Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Wimbledon Common

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Wimbledon Common

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Aug 23, 2012 10:59 am

KOMMEN VOM SANATORIUM

Sie fuhren fast vier Stunden und je ländlicher es wurde, umso entspannter schien Jack zu werden. Rebecca hatte sich an Jack geschmiegt und hielt sanft seine Hände, Bis die Kutsche hielt.
"Wir sind am Ziel", erklärteder Kutscher.
Nachdem sieDie Vermieterin wachgeklingelt und dann den Schlüssel fürdas gut 200 Meter entfernte Bungalow hatten, traren sie auch gleich ein.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am Do Aug 23, 2012 4:20 pm

Jack hatte während sie durch london fuhren immer wieder mit sich kämpfen müssen. zum teil waren die visionen unerträglich gewesen und fast war er drauf und dran gewesen zu fragen wo das ziel war und in vampiergeschwindigkeit hin zu rennen, doch ihm war rebeccas nähe zu deutlich bewusst, und je ländlicher es wurde um so weniger wurde er von visionen heimgesucht. liebevoll hatte er seine arme um sie gelegt. irgendwann kamen sie an und jack hatte schon regelrecht ein schlechtes gewissen weil sie sie wachklingelten? leicht angesäuert gab sie ihnen die schlüssel, und verlangte vorkasse, und jack gab ihr ein trinkgeld. sie kamen im bungalow an und jack sah sich um. "es ist wirklich schön hier.", meinte er lächelnd und er hielt rebecca fest im arm während er hinaus sah. ein lächeln lag auf seinen lippen und von dem elendsbild von vorhin war nichts mehr zu sehen.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Aug 23, 2012 11:02 pm

Rebecca lächelte.
"Im Sommer haben wir hier immer Urlaub gemacht, als ich noch ein Kind war", gab sie zu.
"Aber du bist dasBeste hier und siehst viel besser aus, als wie vor ein paar Stunden", meinte Rebecca.
Aber es wird langsam hell. Wir sollten wohl beide schlafen. Ich bin schon einige Stunden länger wach als du", meinte sie lächelnd.
"Ich mach mich fertig und dann warte ich auf dich", meinte sie und gab ihm noch einen Kuss.
______________________________________
Im nächsten Postwird wohl Konnie kommen xD
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am Fr Aug 24, 2012 3:40 am

Das ist gemein, das macht ja voll Lust auf Urlaub. ._.
Noch eine Woche...
_______________________________________________________________________
Jack lächelte sanft, "Mir geht es auch viel besser als vorhin.", meinte er und er befreite sie aus seiner Umarmung.
"Es ist wirtklich schön hier, ich kann mir vorstellen das du hier viele schöne Stunden verbracht hast.", meinte Jack, während er sich vom Fenster wegdrehte, und seinen Blick durch den Bungalow schweifen lies.
Es war wirklich schön hier, und der Bungalow war stilvoll und gemütlich eingerichtet.
Bei ihrem Komentar schmunzelte er, "Und das nur wegen sowas wie mir, dein Leben könnte um so vieles einfacher sein."
Jack tat ein paar Schritte, und lies der Gewohnheit halber seinen Geist ausschweifen-
und zog ihn gleich wieder zurück als Rebecca sich ins Bad zurück zog.
Er selbst trat wieder an das Fenster heran und schaute nach draußen, und kurz erlaubte er sich einen Gedanken an seine Kinder. Ihnen hätte es hier sicher auch gefallen, und schmunzelte bei dem Gedanken wie sie hier im Bungalow fange spielen würden. Ihren damals geplanten Urlaub hatten sie nicht erleben dürfen, ein paar Monate vorher waren seine Kinder und seine Frau einem Verbrechen zum Opfer gefallen, und verstorben. Er hatte nur noch ihre leblosen Körper gefunden. Jack schloss seine Augen und verjagte diesen Gedanken gleich wieder. Er wollte jetzt nicht an sein früheres Leben denken- was eigendlich nicht mal so viel anders war als sein jetziges.
Doch Jack wollte diese Idylle nicht mit trüben Gedanken stören.
_____________________________________________________________________

Na dann lass ihn auftauchen, bin schon gespannt was Konrad da in London zu suchen hat. XD
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Abraham van Helsing am Fr Aug 24, 2012 11:41 pm

Rebecca ließ Jack ins Bad aber nicht, ohne ihn einen Kuss mit den Worten "Ohne jemanden wie dich wäre mein Leben unerfüllt und langweilig", noch aufzuhalten. Sie wartete und kuschelte sich an Jackund schlief glücklich in seinen Armen ein.

Am nächsten Tag wachte sie gegen Nachmittag auf und strich sanft über Jacks Wange und sah Bedrückt zu ihrem Verlobten.
Sie ging nur selten zum Gottesdienst, aber vielleicht schickte ihr Gott ja Hilfe, wenn sie darum bat.
Herr, auch wenn Jack ein Vampir ist, so ist er Herzensgut. Nun braucht er deine Hilfe - bitte hilf Jack!, bat sie inbrünstig und kurz darauf kam die Hilfe in Form von Konrad.
_________________________________
Das klingt, als würde Jack gleich abkratzen xD
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am Sa Aug 25, 2012 12:57 am

(so noch fix posten bevor mein hirn weggebruzelt ist. XD) jack wachte gleich nach sonnenuntergang auf und sofort spührte er die anwesenheit eines vampiers. zielsicher steuerte er die küche an und nahm ein großes messer und steckte es sich hinter seinem rücken in den gürtel. er ging schnell zu rebecca und wirkte angespannt. "komm vom fenster weg.", wies er sie an und legte seine arme beschützend um sie. er beugte sich zu ihr herunter, "ein vampier streift hier herum. und das gefällt mir nicht.", gab er zu. ihn machten vampiere generell misstrauisch, er war immernoch jäger, und erst recht wenn sie in so verlassenen gegenden herum schlichen. "wir sollten verschwinden, wenn wir glück haben hat er uns noch nicht entdeckt ", meinte er, auch wenn er eher das gegenteil befürchtete. im sanatorium hatte er nicht wirklich bedenken denn das war jetzt mit unsichtbaren fallen ausge stattet. (jack spühre zwar vampiere kann aber nicht erkennen wer das ist- und der ist jäger und misstrauisch, und besorgt um rebecca.)
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am Sa Aug 25, 2012 9:28 am

Konrad bemerkte, dass er richtig war. Er roch einen Mensch, der das Gebet wohl gesprochen hatte - oder besser die, denn es war eine Frauenstimme gewesen und er nahm Jacks Geruch war. Auch wenn es schon eine Weile her wahr, dasser ihn gestroffen hatte, erkannte er seinen Geruch. Was waren für ihn auch 2 Jahre?
Er ging zur Tür und beschloss, dass es besser war anzuklopfen, als einfach hereinzuspatzieren.
Und so stand er wauf eine Antwort warten, vor der einfachen Holztür.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am Sa Aug 25, 2012 10:32 am

Jack wirkte nur noch angespannter, als er es klopfen hörte. Mit einer Hand umklammerte er das Messer. Das hatte ihm gerade gefehlt, das dieser Vampir ausgerechnet hier auftauchte- er hatte gehofft er wäre noch kilometerweit weg.
Das er nun vor der Tür stand machte es nicht besser. Jack überlegte fieberhaft, er wollte Rebecca nicht gefährden.
Er schob Rebecca sanft zum Schlafzimmer, und schloss die Tür zu.
"Ich kümmer mich um ihn.", meinte Jack und er gab Rebecca einen zärtlichen Kuss ehe er hinaus ging. Ihm wurde klar das er sich nicht ewig hier drinn verschanzen konnte. Also verlies Jack das Schafzimmer wieder, und trat zur Tür, das Messer hinter dem Rücken gut festhaltend.
Jack trat zur Tür heran, "Verschwinde von hier!", befahl Jack dem Vampir mit eisig kalter Stimme, und war nun ganz der Jäger der er früher einmal gewesen war.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am Sa Aug 25, 2012 11:23 am

Konrad war etwas irritiert von Jacks Verhalten.
"Jack, ich bin es, Konrad. Ich bin hier, weil deine Begleiterin gebetet hat und es klang, als bräuchtest du Hilfe", erklärte Konrad ruhig.
Es wunderte ihn, dass Jack ihn nicht gleich erkannt hzatte, aber er war noch ein junger Gottesbote - und klang auch durchaus fit. Was er wohl hatte, dass seine Begleiterin Gott um Hilfe bat?
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am Sa Aug 25, 2012 12:54 pm

Jack hielt in seiner Bewegung inne, Konrad? Er überlegte, doch dieser Vampir schien nicht feindlich gesinnt. Jack öffnete die Tür.
"Komm rein.", meinte er nun um einiges freundlicher zu seinem Gegenüber.
Auch wenn er nicht wirklich verstand weshalb Rebecca ihn rufen sollte.
"Rebecca geht es gut, und mir auch.", meinte Jack und er wies zur Couch.
"Setzen wir uns.", meinte Jack, und er legte das Messer auf den Tisch.
Er wusste nicht ob er Rebecca hinzu holen sollte, aber einen Vampir konnte er schließlich auch nicht draußen stehen lassen.
"Ich würde Rebecca gerne hinzu holen, sie weis von uns.", fügte Jack hinzu.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am So Aug 26, 2012 1:23 am

Konrad nickte leicht.
"Ich habe ihr Gebet gehört, deshalb bin ich von rom hierher gekommen", erklärte Konrad.
"Natürlich, hol sie ruhig her", meinte Konrad. Es interessierte ihn selbst, weshalb Rebecca um Hilfe gebeten hatte.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am So Aug 26, 2012 1:31 am

Jack sah seinen Gegenüber skeptisch an, war das nicht der Vampir der mit seiner Stimme andere beeiflussen konnte.
Dann fiel ihm ein das er diesem Vampir mal seine überanstrengte Stimme geheilt hatte, er schmunzelte leicht.
"Du, du hörst was andere Menschen beten?", fragte Jack nun doch ernsthaft interessiert. "Treibt dich das nicht in den Wahnsinn?", fragte er nun,
zog es allerdings vor nichts von den Visionen zu erzählen die er plötzlich hatte.
Jack erhob sich und ging zum Schlafzimmer um Rebecca zu holen.
Mit besorgtem Blick sah er sie an, was hatte sie für Sorgen das sie sich in Gebeten halt suchte.
"Die Luft ist rein.", meinte er sanft zu ihr, und er lächelte sie an, ehe er sie zum Sofa führte, und er von einem schlechten Gewissen heimgesucht wurde.
Nicht einmal hier war es ihnen vergönnt ruhige Stunden als Verlobte zu verleben.
Aber Konrad einfach zu ignorieren war ihm auch falsch erschienen, Jack seufzte leise. //Ein paar Worte und dann erkläre ich Konrad die Lage.//, nahm er sich vor. Er war Prister, und Jack hoffte das er sie verstand.
___________________________________________________________________

phdb: Konrad kann ruhig noch bleiben XD
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am So Aug 26, 2012 2:33 am

"Guten Abend, ich heiße Konrad", stellte er sich Rebecca vor.
"Ich heiße Rebecca",erwiderte sie. (ich weiß den Nachnamen nicht mehr ._. xD)
"Ich nehme an, Sie waren es, die gebetet hat", meinte er an Rebecca gewandt.
"Woher wissen Sie das?", fragte Rebecca überracht und warf Jack einen fragenden Seitenblick zu.
"Seit meiner Verwandlung höre ich jedes gebet, dass auf der Welt gesprochen wird. Da ich Jack kenne, bin ich hierher gekommen. Was ist mit dir, dass sie den Herr um Hilfe bittet?", fragte er nun wieder an Jack gewandt.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am So Aug 26, 2012 3:27 am

Jack hörte den Beiden schweigend zu.
Bei Rebeccas Seitenblick lächelte er sie an, und nahm sanft ihre Hand.
"Jeder Vampir hat eine besondere Gabe, die oft mit dem Zusammenhängt was er als Mensch gemacht hat. Und da Konrad bereits als Mensch Priester war, ist es nur naheliegend das sich das nun in seiner Gabe wiederspiegelt.", erklärte er seiner Verlobten leicht lächelnd.
Ihm fiel auf das sie bislang noch nie über solche Dinge gesprochen hatten, Jack war die ganze Zeit darauf fixiert gewesen sich als Mensch zu zeigen, das er Rebecca kaum Einblicke die Welt der Vampire gab.
Dann wandte Jack sich an Konrad, und wollte schon abwehrend sagen das es ihm gut ging- als es schon wieder geschah- Jacks Augen veränderten sich, fingen förmlich an zu glühen, und er sah wie ein Junge im nahegelegenen See zu ertrinken drohte. Doch diesesmal war Jack nicht darauf vorbereitet gewesen, so das ihn diese Vision dieses mal regelrecht gefangen nahm, und er es nicht schaffte sich zu befreien. Jack sah alles klar und deutlich, der Junge konnte nicht schwimmen, und er hatte sich heimlich aus dem Haus geschlichen.
Jacks Finger krallten sich in die Couch ein, doch das merkte er nicht.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am So Aug 26, 2012 4:41 am

Konrad bemerkte die Veränderung und hörte dann eine verzweifelte Kinderstimme.
"Entschuldigt mich, ein Kind braucht Hilfe, ich bin gleich wieder da und verschwand schnell und rannte zu dem Teich und zog den Jungen aus dem Wasser. Er zog ihn an den Beinen nach oben und klopfte dem Jungen auf dem Rücken, damit dieser das verschluckte Wasser ausspuckte und brachte ihn zu seinen Eltern und kehrte dann schnell zurück undJack schien auch wieder normal zu sein.
"Du hast gesehen, was passiert, nicht wahr?", vermutete Konrad.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am So Aug 26, 2012 5:05 am

Jack hatte sich erleichtert gegen die Sofalehne fallen lassen, als die Vision endlich aufhörte, und es Konrad offenbar gelungen war dem Kind zu helfen.
Jack nutzte die kurze Gelegenheit um sich zu sammeln, sein Kopf schmerzte leicht, aber das war nicht annähernd zu schlimm wie in London, wo gleich 50 dieser Visionen auf einmal über ihn hereinbrechen wollten.
Irgendwann kam Konrad zurück, und Jack nickte blos als dieser fragte ob er es gesehen hatte. "Deswegen haben wir uns hier her zurück gezogen.", erklärte Jack resignierend. "Du hast ja eben gesehen wie es mich aus der Bahn wirft, ich denke du kannst dir Ansatzweise vorstellen wie es mir in London ging.", gab Jack leise zu,
während er sich seine Schläfen massierte,
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am So Aug 26, 2012 7:14 am

"Du solltest dich geehrt fühlen, solche Visionen zu haben, auch wenn sie anfangs wie ein Fluch scheinen", meinte Konrad. Ich höre alle Gebete der Welt, aber ich habe gelernt, diese zu dämpfen und bestimmte herauszukristallisierren. Ich kann dirgern dabei helfen, dies zu kontrollieren, aber unter Bedingung, dass du diese Visionen nie sosehr dämpfst, dass sie praktisch verschwinden. Gott zeigt uns den Weg. Er zeigt uns, wo unsere Hilfe gebraucht wird. Es ist ein Geschenk, das du nicht wegwerfen darfst. Wenn du mir das versprichst, werde ich dir helfen", bot Konrad ihm an.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am So Aug 26, 2012 8:58 am

Jack schaute auf, und schnaubte verächtlich, "Mich geehrt fühlen?", fragte er den Priester. Er sagte das so einfach, Stimmen in seinem Kopf waren bei weitem nicht so schlimm wie unzählige Bilder und Szenen in seinem Kopf die einen quasi daran hinderten gerade aus zu laufen.
Doch Jack wäre ihm wirklich dankbar wenn er ihm helfen würde.
"Würdest du das denn können?", fragte Jack ihn und sah ihn an, und sah dann zu seiner Verlobten, und streichelte zärtlich ihre Wange.
Entschuldigend lächelte er sie an.
"Warum habe ich nichts normales bekommen können, etwas nützliches... etwas cooles, so wie alle Anderen die ich kenne.", murmelte er leise, als er daran dachte was Ramona und Abraham drauf hatten. Aber nein, stattdessen hatte er sowas langweiliges abbekommen müssen, und das als Bás!
Dann aber riss er sich zusammen,
"Aber was wenn ich genau das lernen muss, wie ich sie ganz verschwinden lasse.",
fragte Jack und er sah Konrad ernst an.
"Vorhin wäre fast ein Patient gestorben weil sich fünf Visionen regelrecht aufdrängen wollten.", meinte er leise und seine Hände krallten sich in seine Oberarme ein.
Ein kalter Schauer jagte ihm über den Rücken als er daran dachte wie der den OP Saal hatte verlassen müssen.
____________________________________________________________________

Ich hoffe Konrad erkennt Jacks Problem und haut jetzt nicht ab. XD
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am So Aug 26, 2012 10:32 am

Konrad seufzte
"Was glaubst du, wie viele Menschen starben und litten, da ich ihnen nicht helfen konnte, weil ich Milliarden Gebete hörte? Und nun kann ich fast metergenau ein Gebet ausmachen", entgegnete er. Es gibt kaum Boten, denen Gott eine zweite Gabe schenkt. Ich höre seine Stimme, indem ich all die Gebete höre und du siehst es, wenn Menschen deiner Hilfe bedürfen. Gott gibt seinen Helfern nichts ohne Grund. Es ist wahr, dass deine Gabe nicht für einen Kampf geeignet ist, doch was wäre das für eine Welt, wenn alle Boten nur kämpfen, aber keiner die Opfer heilen können? Du solltest dankbar dafür sein, was du hast. Ich kann dir helfen, dass sie verblassen, du würdest deine Umgebung wahrnehmen, aber auch die Vision blass sehen. Ich kann nicht verhindern, dass du sie völlig ausblendest- selbst ich könnte all die Stimmen verstummen lassen, doch dann wäre der Junge tot, du würdest Wochen brauchen, um einen Weg zu finden, die Visionen nicht mehr zu haben. Nichts geschieht ohne Grund", sagte er.
"Die Nacht ist noch jung, wenn du möchtest, können wir gleich beginnen. Oder willst du die kurze Zeit mit deiner Gefährtin hier genieß, dann werde ich in London auf dich warten", bot Konrad an.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am So Aug 26, 2012 11:50 pm

Jack hielt inne, '...doch was wäre das für eine Welt, wenn alle Boten nur kämpfen, aber keiner die Opfer heilen können? ', von dieser Seite hatte er es noch gar nicht gesehen, obwohl es doch eigendlich auf der Hand lag.
Jack senkte den Kopf, "So habe ich das auch noch nicht gesehen.", gab er leise zu. Die ganze Zeit hatte er seine Gabe verflucht und sie verborgen, und nur im Notfall eingesetzt, weil eben diese Gabe der Grund dafür war das er keinen Clan hinter sich stehen hatte.
"Die ganze Zeit habe ich meine Begabung gehasst.", gab er zu und seufzte.
Wieder gliss sein Blick zu Rebecca und er lächelte sie verliebt an.
"Ich greife auf dein Angebot in London zurück, meine Verlobte und ich haben noch nie wirklich Urlaub miteinander gemacht.", meinte Jack, und er legte seinen Arm um sie, und strich vorsichtig und doch liebevoll über ihre Wange.
____________________________________________________________________

Rebecca kann ja sowas sagen wie das es besser wäre wenn er hier schon mal anfängt es zu lernen bevor es ihm in London zu viel wird oder so. ^^
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am Mo Aug 27, 2012 12:56 am

Konrad lächelte leicht.
"Glaub mir, das geht vielen so, die eine Gabe haben, mit denen sie nicht kämpfen können, dabei istes doch erstrebenswert, dass es keine Kämpfe gibt", stellte er fest. Aber in den letzten Monaten hat sich die Anzahl der Boten vervielfacht, doch habe ich keinen Zugang zu ihnen. Es steuert unaufhörlich alles auf einen Krieg zu. Beide Seiten rüsten auf und alle werden sich gegenseitig um. Und gerade deshalb sind Gaben wie deine wichtig, um das Ausmaß der Kämpfe abzumildern", sagte er.
"Du solltest mit deiner Jagd übrigens auch vorurteilsloser herangehen. Manchmal ist das ganze nur ein Ergebnis des Lebensstils des Schöpfers", riet er.
"Aber wir schweifen ab", stellte er fest.
Dann sehen wir uns in London", meinte Konrad und wollte sich eben erheben.
"Halt. Jack, beginne besser gleich, bevor es dir wieder erst so schlecht in London geht. Wir können auch später gemeinsam ein paar Nächte gemeinsam verbringen", meinte Rebecca und sah ihren Verlobten an.
"Das macht mir wirklich nichts aus", fügte sie hinzu und nahm sanft seine Hand.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am Mo Aug 27, 2012 6:23 am

Jack hörte dem priester aufmerksam zu. aber seine jagteinstellung überdenken? er tötete doch nur die die leid über andere brachten, die familien auseinander rissen, wie ihm es damals passierte. "der krieg herrscht schon seit jahrentausenden.", stellte jack fest und lachte verächtlich. "und meine gabe hat den opfern neulich sehr geholfen als die klinik angegriffen wurde in der ich arbeite.", meinte jack und sein miene wurde bitter. er dachte ungern an die nacht zurück in der sein sanatorium angegriffen wurde. das er allerdings leiter dessen war wollte er konrad nicht erzählen. warum wusste er selbst nicht, vielleicht weil er nicht angeben wollte. schließlich wurde er wieder ruhig und er nahm rebecca fest in seine arme, "so einen verlobten wie mich hast du nicht verdient. ich mache dir nichts als ärger.", meinte jack und gab ihr einen kuss auf die wange. dann sah er zu konrad. "also gut dann fangen wir an.", meinte jack resignierend. los wurde er seine gabe nicht, also musste er wohl lernen damit zu leben.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am Mo Aug 27, 2012 9:08 am

"Ich habe gesagt, abmildern, nicht völlig auslöschen. Du kannst keine Toten wieder ins Leben zurückholen, zumindest noch nicht", stellte Konrad fest.
"Ich denke, fünf Stunden reichen, solange wir hier sind. die richtige Praxis können wir sowieso erst in London starten", meinte er.
"Diese Gabe basiert bei dir auf dem Sehzentrum", stellte er fest.
"Also musst du deine anderen Sinne schärfen, um sie über die Vision zu legen", erklärte Konrad.
Ich werde dir für einige Sekunden alle deine Sinne nehmen. Ich bringe dich ein oder zwei Kilometer weg und gebe dir dann deine Stimme und deinen Gehörsinn zurück und du kommst wieder hierher zurück. Und das bitte, ohne jemanden nach dem Weg zu fragen. Hier ist es still, da dürfte das kein Problem sein. Ich werde dann hier auf dich warten. Hast du noch Fragen?", fragte Konrad.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Jack Seward am Mo Aug 27, 2012 11:35 am

o.O willst du Jack loswerden?
Jack kommt nach drei Tagen zurück: Sorry hab mich verlaufen.
Aber Konnie hat es gut erkannt Tote kann er noch nicht zum Leben erwecken, aber dahin solls mal gehen... aber obs im RPG jemals passiert ist fraglich...
___________________________________________________________________________________________________________________________________

Jack runzelte seine Stirn, was sollte es ihm bringen wenn er blind irgendwo ausgesezt wurde, doch dann kam er hinter den Sinn dieser Übung.
"Das kannst du auch?", fragte Jack überrascht, denn er erinnerte sich das Konrad andere Menschen und Vampire dazu bringen konnte das zu tun was er wollte, indem er mit ihnen sprach.
Schließlich nickte Jack, "Ein Versuch ist es wert.", meinte er, auch wenn ihn die Vorstellung alle seine Sinne zu verlieren schaudern lies.
Auch wenn Jack sich fragte wie er es anstellen sollte sich zu orientieren ohne etwas zu sehen.
__________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich bin so nett und lasse die Energiestromsicht in diesem Falle nicht funktionieren. ^^

._. schön zu wissen das der Code im VN net klappt... dann eben Buisnes as usual...
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Konrad von Marburg am Mo Aug 27, 2012 11:46 am

"Ja, bis zu einem gewissen Maße. Dann mal los. Wenn du in fünf Stunden noch nicht hier bist, hol ich dich zurück", meinte Konrad.
"Dann mal los", sagte er und befahl, alle Sinnesreize für eine Minute zu ignorieren. Er packte Jack und in wenigen Sekunden waren sie gut zwei Kilometer entfernt. Nach Ablauf der Minute befahl er Jacks Körper, weder visuelle noch olfaktorische Reize wahrzunehmen.
"Lasse deinen Geist nicht ausschweifen oder ähnliches. vertraue voll und ganz auf deine Sinne", wies Konrad ihn an und ließ Jack dann allein zurück, wobei er einen Teil seines Geistes ausschweifen und Jack überwachen ließ.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Wimbledon Common

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten