Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wohnung Lacrima

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am So Jun 02, 2013 11:48 pm

"Wenn sie Angst haben oder sich bedroht fühlen, schon - oder dich nicht mögen", fügte er hinzu.
"Aber dich haben Tiere schon immer gemocht. Aber als Mensch kannst du vieles nicht und bist verwundbarer. Für dich als Mensch kann ein Biss - egal von welchem Tier böse Folgen haben, also pass gut auf. Ich hoffe, Aurora kommt mit Tieren klar", meinte er, wenn auch mehr zu sich selbst. Er wusste nicht viel von hier, aber Tiere bereiteten ihm auch als Vampir unbehagen, was es jetzt nicht besser machte...
am liebsten würde er nach Paris, da gab es keine Tiere, die er nicht kannte. nur würde bei einer längeren Schiffsfahrt wohl das Boot kentern...
warum mussten sie auf einer Insel sein?

Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lestat Lacrima am Di Jun 04, 2013 11:37 am

Lestat sah seinen Vater ungläubig an.
"Sterben? Bloß wegen so einem Biss? Das kann doch wohl nicht dein Ernst sein!"
Er schüttelte fassungslos den Kopf.
"Ich weiß, dass Mama Menschen nicht nur als wandelnde Blutbeutel sieht, aber nach allem, was ich erfahren hab, finde ich Mensch-Sein echt ätzend! Die sind ein fehler der Natur - oder einfach nur dazu da, uns Vamoire zu ernähren. Die sind so lächerlich schwach, wenn ein Vampir von denen trinkt, dann haben sie in ihrem Leben wenigstens einen Zweck erfüllt!"
Er schnaubte abfällig und rutschte zu seiner Mama, der er über die Schulter streichelte.
"Wir werden ganz bald wieder Vampire, Mama. Und dann wird es keine Schlange mehr wagen, dich zu beißen. Und wenn doch eine auf so eine Idee kommt, dann übernehme ich deren Geist und mach, dass sie sich selbst beißt!"
___
Lamia und ihr schwieriges Verhältnis zu den Menschen, hach ja^^
Also, es ist vielleicht erwähnenswert, dass Lamia die Menschen nun...zwar nicht als versklavinugswürdig ansieht, aber auch nicht als gleichwertig. Wenn sie entscheiden müsste zwischen einem menschlichen Leben und einem vampirischen, würde sie immer das vampirische wählen. Das menschliche stirbt ohnehin irgendwann, warum also nicht etwas früher?
In erster Linie sind Menschen für sie Nahrung. Ich denk bei einem Schwein ehrlichgesagt auch nicht zuerst an ein Hausschwein, sondern an Schnitzel auf Beinen.
Und zweitrangig sind Menschen für sie ein lustiger Zeitvertreib. Den Anfang von Aurelius hab ich ja schon in ihrem Tagebuch gepostet. Der Gladiator, der ihr so gefallen hat, der daraufhin ihr persönlicher Lieblingsdiener wurde. Was sie mit dem gemacht hat ist nicht das, was Dracula mit Reni gemacht hat (davon abgesehen, dass es bei ihr unabsichtlich...naja, zumindest doch nebenbei passiert ist). Sie hat Aurelius nicht zerstört. Sie hat seinem Leben eher einen Sinn gegeben... Ja, ich glaube, was sie da mit Aurelius und anderen Menschen getan hat, passt viel eher auf eine Messias-Erscheinung. Und sie hat es gemocht, von ihrem Fanclub so angehimmelt zu werden XD Die Art von beziehung zwischen einem Menschen und ihr ist ihr die liebste XD
Das hab ich dir jetzt hier so gesagt, weil Chauvie das weiß und Lamia und ich auch - aber du glaub ich noch nicht XD
Lestat Lacrima
Lestat Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Mi Jun 05, 2013 9:17 pm

Chauvelin schüttelte den Kopf.
"Du darfst nicht so abwertend sprechen. Sie sind nicht einfach nur Nahrung. Ohne Menschen gäb es dich nicht, denn sowohl deine Mutter, als auch ich, waren Menschen und nun bist du selbst auch einer. Sie sind genauso, wie wir. Vielleicht nicht so stark und mit so scharfen Sinnen wie wir, aber um einiges einfallsreicher als wir, um sich zu behelfen. Wir brauchen das nicht. Wir brauchen nichts, was uns das Leben erleichtert und auch nicht an die Zukunft denken, da wir nicht den Tod im Nacken haben. So gesehen sind die Menschen uns geistig sogar ein Stück voraus. Hast du je kerzen oder eine Lampe nachts gebraucht? Hätten die Menschen sie nicht erfunden, wärst du nun als Mensch nachts vollkommen schutzlos. Ich könnte noch viele Beispiele anführen. Wir Vampire entwickeln uns theoretisch nur weiter, weil es die Menschen tun. Wenn ein Vampir fernab von den Menschen lebt, bleibt er in seiner Zeit stecken ohne sein Wissen wirklich zu erweitern, denn wenn er nicht gerade neugierig ist, hat er keinen Grund, sich weiterzubilden", erklärte er ihm ruhig.
Du hast den Menschen vieles zu verdanken. Angefangen bei der Sprache und deiner Kleidung", fügte er hinzu.
"Du solltest sie als gleichwertig ansehen, so wie du jeden anderen Vampir auch als gleichwertig ansiehst."
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lestat Lacrima am Mi Jun 05, 2013 11:01 pm

"Aber Vampire sind viel besser, als Menschen! Vermutlich sehe ich als geborener Vampir das anders. Dass ich jetzt in einem menschlichen Körper feststecke ist ein dummer Unfall, denn in Wahrheit bin ich ein Vampir. Und Mama ist schon so lange ein Vampir, dass man die paar Sekunden als Mensch nicht zählen kann. So gesehen ist es eigentlich wirklich verswunderlich, dass sie ausgerechnet an jemandem mit so wenig Erfahrung Interesse zeigt."
Lestat sah seinen Vater trotzig an und nahm die Hand seiner Mutter in seine Hände und hielt sie fest.
"Außerdem"- er warf einen kurzen Blick zu seinem Verband -"wäre das schon längst geheilt, wenn ich immer noch einen vampirischen Körper hätte. Und Mama wäre gar nichts passiert, wenn nicht diese dumme Situation wäre. Menschen sterben so schon wie die Fliegen, nur verstehen sie das nicht und machen dies und das, als könnte das ihren Tod aufhalten. Sie schneiden Sachen. Verhindert das, dass sie sterben? Nein, ihr Tod ist nur aufgeschoben. Vampire dagehen brauchen nichts schneiden und wie lange können sie potentiell leben? Ewig! Was sagt uns das? Schneiden tötet. Warum sollte ich etwas als mir gleichwertig ansehen, was mir nicht gleichwertig ist? Warum sollte man Bettlerslumpen genauso teuer verkaufen, wie einen schönen, maßgeschneiderten Anzug? Niemand würde sich freiwillig für die Bettlerslumpen entscheiden - auch wenn sie einen erfinderischer machen, weil man darin leichter friert als in einem Anzug. Papa, wären die Menschen uns gleichwertig, dann bräuchten sie nichts erfinden. Eben weil es es nicht sind, machen sie sowas."
Lestat Lacrima
Lestat Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Mi Jun 05, 2013 11:50 pm

"Lestat, wir leben auch nicht ewig. Länger meistens, aber keiner der Ältesten ist 3000 oder so, wobei viele mindestens so alt wären, wenn sie ewig leben würden. Und genau genommen sind wir sogar im Nachteil. Vampire brauchen Blut, während Menschen so ziemlich alles essen können. Gut, inwieweit das Gesund ist, sei dahingestellt. Aber wir würden zum Beispiel hoffnungslos zugrunde gehen, wenn wir in einem Gebiet ohne Tiere oder Menschen sind. Zudem tötet die Sonne Vampire- zumindest jüngere. Habe einfach Achtung vor Menschen. Vor allem da du jetzt selbst einer bist, würde dir Respekt nicht schaden, denn im Augenblick sieht es nicht danach aus, dass wir so schnell wieder Vampire werden", erklärte er ruhig.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lestat Lacrima am Do Jun 06, 2013 12:51 am

"Wir können aber ewig leben", antwortete Lestat bestimmt.
"Und Mama wird ganz bestimmt ewig leben. Sie wird dich überleben und ich muss dich auch überleben, weil ich Mama dann trösten muss."
Er hielt die Hand seiner Mutter demonstrativ fest. Mochte ja sein, dass Vamire doch nicht ewig lebten, aber sie konnten es. Auf natürliche Weise starben sie nicht. Und seine Mama war schon so alt, sie würde ganz bestimmt ewig leben! Er lernte ja auch vampirische Geschichte und er war überzeugt, dass die meisten Vampire alles für seine Mama tun würden. Hatte er eigentlich eine Ahnung, wie sehr sie geliebt wurde? (*hüstel* Sollte er haben, immerhin weiß er inzwischen auch warum XD)
"Ich sag ja, Menschen sind dafür gut, dass wir von ihnen trinken können. Und an Blutmangel können wir nicht sterben, wir verfallen nur in Raserei und schlagen alles kurz und klein. Außerdem brauchen wir ja nicht töten. Wir können uns von den Menschen auch nähren, ohne sie zu töten. Mama hat mich mal mit zur Blutbank und den Botschaftern genommen. Die hatten alle fast ausschließlich Lebendspender. Die hatten Verträge, nach denen sie in Vampire verwandelt werden würden, also sehen das doch ein paar Menschen so wie ich."
Er legte sich neben seine Mutter und kuschelte sich leicht an sie.
"Doch, wir werden ganz bald wieder Vampire. Mama macht das schon. Sie macht immer alles, also macht sie auch das - und wenn sie Himmel und Hölle in Bewegung setzt. Sie macht das schon", antwortete er und aus ihm sprach das tiefe Vertrauen, das er zu seiner Mutter aufgebaut hatte, als sein Vater nicht dagewesen war. Sie hatte immer alle Probleme gelöst, also würde sie auch dieses Problem lösen.
___
Und ich finde dieses kindliche Vertrauen total niedlich XD
Lestat Lacrima
Lestat Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Do Jun 06, 2013 1:50 am

"Wie du meinst. Aber nehmt euch trotzdem in Acht. Vor allem bei Tieren kann ich euch nur bedingt helfen. Die haben von Natur aus einen Groll gegen mich", gab er zu.
"Aber ersteinmal lassen wir eure Mutter ausschlafen", meinte er und nahm Aurora hoch, die zu ihm gekrabbelt war.
"Und was machen wir nun mit dir?", fragte er sie lächelnd.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am Do Jun 06, 2013 2:24 am

Aurora hatte natürlich nicht verstanden, was da eben Merkwürdiges zwischen ihrem Bruder und ihrem Papa passiert war. Aber es war ganz sicher auch nicht wichtig. Die beiden hatten sich nur böse angehört und gegen was böses hatte sie ein Wunderheilmittel: Sie lachte und strahlte alle an!
So tat sie es auch nun, als ihr Papa sie hochhob. Sie lachte ausgelassen und klaute ihm seine Nase. Naja, sie versteckte sie dürftig unter ihrer kleinen Hand, worüber sie noch mehr lachen musste. Er so ohne Nase sehr lustig aus.
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Do Jun 06, 2013 8:03 am

Chauvelin lachte leise.
"Dir kann auch gar nichts die gute Laune verderben", stellte er lächelnd fest.
"Bekomme ich denn meine Nase wieder?", fragte er sie. Das Spiel war ja weithin bekannt.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am Do Jun 06, 2013 8:31 am

Aurora sah ihn nachdenklich an, als würde sie ehrlich darüber nachdenken, ihm seine Nase wieder zu geben, schüttelte dann aber breit grinsend den Kopf.
Stattdessen legte sie sich nun eine Hand auf ihre eigene Nase und führte dann ihre Hand - in der sich natürlich ihre kleine Nase befand - zu seinem Gesicht. Dann legte sie die Hand, die schin die ganze Zeit in seinem Gesicht gewesen war, lachend in ihr Gesicht. Jetzt hatten sie die Nasen getauscht.
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Sa Jun 08, 2013 6:30 am

Chauvelin lachte leise.
Dann muss ich mir wohl meine Nase zurückholen, stellte er fest und begann spielerisch zu versuchen, die Nase wegzunehmen.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am So Jun 09, 2013 3:01 am

Aurora kicherte ausgelassen und wehrte so geschickt, wie ein Baby eben geschickt sein kann, die "Angriffe" ab und versuchte immer, seine Hand festzuhalten, aber die war so riesengroß, dass ihre kleinen Händchen damit eine Menge Mühe hatten.
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am So Jun 09, 2013 5:25 am

Chauvelin lachte leise und ließ sie eine ganze Weile gewinnen, bevor er seine Nase wieder stibitzte.
"Jetzt hab ich sie", stellte er fest.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am So Jun 09, 2013 6:06 am

Aurora sah ihn erst überrascht und dann immer empörter an, bis sie lautstark zu lamentieren begann, weil ihr Papa ganz falsch spielte!
Ziemlich erbost warf sie ihm die Regeln an den Kopf, die er ja kennen sollte, aber missachtete.
"Tat!", brabbelte sie beleidigt und ihr Bruder, der bei seiner Mutter gedöst hatte, drehte den Kopf uns sah von seinem Vater zu seiner kleinen Schwester.
"Du musst aber gewaltig großen Mist gebaut haben, dass sie so ausrastet", bemerkte er trocken.
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am So Jun 09, 2013 6:19 am

"Das habt ihr wohl Beide von uns als Mix bekommen", entgegnete er und sah zu Aurora.
"Sei nicht gleich eingeschnappt. Was hältst du davon, wenn ich dir als Entschuldigung etwas vorlese. Du hast doch bestimmt ganz viele tolle Bücher und deine Mama kann inzwischen noch etwas schlafen. So munter, wie du bist, willst du sicher noch nicht schlafen", vermutete er.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Lestat Lacrima am So Jun 09, 2013 7:32 am

Lestat betrachtete die beiden kurz und grunzte dann, ehe er sich kopfschüttelnd aufrichtete. Seine Schwester sah immer noch beleidigt aus.
"Tolle bücher hat Mama schon, aber Aurora fehlt die Geduld, sich die vorlesen zu lassen. Sie spielt lieber oder geht auf Entdeckungstour. Du musst dich schon an ihre Regeln halten und die besagen, dass man seine Nase erst zurück bekommt, wenn man ihr etwas dafür anbietet. Bisher hat sie nur ein neues Kleid für Dolly akzeptiert. Also wirst du wohl schneidern müssen."
Er legte seiner Schwester zwei Finger auf den Arm und lächelte sie an.
"Dolly, Aurora?", fragte er und sofort strahlte Aurora. Er stand auf und kam bald mit einer Puppe wieder zurück und gab sie Aurora, die sie mit ernstem Gesicht ihrem Papa präsentierte.
"Dolly!"
___
Ich hab Dolly genommen, weil wir ja irgendwann gesagt haben, dass die ihre Kinder auf Englisch erziehen und englisch für Puppe ist eben Doll - und Dolly hört sich besser an als Uppi XD
Lestat Lacrima
Lestat Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am So Jun 09, 2013 11:19 pm

xD
Chauvie hat es echt nicht leicht xD wo hat der seinen Respekt liegen lassen?
_________________________
Chauvelin hörte ihm schweigend zu und einmal mehr fragte er sich, ob Lestat ihn je wieder als Vater ansehen würde. Er hatte es sich sicher nicht ausgesucht, versteinert zu sein, auch wenn er Javert keinen Vorwurf machte. Er selbst hatte seine Gabe unter Anleitung entdeckt, während die von Javert sich plötzlich gezeigt hatte.
Vielmehr machte er den Magier dafür verantwortlich. Leider ließ sich vergangenes nicht ändern.
"Sie ist sehr schön. Ich befürchte, beim Schneidern habe ich zwei linke Hände, aber vielleicht etwas für sie. Was braucht Dolly noch? Vielleicht ein Spielzeug?", schlug er vor.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am Mi Jun 12, 2013 12:34 am

Der Respekt liegt immer noch versteinert in Markus' Villa rum XD
Und Lestat hat doch gar nichts Schlimmes gemacht, der hat dem doch sogar geholfen^^
___
Aurora sah ihn scharf und kritisch an. sie verstand nicht ganz genau, was er da erzählte, aber es ging offenbar um Dolly.
Mit zusammengekniffenen Augen musterte sie ihn. Lestat hatte immer mit dem Wort "Dolly" ein Angebot gemacht und ihr dann ein neues Kleid geschneidert. Tante Aqua und Mama hatten es ebenfalls so gemacht und sie zog Dolly gerne um, damit sie die hübscheste aller Puppen war und alle Teddybären sich in sie verliebten.
"Teddy!", verlangte sie dann nach einigem Nachdenken. Mama hatte jetzt Papa, sie hatte Lestat, da brauchte Dolly einen Teddy!
___
Und ja, mir ist bewusst, dass "Teddy" als Spielzeugkuscheltier erst kam, als Teddy Roosevelt auf der Jagd einem Bären das Leben schenkte. Aber wir halten uns ja nicht unbedingt an Geschichte XD
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Mi Jun 12, 2013 5:55 am

"Noch einen Teddy? Du hast doch schon drei", meinte er. Die Menge störte ihn nicht mal so sehr. Vielmehr die Aussicht, nach draußen zu gehen. Er zweifelte daran, dass die Tiere ihn hier mochten und er wollte es auch nicht ausprobieren...
Aber wie sollte er das seinen Kindern klar machen?
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am Mi Jun 12, 2013 9:24 am

Er wusste nix von Dolly, aber von den drei Teddys? XD
___
Die Tonlage gefiel Aurora gaaar nicht. Absolut und ganz und überhaupt gar nicht!
Sie schnaubte, was sich bei der Kleinen ziemlich hoch anhörte, drückte ihre Dolly an sich und drehte sich dann schmollend weg und erklärte Dolly, dass ihr Papa die Spielregeln gar nicht richtig konnte und sie deswegen nicht wieder mit ihm spielen wolle.
Lestat hatte zwar bei seiner Mutter gedöst, aber das mitbekommen und verdrehte die Augen.
"Es geht doch nicht darum, dass sie etwas braucht. Jeder liebt Aurora und deswegen bekommt sie auch alles, was sie braucht und muss nicht darum kämpfen. Es ist viel mehr so, dass sie etwas will. Dann will sie eben noch einen vierten Teddy oder das hundertste Kleid. Du kannst auch versuchen, irgendetwas zu basteln, wovon du denkst, es könnte ihr gefallen. Probier es aus. Woher soll sie auch wissen, was sie will, wenn sie es nicht kennt?"
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Mi Jun 12, 2013 9:26 pm

Irgendwie geht mir Lestat langsam echt auf den Keks ._. Ein richtiger Klugscheißer xD
und Aurora total verzogen - Lamia kann man echt nicht mit Kindern allein lassen xD
_____________________________
Chauvelin runzelte leicht die Stirn. Sonderlich gut fand er das nicht. Man musste im Leben immer wieder um etwas kämpfen.
"Und nun willst du beleidigt bleiben? Was machen wir denn da? Bestimmt finden wir etwas anderes. Du willst doch nicht die ganze Zeit beleidigt hier sitzen", sagte er versöhnlich.
"Wollen wir zusammen ein Bild malen. Im Kinderzimmer waren doch Stifte und Papier", meinte er zu seiner Tochter.
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am Mi Jun 12, 2013 9:55 pm

Lestat hatte doch auch solche Phasen^^ Er hat alles bekommen, nur nicht die volle Aufmerksamkeit seiner Eltern. Und wenn Chauvie ihr nicht reinredet, welchen Grund hat Lamia da, ihrer Tochter etwas nicht zu geben, wenn sie es doch kann? Bedenke, dass sie damals das Lieblingskind ihres Vaters war (auch wenn der nicht wusste, dass er nicht der Vater ist, obwohl ich in Wikipedia ja mal gelesen habe, dass es doch sein könnte, dass die Zwillinge die gleiche Mutter aber unterschiedliche Väter haben) und alle anderen auch alles für die kleine Iúlia getan haben. Und Lestat weiß eben alles besser. Er kennt Aurora ja auch besser. Sei mal nicht so undankbar, dass er ihm trotzdem hilft XD
___
Aurora sah ihn nachdenklich an, als er wieder begann zu reden. Er brauchte eigentlich gar nichts sagen, wenn es nicht war, dass er ihr einen Teddy machte oder ein Kleid für Dolly. Auch wenn er noch so sehr versuchte, mit seiner Stimme das wieder gut zu machen. Mit dem jedenfalls würde sie nicht mehr das Nasespiel spielen! Der konnte das gar nicht richtig spielen!
Erst als sie "malen" hörte, sah sie aufmerksamer zu ihrem Vater und lächelte wieder. Malen war toll! Sie liebte malen! Fast so sehr wie Dolly und Lestat und Mama und Tante Aqua und Percy und Laila und Penny und Robin und natürlich ihren Papa, auch wenn der gerade doof gewesen war.
Also nickte sie und krabbelte zur Bettkante.
___
Wann soll bei ihr eigentlich die Begeisterung für den Lebensstil von Aqua, Cal und Barbie sein? Aqua kennt sie ja schon und Cal ist grad sehr brav - bliebe nur noch Barbie, die evtl. ab und an Babysitten könnte (und dabei Aurora erklärt, welche Jungs und Mädels toll sind^^)
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Chauvelin am Mi Jun 12, 2013 10:21 pm

Wusste nicht mal mehr, dass sie so werden sollte xD
__________________
"Na dann gehen wir mal ins Zimmer, dann kann eure Mama noch etwas schlafen", meinte er lächelnd und hielt ihre Hand beim Laufen (oder beide, wenn sie das noch nicht kann ^^°).
Sie gingen in das nebenzimmer und Chauvelin setzte sich neben sie an den niedrigen Tisch und legte Papier un Stifte bereit.
"Was wollen wir denn malen?"
Chauvelin
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am Mi Jun 12, 2013 11:29 pm

Das war damals deine Idee gewesen XD
___
Aurora schien wieder sehr vergnüglich. mit der einen Hand hielt sie ihre Dolly fest, mit der anderen die Hand ihres Papas und wackelte neben ihm her auf unsicheren beinen die kurze Strecke in ihr Zimmer.
Dort setzte sie sich gleich an den Tisch und nahm sich einen Stift und ein Blatt Papier. Ohne weiter auf die Frage ihres Papas einzugehen, begann sie sich selbst als Prinzessin in einem Schloss zu malen, ihren Bruder als Prinzen, ihre Mutter als Königin - und ihren Papa als König.
___
Ich glaub, das versetzt Chauvie jetzt den Todesstoß XD
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Konrad von Marburg am Sa Jun 15, 2013 9:17 am

Sie kann auf dem nächsten Bild gleich die Krönung von Lestat zeichnen xD
_____________________________
Chauvelin beobachtete sie schweigend, aber leicht lächelnd, auch wenn es ihn traurig stimmte, dass sie es bevorzugte, allein zu malen, denn er hätte gern etwas getan, um sich ihr so zu nähern, aber er war wohl einfach zu lang weg gewesen - dabei hatte er nur die geschützt, die ihm wichtig waren...
Er sah es noch deutlicher bei Lestat.
Er sprach es nicht aus, aber zu seinem Bedauern war er ein zu guter Beobachter, um die Blicke, den Tonfall, ja selbst die Bewegungen seines Sohnes misszudeuten. Er machte sofort klar: Bis hierher und nicht weiter. Für seinen Sohn war er eher ein Eindringling, als ein Vater, dabei hatte er ihn früher geliebt, aber das schien er regelrecht vergessen zu haben oder nicht wahrhaben zu wollen, denn es passte nicht in sein Bild.
Hin und wieder ertappte er sich bei dem Gedanken, ob es nicht besser wäre, zu gehen, auch wenn er ihn immer wieder beiseite schob, ganz verwerfen konnte er den Zweifel, ob es richtig war hier zu sein, nicht.
Linus wollte ihm immer wieder Tipps geben, aber wenn er wieder eine Verbindung mit seinen Kindern aufbauen wollte, dann als Chauvelin und nicht als Linus.
__________________________________
So, der Post geistert mir schon ewig im Kopf herum, aber vor ständig laufender Kamera beim Tippen mit heulen anfangen... nein danke xD
Konrad von Marburg
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Aurora Stella Lacrima am Sa Jun 15, 2013 12:55 pm

Chauvie, bei Lestat versteh ich deine Gedanken ja noch, aber bei aurora? o.O Ich hab auch meine Mama nie mitspielen lassen, weil die falsch gespielt hat, aber das hieß nicht, dass ich meine Mama nicht mochte. Und aurora malt dich doch in das Bild mit rein und für sie ist ein König der Mann einer Königin und der Papa einer Prinzessin und da sie eine Prinzessin ist und die Mama einer Prinzessin eine Königin ist, wurde Chauvie eindeutig als König identifiziertXD Muss Lamia dich trösten?^^ Die will ihn nämlich grad extrem knuddeln und drücken, bis sie die dummen Gedanken aus ihm rausgedrückt hat.
___
Aurora malte begeistert an ihrem Bild - bemerkte aber irgendwann, dass ihr Papa nicht malte. Also maulte sie ihn vorwurfsvoll an und drückte ihm stifte in die Hand, die sie dann mit größter Anstrengung über ein Blatt führte, um schöne schlösser und Kleider und keine, niedliche Häschen und Kätzchen für die Prinzhessin zu zeichnen. Das war aber sehr anstrengend. Wirklich doof, dass ein Papa nicht selbst malen konnte. ein lestat konnte das... Ein Mama hatte das auch nicht ganz verstanden. Sie hatte nur komische bilder gemalt von Leuten mit Fischflossen und Pferdekörpern und Stiefköpfen und hatte lauter langweilige Geschichten zu den Bildern erzählt. Sie wollte Bilder für ihre Prinzessin und deren Familie haben! Keine Halbstiere mit hässlichen Hörnern! Oder Frauen mit Schlangenhaaren.
Aurora Stella Lacrima
Aurora Stella Lacrima


Nach oben Nach unten

Wohnung Lacrima - Seite 7 Empty Re: Wohnung Lacrima

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten