Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Schattengebirge

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am Mi Apr 03, 2013 12:00 pm

Markus wirbelte herum als auch er die Stimme- oder waren es Stimmen- hörte.
Es klang nach einer, aber irgendwie auch wieder nach vielen.
Markus hielt inne- er hob seine Hände und murmelte eine Beschwörungsformel, die dem Wesen die Lippen versiegeln sollte.
Doch der zauber schien ihm nichts auszumachen, zwar verstummte es kurz- doch nur um sich in ein noch größeres abscheulicheres Etwas zu verwandeln.
Na ganz klasse!
Markus spürte Javerts Griff- und es musste ihm nicht fünfmal gesagt werden das sie in der Sch*** steckten.
So sprintete Markus neben bzw hinter Javert her.
Doch das Monster lies seine Klauen vorschnellen und er grabschte sich den Magier- der einen kühlen Kopf bewahrte.
Markus faltete seine Hände und augenblicklich züngelten Flammen an ihm empor- es konnte sie packen, also musste es Materie sein.
Vielleicht wurde es dem Wesen ja zu heiß?

Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Mi Apr 03, 2013 12:24 pm

"Ein Feuer! Glaubst du, damit kannst du mich aufhalten?", ein tierisches Lachen erklang und die Schatten Stülpten sich einfach pber die Flammen und erstickten sie.
"Zuerst die Arme, dann die Beine und dann die Seele. und dann dein jämmerlicher Begleiter.
Das Wesen packte Markus nun anders und mit seinen Klauen, während es genüßlich mit seinen messerscharfen Zähnen in Markus Arm.
___________________
Im nächsten Post kommt Javert Dämonentier ^^
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am Mi Apr 03, 2013 12:32 pm

Gegrillt schmeckts aber besser. *rofl* *Paprika, Salz und Pfeffer reich*
Oki XD
Irgendwie grübel ich grad ob das bei Markus vlt doch der Skorpion wird...
________________________________________________________

Markus' zusammengepressten Lippen entwich ein knurrender Laut, als seine Flammen erstickt wurden.
Etwas mehr Respekt vor dem Feuer bitte!
Markus Blick wurde hart- er bündelte seine Magie und schleuderte konzentrierte Energie zu dem Wesen.
Wer war er denn?
Er war Markus, der mächtigste Magier überhaupt, er lies sich ja wohl nicht von einem Monster besiegen- versklaven würde er es!
So schlangen sich Energiestränge um dessen Hals.
___________________________________________________

Lass mich noch mal ordentlich auf die Kacke hauen, bevor der wieder Mainstream wird. XD
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Mi Apr 03, 2013 12:39 pm

Gut, dann wartet Javerts Damönentier xD
___________________________
Das Schattenwesen spielte gern mit seinem Essen und tat so, als hätte der kleine Magier ihn besiegt und ließ ihn mit gespielter Demut herunter und stand dann schweigen neben Markus.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am Mi Apr 03, 2013 12:53 pm

Och, das war eher darauf bezogen das ich im Post über dir auf die Kacke gehauen hab. ^^
Kopfkino: Markus lässt das Schattenvieh apartieren... "Komm Fluffi, hol das Stöckchen." XD
_______________________________________________________

Markus grinste, entweder war das eine Falle oder das Monster erbärmlich schwach.
Der Magier zog den Energiestrang enger und formte sich eine Leine.
"Hol das Stöckchen.", meinte Markus grinsend, und in seiner Hand erschien ein Ast, den er warf.
Die Energieleine würde länger werden wenn er den Ast holte, aber er konnte ihn jederzeit zurückpfeifen.
Markus nutzte dies als Symbolwirkung für die anderen Monster die hier lauerten.
Ein abschreckendes Beispiel.
___________________________________________________

o.O psychische Erniedrigung... Markus hast du von Jack gelernt?
Aufruf starte "Chara in liebevolle Hände abzugeben." XD
Machtgeiler Magier und ein sadistischer Psychodoktor... das wird mir grad zu heikel... XD
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Mi Apr 03, 2013 11:31 pm

*rofl*
________________________
"Na dann hol es mal", meinte das Schattenwesen und packte die Leine und warf Markus zu dem Ast und drei Schritte später war das Wesen über Markus.
"Für was hältst du dich? Ich bin schon so lang hier, dass es dein Vorstellungsvermögen sprecngen würde. Tausende Seelen habe ich verschlungen und deine wird die nächste sein. Aber noch hast du nicht genug Angst. Du hast viel zu wenig Angst und zu wenig Schmerzen. Dabei schmeckt es doch dann gerade gut...", meinte er und entzog Markus die Schatten, so dass er wieder völlig sichtbar wird.
"So macht doch mehr Spaß.
"Womit fangenwir an... Ohja, ich weiß es. Ein Arm als Vorspeise - köstlich", stelte er fest und packte fester zu, während er mit vorfreudiger Langsamkeit immer stärker an dessen Arm zog, um ihn herauszureißen.

Javert wusste nicht, was er tunsollte. Allein kam ergegendas Monster nicht an und weit und breit keine Statue oder ähnliches.
Plötzlich hörte er ein Bellen und ein Hund kam zu ihm gerannt.
Ich bin Cyneweard und von nun an dein Begleiter. Wir sollten deinem Freund langsam helfen, stellte der Doberman fest und es wirkte, als würde er grinsen.
"Kennst du eine nützliche Statue hier, die ich zum Leben erwecken könnte?"
Der Hund legte den Kopf schief.
Ja, aber sie ist etwas weiter weg. Der Hund rannte los und Javert folgte ihm.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am Do Apr 04, 2013 9:50 am

Ja lass den anhauen..., wenn du Markus abmurksen willst sag bescheid, ein Klick und weg ist der Chara... XD XD XD
Aber das Tier ist cool..., der ist echt knuffig. ^^
______________________________________________________

Markus sah sich schon triumphieren, als das Schattenwesen ihm plötzlich durch die Luft schleuderte und er neben seinem Ast landete.
Blasen stoben empor, als Markus in den Schatten landete, und er spürte mehr und mehr wie er selbst zu einem wurde.
Sein Blick wurde getrübt, und sein Körper blieb regungslos, bis das Monster es sich offenbar anders überlegte.
Markus sah wie schwarzer Dunst emporstieg, und sein Blick wieder klarer war.
Markus hob beide Hände und eiserne Ketten schlangen sich um den Hals des Monsters, doch dieses schien unbeeindruckt.
Es zog an seinem Arm, was Markus beinahe Tränen in die Augen trieb und er fragte sich wann sein Arm abreißen würde.
Lange würde es wohl nicht mehr dauern...
Dem Magier kam eine Idee, die Ketten wurden zu dünnen Drahtseilen- die das Monster zerteilen sollten.
___________________________________________________

Das Monster kann sich ja zerteilen und dann neu zusammensetzen. Wink
Mal sehen wann der Skorpion kommt... es wird ein Scorpion... das ist sicher. ^^
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Dracula am Do Apr 04, 2013 10:34 am

Die Drahtseile zerteilten das Monster, aber kurz darauf setzte es sich wieder zusammen.
"Du willst einen Schatten töten?" Das Monster lachte.
"Dein Freund hat da nmehr Intelligenz bewiesen und abgehauen... Naja, ich finde ihn schon, aber erst bist du dran", meinte das Monster lachend.
avatar
Dracula


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am Do Apr 04, 2013 11:30 am

Markus schlug mit der Faus auf den Boden, gut soweit hätte er denken müssen!
Das Monster lachte hämisch, doch plötzlich bekamen die Handinnenflächen des Wesens Zähne- und mit einem haps war Markus' Unterarm im Inneren des Monsters-
Blut spritzte umher, und Markus entwich ein Schmerzenslaut.
Er krümmte sich zusammen vor schmerzen, bis ihm etwas dämmerte. Moment, das waren Schatten- und Schatten besaßen kein Verdauungssystem so wie Magier oder Menschen oder Vampire.
Eine Feuerfaust fraß sich durch den Körper des Monsters und zog Markus Arm wieder hervor.
Doch was einst ein Arm gewesen war, war nur noch ein jämmerlicher Überrest.
Die Haut hing in Fetzen herab, das Fleisch war teilweise schon schwarz- alles in allem war er unbrauchbar.
Doch Markus presste den Arm wieder an seinen Körper und versuchte irgendwie die beiden Körperteile mit seinem Gürtel zu fixsieren.
Es blutete noch immer stark- und Markus wurde schwindlig...
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Apr 04, 2013 12:17 pm

Der Dobermann hatte Javert zu einer Statue geführt, die er in dieser Größe gar nicht als solche erkannt hätte. Sie war gut 100 Meter lang (wirklich ^^).
Es kostete ihn einiges an Kraft, sie zu beleben und voralem zu kontrollieren, doch kaum, dass er das geschafft hatte, bohrte sie sich dur die Erde und schss zielgenau hervor und biss die arme des Monsters ab, die sich auflösten und Javert fing Markus und hielt ihn fest, bevor der Drache sie in unglaublicher Geschwindigkeit wegbrachte, bis Javert ihn wieder auftauchen und versteinern ließ und er betete, dass sie aus der Reichweite des Schattenmonstters waren.
_______________________________
Deine Entscheidung^^
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am Do Apr 04, 2013 12:31 pm

Hmm, da ich nicht annehme das du das in fünf Posts beenden willst. XD
Javert betet umsonst Razz
_______________________________________________________

Markus bekam von alledem kaum etwas mit. Sein Arm schmerzte höllisch und das trieb ihn regelrecht in den Wahnsinn.
Er bekam kaum noch mit was um ihn herum geschah- erst als die Erde oder was auch immer das hier sein sollte, zu beben begann öffnete er seine Augen- um zu sehen wie ein Monster von einem Drachen hervorgeprecht kam- und das Monster in Stücke riss.
Er machte sich schon darauf gefasst eins von vielen Opfern zu werden, als der Drache ihn packte und nach wer weis wohin brachte.
Er erblickte den kleinen Vampir, hatte er es geschafft den Drachen wiederzubeleben- besser gesagt, zu erwecken?
Doch Markus schwanden die Sinne, noch ehe er groß darüber nachdenken konnte.
Doch die Aktion sollte nicht viel nutzen- denn nur kurze Zeit später waren sie schon wieder umzingelt von Schattendienern.
Der nun Armlose hatte eine Rechnung offen- und die beglich er gerne Pronto.
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Apr 04, 2013 11:13 pm

Verdammt, konnte nicht einmal alles gut gehen - der Geruch des Blutes machte ihn fast wahnsinnig und ging Markus drauf, war er zwar frei, hatte aber keine Ahnung, wie er hier raus kam.
"Cyneweard, kannst du sie kurz von uns fernhalten?", fragte er den Hund und der machte sich gleich daran, während Javert seinen Gürtel nahm und Markus Arm fest über der Verletzung abband.
"Markus, reiß dich zusammen. Das ist nicht der Beste Zeitpunkt, um zu schlafen", sagte er und sah sich um.
Toll, was jetzt? Nochmal konnte er dem Drachchen kein Leben einhauchen und so angreifen war zwecklos.
Offenbar konnten Dämonenteire etwas ausrichten, aber wenn das große Ding... da war es schon.
Wie erfolgreich er fliehen konnte, hatte er ja eben bewiesen.
"Das du wiederkommst, hätte ich nicht gedacht. Das war dumm vonn dir, kleiner Vampir", sagte das Monster.
"Mir meine Mahlzeit stehlen... Aber du musst dich hinten anstellen. Erst kommt der kleine Magier mit der großen Klappe dran und das Schattenwesen strckte seinen Arm aus, doch Javert stellte sich vor ihn.
Verblüfft hielt es inne und lachte dann.
"Bist du so versessen auf den Tod?", fragte es und hob Javert auf Augenhöhe.
"Ich würde ein paar Jahre gern noch unter den lebenden Weilen, aber dafür muss ich hier rauskommen", stellte er fest und das Wesen lachte er neut, während Cyneweard neben Javert auftauchte und dem Monster ins Gesicht sprang. Das Wesen ließ Javert fluchend fallen und er schlug hart auf und sein Dämonentier folgte ihm wenige Augenblicke später, doch Javert sah, dass ein Auge wohl hinüber war - nur schien das das Wesen nicht wirklich zu beeindrucken und kurz darauf zeigte sich, warum. Das Wesen riss sich das Auge einfach aus und ein Neues wuchs nach.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Markus von Durancé am Sa Apr 06, 2013 1:34 am

Markus öffnete seine Augen, er wusste das Javert recht hatte.
Es war nunmal keine Zeit zum schwach werden- weder jetzt noch sonst.
Er war sehr froh das Javert seinen Arm abband- und so die Blutung stoppte.
"Danke.", meinte er und er sah zu wie der Hund dem Etwas das Auge abriss- doch ohne Erfolg wie sich zeigen sollte.
Das Wesen ging zum Angriff über- und Markus erschuf eine Mauer die Javert schützen sollte.
Doch wie sie hier wieder wegkommen sollten- das war Markus ein Rätsel.
avatar
Markus von Durancé


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Sa Apr 06, 2013 2:44 am

Mir auch ._.
_____________________
"Etwas anderes als Wegrennen bleibt uns wohl nicht. Scheinbar haben die das in Territorien aufgeteilt. Ich habe keine Ahnung, wie der nächste drauf ist, aber schlimmer kanns nicht werden - und wenn doch, drehen wir halt um und rennen in unser Verderben", schlug er vor.
"Kannst du dich an mir festhalten? dich so tragen bremst und hinter mich herziehen - da hätte ich auch nicht umdrehen brauchen", erklärte er. Eine andere Möglichkeit als die Flucht, sah er nicht.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Rosè de Noir am Sa Apr 06, 2013 4:08 am

Hmm... Skorpion- Gift- Monster geht Exitus... ^^°
_______________________________________________________

"Du siehst selbst nicht sehr fit aus.", stellte Markus fest.
Er zauberte einen Schlitten her und er warf einen Blick zu Javert.
"Los, setz dich.", forderte er den Vampir auf.
Er legte eine Hand auf den Schlitten und er hoffte das es klappte.
_______________________________________________________

Ich hatte ja erst überlegt ob Javerts Tierchen den Schlitten ziehen darf XD
avatar
Rosè de Noir


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am So Apr 07, 2013 12:06 pm

"Und das fällt dir ein, nachdem ich dich kilometerweit mitgeschleift habe? Nach dann hoffen wir, dass es funktioniert", gab er zu, denn er wollte im Moment eigentlich bloß schnell weg hier und Markus braucht auch dringend Ruhe...
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Jack Seward am So Apr 07, 2013 7:52 pm

"Mein körperlicher Zustand wirkt sich auf meine Magie aus.", erklärte er nur, und erkläre weshalb er vorhin nichts gemacht hatte.
Auch er hoffte das es funktionierte und sie hier weg kamen.
________________________


Denkst du auch an Vanni Ramo und die Kids. ^^
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am So Apr 07, 2013 11:16 pm

Hatte das meinen Post gestern nicht abgeschickt? ._.
____________________________
"Das Ding sollte in die Gänge kommen, sonst schleif ich dich wieder mit", meine er, als der Schlitten keine Anstalten machte, sich zu bewegen.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Rosè de Noir am Mo Apr 08, 2013 7:38 am

Irgendwie nicht... oder die phdb war zum Lesen zu doof. ._.
_____________________________________________________

Markus Miene wirkte hoch konzentriert und er versuchte wirklich alles um den Schlitten in Gang zu bekommen.
Doch der Magier war zu geschwächt, und so bewegte sich der Schlitten offenbar keinen Millimeter.
avatar
Rosè de Noir


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Apr 08, 2013 9:15 pm

"Tut mir leid, aber viel länger können wir nicht warten", stellte er fest, schnappte sich Markus schlichtweg und rannte los.
"Ich hoffe, du hast einen robusten Magen, denn ich werde eine ganze Weile rennen", warnte er Markus. Er hatte wenig Lust, dass Markus ihm nun seine letzte Mahlzeit offenbarte.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Jack Seward am Di Apr 09, 2013 1:47 am

Markus musste einsehen das Javert recht hatte. Seine Magie war offenbar zu s hwach um wirken zu können.
Er lies es zu das Javert seinen gesunden Arm nahm und sie sprinnteten los.
"Passt schon.", meinte er und er gab sich größte Mühe mitzuhalten.
Markus kostete er seine ganze Kraft, und sein ohnehin schon geschwächter Körper war kurz davor ihm seinen Dienst zu verwähren.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Apr 09, 2013 3:36 am

Javert merkte, dass Markus langsam war und hob ihn einfach hoch und warf ihn sich über die Schulter.
"Tut mir Leid, aber sonst sind wir zu langsam und die Schatten holen auf", meinte er.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Jack Seward am Di Apr 09, 2013 4:09 am

Markus spürte wie ihm die Beine nachzugeben drohten- just in dem Moment in dem Javert ihn sich packte und trug.
Markus wurde fast ohnmächtig, und so leistete er keinen Wiederstand.
_______________________

Und nun? ^^
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Apr 09, 2013 9:47 am

Javert: Rennen?
_________________________
Javert rannte, bis Cyneweard Entwarnung gab und legte Markus ab.
"Markus, kannst du mich hören?", fragte er den Magier und schüttelte ihn sanft.
"Cyneweard gibt es hier Wasser oder einen Ausgang?"
Einen Ausgang... ja, aber der ist noch ein ganzes Stück entfernt. Aber niht allzuweit gibt es einen Bach, erwiderte der Doberman.
"Gut, bring uns erstmal zu den Bach", meinte er und hob Markus hoch und brachte ihn zu dem Fluss und spritzte ihm etwas Wasser ins Gesicht, in der Hoffnung, dass er so aufwacht.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Jack Seward am Mi Apr 10, 2013 12:46 am

Bähh, was schüttet der Markus da ins Gesicht? o.O
__________________________________

Markus stand am Rand der Bewusstlosigkeit und so merkte er nicht mehr wie er weggetragen wurde.
Erst als ihm irgendwas ins Gesicht gespritzt wurde und man ihn wachschüttelte öffnete er seine Augen.
Er brauchte eine Weile um wieder bei Bewusstsein zu sein.
Markus setzte sich auf und sah sich um.
Der Magier wandte sich an den Dobermann der auf ihrer Seite war.
"Weist du etwas über einen Ausgang hier?", fragte er den Schattendämon nun.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Abraham van Helsing am Mi Apr 10, 2013 3:01 am

"Der Ausgang liegt ziemlich weit entfernt. Da werden wir noch ein paar Tage wenn man so will unterwegs sein",erklärte Javert.
"Zeig mir deinen Arm", meinte er dann zu ihm.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Schattengebirge

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten