Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Percys Anwesen in Richmond

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Sa Jan 07, 2012 3:24 am

Du kennst doch Percy xD
_____________________
Percy beschloss, für Laila ein Kleid zu schneidern, kam aber nun um vieles schneller voran, da er ja nun nicht mehr verbergen musste, dass er ein Vampir ist, schließlich war keiner außer ihm und Lestat hier, abgesehen von den kleinen Männchen.
Er hatte noch Zeit und schneiderte für sie noch Hose undBluse - dann hatte sie die Wahl, während Lesttat sich selbst noch etwas schneiderte.
"Wir sind fertig", meinte er eine Stunde später und umarmte sie von hinten.
"Ist alles in Ordnung? Du bist blass", stellte er fest.

Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Jan 07, 2012 5:49 am

Laila lehnte sich an ihn und lächelte leicht.
"Ja, es ist alles in Ordnung", meinte sie lächelnd und sah dann wieder zu den Spielenden Kindern.
"Sind sie nicht entzückend? Ich finde sie sehr lieb."
Sie schmiegte sich zufrieden in seine Arme.
Der Bedienstete erschien und meinte, dass die heiße Schokolade und der Kuchen soweit wären, also gingen sie alle zusammen in den Speisesaal.
"Sie brauchen übrigens nicht so zutun, als wären sie Menschen", meinte eines der älteren Mädchen, als sie liefen zu Percy und Laila.
"Es war schließlich eine Vampirin, die sich um uns Waisenkinder von der Straße gekümmert hat. Es gibt nunmal Vampire und solange sie uns nichts tun, brauchen wir auch keine Angst haben."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Jan 10, 2012 10:07 am

Percy sah etwas überrascht zu dem Mädchen.
"Nur ehen andere Leute es nicht so. Meine Bediensteten wissen nicht, was wir sind und ich glaube, es ist besser, ihr gewöhnt euch nicht zu sehr an die Vampire, denn es ist besser, ihr führt später ein normales Menschenleben", erklärte Percy.
Er war wirklich der Meinung, es wäre besser so. Wenn es blieb wie jetzt, würden die Kinder bestenfalls für verrückt erklärt, schlimmstenfalls von einem Vampir zum Schweigen gebracht. Es wäre sicher das Beste, wenn sie vergessen, dass es Vampire gibt.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Jan 10, 2012 10:40 am

"Ohne Dahud hätten wir überhaupt kein Leben", antwortete das Mädchen ruhig.
"Das Mädchen dort, sie heißt Madelaine. Früher habe ich mich um einen Teil dieser Kinder gekümmert. Wir hatten ja nur uns. Der letzte Winter war aber sehr hart und Madelaine wurde sehr krank. Und eines Abends, als ich glaubte, es wäre nun vorbei mit ihr, da tauchte diese Fremde auf und bat uns, ihr zu vertrauen, sie würde ihr helfen. Was blieb uns anderes übrig, ansonsten wäre Madelaine sowieso gestorben. Und die Fremde konnte sie heilen. Sie machte Allerlei Hexerei mit Kräutern und bat mich, ihr zu assestieren. Damals war sie hochschwanger. Sie bot uns an, sich um uns zu kümmern. Wir würden auf einer Insel leben und für uns sorgen, bis wir alt genug wären, uns allein durchzuschlagen. Dahud war die Einzige, die sich jemals für uns interessiert hat. Da können mir alle Menschen gestohlen bleiben, wenn eine Vampirin mehr Herz hat!"
Laila betrachtete das Mädchen und entdeckte das Temperament in ihren Augen. Percy hatte wirklich Recht! Die Franzosen waren einfach putzig! Sie waren so herrlich impulsiv und leidenschaftlich (Gut, Dahud könnte da schon eine Ausnahme nennen) und so temperamentvoll und stolz! Percys Gemüt dagegen war eher echt britisch und erinnerte teilweise ein wenig an eine Schlaftablette. Was sie selbst nun war, war ihr gänzlich unklar, schließlich war sie in Rumänien aufgewachsen, aber ihre Mutter - die noch impulsiver war als sie selbst - war in England geboren und ihr Vater sprach zumindest Englisch.
"Ich glaube, Percy meinte das gleiche, wie Dahud: Wenn ihr alt genug seid, ohne sie auszukommen, dann solltet ihr das auch. Sie solltet nicht versuchen, wie ein Vampir zu werden. Es ist für einen Vampri auch tödlich, sich an Sterbliche zu binden. Wir Vampire können unser Leben nicht mit euch verbringen und es scherzt nur, zu sehen, wie ihr altert, dahin welkt und sterbt - und wir können nciht alle Menschen verwandeln und nicht alle Menschen würden damit umgehen können. Manche Menschen freunden sich mit Vampren an, ohne eine Ahnung zu haben und nach wenigen jahren verschwindet der Freund und schreibt nur noch - vielleicht kommt er im letzten Moment einem Menschen noch einmal, wie um sich zu entschuldigen."
Laila verstummte langsam und das Mädchen drehte sich weg.
"Ich finde nichts Falsches daran, wenn Menschen und Vampire befreundet sind", sagte sie dann und Laila lächelte traurig.
"Dann bist du sehr aufgeklärt. Nichtmal alle Vampire sind so aufgeklärt wie du."
Traurig dachte sie daran zurück, wie in einer einzigen Nacht wenige Vampire es geschafft hatten, eine Harmonie zwischen Werwölfen, Menschen und Vampiren zu zerstören.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Jan 10, 2012 10:50 am

An wen könnte Dahud nur denken *pfeif* Aber der Typ war auch vorher schon ein Gefühlskrüppel xD Nur in die andere Richtung xD
_______________________________
Percy nickte leicht.
"Weißt du, es gibt nicht nur schlechte Menschen, sondern noch mehr gute. Seht doch allein euch an. Ihr seid alle Menschen, aber alles andere, als Schlecht. Und es gibt noch so viele andere Menschen, die ihr mögen werdet und die euch gern haben werden", sagte Percy.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Jan 10, 2012 11:04 am

"Ich weiß nur von den Menschen, die uns verjagen wollten und ihre Gören verzogen haben. Wir sind Kinder, die alle das gleiche durchgemacht haben."
Laila sah das Mädchen kurz an.
"Setz dich doch schonmal, sonst wird die Schokolade kalt", meinte sie dann sanft und legte Percy eine Hand an die Wange.
"Lass es sein. Du wirst sie nicht überzeugen können. Ich bin schließlich nach wie vor der Meinung, alle könnten friedlich zusammenleben, wenn aich alle bemühen würden. Und das bringst du auch nicht aus mir heraus."
Sie schwankte kurz und hielt sich erschrocken an ihm fest, bis der boden unter ihren Füßen wieder fest war.
"Irgendetwas stimmt nicht. Andauernd Schwindelanfälle und Übelkeit."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mi Jan 18, 2012 7:51 am

Percy hielt sie sanft fest, als sie schwankte.
"Vielleicht solltest du dich etwas hinlegen", meinte Percy besorgt.
"Ich bin mit einem Haufen Franzosen klargekommen, da schaffe ich das auch mit Kindern", meinte Percy leicht lächelnd.
"Leg dich einfach noch etwas ins Bett und ich bringe dir Blut. Wenn du etwas geschlafen hast, geht es dir vielleicht besser", meinte er.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Jan 18, 2012 11:02 am

Laila lachte leise.
"Aber das sind französische Kinder", entgegnete sie und lehnte sich leicht an ihn.
"Außerdem möchte ich gerne hier bleiben. ich hätte keine Sekunde Ruhe, wenn ich mich nun hinlegen würde."
Sie richtete sich wieder auf und entspannte sich, als sie nicht schwankte.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Do Jan 19, 2012 6:07 am

Percy nickte leicht.
"In Ordnung", sagte er dann leicht lächelnd.
"Aber sollte es schlimmer werden, legst du dich etwas hin, ja? Sonst habe ich keine Ruhe", meinte er leicht läcelnd und nahm sanft ihre Hand.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr Jan 20, 2012 8:00 am

Laila lachte leise.
"Und, dass du keine Ruhe mehr hast, wollen wir ja alle nicht."
Sie lehnte sich an ihn und lächelte glücklich.
"Komm, setzen wir uns mit zu den Kindern."
Sie drückte seine Hand sacht und ging mit ihm an den tisch. Die Kinder hatten schon alle die heiße Schokolade und tranken immer wieder davon und aßen von dem Gebäck, während sie beide sich hinsetzten.
"Du musst mir dann zeigen, was du für mich geschneidert hast, weil das wollen wir ja alle zum Abendessen tragen."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr Jan 20, 2012 8:58 am

Percy lachelte.
"Ich war mir nicht ganz sicher, was du lieber willst, also habe ich zwei sachen für dich gemacht", gab er zu.
"Ein Kleid und eine Hose zusammen mit einer Bluse", verriet er lächelnd.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr Jan 20, 2012 12:55 pm

Laila lachte leise.
"Mir ist das egal - ich werde anziehen, was dir an mir besser gefällt", erwiderte sie. Sie nahm mit leisem Dank die Tasse entgegen und trank einen Schluck.
"Hm...die ist schön heiß, nach der Kälte von draußen."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Sa Jan 21, 2012 1:51 am

Percy trank auch etwas. Für ihn schmeckte es zu intensiv, doch er ließ sich davon nichts anmerken.
"Das stimmt",sagte er lächelnd,
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Jan 21, 2012 3:18 pm

Laila hörte lächelnd den Kindern zu, wie suie fröhlich plauderten und unterhielt sich mit Lestat, Sena und Percy.
"Ich hoffe, die bekommen das mit Rom wieder unter Kontrolle", meinte Laila besorgt.
"Es ist nicht gut, wenn wir uns verstecken, aber es ist von den Bás auch nicht gut, einfach Menschen und nun auch Vampire zu ermorden."
"Lamia und Mama haben gesagt, dass das nicht die Handschrift von irgendeinam Rhanoi und einem Artan trägt", sagte Sena beiläufig und fuhr mit den kleinen Fingern über die Fasern des Tisches.
"Dann sollte der seine Leute besser unter Kontrolle bekommen, damit so einen Mist nicht machen. Menschen abschlachten ist schon nicht so toll, aber das hat es immer gegeben und wird es auch immer geben, wenn wir nicht bereit sind, uns zu ändern. Aber wenn Vampire sich gegenseitig so abschlachten, dann muss man etwas tun."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Jan 22, 2012 2:41 am

Percy gefiel es nicht, dass dieses Kind so von Menschen sprach, denn eher früher als später würde es genau unter diesen leben.
Ewig hier vor jeglichen Mensch verstecken konnten sie nicht und auch nicht unter Vampiren leben. Laila meinte, dass die Menschen und Vampire friedlich zusammenleben könnten, doch Percy war sich nicht siche, ob das so gut war. Nicht alle Vampir und auch nicht alle Menschen wären dazu bereit und sicher würde es zum Kampf oder zumindest zu vielen Morden kommen.
Aber diese Gedanken behielt er für sich.
"Ich denke, Rhanoi ist nur einer von vielen", meinte Percy.
"Ich denke, sie bringen alles in Rom wieder unter Kontrolle", sagte Percy überzeugt.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Jan 23, 2012 10:52 am

Warum sollte Sena nicht unter Vampiren leben können? Das würde die Kleine immens stören, wenn sie nicht mehr zu ihrer Mutter könnte, wo ihr Vater sie doch schon so sträflich im Stich gelassen hat, der Anti-Sträfling
___
"Selbstverständlich bekommen das Aqua und Mama wieder unter Kontrolle!", antwortete Lestat überzeugt.
"Das sind schließlich Aqua und Mama. Sogar die Alpen würden den beiden Platz machen! Die müssten da nicht mühsam drüber, wie der olle Hannibal!"
Aqua hatte ihm von Hannibal erzählt und gemeint, dass es damals so gut wie unmöglich war, mit so vielen Leuten die Alpen zu überwinden, also waren die für ihm ein unglaubliches Hindernis.

Laila hörte ihm zu und lächelte leicht.
"Wenn diese Aqua genauso Powerfrau ist, wie Lamia, wenn sie wütend ist, dann können die Bás einpacken, wenn am Ende noch etwas von ihnen übrig ist. Und sie werden den Angriff auf rom niemals so auf sich beruhen lassen. Die sind sicher eifrig am Planen. Moment."
Sie griff auf die Goldene Ader zu und grinste breit.
"alles klar - die beiden sind stinksauer. Sind wohl gerade noch am Aufräumen. Dann bleibt ihr uns ja zum Glück noch ein wenig erhalten", strahlte Laila und sah zufrieden in die Runde.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Konrad von Marburg am Mi Jan 25, 2012 9:02 am

Ich dachte, Sena wäre eine von den Menschen xD
Javert: Warum im Stich gelassen? Dahud ist abgehauen und wenn sie mir nicht sagt, dass ihre PhdB mir eben ein Kind angedichtet hat, ist das ja wohl kaum meine Schuld!
PhdB: Ich lasse es, an ihn zu appellieren - bringt eh nix xD Der Typ kann stur sein o.O xD
_________________________________________
Percy lächelte leicht.
"Gut. Hoffen wir, dass es den anderen, die dort waren, gut geht", meinte er.
Er sah, wie Lestat, trotz seiner Worte, erleichtert war.
avatar
Konrad von Marburg


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Jan 28, 2012 1:23 pm

@Javert: Dass Dahud gegangen ist war ein TEST und du hast kläglich VERSAGT!!!
Und dass Sena kein Mensch ist sieht man daran, dass ihr Account eine Vamp-Färbung hat
Und ich habe noch eine Bitte an dich: wenn du sagst, dass du Lestat derzeit nicht spielen kannst und ich ihn dann übernehmen soll, dann überlasse seine Reaktionen bitte auch mir, ok? Deswegen übergehe ich jetzt deine Bemerkung da am Ende.
___
"Ich sagte doch, dass die beiden das locker händeln werden", kommentierte Lestat triumphierend. Ihm war das klar gewesen. die eine war schließlich seine Mutter, also musste die besonders toll sein, und das andere war einfach Aqua und nur wenige genossen so Lestats Respekt, wie Aqua.

Laila lachte und nickte. Dann wurde sie aber wieder ernst. die beiden sind schon allein deswegen stinksauer, weil das einfach ein Schlag unter die Gürtellinie war. Auch unter Vampiren hat man Regeln, vor allem auch bei Kriegen. Und das ging absolut nicht. Scheinbar war Rom nur halb besetzt und die wussten, dass das so war. Man greift nicht an, wenn der andere so offentsichtlich benachteiligt ist. Es sind sicherlich viele gestorben und diese Schuld werden die Bás nicht mehr los. Das ist auch kein gutes Ansehen unter den Vampiren, die ja selbst entscheiden müssen, auf welcher Seite sie stehen."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr Feb 10, 2012 9:33 am

Percy nickte leicht.
"Ich befürchte, dass mittlerweile jegliche Regeln in den Wind geschlagen wurden. Es geht nur um Sieg oder Niederlage. Taktisch gesehen, war es nicht dumm, was sie gemacht haben, aber ich befürchte auch, dass in Zukunft öfter solce Angriffe geschehen. Sie verfolgen wohl in etwa die Ansicht: Wer nicht für uns ist, ist gegen uns", erwiderte Percy.
"Bliebe nur herauszufinden,woher sie wussten, dass Lamia weg war. Es war genau abgepasst, also konnte es kein Zufall sein", meinte er.
Es konnte kein Vampir dort das verraten haben, denn Lamia wird das nicht an die große Glocke hängen, schon allein, dass nicht mehr Verteidigung da war, zeigt, dass keiner davon wusste, außer Lamia und sicher Chauvelin und der würde nie etwas verraten. Und dass jemand zufällig das gesehen hat, war auch auszuschließen, dafür war es zu gut durchdacht...
Es blieb also nur die Möglichekeit, dass jemand von ihnen hellseherische Fähigkeiten hatte. Das war sicher nichts Außergewöhnliches und es gab auch einige Vampire, wie -!
Er würde später schnellstmöglichst versuchen, zu Antony Kontakt aufzunehmen, in der Hoffnung, dass dieser sich nicht weiterhin völlig zurückgezogen hat. Dieser sollte besser jetzt nicht allein umherreisen, denn seine Fähigkeit könnte einige Aufmerksamkeit erregen, die auch die Bás interessieren könnte. Er hoffte, dass diese ihn nicht schon hatten... nein, das war eher Unwahrscheinlich, denn er wusste, dass sein Freund, selbst wenn er es gewusst hätte, dass niemals weitergesagt hätte, sondern wohl eher versucht hätte, ihn oder Laila zu warnen, selbst wenn er sich noch so weit von ihnen zurückzog.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Feb 21, 2012 11:43 am

"Eine doppelzüngige Moral", stelle Laila fest. Ihr Schöpfer war ein Bás gewesen, daher war auch bei ihr eine gewisse anlage dazu da, ein gewisses Grundverständnis, auch, wenn sie diese Ansichten niemals so radikal vertreten würde. Andersgesagt: Für sie wäre es nicht so ein Weltuntergang, wie für Lamia, wenn das Vorhaben der Bás, die Vampire über den Menschen zu stellen umgesetzt würde. Allerdings war sie so weit Alta, dass sie es schlecht fand, wenn die Menschen verknechtet werden würden. Sie war selbst einmal ein Mensch gewesen. Sie wusste, dass es schwarze und weiße Schafe gab und sie hatten es nicht verdient, so schlecht behandelt zu werden - auch wenn es viele dumme Menschen gab.
"Es war feige! Aber eigentlich hätten auch die anwesenden Ältesten, das unter Kontrolle haben müssen. Sie sind doch nicht so viel jünger als Lamia!"
Sie seufzte und urplötzlich wurde ihr schrecklich schwindlig und schlecht, sodass sie eine Hand auf ihren Bauch legte.
"Ich denke, ich werde mich doch besser zurückziehen. Scheinbar bin ich krank..."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr Feb 24, 2012 6:02 am

Wieso legt sie eine Hand auf den Bauch, wenn ihr schlecht ist? xD
_____________________________________
Percy nickte leicht, als Laila meinte, sie wolle sich zurückziehen. Sicher war es das Beste, denn sie sah auch unnatürlich blass und erschöpft aus..
"Soll ich dich zum Zimmer begleiten?", fragte er Laila besorgt.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Feb 25, 2012 1:24 pm

Weil das Schlechtheitsgefühl normalerweise vom Bauch her kommt
___
Laila lachte leise und schüttelte den Kopf.
"Nein, nein das brauchst du nicht. Das werde ich noch schaffen. Kom nur später noch nach. Ich werde bestimmt aufwachen."
Sie küsste sich auf die Handschläche und pustete ihm dann den Kuss zu, ehe sie ging, um sich im Schlafzimmer ihre wohlverdiente Ruhe zu gönnen. Lächelnd räumte sie die Sachen alle weg. Also, ein besonders leidenschaftlicher Liebhaber war Percy ja nicht, aber er war libevoll und zärtlich - und auch wenn sie so eine wildere und romantischere Seite oft an ihm vermisste, wusste sie durch seine kotzlangweilige, steife, britische Seite, dass sie sich immer auf ihn verlassen konnte und sich bei ihm geborgen fühlen konnte.
Mit diesen Gedanken zog sie sich um und legte sich schlafen.
___
Aber die PhdB hat mir ja schon bewiesen, dass sie auch süß und wohl auch romantisch schreiben kann XD
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Feb 26, 2012 1:03 am

Bloß bei Percy nicht xD Und Javert xD Das sind halt solche Charas, da geht das einfach nicht xD
_____________________________
Percy nickte leicht lächelnd.
Er verbrachte noch die nächsten Stunden damit, auf die Kinder aufzupassen, bevor er sie zu ihren Zimmern brachte - an Gästezimmer mangelte es ja nicht.
Dann ging er schließlich zu Laila.
Sie schlief, als er hereinkam und Percy sah sie leicht lächelnd an.
Er setzte sich neben sie vorsichtig auf das Bett und strich ihr sanft über die Wange, nachdem er sich umgezogen hatte und legte sich neben sie.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Feb 26, 2012 2:36 am

Deprimierend! XD
___
Laila wachte auf, als er ihr über die Wange strich und sich neben sie legte.
Lächelnd drehte sie sich zu ihm und kuschelte sich an ihn.
"Waren
die kinder noch brav?", fragte sie leise und spielte wieder zärtlich
mit seinen Haaren, die er jetzt zum Glück wieder offen hatte.
"Oder haben sie dich ganz, ganz fürchterlich geärgert? Hätte ich dich beschützen müssen?"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Feb 26, 2012 11:45 am

Percy lächelte.
"Sie haben mich an eine Schar Gendarme erinnert: Anstrengend, aber letztlich eigentlich ganz putzig zu beobachten", entgegnete Percy leise lachend.
"Und wie geht es dir?", fragte er sie dann mit besorgtem Unterton und strich ihr sanft über die Wange.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Feb 27, 2012 11:33 am

"Anstrengend...ein wenig vielleicht. Aber sie sind sehr lieb, nicht wahr? Beim Spielen waren sie absolut fair. Sie haben keine Gemeinheiten oder so gesagt, waren rücksichtsvoll und haben sich sogar untereinander geholfen. Ich finde, diese Kinder kann auch jemand lieben, der sonst eher wenig für Kinder übrig hat", überlegte Laila.
"Aber du magst Kinder gern, oder?"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten