Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnung Raspe-Disrun

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Mi März 20, 2013 11:42 am

"Schön, dass ich deine Zweifel ausradieren konnte", grinste sie fröhlich und trank schnell aus, ehe sie aufstand, seine Hände nahm und ihn hochzog.
"Was hältst du davon, wenn wir jetzt zusammen einen Spazier gang machen. Dann kannst du mich ja damit schockieren, was du alles über mich weißt und ich kann dir - natürlich nur, wenn du willst - ein paar Situationen mit Nähe zeigen und dann kannst du sagen, was jetzt schon in Ordnung für dich ist und womit du noch warten willst. Ich möchte das gerne wissen, nicht, dass ich versehentlich etwas mach und dich damit verschrecke", meinte sie fröhlich und verschränkte seine finge mit ihren.
"Was hältst du davon?"
___
Besser? =)

Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Chauvelin am Mi März 20, 2013 12:44 pm

Ja ^^

_______________________

Heinrich nickte leicht.
"Dir ist bewusst, dass Andreas dann jederzeit hier eindringen kann, wenn ich den Bannkreis verlasse? Und so ungern ich es zugebe: Im Moment bin ich ihm nicht gewachsen", gab er zu und sah sie an. Er wollte nicht, dass sie in Gefahr gerät...
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Mi März 20, 2013 12:59 pm

Cal kaute nachdenklich auf ihrer Unterlippe. Das wollte sie natürlich auch nicht. Andreas war nicht zu trauen, er konnte sich ja doch irgendwo hier herumtreiben...
"Na gut, wenn es hier sicherer ist, dann bleiben wir hier. aber dann bring ich wenigstens den Garten zu uns, wenn wir schon nicht zum Garten können."
Sie verschwand kurz und kam dann mit Armen voller Wildblumen zurück, die sie sofort eifrig aufzustellen begann.
"Siehst du, jetzt haben wir einen Garten!", strahlte sie ihn an und zog ihn mit ins Wohnzimmer, wo sie das Fenster auf machte und das Mondlicht herein scheinen ließ, ehe sie sich mit Heinrich hinsetzte.
"So, jetzt können wir uns ja dennoch etwas abwechseln. Ich zeig dir mögliche Situationen und du sagst, ob dir das gefällt oder nicht und dann erzählst du mir ein wenig, was du über mich weißt. Ich höre Männer nämlich grundsätzlich überaus gern zu, wenn sie über mich reden und du bist eben ein ganz besonderer Mann."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Mi März 20, 2013 11:44 pm

Heinrich lächelte leicht.
"Ich kann dir nur schwer einen Wunsch abschlagen", stellte er fest.
"Da bist du die einzige", fügte er leicht lächelnd hinzu und setzte sich neben sie.
_______________________
Was will Cal denn über sich wissen?
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Do März 21, 2013 1:29 am

Cal: Ich weiß ja schon eine Menge über mich, aber ich würde wirklich gerne wissen, was er denn so über mich weiß^^
___
"Das ist auch gut so. Wäre ja schlimm, wenn du mir einen Wunsch abschlagen könntest", scherzte Cal vergnügt. Sie war sich durchaus bewusst, dass sie sich gerade wie eine Närrin benahm, aber sie war verliebt und das war quasi ein Synonym für närrisches Verhalten, also erlaubt.
"Gut, dann zeig ich dir jetzt erst mal eine ganz einfache Situation", meinte sie und rutschte langsam zu ihm hin, legte seine Arme um sie und schmiegte sich dann leicht an seinen Oberkörper. Ihren Kopf legte sie an seine Schulter und ihre Hand an seine andere.
"Das ist eine Situation die sich "Kuscheln" nennt. Davon gibt es mehrere Variationen, aber das hier ist eine der Schönsten. Ist das zu viel oder in Ordnung für dich?", fragte sie ihn sanft und aufmerksam.
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Dracula am Fr März 22, 2013 9:12 am

"Ich wäre dir dankbar, wenn du das Ganze nicht mehr in Vampirgeschwindigkeit machst", bat er sie.
"Ich glaube, allzu robust ist mein Körper nicht", fügte er hinzu.
"Es ist ziemlich ... ungewohnt", gab er zu.
Dracula
Dracula


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Fr März 22, 2013 10:02 am

Cal sah ihn mit einer komischen Mischung aus Bestürzung, Fürsorge und Treuherzigkeit an, wie ein Hund, der versehentlich ungehorsam war und versuchte, das Herrchen allein durch den Blick wieder milde zu stimmen. Cal hätte es empört abgewiesen, mit einem Hund verglichen zu werden.
"Hab ich dir weh getan?", fragte sie besorgt und streichelte zärtlich über seinen Arm.
"Tut mir schrecklich leid, ich vergesse immer wieder, dass du nicht diesen typischen Vampirschutz genießt. In Zukunft passe ich besser auf dich auf", versprach sie ihm liebevoll und lächelte leicht bei seiner Antwort.
"Gut ungewohnt oder schlecht ungewohnt? Möchtest du, dass ich aufhöre oder soll ich weiter so liegen bleiben? Für mich ist beides in Ordnung."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Fr März 22, 2013 12:40 pm

"Schon gut. Noch ist alles dran", stellte er fest.
"Ich weiß nicht... einerseits ist es mir zu viel, andererseits gefällt es mir, weil du es bist", gab er zu.
"Ich mache es dir echt nicht leicht", stellte er fest.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Fr März 22, 2013 1:02 pm

Cal lächelte ihn leicht an, als er meinte, noch wäre alles dran und hörte ihm dann aufmerksam zu. Bei seiner Feststellung musast sie grinsen.
"Nein, wirklich nicht. aber hätte ich 'einfach' gewollt, hätte ich mich in irgendeinen anderen willenlosen Kerl verliebt und nicht in dich. 'Einfach' steht nicht auf meiner Prioritätenliste, viel mehr, dass ich meinen Partner als eigenständige Person respektieren kann und das kann ich bei dir."
Sie richtete sich mit einem Lächeln langsam wieder auf und legte nur vorsichtig, als wäre er aus Glas, einen seiner Arme um ihren Rücken. So war etwas mehr Abstand zwischen ihnen.
"Ist es so besser?", fragte sie ihn dann leise.
"Wenn ja, dann bin ich ganz Ohr, was du mir alles über mich erzählen kannst."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Fr März 22, 2013 11:18 pm

Heinrich nickte leicht.
"Ja, so ist es besser", gab er zu.
"Was soll ich dir sagen, was du nicht schon weißt? Ich habe deinen ganzen Geist zu Beginn durchforstet", stellte er fest.
"Ich kann dirdeine Biografie erzählen, aber das wäre wohl langweilig für dich", stellte er fest.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Sa März 23, 2013 8:46 am

"Nun, eigentlich wollte ich wissen, was du über mich weißt, aber wenn du einfach nur alles weißt, was bis dahin in meinem Kopf war, dann weiß ich ja, was du über mich weißt."
Sie runzelte die Stirn.
"Da kann ich dir ja gar keine Anekdoten aus meinem Leben vor unserem Kennenlernen erzählen!", erkannte sie gespielt schockiert und kniff dann ihre Augen zusammen.
"Und damit warst du indirekt auch bei jedem Mal Sex, das ich jemals hatte dabei...Glaub mir, niemand möchte, dass der neue Freund sich wie man selbst an jeden One-Night-Stand erinnern kann. Es gibt normalerweise eine ganze Menge, was man dem Partner nun nicht unbedingt so bildlich vor Augen führen will, wenn man das überhaupt erzählen will."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Sa März 23, 2013 10:02 pm

"Ich wollte doch wissen, wen ich damals vor mir hatte. Du hast dir wirklich alles genommen, was nicht bei drei auf den Bäumen war", stellte er beleidigt fest.
"Aber so gibt es auch keine Geheimnisse... Nun gut, von meiner Seite aus schon. Dann bin wohl ich der, der Rede und Antwort stehen muss", bemerkte er.
"Nur plaudere ich eher selten so aus dem Nähkästchen - da wirst du wohl fragen müssen", fügte er hinzu.
"Aber ich beantworte dir alles ehrlch", fügte er hinzu.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am So März 24, 2013 2:28 am

Cal kniete sich in seiner leichten Umarmung auf das Sofa neben ihn, sodass sie ihn gut ansehen konnte und legte ihre Hand an seine Wange, damit er sie ebenfalls ansah.
"Nicht böse sein", bat sie ihn liebevoll.
"Jetzt mach ich das ja nicht mehr. Wenn du dich dafür bereit fühlst, dann können wir beide uns näher kommen, aber bis dahin werde ich mich in Keuschheit üben", versprach sie.
"Außerdem hab ich nicht alles genommen, was bei drei nicht auf den Bäumen war! Die sind von ihren Bäumen extra zu mir runter geklettert! Und Ich hab das gemacht, weil es Spaß macht. Manche treiben Sport und ich hatte eben diese Art von Freizeitbeschäftigung - allerdings habe ich nie jemanden vergewaltigt oder weh getan. Die haben immer freiwillig mit gemacht."
Sie lächelte, als er meinte, er würde ihr alle Fragen beantworten. Sie legte sich hin und legte ihren Kopf auf seinen Schoß und sah vergnügt zu ihm hoch.
"Gut, die erste Frage: Ist das in Ordnung für dich?"
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Abraham van Helsing am Fr Apr 05, 2013 5:59 am

"Da ich dich nicht röste, kannst du das als ja deuten", meinte er.
Er bemerkte gar nicht, das sich etwas änderte - seine Magie war im Moment eh weg und andere Sonderheiten hatte er bis auf ein höheres Alter ja nicht.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Fr Apr 05, 2013 12:25 pm

"Ich dachte, du kannst mich grad gar nicht rösten, weil du im Bannkreis keine Magie anwenden kannst", neckte sie ihn belustigt.
"Davon abgesehen glaube ich ohnehin nicht, dass du mich rösten würdest. Du liebst mich und du stehst nicht darauf, mir weh zu tun, wie dein degenerierter Bruder. Du würdest extrem unglücklich schauen und mich bitten, etwas mehr auf Abstand zu gehen, wenn du dich bei etwas nicht wohl fühlst", erklärte sie selbstsicher und blinzelte dann überrascht.
"Hui, was ist denn das? Wo sind die ganzen Farben hin?"
Natürlich sah sie noch Farben, aber nicht in so ausgeprägt feinen Abstufungen und auch nicht mehr die Farben, die Vampire wegen ihrer besseren Augen auch sahen. Wo waren die alle hin?
"Und du riechst nicht mehr so ausgeprägt gut. Also, schon noch gut, aber die ganzen Details sind weg", bemerkte sie irritiert und richtete sich mit Schwung auf - nur um sich an Heinrich festzuklammern.
"Und nun spielt die Welt Schiffschaukel", bemerkte sie wenig begeistert, bis sich der Schwindel wieder gelegt hatte und sie ihn losließ.
"Merkst du auch was?"
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Abraham van Helsing am Fr Apr 05, 2013 12:33 pm

Heinrich sah sie irritiert an.
"Nein, ich merke nichts... Hast du vielleicht Fieber?", überlete er.
"Du bist wirklich etwas wärmer, aber nicht wirklich fiebrig...", meinte er und huelt Cal.
"Was genau ist los?", fragte er besorgt.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Fr Apr 05, 2013 1:10 pm

Cal tat es gut, dass Heinrich sie hielt und sie lehnte sie leicht und verwirrt an ihn, so wie vorhin, als er gesagt hatte, dass das in Ordnung war.
"Ich weiß nicht, was los ist, aber mir ist sehr komisch", gab sie zu.
"Als wäre ich sehr lange krank gewesen und stehe zum ersten Mal wieder aus dem Bett auf - ich traue meinen eigenen Kräften nicht.
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Abraham van Helsing am Fr Apr 05, 2013 10:01 pm

Heinrich hörte ihr schweigend zu.
"Ist noch irgendetwas anders? Oder ist der Schwindel das Einzige? Vielleicht war ja was im Blut", überlegte er.
Er wollte ihr helfen, aber wie, wenn er nicht wusste, was ihr fehlte?
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Fr Apr 05, 2013 11:49 pm

"Naja, ich sehe auch kaum noch was und ich höre dich fast gar nicht mehr", gab sie zu.
"Und mir ist so warm, wie du ja schon gemerkt hast und ich fühle mich entsetzlich schwach. Noch schwächer als damals, als du meine Kräfte eingedämmt hast."
Sie fühlte sich einfach merkwürdig und das nicht auf die gute Art.
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Abraham van Helsing am Sa Apr 06, 2013 3:13 am

Er musterte sie besorgt.
"Ich bringe dich ins Bett und bringe dir etwas Blut. Dann schläfst du einfach noch etwas. Vielleicht geht es dir dann wieder gut", meinte er zu ihr.
"Erschreck nicht, ich heb dich hoch", warnte er vor und trug sie dann zum Bett.
"Willst du bestimmtes Blut?", fragte er sie.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Sa Apr 06, 2013 7:57 am

Cal nickte leicht. Ja, er hatte vermutlich recht. Dann ging es ihr bestimmt besser. Vielleicht waren das ja nur Spätwirkungen der Schlacht und des Stresses, unter dem sie gestanden hatte?
Allerdings bemerkte sie auch, wie süß sich Heinrich um sie Sorgen machte und sich um sie kümmerte.
"Keine Sorge, ich erschrecke nicht", meinte sie mit einem leichten Lächeln.
"Ganz blind bin ich ja nicht, meine Sehkraft ist nur ungewöhnlich mieserabel."
Sie legte ihren Kopf an seine Schulter und atmete tief durch. Das Atmen brachte zwar nicht mehr so differenzierte Gerüche zu ihr, aber dafür verspürte sie tief in sich eine Art Erleichterung und Genießen, dass sie frische Luft in sich hineinpumpte.
"Unter anderen Umständen, würde ich das hier noch viel mehr genießen, als ich es so schon tue", bemerkte sie lächelnd und meinte damit, dass er sie trug. Er tat sich vielleicht schwer damit, Nähe zuzulassen, aber dafür genoss sie jede Sekunde der Nähe ganz besonders.
"Ich bin mir nicht sicher, irgendwie hab ich gerade kein bedürfnis nach Blut, aber vielleicht liegt das an meinem zustand. normalerweise trink ich AB- ganz gern."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Dracula am So Apr 07, 2013 10:36 am

Heinrich nickte leicht und trug sie zum Bett, wo er sie ablegte. Dann ging err in die Küche, um dort Blut in einen Krug zu füllen und ging damit zu Cal.
"Hier, trink das. Es dürfte AB sein", meinte er zu Cal.
Dracula
Dracula


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am So Apr 07, 2013 11:31 am

Cal nahm mit einem leichten Lächeln das Blut entgegen und begann zu trinken, stellte es aber sofort wieder zur Seite und sah aus, als müsse sie sich gleich übergeben.
"Wundert mich gar nicht", bemerkte eine Stimme von der Tür und Barbie trat nun vollends ein.
"Ich war in der Eingangshalle, draußen ist der Teufel los, Mama! Kannst du dir vorstellen, wie unglaublich süß die meisten Kerle aussehen, wenn sie in Hektik geraten?", strahlte barbie, die zum Bett ihrer Mutter trat. Cal sah sie gequält an.
"Wart nur, bis du Verlegenheit zu sehen bekommst. Oh, und Schuldbewusstsein! Da musst du die Unwissende mimen, das quält ihn dann so richtig und der trägt dich auf Händen. Aber das wolltest du doch sicher nicht sagen?"
Barbie strahlte bei den Ratschlägen ihrer Mutter, machte dann aber einen leicht desorientierten Eindruck, bis ihr wieder einfiel, was sie sagen wollte.
"Ach ja, genau! Wir sind alle Menschen. Vampire, Werwölfe und da die beiden betroffen sind, denke ich, ist dein Lieblingsmagier auch betroffen. Alle Menschen. Vorhin war da so ein Heinzelchen in der Eingangshalle und meinte, wir sollten uns vorerst in unsere Zimmer zurückziehen, da wären wir in Sicherheit. Was uns sonst auch schon für eine Gefahr drohen sollte."
Barbie schnaubte leise und sah dann zu Heinrich, als hätte sie ihn eben erst bemerkt.
"Oh, hallo! Du bist vermutlich auch ein Mensch", klärte sie ihn redselig auf.
"Was ich echt beschissen an der Sache finde, ist dass das Menschsein einfach kacke ist bisher. also, ich mein, nicht dass mir weniger Kerle nachgeguckt hätten, als als Vampir, aber ich fühle mich plötzlich plump. Was gut ist, ist, dass ich mal an die Sonne kann. Das wolte ich schon immer mal ausprobieren. Und da wieder was Blödes: Wir sollen ja alle auf unsere zimmer. Bäh, ätzend!"
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Abraham van Helsing am So Apr 07, 2013 11:58 am

"Denk dran, dass deine Gabe hier nicht wirkt und du dir jetzt mal besser keine Feinde mit deiner Herzensbrecher-Aktion machen solltest", meinte er nur zu Barbie.
"Aber das erklärt, warum du dich so seltsam fühlst", meinte er zu Cal und ignorierte Barbies Gemecker.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am So Apr 07, 2013 12:45 pm

"Heinrich hat Recht, leg bitte eine Durststrecke ein", bat Cal ihre Tochter.
"Du hast gut reden, du hast ja ihn!"
"Barbie, Heinrich und ich arbeiten an unserer körperlichen Nähe, aber an sich habe ich genauso eine Durststrecke, wie du ab jetzt. Mir ist es das wert, weil ich heinrich liebe. Bitte lass deine Sicherheit dir das auch wert sein!"
"Aber ich würde so gerne mal als Mensch Sex haben!"
"Da ist nichts Besonderes dran, glaub mir. Wenn du nicht selbst dafür sorgst, dass es interessant ist, ist Sex als Mensch entsetzlich langweilig. Du spürst da fast gar nichts. Menschenmänner sind schrecklich unsensibel auf dem Gebiet. Ein Wunder, dass die Menschheit noch nicht ausgestorben ist! Du verpasst da wirklich nichts, glaub mir."
Barbie verzog zwar das gesicht, sagte aber nichts. Cal sah wieder zu Heinrich und lächelte ihn entschuldigend an.
"Ich kann natürlich nicht sagen, wie du bist, immerhin bist du grad auch ein Menschenmann. Aber ich hoffe, wir verwandeln uns zurück, bevor ich es herausfinden darf, denn ich will dir Zeit geben, bevor wir uns daran machen."
Sie stand auf - wenn auch auf unsicheren Beinen - und nahm seine Hände und gab ihm einen Kuss auf die Wange.
"Mama, darf ich dann selbst-"
"himmel, Barbie! Dass du mich da erst fragen musst! Ja, du darfst, aber bitte nicht vor uns!"
Barbie grinste zufrieden und verzog sich in ihr Zimmer.
"Wollen wir uns hinlegen?", fragte sie Heinrich dann mit einem leichten Lächeln.
"Wir können ja sehen, in wie weit du Kuscheln schön findest. Kuscheln ist nämlich etwas durch und durch Unschuldiges."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Abraham van Helsing am Mo Apr 08, 2013 12:45 am

"Magier sind Menschen, die magische Fähigkeiten haben und dadurch ältr werden. Die Stärke könnte man fast als hochgezüchtet bezeichnen. Ab und an hat auch mal ein Mensch hier magische Fähigkeiten, aber die verstecken sie meistens", meinte er.
"Du bist also genaugenommen die ganze Zeit mit einem langlebigem Menschen zusammen", stellte er fest.
Er nickte leicht und legte sich zu ihr.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun - Seite 2 Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten