Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Percys Anwesen in Richmond

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Jun 14, 2011 10:04 am

Berry bellte und rannte Percy sofort hinterher. Seine Pfoten trommelten regelmäßig auf den weichen Erdboden und er hielt locker mit Percy mit, lief aber nicht voraus, er wusste nicht, wo es hin ging.

Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mi Jun 15, 2011 9:47 am

Sie erreichten Dover kurz vor Sonnenaufgang.
Am nächsten Tag nah,men sie ein Schiff nach Calais und sechs Tage später waren sie in Rom.

GEHEN NACH ROM
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Sep 04, 2011 9:07 am

KOMMEN VOM LEINESCHLOSS

Percy erschien mit Laila und Berry kurz vor dem Anwesen und als sie dieses betraten, eilte überrascht ein Butler herbei und nahm ihnen die Kleidung ab.
"Es ist angenehm draußen. Wollen wir draußen ein Stück durch den Park spazieren?", schlug er ihr vor.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Sep 05, 2011 12:54 am

Laila lächelte schwach und nickte leicht.
"Ja, das ist sicher eine gute Idee. Wir waren jetzt fast die ganze Nachtim Leineschloss, da tut es bestimmt gut, wenn wir etwas draußen sind."
Soe lächelte Berry leicht zu, nahm dann - als der Butler wieder verschwunden war - Percys Hand und drückte sie sanft.
"Du hast mir heute Nacht unheimlich viel Kraft gegeben. Danke", meinte sie leise und sah ihn offen an.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mi Sep 07, 2011 3:17 am

Percy schloss seine Hand um ihr und lächelte leicht.
"Ich konnte dich doch nicht allein lassen. Du bist stark, aber auch traurig gewesen. Irgendwann wird es ruhiger werden und dsnn wir zu zweit das System von Hannover neu aufbauen", meinte er.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Sep 07, 2011 10:01 am

Laila sah ihn liebevoll an und nickte leicht.
"Ja, vielleicht...irgendwann. Einige Menschen wissen ja immernoch, dass nicht alle Vampire schlecht und böse sind. Ich möchte gerne mit den Menschen in Harmonie und Frieden zusammenleben. Wir können uns ergänzen und voneinander lernen. Es ist traurig, dass das manche Menschen und Vampire nicht begreifen wollen und vor allem die Vampire dadurch alles zerstört haben."
Sie umarmte ihn leicht und atmete tief seinen Gruch ein.
"Komm. gehen wir raus und konnen auf andere Gedanken. Hoffentlich kann ich meine Identität weiterhin berschleiern, nun, wo ich es garnicht mehr gewohnt bin."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Sep 13, 2011 8:20 am

Percy strich ihr sanft über den Kopf und die Wange.
"Ich werde dir helfen", meinte er leicht lächelnd, bevor er ihre Hand nahm und mit ihr hinaus ging und gemächlich durch den Garten schlenderte.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Sep 14, 2011 9:27 am

Laila nickte leicht und folgte ihm dann in den Garten. Diese Umgebung, genauso wie Percys Nähe hatten eine beruhigende Wirkung auf sie, sodass sie bald sehr gelöst war und es ihr leichter fiel, die bisherige Nacht zu vergessen.
Als sie an einem Baum angekommen waren, setzten sie sich zusammen hin.
"Weißt du, früher, als ich noch ein Mensch war, hab ich in vielen Büchern von Pärchen gelesen, die sich durch Schnitzereien in äumen verewigt haben", erzählte sie ihm leise, während sie sich an ihn kuschelte.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mi Sep 28, 2011 5:28 am

Percy legte seinen Arm leicht um sie. Ich habe so etwas schon einmal gesehen, doch durch solche Dinge können Bäume krank werden und eingehen und das wäre sehr bedauerlich und wohl auch unheilverkündend", meinte Percy.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Sep 28, 2011 7:33 am

"Das weiß ich doch", antwortete Laila.
"Du vergisst, dass ich als Ziehtochter eines Försters aufgewachsen bin. Der hat sich immer sehr aufgeregt, wenn die Rinde vom baum abgerieben war."
Sie sah schweigend in die Ferne und begann leise, für sich, die Sterne zu zählen.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Okt 09, 2011 1:11 am

Percy sah leicht lächelnd zu ihr.
"Wie viele Sterne siehst du?", fragte er sie leicht lächelnd, nachdemer sie eine Weile dabei beobachtet hatte, wie sie die Sterne zählte.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Okt 09, 2011 5:58 am

Laila wandte den Blick mit einem Lächeln ihm zu.
"Meinst du da oben oder die in deinen Augen - oder beide?", fragte sie lächelnd und legte ihm sacht einen Zeigefinger auf die Lippen, ehe sie sich zu ihm beugte und ihn sacht küsste.
"Ich sehe in deinen Augen mehr, als ich je zählen konnte und da oben bin ich noch nicht fertig mit Zählen."
Sie strich licht den Fingerspitzen über das Gras und spürte ein wenig Feuchtigkeit an ihren Fingern. Unbewusst kuschelte sie sich enger an Percy.
In den letzten Wochen war es noch schön gewesen, doch inzwischen hatte wohl unversehens der Herbst Einzug gehalten.
In der Ferne hörte sie Donnergrollen und ein eisiger, schneidender Wind zerrte die bungefärbten Blätter von den Bäumen und lies sie auf sie beide niederregnen, während sich der Wind dem nächsten Baum zuwandte und hier genauso verfuhr. Dieses Tun lies ein stetiges Rauschen als Geräuschkulisse entstehen und Lailas Blick auf den zuvor blanken Sternenhimmel wurde nun durch Wolkenfetzten getrübt.
"Ich glaube, bald ist es hier nicht mehr gemütlich. Wir sollten zurück."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Chauvelin am Mi Okt 26, 2011 8:39 am

So, bekommst jetzt Chauvie vorgesetzt - mein Handy tut sich mit einloggen so schwer xD
___________________
Percy erwiderte den Kuss und genoss Lailas Gegenwart, die in seinem Bauch vor Glück alles kribbeln ließ.
"Du hast wohl Recht. Es ist schade, dass das Wetter jetzt umschlägt", gab er zu, da er sehr gern mit Laila draußen war.
avatar
Chauvelin


http://chrismurray.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Nov 29, 2011 9:03 pm

Laila erhob sich und half auch Percy auf die Beine.
"Dann sollten wir auf ins Haus", meinte sie lächelnd, während ein wahrer Wolkenbruch begann und sie in wenigen Sekunden völlig durchnässt vor ihm stand. Selbst ihre Haare trieften und sie strich sie sich bestimmt aus dem Gesicht.
Lachend nahm sie seine Hand und zog ihn mit wieder zum Haus, wohin sie sich rasch retteten.
"Vielleicht sollten wir uns erstmal etwas Trockenes anziehen."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Dez 06, 2011 6:37 am

Ich stell mir eben vor, wie die kleine Laila dem riesigen Percy hochhilft *rofl*
_________________________________
Percy kicherte.
"Ja, das wäre eine gute Idee", meinte er und ging mit ihr hinein.
Er sorgte wieder dafür, dass er für die anderen aussah, wie Percys Enkel und eine Angestellte kam gleich zu ihnen und reichte ihnen ein Handtuch und verkündete sofort eilfertig, dass sie schnell ein warmes Bad vorbereiten würde und war auch sofort wieder davongerauscht, richtung Bad.
"Sie ist wirklich sehr eifrig", stellte er lächelnd fest.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Dez 06, 2011 8:33 am

"Oh ja, das ist sie", stellte sie lächelnd fest und wenig Zeit später nahmen die beiden ein Bad ein.

Inzwischen lebten sie schon seit einigen Monaten in dem Anwesen. Sie hatten Melina nciht gefunden. Niemand schien ihnen helfen zu können und Laila hatte inzwischen einsehen müssen, dass Melina tot war. Sie hatte auf ihre Weise getrauert, indem sie Percy gebeten hatte, ihr nicht böse zu sein, aber dass sie erstmal allein sein wollte.
Dass er das akzeptiert hatte, bewies ihr, dass er sie wirklich liebte. Sie war eine Zeit lang weggewesen und hatte die Welt bereist, ehe sie nach einigen Wochen wieder vor der Tür stand und nun mit ihrer Trauer umgehen konnte.
Das war jetzt zwei Wochen her und da Laila nun mit ihrer Trauer umgehen konnte, konnte sie das Leben auch wieder voll und ganz genießen - und sie hatte etwas festgestellt: Percy war entweder schwul oder kastriert oder hatte sich einfach ganz fürchterlich unter Kontrolle.
Wann auch immer sie ihm die Mögluichkeit gab, irgendwie leidenschaftlicher zu werden, hielt er sich immer noch so zurück, als wäre er der böse Bube und sie das tugendhafte kleine Mädchen.
Außerdem war sie während ihrer Reise in Indien gewesen und war dort auf ein Buch gestoßen, das sich "Kamasutra" nannte. Darin waren jede Menge Stellungen für das Liebesspiel beschrieben.
Das hatte sie natürlich neugierig gemacht und sie hatte ihn vorhin gebeten in einer halben Stunde ihr nach zu kommen.
In der Zeit hatte sie die Vorhänge zugezogen und die Temperatur im Zimmer wesentlich wärmer geschrieben, sodass es gerade angenehm war, wenn man - wie sie jetzt - nur orientalische Liebesperlen am Leib trug. Kurz bevor die halbe Stunde vorbei war, schlüpfte sie in einen halbdurchsichtigen Seidenmorgenmantel. So durchsichtig, dass man alles erahnen konnte aber so blickdicht, dass man nichts sah.
Sie hatte keine Ahnung, was Percy schlussendlich von ihrem Versuch, ihn zu verführen halten würde, aber sie wollte es zumindest mal probieren!
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Dez 06, 2011 9:22 am

Du bist fies - nun lieg ich hier am Boden xD Ich kann bei "Kamasutra" einfach nicht mehr ernst bleiben xD
____________________________________________
Percy hatte Laila ziehen lassen, als sie gegangen war und inzwischen weiter als Percys Enkel gelebt.
Er hatte nach einigen Wochen versucht, zu Antony Kontakt aufzunehmen, aber dieser war unauffindbar untergetaucht. Vielleicht brauchte er einfach noch Zeit.
Schließlich stand zu Percys Freude Laila wieder vor der Tür. Er hatte sie sehr vermisst.
Als sie ihn zwei Wochen später zu sich bat, kam er pünktlich zu ihr.
Es war spürbar wärmer im Raum, aber nicht zu warm.
Laila trug nur ihren dünnen Bademantel, als er eintrat.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Dez 06, 2011 10:13 am

Laila hatte beschlossen, sich in Szene zu setzen und wandte ihm gerade den Rücken zu und zündete in aller Seelenruhe eine Herzchenformation Kerzen an, als er eintrat.
"Da bist du ja", stellte sie leise fest und wandte sich dann mit einem glücklichen Lächeln zu ihm um.
Sie sah ihm vollkommen ruhig in die Augen und löste die seitliche Verschnürung und lies mit einem leisen Rascheln den Morgenmantel von ihrem Körper gleiten.
"Wie findest du es?", fragte sie unschuldig, wobei nicht so ganz klar war, was sie meinte: Wie sie das Zimmer hergerichtet hatte oder ihren Anblick.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Dez 18, 2011 3:38 am

Percy war zuerst überrascht über ihre Aufmachung, aber auch als Brite wusste er, was Laila vor hatte.
"Zum Zimmer kann ich nicht viel sagen, da eine wunderschöne Frau meinen Blick fesselt", erwiderte er.
_____________________________
Tada, ein Meisterwerk *rofl*
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Dez 18, 2011 4:22 am

Laila lächelte bei seinen Worten leicht. Sie hatte zwar nicht erwartet, dass er entrüstet wäre, aber natürlich freute sie ein solches Kompliment dennoch.
"Ach, dabei habe ich mir doch so viel Mühe mit dem Zimmer gegeben", neckte sie ihn, während sie auf ihn zu ging und ihm unablässig neckend in die Augen sah.
"Aber wo ich doch schonmal deinen Blick fessel, könnte ich dich doch auch noch gleich auf viel wörtlichere Weise fesseln"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Dez 19, 2011 6:40 am

Percy lächelte leicht.
"Ich habe keinerlei Zweifel, dass dir das gelingen wird", erwiderte er.
"Und icbin der letzte, der sich dagegen wehren würde, bei einer so wunderschönen Frau", meinte er.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Dez 19, 2011 8:20 am

Laila lachte leise und sah ihn mit einem frechen Aufblitzen in den Augen an. Sie trat auf ihn zu und dirigierte ihn bestimmt in Richtung Bett, blieb dann aber stehen.
"Ach, da fällt mir ein: Fällt dir etwas anderes ein als das Bett, oder sind wir heute mal nicht ganz so originell?"
Sie drehte mit dem Zeigefinger eine Locke ein und sah ihn belustigt an.
"Also ich wäre durchaus experimentierfreudig."
Kurz dachte sie nach, dann drängte sie ihn bestimmt gegen die Wand, wandte sich dann aber ab, nahm die Decke vom Bett und legte sie auf den Boden vor den Bett. Dort drängte sie Percy nun hin und drückte ihn dann bestimmt auf die Decke.
"Für die Fessel sorge ich noch", versprach sie ihm mit funkelnden Augen, beugte sich zu ihm herab und küsste ihn innig, während sie sein Jabot (Spitzenkrawatte) aufknotete. Die langen Ketten mit den Liebesperlen klirrten leise aneinander und schwangen ganz leicht zwischen seiner Brust und ihrer hin und her.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mi Dez 21, 2011 9:47 am

Kopfkino xD Percy steht völlig teilnahmslos da und lässt sich hin und herschieben xD
_____________________________
Percy ließ sich von Laila bereitwillig durch das Zimmer dirigieren und zu Boden drücken.
"Du hast mich doch schon längst gefesselt", entgegnete Percy und genoss ihre Nähe, während die leichte Berührung der Perlen eine angenehme Gänsehaut hervorriefen.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mi Dez 21, 2011 10:56 am

Wie du immer Kopfkino hast XD
___
Laila lachte leise.
"Vergiss es, damit kommst du nciht durch", grinste sie und küstte ihn zärtlich, ehe sie ihn weiter auszog. Als er obenrum nackt war, schob sei seine Arme über den Kopf, schrieb sich ein Tuch he und fesselte so seine Handgelenke aneinander - aber nicht so sehr, dass es weh tat.
"Du hast einen unglichlich attaktiven Oberkörper", bemerkte sie dann lächelnd, während sie ihre Fingerspitzen über seine Brust wandern lies.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Dez 26, 2011 3:50 am

Percy ließ Laila walten und genoss ihre berührungen, die ihm einen angenehmen Schauer durch den Körper jagten.
"Du bist rundum perfekt und unglaublich attraktiv", erwiderte er.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Dez 26, 2011 4:57 am

Laila setzte sich auf seine Hüfte und betrachtete ihn amüsiert.
"Ich weiß", antwortete sie doch ein wenig selbstgefällig.
"Aber es freut mich, dass du das auch feststellst."
Gleichzeitig streichelte sie weiterhin über seine Brust und küsste ihn zärtlich auf den ganzen Oberkörper, wobei sie sich neben ihn kniete und mit ihren Fingern geschickt seine Hose öffnete.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: Percys Anwesen in Richmond

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten