Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnung Lacrima

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Dracula am Fr Apr 19, 2013 10:16 pm

"Aber die Reise ist gefährlich und sie hat fast nie die Wohnung verlassen. Hier teleportieren wir uns nicht einfach mal, sondern reisen so", meinte er.
Zumal habe ich meine Jägerausrüstung dabei...", meinte er.

Dracula


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am So Apr 21, 2013 9:54 am

"Es wäre aber sehr einsam für sie, wenn sie die ganze Zeit in einer Wohnung wäre und wie ich das verstanden habe, möchte sie gerne selbstständiger werden. Vielleicht solltest du sie tatsächlich am besten mal fragen."
Lamia lächelte ihn aufmuntern zu und blinzelte dann erschöpft.
"Tut mir leid, Chauvelin, aber, ich glaube ich sollte besser etwas schlafen", murmelte sie und sank kurz darauf in einen tiefen Schlaf.
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Dracula am Mo Apr 22, 2013 6:10 am

"Ja, ich frage sie", meinte Victor.
"Schlaf gut", wünschte Viktor und ging zu seiner Mutter.
"Ruh dich aus. Ich kümmer mich um die Beiden", sagte Chauvelin zu ihr und gab ihr einen sanften Kuss.
Dracula
Dracula


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am Mo Apr 22, 2013 8:09 am

Lamia kuschelte sich zufrieden an Chauvelin und schlief mit einem leichten Lächeln ein. Aurora kuschelte sich zwischen ihre Eltern und auch Lestat krabbelte nach kurzem Zögern auf das Bett und schmiegte sich an seine Mutter.
"Papa", begann er schließlich leise, "versprichst du, dass du ab jetzt immer lieb zu Mama bist und sie niemals wieder traurig machst?"
Er klang zwar sehr leise, aber aquch sehr scharf. Er wollte nich, dass sein Papa seiner Mama wieder weh tat. Seine Mama weinte dann immer so.
"Und versprichst du auch, dass du Mama nicht mehr so beeinflusst wie früher?"
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Mo Apr 22, 2013 11:33 am

"Das sind große Versprechen, aber glaube ir, ich würde weder deiner Mama noch euch beiden auch nur ein Haar krümmen", sagte er.
"Wenn es für sie oder euch besser ist, werde ich ihr ins Gewissen reden, aber sie negativ beeinflussen", erklärte er ihr.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lestat Lacrima am Di Apr 23, 2013 10:57 am

Ich les da mal ein "nicht" rein^^
___
"Wieso ist es ein großes Versprechen, wenn ich will, dass du Mama nicht mehr traurig machst? Wenn du sie wirklich so lieb hast, wie alle behaupten, dann müsste das doch nicht so schwer sein", antwortete Lestat verständnislos und runzelte die Stirn bei seinen weiteren Worten.
"Aber ob es für uns besser ist, entscheidest schlussendlich du?", fragte er gereizt.
"Und was positiv und negativ ist, bestimmst du auch."
Er setzte sich auf.
"Pass auf. Vor allem sollst du nicht mehr bestimmen, mit wem wir befreundet sein dürfen und was wir anziehen", erklärte er dann bestimmt.
Lestat Lacrima
Lestat Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Heinrich Raspe am Di Apr 23, 2013 11:34 am

"In der Zeit kann viel passieren und angenommen, mir passiert etwas, dann würde schon dass eure Mama traurig machen. Aber mutwillig würde ich sie nie traurig machen", meinte er.
"Sag doch gleich, dass du zu Percy willst und seine Kleidung magst. Das habe ich dir doch schon vor langer Zeit erlaubt. Änder kann ich es nicht und bevor wir uns deshalb streiten, erlaube ich es euch lieber, ihn zu treffen und eure Kreationen zu tragen", meinte er ehrlich.
Heinrich Raspe
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lestat Lacrima am Di Apr 23, 2013 12:10 pm

"Du hast versucht den Kontakt so weit es geht einzuschränken und hast demonstrativ gelitten, wenn ich zu Percy bin. Nicht, dass mich das aufgehalten hätte, aber Mama hat sich da bemüßigt gefühlt, mich von Percy eher fern zu halten, als du da warst. Als du nicht mehr da warst, hat sie das nicht mehr gemacht und auf einmal haben Mama und ich uns wunderbar verstanden. Ich will nicht, dass du wieder etwas machst, dass wir uns wieder streiten, ja?", redete er auf seinen Vater ein. Er wusste genauso gut, dass seine Mama wieder traurig war, wenn sein Vater weg war, deswegen versuchte er, ihn gleich jetzt so in seine Schranken zu weißen und klar zu machen, dass er, Lestat, das Sagen hatte und nicht sein Vater!!!
Lestat Lacrima
Lestat Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Heinrich Raspe am Mi Apr 24, 2013 2:33 am

"Du darfst Percy sehen, wann du willst. Ich werde nichts mehr dagegen sagen", versprach er ihm.
"Am Besten schlafe wir jetzt erstmal. Wir müssen uns daran gewöhnen, am Tag wach zu sein. Wenn ihr wollt, könnt ihr heute hier schlafen", bot er den Beiden an.
Heinrich Raspe
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lestat Lacrima am Mi Apr 24, 2013 5:41 am

Lestat nickte zufrieden. Er hob die Decke hoch und deckte seine Schwester, seine Mutter - welche beide schon tief und fest schliefen - und sich gut zuund reichte dann den Zipfel Decke weiter an seinen Vater, damit dieser auch zugedeckt war. Dann kuschelte er sich an seine Mama, schloss die Augen und schlief bald ein.
Lestat Lacrima
Lestat Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Heinrich Raspe am Fr Apr 26, 2013 11:41 am

Chauvelin lächelte leicht und auch er schlief ein.
Es war ungewohnt, von Sonnenlicht geweckt zu werden und festzustellen, dass Tag war. Die anderen schliefen noch und so blieb er ruhig leggen, um niemanden zu wecken.
Heinrich Raspe
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am So Apr 28, 2013 11:58 am

Als Lamia aufwachte, stellte sie est, dass die Fenster nun nicht zugewachsen waren. Vielleicht war das zuvor die Gabe eines Vampirs gewesen oder so, jetzt jedenfalls fiel Sonnenlicht rein.
Es war ausgesprochen ungewohnt, ihre Familie mit menschlichen Augen auf der Erde im Sonnenlicht der irdischen Sonne zu sehen, aber andererseits war es auch ein Glücksgefühl für sie.
Sie sah, dass Chauvelin die Augen offen hatte und lächelte ihn liebevoll an. Zärtlich legte sie ihm eine Hand auf die Schulter und sah dann zu Aurora und Lestat, die sich zwischen ihnen eingekuschelt hatten und noch friedlich schliefen.
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Heinrich Raspe am Mo Apr 29, 2013 1:11 am

Chauvelin lächelte glücklich zurück.
Sanft legte er seine Hand auf ihre.
"Bonsoir", begrüßte er sie leiseund sah dann zu ihren beiden Kindern.
Heinrich Raspe
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am Mo Apr 29, 2013 1:46 pm

Lamia musste leicht grinsen, legte ihm ganz sacht einen Finger auf die Lippen und schüttelte den Kopf.
"Falsch, Liebling. Bonjour", korrigierte sie ihn amüsiert. Vorsichtig rutschte sie näher zu ihm und legte Aurora zu Lestat. Sie wusste, dass ihre Tochter durch nichts und niemanden geweckt werden konnte.
Dann schmiegte sie sich glücklich an ihn und lächelte leicht.
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Heinrich Raspe am Mo Apr 29, 2013 10:48 pm

"Macht der Gewohnheit (und Verpeilung der PhdB xD)", meinte er belustigt und leise, um die anderen beiden nicht zu wecken und genoss ihre Nähe.
"Aber eines ändert sich nicht: Je t'aime", meinte er ihr und gab ihr einen zärtlichen Kuss.
Heinrich Raspe
Heinrich Raspe


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am Di Apr 30, 2013 4:09 am

Lamia musste breit grinsen und erwiderte seinen Kuss innig.
"Te amo", erwiderte sie dann leise. Es tat gut, das zu sagen, wo sie ihm doch in letzter Zeit viel zu selten gesagt hatte, dass sie ihn liebte und brauchte.
"Aurora freut sich glaub ich sehr, dass du wieder bei uns bist", wisperte sie und sah glücklich zu ihrer Tochter, die selig schlummerte.
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Abraham van Helsing am Di Apr 30, 2013 10:38 pm

"Oui. Lestat leider weniger. Gestern hat er mir erstmal eine ziemliche Menge an Bedingungen aufgezählt", stellte er fest.
"Es ist wirklich schade. Wir waren wohl Beide einfach zu lange getrennt. Ich bezweifle, dass sich das wieder gibt", meinte er betrübt.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am Mi Mai 01, 2013 6:34 am

Lamia strich ihm sanft über die Wange, musste aber leicht grinsen, als sie von dem Verhalten ihres Sohnes hörte.
"Er will eben auf uns aufpassen, uns vor jedem Un heil beschützen und mit uns glücklich sein - darin ist er dir sehr ähnlich", meinte Lamia schmuenzelnd.
"Aber erinnerst du dich noch, wie er mich früher immer gehasst hat? Du musst Geduld haben, Schatz, viel Geduld, dann schließt er dich sicher wieder in sein großes Herz", meinte sie sehr zuversichtlich. Wenn Lestat ihr verziehen hatte, warum sollte er dann nicht auch seinem Vater verziehen?
"Außerdem könntest du ja von nun an dann den Französischunterricht bei ihm übernehmen. Ich mach Latein und Altgriechisch, aber du könntest ja Französisch machen. Und ich höre euch zu, weil in meinem Bauch kribbelt es immer, wenn du Französisch sprichst", fuhr sie grinsend fort.
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Abraham van Helsing am Mi Mai 01, 2013 11:46 am

"Ich hoffe, du hast Recht. Nur ist er jetzt um einiges cleverer. Da verzeiht man nur schwer", stellte er fest.
Es schmerzte ihn, dass Lestat ihn so hasste, denn seine Familie bedeutet ihm sehr viel...
"Vraiment? Alors je suppose que je devrais parler maintenant toujours le français*", entgegnete er schmunzelnd.
______________________________
*Wirklich? Dann sollte ich wohl ab jetzt immer französisch sprechen
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am Do Mai 02, 2013 11:12 am

"Clever war er schon immer", widersprach Lamia lächelnd.
"Undd er hatte auch schon immer ein großes, gutes Herz. Das Verzeihen wird erst schwer, wenn man den Glauben in andere verloren hat - und für sowas ist Lestat wirklich noch zu jung."
Lamia strich ihm tröstend über die Wange und lächelte, als er Französisch sprach, was ein aufgeregtes Kribbeln in ihr auslöste.
"Hm...ich finde es wundervoll. Und für mich ist auch ok, wenn du nun nur noch französisch redest, aber der ein oder andere wird dich dann nicht verstehen - und ich werde dich noch häufiger küssen, als so schon, weil es dich einfach unwiderstehlich macht. Du hast Glück, dass die Kinder hier sind, sonst würde ich dich nicht so sehr verschonen", drohte sie ihm spielerisch.
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Mai 02, 2013 11:28 am

Chauvelin lachte leise.
"Das werde ich mir merken", meinte er.
"Und dann mache ich dass, wenn die Kinder nicht da sind", konterte er schelmisch und lächelte glücklich.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am Do Mai 02, 2013 2:24 pm

Lamia musste leise lachen, streckte sich leicht und küsste ihn innig und löste den Kuss erst, als sie keine Luft mehr bekam und sie ein leises Grummeln hörte. Lestat war aufgewacht.
"Guten Morgen Lestat", grüßte sie ihn lächelnd.
"Schau mal aus dem Fenster, das Helle ist die Sonne", erklärte sie fröhlich. Lestat sah sie etwas unsicher an, stand dann aber vorsichtig auf und sah auf dem Fenster.
"Das sieht ja alles so merkwürdig aus", bemerkte er staunend.
"Viel bunter als beim Mondschein!"
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Mai 02, 2013 10:25 pm

Chauvelin lächelte leicht.
"Bpnjour", grüßte er diesmal richtig und lächelte Lamia an.
"Ja, das stimmt. Der Mond ist nicht so hell wie die Sonne, deshalb siehst du die Farben jetzt intensiver", erklärte er seinem Sohn.
"Sicher können wir heute zusammen nach draußen gehen, wenn es deiner Mama besser geht", sagte er zu Lestat.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am Fr Mai 03, 2013 12:42 am

"Wie fantastisch das alles aussehen muss, wenn ich das mit meinen guten Augen mal sehen kann", meinte er träumerisch.
"Das ist zunächst etwas unangenehm, weil die Sonne so blendet. Glaub mir, Schatz, ich spreche aus Erfahrung", erwiderte Lamia schmunzelnd.
"Nun, und wenn es mir nicht besser geht, dann wird dein Papa mich tragen", kündigte Lamia kichernd an, sah ihn dann aber erschrocken an.
"Ach nein, das geht ja nicht. Du bist ja jetzt ein Mensch, da bin ich viel zu schwer. Nein, ich denke, ich sollte besser laufen."
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Abraham van Helsing am Fr Mai 03, 2013 3:15 am

"Ich war als Mensch Polizist, da musste ich öfters Leute durch halb Paris tragen, also keine Sorge", meinte Chauvelin lächelnd.
"Zuerst schaue ich, ob ich etwas Essbares für uns auftreiben kann", meinte er.
Abraham van Helsing
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am Fr Mai 03, 2013 5:16 am

"Hast du eigentlich eine Ahnung davon, dass du mir von Sekunde zu Sekunde besser gefällst?", fragte Lamia ihn mit einem frechen Grinsen.
"Allerdings muss ich anmerken, dass du vielleicht aus dem Training raus bist, immerhin ist eine Weile seit damals vergangen. Du musst mich also sofort absetzen, sowie ich dir zu schwer werde."
Sie küsste ihn noch mal zärtlich auf die Lippen, ehe sie ihn gehenließ.
"Guck mal in die Küche, dort wird wohl was sein", sagte sie noch und hob dann Aurora sanft hoch und legte sie auf ihren Bauch unter die Decke, wo die Kleine sich sofort eng an ihre Mutter schmiegte und zufrieden im Schlaf brabbelte.
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 4 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten