute Idee. Bei Melina bin ich mir nicht sicher, weil sie uns ja entführt wurde, aber Penny und Robin haben noch nie eine Stadt gesehen. Die beiden werden auf jeden Fall eine Menge zu bestaunen haben. Nicht wahr, Robin?", wandte Laila sich nun liebevoll an ihren Sohn, der mit großen Augen und einigermaßen verständnislos zwischen seinem Onkel Antony und seiner Mutter hin und her sah und sich schutzsuchend noch mehr an seine Mama kuschelte. Man konnte ihm ansehen, dass diese plötzlichen Veränderungen ihn sehr verunsicherten.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Do Apr 11, 2013 9:00 pm

"Ich gebe zu, dass ich als Mensch die meiste Zeit einen Koch hatte, aber etwas Kochen kann ich schon. Und Henri müsste da auch Ahnung davon haben. Nichts gegen dich dich, aber adelig wirkst du nicht und auch wenig vermögend. Da dürftest du dahingehend die meiste Erfahrung haben. An der Tatsache, was essbar ist und wie es zubereitet wird, mangelt es eigentlich nicht, nur weiß ich nicht mehr, was wie schmeckt und somit auch nicht, was man zusammen Essen kann", gestand er.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr Apr 12, 2013 12:41 am

Laila musste leicht lächeln, als Antony ihr zuversichtlich zuredete. Als die Sprache auf Henris Kochkünste kam, sah dieser beide todernst an.
"Ich bin Dichter, ein Dichter lebt einzig von Luft und Liebe", antwortete er todernst, aber ein kleines Funkeln in seinen Augen verriet Laila, dass er nur scherzte.
"Blödel doch nicht so rum", meinte sie amüsiert.
"Mach dich doch besser nützlich, indem du uns hilfst. Du bist kaum zwei Wochen ein Vampir, also ist die Erinnerung bei dir wohl noch am frischesten."
"Nun, wenn die Muse es befiehlt, dann bin ich ihr ergebener Diener", antwortete er und sah Laila ruhig an, die genervt die Augen verdrehte und sich zu Antony neigte.
"Noch ein Grund, warum ich froh bin, dass du hier bist", raunte sie ihm halblaut zu.
"Das habe ich gehört", kam es von Henri.
"Das war auch voll und ganz beabsichtigt", erwiderte Laila bissig und stand auf. Robin klammerte sich noch mehr an ihr fest und kniff die augen zu.
"Noch was, was mir auch wichtiger ist: Die drei haben fast keine Zähne - was um alles in der Welt gibt man Babys zu essen?"
__
PS: Du darfst den Ticker übrigens aus der Sig rausmachen, denk ich^^
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Chauvelin am Fr Apr 12, 2013 3:15 am

Ja... wenn mein Lappi wieder geht (= hoffentlich ab morgen abend) gibt es eh neue Sigs xD Und vllt. Avas. Für Heinrich habe ich schon ne neue Idee, Percy kriegt auch endlich mal eine xD
___________________________
"Ich würde sagen, Brei oder Quark oder so", meinte Antony und hielt Penny gut fest.
"Aber das ist eher reingeraten. Mit Kindern hatte ich noch nie wirklich zu tun, zumindest nicht, wenn sie so jung sind", gab er zu.
"Vielleicht suchen wir erstmal noch irgendeine Lampe. Es ist ziemlich düster hier. Dann haben die Drei vielleicht auch nicht mehr allzuviel Angst", schlug Antony vor.
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr Apr 12, 2013 7:23 am

"Was Menschenkinder angeht, ist es bei mir genauso. Ich habe mich immer weit von ihnen entfernt gehalten, weil ich kein Interessean ihnen hatte. Geändert haben das erst meine eigenen Kleinen."
Sie nickte bei seinem Vorschlag leicht und tastete sich dann ziemlich blind durch die Gegend, bis sie an eine Kommode kam, bei der sie alle Fächer hintereinander öffnete und abtastete, aber nichts fand.
"Ich glaub, ich hab was!", kam es von Henri und Laila tappte vorsichtig durch den Raum zu ihm. Er hatte ein paar Kerzen und Streichhölzer gefunden. Vorsichtig beugte sie sich runter und setzte Robin auf den Boden, sagte ihm aber gleich, dass sie nicht weggehen würde und ihn gleich wieder hochnehmen würde. Dennoch klammerte er sich sicherhaltshalber an ihren Rockzipfel fest, während Laila die Kerzen entzündete, damit jeder eine hatte. Dann hob sie Robin wieder hoch, der nun viel beruhigter war.
"Was denkt ihr, wo wir die kerzen aufstellen sollten, damit alles möglichst erhellt ist?"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Javert am Fr Apr 12, 2013 11:14 am

"In den Ecken und auf den Tischen. Ich glaube, das ist ganz gut. Viel herumlaufen werden wir ja jetzt nicht", meinte Antony.
"In der Stadt finden wir dann sicher auch ein, zwei Lamben, die sind heller", meinte er zu ihr.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr Apr 12, 2013 11:41 am

Sie verteilten die Kerzen und setzten sich dann wieder. Robin und Penny waren jetzt viel entspannter und Melina schlief immer noch in aller Ruhe.
"Und was machen wir nun?", fragte Laila schließlich.
"Einen Dichterwettstreit?", schlug Henri vor.
"Sehr lustig! gegen dich haben wir beide da doch keine Chance", erwiderte Laila und sah dann fragend zu Antony.
"Du hast nicht zufällig eine idee, oder?"
___
Arawnchen...du hast nicht zufällig eine Idee, oder? XD
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Javert am Fr Apr 12, 2013 10:11 pm

"Lassen wir ihn einen Dichterwettstreit gegen sich selbst führen und wir lenken die Kinder etwas ab, bis Percy zurückkommt", stellte er fest und sah zu den Beiden und die Kinder schienen ziemlich begeistert davon zu sein.
avatar
Javert


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Apr 13, 2013 12:34 am

"Aber Antony, dann würden wir seinen Gedichten nicht die ihnen zustehende Aufmerksamkeit zuteil werden lassen. Die Idee, die Kinder abzulenken, würde auch uns vereinnahmen und da wäre es doch besser, wenn wir das gleich von Vornherein machen. Dann bräuchten wir allerdings eine Idee, wie wir die Kinder ablenken wollen", erinnerte sie ihn freundlich und sah Robin und Penny fragend an.
"Was wollt ihr denn machen?"
Penny angelte wie zur Antwort nach einer der brennenden Kerzen, kam aber nicht ran, weswegen sie unzufrieden jammerte.
"Aber Penelope, das Feuer tut dir ganz arg weh. Das beißt dich ganz böse, wenn du es anfasst", versuchte Laila ihre Tochter zu trösten, woraufhin diese ein stur-grimmiges Gesicht aufsetzte, was bei einem kleinen Baby unglaublich süß und lustig aussah.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Sa Apr 13, 2013 8:35 am

"Die Sturheit hat sie von euch Beiden", stellte er fest.
"Das geht jetzt wirklich nicht, Penny. Dein Papa hat mir erzählt du entwirfst neue Kleider. Wo ist denn das Bild?", meinte er versöhnlich.
"Es ist nicht so, dass ich etwas gegen seinePoesie habe. Offenbar ist er eben kreativ, warum soll er das nicht ausleben. Aber gut, er ist wohl alt genug, um selbst eine Beschäftigung zu finden. Ich denke, dass die Kinder gerade mehr Ablenkung. Vielleicht findet sich ein Spiel für die Drei", schlug er vor.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Apr 15, 2013 1:01 am

"Nur für Penny und Robin", erinnerte Laila ihn mit einem Blick auf die schlafende Melina.
"Ich würde sie nur ungern wecken. Wenn sie schläft, dann ist das sicherlich am besten. Die drei müssen sich auch entsetzlich schwach fühlen."
Laila überlegte gerade, als sie Pennys verständnislosen Blick sah.
"Zumindest ich habe auch ein wenig geistig mit den beiden gesprochen. Jetzt geht das schlecht und die beiden können nur noch denTonfall interpretieren, weil mit Worten können sie noch nicht viel anfangen."
Sie ging zu einem der Papierhaufen und nahm eine Zeichnung raus.
"Schau mal, Penny, hier."
Sie gab Penny die Zeichnung von dem Kleid und die Kleine strahlte.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Heinrich Raspe am Di Apr 16, 2013 10:47 am

Melina schläft o.O Die hat Nerven xD
_______________________________
Antony ließ sich von Pennx alles bis inskleinste Detail erklären, als Percy nun wiederkam, was Peny strahlen ließ und soforttappste sie zu Percy, der sie lächelnd hochnahm
"Also Lamia geht es gut. Sie hatte irgendein altes Ritual durchgeführt und dabei viel Blut hergegeben, was sich nun rächt. In ein paar Tagen ist sie wieder auf den Beinen", erklärte er.
avatar
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Apr 16, 2013 11:43 am

Melina ist nun ein Mensch und Menschenkinder brauchen viel Schlaf^^
___
Penny brabbelte auf Babysch aufgeregt auf Antony ein, während Robin einfach nur ein Ohr an das Herz seiner Mutter gelegt hatte und der Stimme seiner Schwester sowie dem Herzen seiner Mutter lauschte, was ganz uffenbar beruhigend auf ihn wirkte.
Als Percy wieder kam, tappte Penny auf ihn zu, krabbelte kurze Strecken auch immer wieder, bevor sie sich wieder aufrichtete und weiter auf ihn zuwackelte und glücklich strahlte.
"Gut, wenn es ihr bald wieder gut geht", antwortete Laila mit einem ruhigen Lächeln. Henri erhob sich und ging zu ihr. Er kannte Laila sehr gut, weil er sich sehr gut kannte und obwohl sie sich nicht völlig glichen reichte es, um in sie hineinsehen zu können...vor allem seit der Verwandlung hatte er ein Gefühl dafür. Und obwohl er bleiben könnte, um das mitzuerleben, wusste er, dass er nur einen kleinen Ausschnitt miterleben könnte. Zu wissen, was kommen würde, reichte, er brauchte sich das Spektakel nicht ansehen und konnte so höflich sein, und die drei unter sich lassen.
"Laila, ich bringe Melina besser in ihr Bett und bleibe dann bei ihr, sollte sie aufwachen und Angst haben", erklärte er und Laila nickte leicht. Er ging erst los und öffnete die Türen und legte Melina hin, dann holte er noch eine Kerze und schloss hinter sich die Türen wieder.
"Jedenfalls haben wir überlegt, dass wir alle vielleicht jetzt dann auch wieder schlafen gehen und morgen oder später, bei Tag eben, mit den Kindern rausgehen, in die Sonne. Dann freuen sie sich vielleicht ein wenig und verlieren etwas ihre Angst", brachte sie noch immer mit ruhiger und gelassener Stimme Percy auf den neusten Stand der Dinge, nachdem Penny ihm erzählt hatte, was alles passiert war.
Allerdings war da etwas Undefinierbares in ihrer Stimme, was sie auf einer anderen Ebene außer Reichweite, in die Ferne rückte. Sie klang nicht abweisend, nicht geschäftsmäßig, ja noch nicht mal distanziert. Es war einfach etwas Undefinierbares, das die Botschaft mit sich brachte, dass er auf seiner Seite der Schlucht stand und sie auf ihrer und weit und breit keine Brücke in Sichtweite war.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Heinrich Raspe am Di Apr 16, 2013 9:19 pm

Was hat Percy denn angestellt?
Percy: Schau mich nicht so an. Woher soll ich das wissen? verdächtig ??? Idee *Brücke bau*
_______________________________________
Percy hörte Penny aufmerksam zu.
"Da ist ja ganz schön viel passiert", meinte er und bei Lailas Erklärung nickte er leicht.
"Ja, das ist eine gute Idee", meinte er schließlich.
"Das Kleid nähen wir, wenn wir die Stoffe haben", versprach er Penny lächelnd.
Er sahkurz zu Laila.
"Ist alles in Ordnung?", fragte er sie. Er konnte nicht wirklich einschätzen, was war, vielleicht bildete er sich auch nur ein, dass etwas war. Vielleicht belastet es sie schlichtweg wieder ein Mensch zu sein.
avatar
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Apr 17, 2013 1:32 am

Lies einfach noch mal nach, was er gemacht hat, bevor er zu Lamia ist, da ist das ziemlich eindeutig, was er gemacht hat.
___
Laila beobachtete Pennys Begeisterung mit einem schwachen Lächeln, bis Percy sie fragte, ob alles in Ordnung wäre.
"Selbstverständlich - alles bis auf das Offensichtliche", antwortete sie ruhig.
"Wir sollten uns überlegen, wie wir die beiden zum schlafen bringen können. Wenn sie jetzt nämlich wach sind, sind sie am Tag müde", überlegte Laila und schnitt damit ein anderes Thema an.
___
Ich überlege grad: Wenn Percy die Illusion einer Brücke erschaffen würde: Würde man da unbeschadet rüber kommen, weil man ja denkt, man wäre auf der Brücke, oder denkt man das und geht weiter, während man in wirklichkeit in die Tiefe stürzt?
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Heinrich Raspe am Mi Apr 17, 2013 10:59 am

Ich finde kein Problem...
Und er würde abstürzen ^^
_______________________
"Bringen wir die in ihre Betten und singen ihnen was vor. Das hat immer ganz gut geklappz und wenn es etwasdämmrig ist, werden sie zusätzlich müde", schlug er vor.
avatar
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Apr 17, 2013 11:40 am

Ok, aber bemerkt der den Absturz? XD
Und ich zeig dir seinen Fehler:
"Wir sehen besser nach Lamia, auch wen ich bezweifle, dass Chauvelin sie allein lassen würde, wenn es ihr ernsthaft schlecht geht", meinte er.
"Aber alle jetzt da reinzustürmen, wenn es ihr nicht so gut geht... Ich werde mit Peeny zu ihr gehen", schlug er vor.
Er hat bestimmt, dass er da hin geht, um nach Lamia zu sehen und sie folglich im Zimmer bleiben und die Kinder hüten soll. V.a., da es um Lamia geht und Laila mit Lamia besser befreundet ist, als Percy, ist das bedenklich. Laila hat was dagegen, dass er so über sie bestimmt.
___
Laila nickte leicht.
"Gut. ein Lied reicht vielleicht auch und ist schneller als eine Geschichte, außerdem könnte eine Geschichte aufreibender sein."
Auch, wenn Laila es gewohnt war, ihren Kindern zum Schlafen ein Märchen vorzulesen. Sie sollten bald schlafen und ein Lied war da wirklich kürzer.
"Aber wir sollten das hier schon machen, in dem Zimmer schläft Melina immerhin schon. kennst du irgendein Schlaflied?"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Heinrich Raspe am Mi Apr 17, 2013 8:12 pm

Percy, du brauchst dringedst ne neue Frau o.O
Percy: Ich habe doch nur gedacht, dass Laila mit zwei Kindern an sich besser bleiben sollte und Heini undTony haben mit Lamia nichts zu schaffen...
Genaugenommen kennt Percy sie länger xD
_________________________________________
"Ein Schlaflied... ichglaube, da muss ich passen gab er zu.
"Damit hatte sich meine Gouvernante nie aufgehalten. Kennst du auch keines von irgendwelchen Geschichten?", fragte er sie.
"Ansonsten müssen wir improvisierenoder Antony dazuholen. Zumindest ein französischeskennt er", meinte Percy.
avatar
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Do Apr 18, 2013 12:49 am

Tony kam erst, als Laila darum gebeten hat, er möge ihn doch rüber schicken (wenn sie schon da bleiben sollte).
Und n ur weil Percy Lamia länger kennt, heißt das nicht, dass sie sie besser kennt. Lamia und Laila kennen sich sehr gut und das ist sowas Ähnliches wie Vertrauen zwischen den beiden.
Und Percy findet Laila doch gerade deswegen so toll...
Aber immerhin weißt du jetzt, dass du wirklich alles nochmal genau durchlesen solltest, wenn einer meiner Charas oder ich verstimmt bin^^
Ja, ich weiß, wenn ich verstimmt war, hast du das meistens nicht mal bemerkt und wenn du es bemerkt hast, hast du deinen Fehler nicht mal gefunden, was nicht unbedingt die Situtaion verbessert hat XD
___
Laila schüttelte den Kopf und sah ihn mit hochgezogener Augenbraue an.
"In den Büchern stand vielleicht der Text, aber ich kenne da doch keine Melodie dazu. Ich kann mich noch an Kinderlieder erinnern, aber die sind nicht wirklich Schlaflieder und die Schlaflieder, die ich vielleicht von der Ferne gehört habe waren zu leise, um die Melodie und den Text genau zu verstehen."
Sie zuckte leicht die Schultern und sah mit einem freundlichen Lächeln zu Antony, der immernoch bei ihnen stand, weshalb sie Percys Art über ihn zu reden, als wäre er nicht da, als unangemessen empfand. Henri kannte sicher auch Schlaflieder, auch wenn sie sie für Melina nie gebraucht hatten. Sie hatte Nerven wie Drahtseile und konnte überall und immer schlafen.
"Würdest du uns da helfen, Antony?", fragte sie ihn mit einem Lächeln. Sie war sich immer noch nicht sicher, wie genau sie sich ihm gegenüber verhalten sollte. Sie mochte ihn unglaublich gern, schließlich hatte sie sich in ihn verliebt, ehe er bestimmt hatte, sie könne nur mit Percy glücklich sein. Früher hatte sie ihm diese Entscheidung vorgeworfen, aber inzwischen konnte sie ihm das verzeihen. Danach hatte sie ihn noch mal gesehen, als sie mit Henri zusammen war und gerade mit Melina schwanger. Er war der erste nach Henri, dem sie davon erzählt hatte und auch, wenn sie nicht beabsichtigt hatte, ihn zu verletzen, hatte es ihn wohl tief getroffen. Und nun hatte sie ihn in Gefangenschaft erst wieder gesehen und seitdem hatten sie keine Sekunde allein miteinander gehabt. Entweder wollte er das nicht, weil er nicht darüber reden wollte, wie es zwischen ihnen stand oder es war ein dummer Zufall.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am So Mai 05, 2013 11:46 am

Wenn Percy so spricht, ist doch wohl klar, dass Antony nicht im Raum ist, oder? Er ist zwar ein Mensch, aber sein Verstand ist noch da ^^
________________
Antony war inzwischen in die Küche gegangen und hatte ein Glas Wasser getrunken und kam gerade herein, als Laila ihn fragte.
"Tut mir Leid, ich weiß nicht, worum es geht. Ich war kurz in der Küche", meinte er.
"Wobei kann ich euch behilflich sein?", fragte er.
"Es scheitert bei uns gerade an Schlafliedern", gab er zu.
"Kennst du noch welche?", fragte er.
"Ja, ein paar Englische und Französische bekomme ich sicher zusammen", meinte Antony hilfsbereit.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Mai 06, 2013 2:50 am

Hast du aber glaub ich nicht geschrieben, deswegen hab ich mich ja so gewundert XD
___
Laila lächelte ihn strahlend an.
"Hilfst du uns? Die Bühne würde dann auch ganz dir gehören. Percy und ich wissen nämlich irgendwie keine Schlaflieder", erzählte sie schmunzelnd und war Percy kurz einen Blick zu. Eigentlich ausgesprochen amüsant, dass sie beide Kinder hatten, aber keine Schlaflieder kannten.
"Ich denk aber, englische Lieder wären besser, das verstehen die beiden wohl doch noch eher als Französisch, nicht wahr, ihr?"
Sie blinzelte den Zwillingen zu, woraufhin Penny zurückblinzelte und Robin die Hand ausstreckte und neugierig seine Fingerchen auf ihre Lippen legte.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Mai 06, 2013 10:22 pm

Wow, sogar ein ruhiges, altes Schlaflied gefunden xD
____________________________
"Dass Percy keine kennt, war mir klar, aber bei dir überrascht es mich etwas", gab er an Laila gewandt zu.
"Hmm, naja, das bekomme ich noch einfach zusammen", meinte er und sang den Beiden ein [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] vor und hoffte, das eine reichte.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Mai 07, 2013 12:57 am

Da ich meine Kopfhörer in der Uni mit dabei hatte, konnte ich es mir sogar anhören XD
___
"Wieso denn? Ich hatte es immer mehr mit den Büchern. Ich kenn die Sauf-und-Feier-Lieder, die auf Festen gesungen wurden und Lieder aus dem Gottesdienst und auch wenn die zum Einpennen sind, sind das keine Schlaflieder", antwortete Laila leicht belustigt und streichelte ihrem Sohn über den Kopf, während sie alle Antony bei dem Lied lauschten.
Robin gähnte und legte seinen Kopf an die Brust seiner Mutter. Nun hatte er sich eine Haarsträhne geschnappt und hielt sie fest, während ihm die Augen zu fielen.
"Danke Antony", wisperte sie leise und sah zu Penny, die sich bei ihrem Vater zufrieden eingekuschelt hatte und ebenfalls gleichmäßig atmete.
Sie öffnete leise die Tür zum Kinderzimmer und bedeutete Henri, leise zu sein. Dann ging sie zu Robins Bett - die drei Bettchen standen nebeneinander und hatte verschiedene Bezüge: Melinas links war pergamentfarben mit tintenschwarzen Zeichen, Robins in der Mitte zeigte eine Waldszene und Pennys rechts war Rosa mit Krönchen und Spitze - und legte ihn vorsichtig in das Bett und löste ganz sanft seine Hand von ihrem Haar. Dafür gab sie ihm den kleinen Kuschelbären, der in dem Waldbett wohnte und für gewöhnlich am Tag über den Schlaf des Jungen wachte.
Dann schlug sie Pennys Decke zurück und nahm sie Percy ab, damit dieser sich nicht so weit bücken musste, da die Kinderbetten sehr niedrig waren. Einerseits, damit die Kleinen auch selbst reinkrabbeln konnten, andererseits, damit sie nicht darunter kriechen konnten. Genaugenommen waren es Bettkästen ohne einen Amstand zum Boden und Percy würde sich da sehr bücken müssen.
Sie gab jedem ihrer Kinder noch einen kleinen Kuss auf die Stirn und schob dann ihren Ex und ihren derzeitigen Liebhaber aus dem Zimmer und schloss die Tür wieder leise.
"Wir sollten ebenfalls schlafen gehen", meinte sie immer noch gedämpft zu den Herren.
"Gute Nacht, ihr beiden und noch mals, vielen Dank für deine Hilfe, Antony", raunte sie mit einem Lächeln und wandte sich kurz Percy zu, als die beiden weg waren.
"Wir beide sollten nun auch schlafen gehen. Möchtest du zuerst ins Bad oder soll ich zuerst?", fragte sie ihn.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Mai 07, 2013 5:24 am

"Schon gut. Schlaft gut", wünschte Antony den Beiden.
"Geh du ruhig zuerst", meinte Percy dann, als sie allein waren und suchte dann seine Schlafsachen inziwischen zusammen.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Mai 07, 2013 5:46 am

Laila nickte kurz und verschwand dann kurz im Badzimmer, wo sie sich bettfertig machte. Dann ging sie ins Schlafzimmer und bedeutete Percy, dass sie fertig war, ehe sie sich selbst ins Bett legte und dort auf ihn wartete.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Wohnung Blakeney-Alcatraz

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten