Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnung Raspe-Disrun

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Sa Jan 05, 2013 3:14 am

(Eingangshalle)

Ein Vampir war so nett und hatte sie zu einer Wohnung geführt. es gab auch vier Schlafplätze, nur...
"So, ich fürchte, ihr beiden müsst euch ein Doppelbett teilen, weil ich brauch meines für mich!", erklärte Barbie.
"Hier darf ich meine Gabe ja wieder benutzen."
"Barbie! Fuindest du nicht, dass das jetzt nicht der richtige Augenblick ist? Und es war so ulkig vorhin, die ganzen heiratsanträge zu bekommen!"
"Ich fand das gar nicht ulkig! Du hast Vampire in Gefahr gebracht und Heinrich hat dir mehrere Male das Leben gerettet! Du solltest ihm dankbar sein!"
"Bin ich auch Mama. Deswegen hat er ja auch meinen Segen, wenn er mit dir zusammen sein will. Ich bin schließlich blond, aber nicht blöd. Ich weiß doch, was mit euch ist. Und das ist dann sozusagen mein Dank: Ihr beide bekommt ein Schlafzimmer mit Doppelbett ganz für euch allein", lockte die junge Vampirin und trat hinter die beiden, ehe sie sie an den Taillen packte und zueinanmder schubste, sodass Cal sich plötzlich in Heinrichs Armen widerfand. Sie fand das durchaus schön, vermutete aber, dass Heinrich das nicht ganz so sah.
Mit einem vergnügten Winken verschwand Barbie in dem einen Schlafzimmer.
"Ich hasse es, wie ähnlich sie mir ist", seufzte Cal leise.
"Aber ihr Vater war ganz genauso wie ich, das muss ich dazu sagen, da musste sie ja so werden."
Seufzend wandte sie sich zu Heinrich um.
"Wenn du möchtest, werde ich mir einen Sarg ins Schlafzimmer bringen lassen, wie in London. Wäre das für dich in Ordnung?"
Cal wartete auf eine Antwort, doch die kam nicht. Stattdessen konnte sie sehr gut beobachten, wie scharf Heinrich nachdachte, und musste leicht lächeln, als sie auf ihn zutrat und liebevoll seine Hände in ihre nahm.
"Heinrich, wenn du möchtest, können wir es heute mal versuchen, in einem Bett zu schlafen. Du kannst bestimmen, wie viel Nähe du zulassen möchtest. Ich liebe dich und ich will dich nicht unter Druck setzen. Und wenn du dich nicht wohl fühlst, dann kann ich jederzeit einen Sarg für mich holen. Ich bin ja schließlich nicht mehr ganz so sonnenempfindlich. Mir ist nur wichtig, dass du dich wohlfühlst und glücklich bist, Heinrich, ja?"
Sie lächelte ihn liebevoll an und drückte sacht seine Hände.
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Mo März 11, 2013 3:09 am

Heinrichs Gedankenwelt: Soll ich mir Rührei oder Spiegelei machen? Oder doch Omlett? Hunger hätte ich ja langsam doch...
*rofl*
___________________________________________________
Heinrich nickte leicht. Ewig konnte es ja s auch nicht weitergehen... naja, theoretisch könnte es das schon... aber irgendwann musste er wohl auch Nähe zulassen und er vertraute ihr, dass sie das nicht ausnutzte.
"Versuchen wir es", meinte er dann nur.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Mo März 11, 2013 12:05 pm

Calayda lächelte ihn liebevoll an.
"Danke. Ich weiß, wie viel Überwindung dich das kostet, heinrich", meinte Cal sanft. Sie würde weiter so weit auf Abstand bleiben, wie er es wollte. Er brauchte eben seine Zeit.
Und er mochte ja gewisse Teile von Nähe inzwischen. Sie hörte immer, wie sein Herz ein wenig schneller klopfte, wenn sie seine Hände nahm oder ihm auch über die Wange streichelte. Und das machte sie dann glücklich.
"Es war eine lange Nacht - eine anstrengende Nacht. Magst du zuerst ins bad und dich bettfertig machen?", fragte sie ihn dann lächelnd.
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Mi März 13, 2013 1:38 am

Heinrich nickte leicht.
"Ich beeile mich. Ich bezweifle, dass es dir viel anders geht", meinte er und ging ins Bad und kam nach einer viertel Stunde wieder raus.
"Du kannst", meinte er mit einem leichten Lächeln.
Er fragte sich, ob sein Bruder hier war. Er hoffte es ja nicht. Andreas war auf dem Schlachtfeld, aber dieser Vampir - Artan, wenn er sich recht entsann - hatte alle hierher gebracht. Ob er damit wirklich alle meinte? Dann wäre es gar nicht so gut, wenn sie beide schliefen, aber Cal hatte ihm kaum etwas entgegenzusetzen...
Vielleicht half ein Bannkreis. So würde keiner in dem Bannkreis irgendwelche Magie anwenden können. Weder Andreas noch er. Bloß verschwand der Bannkreis auch, sobaldder Schöpfer - also er, ihn verließ. Er hasste das Dasein ohne Magie und ob er stark genug war, war fraglich, aber es war besser als nichts und so erschuf er einen Bannkreis, auch wenn ihm das auch den Rest seiner Kraft kostete und er erschöpft auf dem Bett saß - er sollte Cal aufklären, was Sache war, aber so hätte sie das wohl sonst nicht zugelassen...
____________________________
So, Heini mal ein wenig festgekettet ^^
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Mi März 13, 2013 5:43 am

Cal musste leicht lächeln, als Heinrich meinte, es würde ihr sicher nicht anders gehen. Er war so süß!!!
"Danke, bis gleich", verabschiedete sie sich rasch, als er meinte, sie könne ins Bad. Sie war wirklich froh, dass Heinrich und sie nun zusammen waren und, dass er ihr wenigstens ein wenig vertraute.
Als sie wieder zurück kam, sah Heinrich noch erschöpfter aus.
"Komm, leg dich hin und ruh dich aus. wenn du magst, dann kann ich dir noch schnell einen Tee machen, mit Honig, so zum Einschlafen. Magst du einen?", fragte sie lächelnd und setzte sich in ihrem weiten Nachthemd neben ihm auf das Bett.
___
Cal kann ihm dann ja gleich sagen, dass Artan nur die Vampire weg geholt hat und sie extra noch mal zurückgekehrt ist, um ihn auch zu retten^^
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Mi März 13, 2013 5:55 am

Achso? ^^°
____________________________
"Ich habe um die Wohnung einen Bannkreis gezogen.Ich weiß niht, ob Andreas hier ist oder nicht. Er war nicht mehr auf dem Schlachtfeld. Hier kann jetzt keine Magie wirken, solange ich den Bannkreis nicht verlasse"erklärte er ihr.
"Nein danke. Ich habe mich eigentlich nur wach gehalten, um dir das zu sagen Ich wäre eingeschlafen, bevor der Tee fertig ist", prophezeite er ihr.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Mi März 13, 2013 7:05 am

"Ich glaube nicht, dass Andreas hier ist. Er wird sich selbst in Sicherheit gebracht haben, als Markus ausgeflippt ist. Artan hat ihn nicht mit hierher gebracht, nur die Vampire. Ich hab mich extra noch mal zurückteleportiert, damit dir dort nichts passiert. Außerdem wollte ich doch, dass du bei mir bist."
Sie lächelte ihn liebevoll an und drückte ihn dann sacht in die Kissen.
"Mach dir also keine Sorgen, Liebling, und entspann dich."
Sie dreckte ihn fürsorglich zu.
"Schlaf gut - und träum von mir", neckte Cal ihn lächelnd. Sie ging um das Bett herum und legte sich neben ihn. Kurz betrachtete sie ihn glücklich und schloss dann selbst die Augen. Sie hoffte, dass sie im Schlaf nicht zu ihm hinrutschte und sich an ihn kuschelte, denn das würde sie wirklich gern, aber wichtiger war für sie, dass er sich wohl fühlte.
Damit dämmerte sie aber auch schon weg.
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Mi März 13, 2013 8:08 am

Wirklich beruhigen tat ihn das nicht. Andreas war niemand, der abhaut. Er würde wiederkommen...
Aber er war zu mpde, um sich darüber jetzt Gedanken zu machen.
Es dauerte nicht lange, bis er ebenfalls tief und fest eingeschlafen war.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Mi März 13, 2013 11:42 am

Als Cal in der nächsten Nacht wieder aufwachte, lag sie zwar ein stückchen näher bei ihm, aber nicht so, dass es aufdringlich wäre. Sie legte sich auf die Seite, sodass genügend Platz zwischen ihnen war.
Aber sie beobachtete ihn lächelnd beim Schlafen. Er sah gar nicht mehr so streng und ernst aus...
Gerade lächelte er sogar leicht, was Cal ein glückliches Lächeln auf die Lippen zauberte. Wovon er wohl träumte?
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Mi März 13, 2013 12:26 pm

Heinrich war gegen Mittag aufgewacht, hatte sich aber nur etwas zu Essen gemacht und war auf Toilette, bevor er weiterschlief.
Er schlief lieber am Tag und verbrachte Mit Cal die Nachte.
"Guten Abend", wünschte er, als es dunkel war und er aufwachte.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Mi März 13, 2013 1:39 pm

"Guten Abend", erwiderte Cal lächelnd.
"Du hast im Schlaf gelächelt - ich hoffe doch, dass du da von mir geträumt hast", neckte sie ihn belustigt, nahm dann aber ganz einfach nur seine Hand.
"Und, war alles in Ordnung?", fragte sie ihn leise. Sie hoffte sehr, dass es so in Ordnung war. Sie schlief gern neben ihm, auch wenn sie noch auf Abstand blieben. Das war in Ordnung.
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Mi März 13, 2013 11:27 pm

"Heinrich nickte leicht.
"Ja, war es", meinteer.
"Ich weiß nicht mehr, was ich geträumthabe", gaberzu und streckte sich.
"Willst du zuerst ins Bad?", fragte er sie.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Do März 14, 2013 12:45 am

"Dann bestimm ich einfach, dass du von mir geträumt hast", meinte Cal frech und nickte dann.
"Ja, ich beeil mich", versprach sie ihm und verschwand im Bad, wo sie sich herrichtete. Einige Zeit später kam sie wieder zurück und lächelte heinrich fröhlich an.
"Du kannst ins Bad", verkündete sie.
"Ich werde an der küchenzeile Frühstück für dich machen. Magst du etwas Bestimmtes? Germanische Küche?"
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Do März 14, 2013 10:49 am

Heinrich stand auf.
"Nein, nichts Bestimmtes. Mach, was dir in den Sinn kommt", meinte er und ging ins Bad.
Einige Zeit später kam er wieder heraus und ging dann zu Cal in die Küche.
"Und was kam dir in den Sinn?", fragte er sie.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Do März 14, 2013 10:57 am

Cal sah ihm nochmal kurz nach, ehe sie in den Wohnraum ging und dort in die Küchenecke, wo sie Heinrich etwas zu Essen machte und für sich selbst eine Flasche Blut erwärmte.
"Haferbrei mit Honig und Beeren", verkündete sie ihm lächelnd.
"Ich bin bei einem germanischen Stamm aufgewachsen und wurde dort verwandelt. Seitdem hatte ich eher selten Gelegenheit zu kochen - außer für dich. Also konzentriere ich mich auch mehr auf germanische Küche", erklärte sie vergnügt.
"Du kannst dir schon mal eine Schüssel da oben rausholen."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Do März 14, 2013 11:23 pm

Haferbrei -na lecker xD Hafer4flocken, ok, aber frei xD Das hat doch fast die Konsistenz von viiiieeeel Mehl und kaum Wasser xD Die will, dass Heini erstickt xD
_____________________
Heinrich nickte leicht und holte Schüssel und Besteck heraus. Zudem füllte er Wasser in ein Glas.
"Willst du auch etwas essen?", fragte er sie. Er wusste, dass Vampire durchaus essen konnten.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Fr März 15, 2013 12:39 am

Das passt schon XD
___
Cal sah kurz zu ihm und überlegte, nickte dann aber.
"Gern", meinte sie lächelnd und mischte den Brei nochmals durch, ehe sie den Topf vom Herd nahm und noch ein Gedeck für sie am Tisch platzierte. Dann verteilte sie den Brei in den beiden Schüsseln und setzte sich.
"Guten Appetit, ich hoffe, es schmeckt dir."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Fr März 15, 2013 1:00 am

"Danke, gleichfalls", entgegnete er und begann zu Essen. Auch wenn sie es ihm schon hin und wieder gemacht hatte, schmeckte es gut.
"Es schmeckt gut", meinte er dann zu ihr und hatte kurz darauf aufgegessen.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Fr März 15, 2013 1:10 am

Cal lächelte bei seinem Kompliment leicht.
"Danke, freut mich!", antwortete sie zufrieden, aß einen Löffel und trank von dem Blut, das sie in ein Glas gefüllt hatte.
"Was fandest du besser? Honig und Heidelbeeren oder Zimt und Feigen?", fragte sie dann neugierig.
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Shylock am Fr März 15, 2013 4:09 am

"Es war beides gut... ich würde sagen Honig und Heidelbeeren", meinte er dann zu ihr und hatte kurz darauf aufgegessen
Er blieb noch sitzen und wartete, bis Calayda auch fertig war.
Shylock
Shylock


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Fr März 15, 2013 6:58 am

Cal lächelte leicht und nickte zufrieden.
Sie aß ebenfalls auf und lehnte sich dann leicht zurück und trank gemächlich ihr Blut.
"Es freut mich übrigens sehr, dass der Tag für dich so in Ordnung war. Ich habe gern neben dir geschlafen", bekannte sie lächelnd.
"Und ich bin froh, dass wir beide zu unseren Gefühlen stehen. Ich liebe dich, Heinrich und seit damals hat es mich...nochmal unglaublich viel Kraft gekostet, das zuzugeben und dazu zu stehen. Ich bin es nicht gewohnt, selbst auf einen Mann zu gehen zu müssen, statt umschwärmt zu werden. Aber weißt du, dieser Schritt war glaub ich der beste, den ich in meinem ganzen Leben getan habe. Vermutlich habe ich auch deswegen immer dieses Halsband getragen."
Sie strich mit den Fingerspitzen über das weiche, blaue Wildleder an ihrem Hals.
"Ich gehöre doch schließlich dir", fügte sie noch mit einem Augenzwinkern hinzu. Heinrich hatte so oft wiederholt, er bliebe in ihrer nähe, weil sie schließlich ihm gehöre. Nun sagte sie das, meinte es aber vermutlich in einem anderen Sinne.
___
Ich will jetzt mal nicht sagen, dass der Satz bei ihm eine Errektion hervorrufen sollte, aber er darf durchaus eine Art Bauchkribbeln und Herzklopfen verspüren XD
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Dracula am So März 17, 2013 1:16 am

Heinrich lächelte leicht.
"Ja, ich bin auch froh, auch wenn es ungewohnt ist", gab er zu.
Er hatte jahrelang auf alle Nähe verzichtet. Nun jemand heranzulassen ist sschwer.
Bei ihren Worten, lächelte er und er spürte ein angenehmes Kribbeln in seinem Bauch.
Dracula
Dracula


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am So März 17, 2013 2:21 am

"Na, dann sollte ich anfangen, dich daran zu gewöhnen. Hauptsache es gefällt dir", erwiderte Cal mit einem breiten Grinsen und Trank ihr Glas leer, ehe sie sich wieder Blut nachschenkte. Sie beobachtete, wie sein Lächeln etwas strahlender wurde.
"Ich hab mir gedacht, dass dir der Satz gefällt. Aber ich bin nicht deine Sklavin oder deine Trophäe, ja?", erinnerte sie ihn schmunzelnd.
"Ich bin deine Geliebte und in dem Sinne gehöre ich dir. Zum Beispiel Treue. Hab ich dir schon mal gesagt, dass ich überraschend treu bin? Nicht nur körperlich, auch geistig."
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Chauvelin am Mi März 20, 2013 11:20 am

"Das weiß ich - auch wenn ich zu Beginn, als du bei mir warst, doch so einige Zweifel hatte", gab er zu.
"Aber du beweist mir zusehends das Gegenteil", fügte er hinzu.

_____________________________
Irgendwie fällt mir nix ein, sry ._.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Calayda Disrun am Mi März 20, 2013 11:42 am

"Schön, dass ich deine Zweifel ausradieren konnte", grinste sie fröhlich und trank schnell aus, ehe sie aufstand, seine Hände nahm und ihn hochzog.
"Was hältst du davon, wenn wir jetzt zusammen einen Spazier gang machen. Dann kannst du mich ja damit schockieren, was du alles über mich weißt und ich kann dir - natürlich nur, wenn du willst - ein paar Situationen mit Nähe zeigen und dann kannst du sagen, was jetzt schon in Ordnung für dich ist und womit du noch warten willst. Ich möchte das gerne wissen, nicht, dass ich versehentlich etwas mach und dich damit verschrecke", meinte sie fröhlich und verschränkte seine finge mit ihren.
"Was hältst du davon?"
___
Besser? =)
Calayda Disrun
Calayda Disrun


Nach oben Nach unten

Wohnung Raspe-Disrun Empty Re: Wohnung Raspe-Disrun

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten