Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Jack Sewards Büro

Seite 5 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Seron de Lucia am Do Aug 02, 2012 12:17 am

phdb: Los Jack, mach! XD
______________________________________________________________________

Jack drehte seinen Kopf zu ihr, und ein Schmunzeln lag nun auf seinen Lippen.
"Theater klingt zwar nicht schlecht, aber dazu müssten wir aufstehen.", meinte er leicht belustigt, und er zog die Decke über sie.
"Was du tun kannst damit ich glücklich bin? Nichts, bleib einfach neben mir liegen.",
meinte er lächelnd.

Seron de Lucia


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Shylock am Do Aug 02, 2012 6:04 am

Rebecca lächelte und strich sanft über seine Lippen.
"So gefällst du mir viel besser", sagte sie und hauchte ihm einen Kuss auf die Lippen.
"Dann bleibe ich hier bei dir liegen", meinte sie bestimmt.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Fr Aug 03, 2012 12:27 am

Rebeccas Finger strichen sanft über seine Lippen, und ein wohliger Schauer kroch über Jacks Rücken.
Er lächelte sie verliebt an, und seine Finger berührten vorsichtig ihre Wange, während er ihre Lippen vorsichtig küsste, sie fühlten sich so wunderbar warm und sanft an,
und wieder einmal fragte er sich wie Rebecca ihn freiwillig küssen konnte,
wo sein Körper, seine Lippen doch kalt wie Eis war.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Konrad von Marburg am Fr Aug 03, 2012 6:03 am

Das ist auch immer mal anders xD Mal sind die kalt, mal warm xD Sind die wie Eddie? Wechselwarm? *rofl*
_______________________________________________________
"Keiner kann so wundervoll küssen, wie du", stellte sie fest.
"Ich bin so glücklich, dass wir uns damals getroffen haben", stellte sie fest.
"In einem Monat sind es zwei Jahre... Vielleicht sollten wir da mal wieder zu dm Café?", schlug sie lächelnd vor und kuschelte sich an ihn.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Mo Aug 06, 2012 5:00 am

Jack drehte seinen Kopf zu ihr und schmunzelte, er erinnerte sich noch all zu gut an diese Nacht, und wie er danach voller Zweifel mit seinem besten Freund darüber gesprochen hatte ob es nun richtig war oder nicht.
"Aber vorher sollten wir dem Buchladen einen Besuch abstatten, vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung des Romans den du damals gekauft hast.",
schlug er vor.
Jack wusste noch genau welches Buch sie damals in der Hand hatte, und immerhin musste er diesesmal nicht erst seinen Kumpel fragen ob es das Richtige war was er tat.
_______________________________________________________________________

Ich hab grad mal das Kennenlernen der Zwei gelesen. XD
Also bei Vanni und Ramo haben wir uns geschickter angestellt. XD
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Shylock am Di Aug 07, 2012 1:37 am

Gut zu wissen xD
____________________
"Das weißt du noch?", fragte sie lächelnd.
"Aber du hast recht, das sollten wir", meinte sie und lächelte.
"Ich liebe dich", flüsterte sie und schloss genussvoll die Augen, wobei sie weiter über seine Brust strich, doch ihre Bewegungen wurden langsamer, bis sie schließlich einschlief.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Mi Aug 08, 2012 7:14 pm

Jack schmunzelte, "wieso sollte ich das vergessen haben?", fragte er grinsend. glücklich lächelnd sah er sie an, und legte seine arme enger um sie. "ich liebe dich noch viel mehr.", flüsterte er ihr zu, und streichelte ihre wange. "ohne dich wüsste ich manchmal nicht was ich tun soll.", gab er lächelnd zu und hielt sie im arm während er ihren schlaf beobachtete.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Konrad von Marburg am So Aug 12, 2012 4:26 am

Am nächsten Morgen stand Rebecca auf und hauchte Jack einen Kuss auf die Lippen, bevor sie sich umzog und dann zum Sanatorium ging.
Wieder war Melissa für die Nachtschicht eingeteilt. Diese und die nächste Woche...
Rebecca ging ihrerArbeit nach und war verwundert, dass Mr. Shylock nicht da war, obwohl sie einige Untrelagen hatte und so legte sie es auf seinen Schreibtisch und verließ das Zimmer.
Nach Stunden war ihre Schicht beendet und es wurde langsam dunkel.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Mi Aug 15, 2012 6:24 am

Jack wachte nach sonnenuntergang auf, doch wirklich gut hatte er nicht geschlafen. ständig hatte er wirre träume gehabt, von verletzten, neuvampieren, sterbenden. dementsprechend fühlte er sich, doch als er sich aufsetzen wollte fing sein kopf erneut an zu schmerzen. auch die bilder die er sah schienen sich ihm regelrecht aufdrängen zu wollen. jack drehte seinen kopf zur seite doch rebecca war nicht da, klar sie war im sanatorium. jack erhob sich und massierte seine schläfen, ehe er aus dem bett stieg und die dusche ansteuerte, wasser und kälte wirkten ja bekanntlich wahre wunder. jack stieg unter die dusche doch der hämmernde schmerz blieb. so verharrte er gut fünfzehn minuten ehe er den hahn abdrehte und in die küche ging, vor dem kühlschrank wurde ihm regelrecht schwarz vor augen, und jack hielt sich fest. wieder sah er szenen, diesmal von einer betrunkenen frau. jack kämpfte sich zurück in die realität und ließ sich auf einen stuhl fallen. er wollte lesen doch dazu kam er nicht. ständig verschwam alles.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Mi Aug 15, 2012 11:56 pm

Irgendwann legte Jack die Zeitung weg, nach sieben erfolglosen Versuchen den Artikel zu lesen, gab er es schließlich auf.
Fast schon war er versucht heute hier zu bleiben, und sich einen Tag frei zu gönnen, wenn sein Zustand so miserabel war.
Doch ihm war klar das er das nicht konnte. Er wurde gebraucht, auch wenn er sich fragte weshalb er immer wieder solche Bilder vor seinen Augen sah, die ihn schier gefangen nehmen wollten.
Jack erhob sich, und riss sich wieder gezwungen zurück in die Wirklichkeit, als schon wieder eine Szenerie ihn fangen wollte, er sah ein junges Mädchen zusammengekrümmt auf dem Boden liegen,
und seine Kopfschmerzen wurden auch nicht unbedingt besser dadurch.
Jack stand auf, und steuerte den Schrank mit den Blutkonserven an, er brauchte langsam aber sicher wieder frisches Blut.
Vielleicht gingen dann ja zuminde die Kopfschmerzen weg, denn langsam gingen ihm diese auf die Nerven.
Jack nahm eine Flasche und trank sie in einem Zug leer, doch wirklich besser ging es ihm nicht unbedingt.
Dennoch beschloss Jack zum Sanatorium zu gehen, er konnte es sich nicht leisten einfach weg zu bleiben, obwohl die Versuchung sich auf das Sofa zu legen und nichts zu tun groß war.
Doch dafür war er schlichtweg zu pflichtbewusst, also ging er erneut ins Bad, und spritzte sich kaltes Wasser ins Gesicht.
Und etwas Ablenkung hatte auch noch keinem geschadet.
So kleidete Jack sich an und nahm den Schlüssel, um die Wohung abzuschließen.
Die frische kühle Luft tat ihm gut, und er lief langsam los, obwohl er auch hätte in eine der Kutschen steigen können.
Doch Jack war noch keine zehn Schritte gelaufen, als wieder alles vor seinen Augen verschwamm, und wieder eine Szenerie ihn einzunehmen drohte.
Er sah wie ein Mann einen anderen niederstach, und die Kopfschmerzen wurden schlimmer.
Jack stützte sich an der Hauswand ab, und hielt sich den Kopf.
Er machte sich Sorgen um seinen Gesundheitszustand, denn so miserabel hatte er sich seit seiner gesammten Zeit als Vampir noch nicht gefühlt.
Irgendetwas stimmte mit ihm nicht, so viel war klar. Und er würde schon noch herausfinden was mit ihm los war.
Ein paar Passanten gingen an ihm vorbei, und warfen ihm neugierige bis skeptische Blicke zu, doch Jack hatte gerade keinen Sinn für Fragen.
Er lehnte sich an und legte seinen Kopf in den Nacken, während er seine Augen schloss- was er sofort bereute, als wieder Bilder vor seinem inneren Auge auftauchten.
Gewaltsam riss er seine Augen auf, was ihm zunehmend schwerer fiel.
Jack stieß sich ab, und zwang sich seinen Weg fort zu setzen, er nahm sich ganz fest vor die Nacht heute in seinem Büro zu verbringen. Melissa oder eine andere Schwester konnte die Rundgänge heute übernehmen.
Das hieß, wenn er es so überhaupt zu seinem Sanatorium schaffte, und er nicht vorher in der Sonne verbrutzelte, weil er es nicht rechtzeitig schaffte vor der Sonne zu fliehen.
Dennoch setzte Jack mit langsamen Schritten seinen Weg fort, schließlich konnte er ja nicht ewig hier herumstehen- und am Ende hieß es noch er wäre dem Drogenkonsum verfallen weil er so auf Passanten wirkte.
Jack gelang es zu schmunzeln, wäre er nicht mehr der leiter einer Heilanstalt, so wären ihm derartige Gerüchte herzlich egal, doch er und sein Sanatorium waren Stadtweit bekannt, und negative Puplicity konnte er sich nun nicht wirklich leisten.
Jedoch musste Jack etwa alle zwanzig Schritte anhalten da seine Sicht ihm verschwamm.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Do Aug 16, 2012 6:24 am

jack hatte erneut stehen bleiben müssen. sein kopf schmerzte ihm höllig und mittlerweile brannten ihm seine augen da es ihn arg anstrengte sie geöffnet zu halten. doch so sehr jack dagegen auch ankämpfte die szenen wurde er einfach nicht los, und er fragte sich ob er vielleicht seine gabe verloren und eine neue bekommen hatte. doch da kam eine junge frau auf ihn zu, "dr. Seward, sind sie das? bitte helfen sie mir.", bat die junge lady und jack fühlte sofort was sie hatte, natürlich hatte er bereits gesehen das sie sich krümmte und ihre beine sie kaum mehr tragen wollten. jack legte eine hand auf ihren schmerzenden leib und massierte diesen, und unbemerkt von ihr linderte Jack ihre krämpfe, und er lächelte sie an. "schonen sie sich und kommen sie in drei tagen zu mir.", riet er ihr. er hatte eine ahnung und die ersten symptome dürfte sie ab morgen vielleicht spüren. doch sein problem war noch lange nicht gelöst. woher kamen diese plötzlichen visionen, mehr noch, waren sie wirklich real? jack seufzte lautlos.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Do Aug 16, 2012 10:58 pm

Lange nach dem die junge Frau verschwunden war, setzte auch Jack seinen Weg fort.
Er kam in seinem Sanatorium an, nachdem er fast dreimal so lange gebraucht hatte wie sonst üblich.
Kurz hielt er eine Teambesprechung ab, und einigen entging nicht das er noch blasser geworden war als er ohnehin schon war.
Danach verzog Jack sich gleich in sein Büro, wo er versuchte sich auf die Patientenakten zu konzentrieren, doch selbst da machten ihm die Visionen und die Kopfschmerzen einen Strich durch die Rechnung.
Jack trat zum Wasserhahn und spritzte sich erneut kaltes Wasser ins Gesicht, ehe er sich daran machte seine Arbeit fort zu setzen.
Eine der Schwestern hatte er gebeten für ihn die Rundgänge zu übernehmen, und diese hatte eingewilligt, wenn sie sich auf gefragt hatte was mit ihrem Arbeitgeber los war, seine Patienten waren ihm doch heilig.
Doch dann hatte sie gesehen das es ihm nicht gut ging, und sie hatte nichts dazu gesagt.
Doch plötzlich wurde Jack zu einem Notfall gerufen, eine Schwester war in sein Büro gestürmt. natürlich hatte Jack das bereits mitbekommen, denn in einer von vielen Visionen hatte er gesehen das sich ein Patient plötzlich vor Schmerzen gewunden hatte.
Jack sprang auf, "Macht den OP fertig.", wies er an, und seine Mitarbeiterin schaute skeptisch, doch dann eilte sie los.
Jack sprintete derweil zu besagtem Zimmer und er riss die Tür auf, als sein Patient sich schon erbrach und ein schwall Blut sich aus seinem Mund ergoss.
Die Schwestern und Pfleger wirkten sichtbar erleichtert das Jack zu ihnen gekommen war, und auch ihnen gab er Anweisungen.
"Spritzt ihm Morphium, und bringt ihn runter in den OP.", wies er an, und eilte dann zu besagtem Raum.
Dort zog er rasch seinen Arztkittel über, und wusch seine Hände gründlich, da wurde sein Patient auch schon zu ihm gebracht, und auf den Tisch gelegt.
Jack nahm eins der Skalpelle, und er musste nicht lang suchen, der Bauch des Patienten war aufgebläht, offenbar hatte er etwas geschluckt.
Der Sanatoriumsleiter setzte den ersten Schnitt, als er auch schon das Übel sah, das Blut welches austrat war um ein vielfaches Dicker, und seltsam verfärbt.
"Bereitet eine Bluttransfusion vor!", wies Jack an, und seine Schwestern gehorschten und eilten hinaus.
Jack derweil hielt die Wunde mit Häcken auseinander, und machte sich daran das verdickte Blut aus dem Körper des Mannes heraus zu leiten, das hörte sich zwar leicht an, war es jedoch nicht. Es war bereits halb verklumpt, und Jack hatte Mühe es wieder zu verdünnen.
Doch da brachen erneut Visionen über ihn ein, und so sehr er sich auch bemühte, so fiel es ihm immer schwerer, sich auf den Eingriff zu konzentrieren.Immer wieder hielt er inne, und schloss seine Augen, um sie nachher krampfhaft offen zu halten.
Schließlich musste Jack aufgeben, und eine gelernte OP- Schwester übernahm für ihn den Eingriff, da sie sah das es ihrem Vorgesetzten dreckig ging.
Jack war sehr dankbar, und er verlies den Raum, um sich erschöpft gegen die nächste Wand sinken zu lassen.
Was um alles in der Welt war nur plötzlich mit ihm los?
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Fr Aug 17, 2012 6:23 am

jack saß mehrere minuten an der wand gelehnt da und richtete seinen blick auf die decke. war er wirklich einfach nur überarbeitet? das würde die kopfschmerzen erklären die ihn in den wahnsinn trieben, nicht aber die visionen die er plötzlich hatte. soweit war jack mittlerweile, das das was er sah wirklich passierte. aber warum? er konnte schließlich nicht allen helfen, dafür müsste er sich schon zer teilen können, damit er überall gleichzeitig sein konnte. leise seufzte er, als ob er gerade keine anderen probleme hatte um die er sich zu kümmern hatte. doch eins war jack bewusst, er musste das in den griff kriegen den so etwas wie da drinnen durfte ihm kein zweites mal passieren. jack massierte seinen nacken, ehe er sich erhob, und das gerade rechtzeitig den die op schwester kam heraus. "er ist soweit wieder stabil.", informierte sie jack und dieser nickte. "Dann bringt ihn auf sein zimmer, und beobachtet ihn genau.", wies er an und nahm sich vor später noch einmal selbst nach ihm zu sehen. jack sah hinaus.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Abraham van Helsing am Sa Aug 18, 2012 10:34 pm

Hat der nun sowas wie Konnie? Dass er gleichzeitig eine Art Visionenen hat... *sich Konnie als Bás vorstell* xD
_____________________________________________________________
Rebecca war nach einer Weile gegangen, als Jack nicht pünktlich im Büro war , doch als er auch zu Hause nicht war, machte sie sich Sorgen, vor allem, da es relativ unordentlich aussah.
Also machte sie sich besorgt wieder zurück zun Sanatorium, ganz gleich, ob es Gerüchte geben würde.
Sie hatte Glück und keiner bemerkte, wie sie zu Jacks Büro ging.
"Jack was hast du?", fragte sie besorgt, als sie sah, wie blass Jack war und seine Augen waren gerötet.
Er sah einfach fertig aus.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am So Aug 19, 2012 7:13 pm

Jack sah sie an als sie an als sie herein kam. "nichts weiter.", log jack als sie fragte was ihm fehlte. er lächelte sie an doch es wirkte arg gezwungen. jack massierte sich seine schläfen und seufzte leise. von den visionen wollte er nichts erzählen. er wollte seine verlobte nicht beunruhigen, doch da brach schon erneut eine über ihn herein, und jack kniff seine augen zusammen. (konrad als bas Ne lass mal. da wäre seron ja auch einer. aber was konrad hat weiß ich nicht, aber ja jack hat visionen, aber nur in medizinischer hinsicht, und nur von da wo er ist. ja das passiert wenn mir langweilig ist.)
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Shylock am Di Aug 21, 2012 12:53 am

Rebeccasah ihn abschätzend an.
"Komm mit mir. So kannst du nicht arbeiten und gefährdest die Patienten vielleicht nur", meint sie.
"Ich weiß nicht, was mit dir los ist, aber dass es nichts weiter ist, glaube ich dir nicht. Du siehst aus, als würdest du jeden Moment umkippen. Zudem bist du ein schlechter Lügner. Komm mit und leg dich etwas hin. Am Tag läuft das Sanatorium ohne dich, dann schafft es das auch nachts", meinte Rebecca eindringlich.
avatar
Shylock


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Di Aug 21, 2012 7:15 pm

jack sah seine verlobte kurz an und schloss dann seine augen damit sie sie nicht weiter sah, doch zu spät. der sanatoriumleiter stüzte seinen kopf in die hände. "du hast ja recht.", gab jack zu und seufzte. wieso musste er auch so ein miserabler lügner sein? er ließ seinen geist ausschweifen und sah das sie allein waren. "also gut, da du ja sowieso keine ruhe gibst bis ich es dir sage, ich fühle mich miserabel und habe gehofft die arbeit lenkt mich ab.", nach einigen zögern fügte er noch hinzu, "und ich sehe plötzlich dinge die Naja außerhalb meines sehfeldes geschehen.", erklärte er während er seine schläfen massierte. (kennt rebecca eigentlich jacks gabe?) +
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mi Aug 22, 2012 5:13 am

ka xD
_____________________________________
Rebecca hörte ihm zu.
"Du meinst, du siehst, was drei Zimmer weiter passiert?", fragte sie.
"Aber das war doch sonst nie bei dir. Ist das normal?", fügte sie besorgt hinzu und überlegte, wie sie ihm helfen könnte, doch ihr fiel nichts ein.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Mi Aug 22, 2012 7:15 pm

Jack stützte erneut seinen kopf in die hände als wieder eine vision ihn gefangen nehmen wollte. jack nickte als sie ihre frage formulierte, "ja das trifft es ziemlich genau.", gab er zu. er lächelte sie entschuldigend an, "Deswegen sieht unsere wohnung auch so unordentlich aus, ich habe kaum was gesehen.", entschuldigte jack sich bei seiner verlobten. "ob sowas normal ist weiß ich selbst nicht. ich weiß nur das es mich fast in den wahnsinn treibt. aber mit jemandem darüber reden kann ich nicht, zumindest mit keinem der sich auskennt.", er sah sie an und lächelte gequält, "außer du offenbarst mir jetzt das du eine vampierismusexpertin bist.", meinte jack und klang erschöpft, lächelte jedoch weiterhin gequält.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mi Aug 22, 2012 10:28 pm

"So groß war das Chaos nicht", meinte Rebecca lächelnd.
"Und nein, eine Expertin bin ich nicht", gab sie zu.
"Aber vielleicht wird es besser, wenn wir für ein, zwei Nächte zu einem der abgelegenen Bungalows etwas von der Stadt entfernt gehen. Da ist niemand, der in der Nähe ist und dort bekommst du vielleicht einenklaren Kopf. Alle halten dich für einen Mensch, da ist es normal, wenn dusagst, dass du krank bist und fehlst. Im Moment bist du eher ein Bild des Elends, denn ein Arzt und erade hier kannst du nicht so vor die Patienten treten", sagte sie und nahm sanft seine Hand.
"Und du bist noch nie einem anderen Vampir begegnet, der Visionen hatte. Vielleicht nicht zwingend gesehen, aber dir vielleicht helfen könnte, dass unter Kontrolle zu bekommen?", fragte sie ihren Liebsten.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Do Aug 23, 2012 2:52 am

Abermals schüttelte Jack den Kopf.
"Nein, nicht wirklich, nicht das ich wüsste-", wieder kniff Jack seie Augen zusammen.
"Das Oberhaupt meines Zirkels würde den Teufel tun und mir helfen, der ist froh das ich sein Ansehen durch meine Anwesenheiot nicht ruiniere.
Mein Schöpfer ist, Vampirisch gesehen, selbst gerade mal zwei bis drei Wochen Älter als ich. Den anderen erfahrenen Vampir den ich kenne kann ich nicht kontaktieren weil ich nicht weis wo er sich aufhällt, meine Bekannte aus Rumänien gilt als verschollen und meine Jägerkollegin Pricilla hat selbst einen Jungvampir unter ihren Fittischen- und Drillinge um die sie sich kümmert.", erklärte Jack und seufzte leise.
Sanft und vorsichtig- um sie nicht versehntlich zu verletzen- umschloss er ihre Finger.
Die Idee sich für zwei Nächte zurück zu ziehen klang mehr als verlockend, doch damit war ihm nur auf kurzer Sicht geholfen. Doch sobald er wieder hier war, kehrten mit aller warscheinlichkeit auch die Visionen zurück.
"Dein Vorschlag ist mehr als verlockend, doch ist es etwas auffällig wenn ich mich krank melde und du auch gleich fehlst. Wenn wir allerdings- sagen wir einen Ärztekongress vorschieben.", schlug Jack vor- just in dem Moment als er sah wie auf Etage vier ein junger Mann hysterisch wurde.
Jack erhob sich, "Ein Notfall auf der vier.", erklärte Jack Rebecca.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Aug 23, 2012 6:17 am

Wenn er Konnie meint: Beten hilft immer xD
_______________________________________
Rebecca ließ Jack gehen und dachte nach. Wie konnte sie ihm nur helfen?
Nach einiger Zeit kam Jack wieder.
"Ich werde draußen auf dich warten und dann fahren wir für zwei Nächte hier weg. Wenn es dir besser geht, fällt dir vielleicht etwas ein. Wir bekommen das schon wieder hin", meinte Rebecca und gab ihr einen Kuss bevor sie nach draußen schlich.
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Do Aug 23, 2012 6:25 am

Aber das weis Jack doch nicht. ^^°
_______________________________________________________________________

"In Ordnung", meinte Jack und er machte noch ein paar Papiere und Unterlagen fertig, und hinterlies dann eine Notiz das er zu einem medizinischen Kongress eingeladen worden war, und das er Rebecca mitgenommen hatte, damit sie Beziehungen knüpfen konnte, und potentielle Arbeitgeber kennenlernen konnte.
Dann schloss er sein Büro ab, und trat zu Rebecca nach draußen.
Doch sowie er die Tür hinter sich geschlossen hatte, musste er sich wieder anlehnen, und stehen bleiben, er sah erneut einen Notfall.
Jack kämpfte mit sich- reingehen oder nicht?
Doch dann besann er sich- Rebecca hatte ja recht, er musste wieder einen klaren Kopf kriegen, und so hielt er wirklich nicht mehr lange durch.
"Wir sollten noch ein paar Kleidungsstücke mitnehmen.", meinte Jack nur, während er sich den Kopf hielt, und die kühle Nachtluft einatmete.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Aug 23, 2012 8:25 am

"Dann komm. und von unserer Wohnung aus nehmen wir eine Kutsche, ja?",meinte Rebecca und nahm sanft seine Hand zog ihn vorsichtig mit sich.
"Die Pfleger sind alle Profis, sie schaffen das", meinte Rebecca, die Jack ansah, wie er kämpfte.
Nach einer halben Stunde hatten sie endlich das Haus erreicht.
"Setz dich und trink etwas. Ich packe schnell ein paar Sachen", meinte sie.
_________________________________
Soll Konnie nicht orbeikommen? Ich kann Rebecca zur halbherzigen Christin macht, die Gott bittet, dass es Jack bald besser geht - denn Fiona suchen? Gibt es den Chara überhaupt noch? xD
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Jack Seward am Do Aug 23, 2012 8:53 am

Hach, es ist immer wieder schön zu sehen wie ich dich geistig per W- Lan manipulieren kann. *Muhahaha* XD
Dann mach, ich bin schon seit Tagen hibbelig, weil ich endlich das mit Konnie und Jack tippseln will. XD Der kann ruhig kommen. ^^
Naja ich denke schon, gelöscht wurde er nicht. ^^ Aber nö, schick Konrad zu Jack. ^^
______________________________________________________________________

Jack war dankbar das Rebecca so hartnäckig blieb und ihn regelrecht mit sich zog (arme Rebecca o.O), und sie nach vielen vielen Pausen endlich an ihrer Wohnung ankamen. Während Jack etwas Blut trank packte Rebecca ein paar Sachen zusammen, und die Szenen wandelten sich. Jack sah vermehrt die betrunkene Frau, oder den am Fuß verletzten Mann.
Jack saß ziemlich ratlos vor seinem Glas- wenn Rebecca da war trank er aus Gläsern, das wirkte einfach estetischer für sie.
Jack trank aus, und er folgte Rebecca wieder hinunter- wobei er natürlich ihre Taschen trug, und insgeheim war er doch froh endlich hier raus zu kommen.
Jack bezahlte die Kutsche, und von Rebecca das Ziel nennen, da er selbst gerade keinen Kopf für soetwas hate.
avatar
Jack Seward


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Abraham van Helsing am Do Aug 23, 2012 10:45 am

Pausen wegen Jack oder weil Rebecca immer am Ende ihrer Kräfte war? xD Und du hast doch erst nicht gewollt, dass Konnie kommt xD
______________________________________________________
Rebecca setzte sich neben Jack, während die Kutsche nach Wimbledon Common fuhr - einem großenPark, wo es einige Bungalows in völliger Abgeschiedenheit waren.

FAHREN NACH WIMBLEDON COMMON
avatar
Abraham van Helsing


Nach oben Nach unten

Re: Jack Sewards Büro

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten