Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Kellergewölbe

Nach unten

Kellergewölbe

Beitrag von Konrad von Marburg am So März 04, 2012 4:02 am

KOMMEN VOM SCHOSSHOF/SERONS ZIMMER (KROLOCKS SCHLOSS)

Sie kamen problemlos durch den kleinen Geheimgang in die Kellergewölbe. Frederick gewöhne sich langsam etwas an seine Kräfte. Zum Glück waren seine Kräfte und Schnelligkeit kaum verändert, sonst wäre er vermutlich ungebremst gegen eine Wand gelaufen. Frederick zuckte zwar manchmal erschrocken zusammen, wenn für ihn etwas ungewohnt laut und überraschend kam, was sich manchmal nur als Maus offenbarte oder ein kleiner Stein.
Abraham versuchte, Yagos Geruch herauszufinden, aber hier unten roch es nach moder, Lehm und über ihnen waren so viele Bás, dass er die Gerüche nicht unterscheiden konte.
Konrad ließ seinen Geist ausschweifen, kehrte aber schnell wieder zurück.
"Die Räume sind geschützt. Ich komme in keinen hinein", stellte er dann ruhig fest.
"Wir werden wohl kaum eine andere Möglichkeit haben, als uns umzusehen", stellte Konrad dann fest.
"Das beste wäre in kleinen Gruppen. Sie können sich unauffälliger bewegen", meinte Frederick, der wusste, wie einfach zerstreute Figuren am effektivsten waren und Konrad nickte nur. Das erschien vernünftig.
"Das Beste ist, wenn jeder von euch drein mit einem von uns geht", stellte Konrad fest. Abraham, Ramona und Frederick waren recht schwach, einfach weil sie jung waren, hingegen Seron und Castiel sehr alt waren und er mit 500 Jahren auch vergleichsweise stark war, sollte es Probleme geben.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am So März 04, 2012 4:18 am

"Ihr geht nirgendwo hin!", bestimmt Ramona und trat nach vorne. Vielleicht brachte Geist ausschweifen lasse nicht sehr viel, aber sie als Bás war hier klar im Vortel. Zwar beherrschte sie die ganzen báschen Kunststückchen nicht, aber die schwarzen Augen, mit denen sie Energieströme sah, das konnte auch sie benutzen. Vielleicht nicht so ausgeprägt, dafür bräuchte sie Menschenblut, aber magische von vampirischen Energieströmen konnte auch sie unterscheiden. Sie sah nach oben, und warscheinlich erschrack Frederik als er sie so sah. "Fehlanzeige, Yago ist nicht dort oben, zum Glück.", meinte sie, und sah sich weiter um. Hier wimmelte es nur so von Bás, einen magischen Energiestrom entdeckte sie noch, aber er war viel zu kräftig als das er einem Kind gehören konnte. Ramona schritt weiter, bedeutete den anderen allerdings auf sie zu warten. Dann sah sie etwas, unter ihren Füßen, da war noch ein Raum, und dort war ein schwacher magischer Strom, Yago. Ramona kehrte zu den anderen zurück. "Ich habe ihn gefunden.", berichtete sie.
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Konrad von Marburg am So März 04, 2012 4:40 am

Da Frederick nun schon alles mitgenommen hat, was es an Vampirarten, Werwolfrassen und verschiedene Geister gab, überraschten ihn nun Ramonas schwarze Augen auch nicht mehr - irgendwann hat man alles gesehen.
Abraham hatte sich von Anfang an gedacht, dass Ramona ein Bás ist, da Dracula - ihr Schöpfer - ja auch einer war.
Castiel schien einfach verwirrt, wahrscheinlich dachte er wieder über irgendein Wortspiel nach, was allen anderen verborgen geblieben war.
Konrad dachte unterdess für die anderen drei mit.
"Kannst du auch sehen, wie es da unten aussieht?", fragte er sie. Er konnt sich nicht daran erinnern, dass auch nur einer der Bas in einem zweiten Untergeschoss war, also war das nur wenigen auserwählten vorbehalten. oder sie bewachten diese Gewölbe ausschließlich und wurden nicht für Angriffe außerhalb benutzt.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am So März 04, 2012 5:41 am

Ramona schüttelte den Kopf. "Ein richtiger Bás, ist in der Lage genau zu sehen wie es dort aussieht, aber ich kann die Kräfte nur ansatzweise nutzen." Traurig blickte sie zu Boden. "Tut mir Leid das ich euch nicht besser helfen kann." Ihre Augen waren Mitlerweile wieder normal geworden.
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Konrad von Marburg am So März 04, 2012 5:59 am

"Schon in Ordnung. Damit ist uns schon sehr geholfen. Ansonsten hätten wir ewig oben gesucht", entgegnete Konrad.
"Dann werden wir uns überraschen lassen", fügte Castiel hinzu, dessen Denkvorgänge wohl eben mal unterbrochen wurden.
"Also gehen wir nach unten und schauen dann weiter", meinte Castiel nun unternehmungslustig und ging zielsicher auf einen gut versteckten Eingang zu. Hatte Castiel den schon die ganze Zeit gesehen? Dieser Mann war Konrad - und wohl auch allen anderen - ein Rätsel.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am So März 04, 2012 6:15 am

"Warte, ich befürchte wenn wir da runter spazieren lösen wir einen Alarm aus. Es wird schon seine Gründe haben weshalb Konrad diesen Bereich nicht in den Erinnerungen gesehen hat.", mischte sich nun auch Seron in die Unterhaltung ein, zwar klang seine Stimme recht rau und ungesund, doch da sie eh leise sprechen sollten, wenn sie nicht gefahr laufen wollten entdeckt zu werden, sollten sie eh alle etwas leiser sein. Seron hatte die ganze Situation schweigend beobachtet, doch als Castiel einfach runterspazieren wollte, schüttelte er nur seinen Kopf. "Wir brauchen ein Ablenkungsmanöver, und einen Plan um an den Wachen die dirt warscheinlich positioniert sind vorbei zu kommen.
Dieser Trick mit den schwarzen Augen wäre jetzt mehr als angebracht, aber das blieb wohl wirklich nur Ramona vorbehalten.

Ramona lauschte wiederum Serons Worten und ahnte schon wer für das Ablenkungsmanöver sorgen sollte. Aber sie schwieg. Doch auch ihr gefiel es nicht das Castiel einfach hinunter spazieren wollte, auch wenn sie sie fragte woher er plötzlich den Eingang kannte.
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Konrad von Marburg am So März 04, 2012 6:22 am

"Es gibt nur einen Eingang von hier - wie willst du jemanden ablenken. Gehen wir einfach runter, blenden sie und schalten sie aus. Das hat bei mir die letzten Jahrhunderte immer prima geklappt", entgeggnete Castiel. Wenn du sie irgendwie auf dich aufmerksam machen willst, machst du nur die über uns aufmerksam - auch nicht besser", entgegnete Castiel und Konrad konne nicht ganz von der Hand weißen, dass das an sich logisch war.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am So März 04, 2012 7:37 am

Da mussten auch Seron und Ramona zustimmen. "Dennoch sollte jemand hier bleiben und den Eingang bewachen. Besser ist besser.", gab Seron zu bedenken. Ihm war nicht sonderlich wohl, und es war nicht genau zu definbieren ob es an seiner Erkältung oder an diesem Unternehmen hier lag.
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Konrad von Marburg am So März 04, 2012 7:49 am

"Es ollten drei runter und drei hier warten. Je nachdem, wie es unten dann auss, bleibt es einfachso oder, was ich eher glaube, wird das unten eine Heidenarbeit, so dass jeder zum suchen gebraucht wird. Ich glaube nicht, dass da unten nur ein Raum ist. Wahrscheinlich ein Gang und da wird keine ganze Armee stehen", meinte Frederick nur.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am So März 04, 2012 8:16 am

Seron gefiel das nicht dann aber musste er einräumen das die Überlegung warscheinlich war. "Dann bilden wir drei Zweiergruppen.", meinte Seron und er wandte sich direkt a Frederik. "Welche Partner schlägst du vor?", ihm selbst war es ziemlich gleich mit wem er ging.

Ramona sah sich nervös um, es war stock dunkel, und sie wechselte hin und wieder zu den schwarzen Augen um eventuelle Angreifer zu erkennen. Ihr wäre es ja am liebsten sie könnte mit Abraham ein Team bilden, aber sie hatte das Gefühl das sie das nicht zuließen. Sie waren Beide, im Vergleich zu Konrad oder Castiel ziemlich schwach. Sie hoffte allerdings inständig es würde keiner der beiden Ältesten sie mitnehmen wollen, also blieb nur Konrad.
__________________________________________________________________

Ich geh mal von aus die sind während der B
esprechung zum Du gewechselt. ^^°
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Konrad von Marburg am So März 04, 2012 8:44 am

Frederick dachte kurz nach. Seron und Castiel waren die Springer, Konrad der Läufer, Abraham und Ramo Türme und er Bauer. Wie kombinierte man diese am Besten? Uu dem Läufer auf jeden Fall ein Turm. Sie könnten zsammen alle Richtungen abdecken. Nur welcher? Ramona war der stärkere der Türme. Also sie und Konrad. Abraham war schnell, was Seron im Moment fehlte. Also er und Seron. Dann bliebe er und Castiel..."
Ich würde sagen, Ramona und Konrad, du und Abraham und ich gehe mit Castiel", meinte Frederick dann zu Seron. Ja, das bringt wohl den ausgewogensten Ausgleich.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Ramona Pricilla Frances am So März 04, 2012 9:13 am

Ramona nickte und sie trat zaghaft an Konrads Seite. Sie sah kurz zu ihm auf, ehe sie den Eingang ansah. Ihr war nicht wohl dabei, doch davon lies sie sich nichts anmerken.

Seron hatte sich derweil an die Wand gelehnt, und wartete gespannt ab, wenn er an seine Seite bekommen würde. Als es Abraham war, nickte er zufrieden. Das war in der Tat eine ziemlich gute Zusammenstellung.
Dann richtete er seinen Blick auf Castiel, "Was hällt uns noch hier?"
avatar
Ramona Pricilla Frances


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Konrad von Marburg am So März 04, 2012 9:19 am

Konrad wartete darauf, dass Castiel voraus ging.
"Ihr solltet dann übrigens die Augen schließen, sonst seht ihr auch eine Weile nichts", meinte Castiel und ging vorraus.
Tatsächlich erschien ein gleißendheller Blitz und wenige Augenblicke später gab es zwei ás weniger in dieser Welt, was Konrad etwas missmutig stimmte.
"Wer nimmt welchen Gang?", fragte Castiel, als sie die Wahl zwischen drei Gängen hatten.

KOMMEN INS UNTERIRDISCHE LABYRINTH
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Kellergewölbe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten