Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Lamia Lacrima

Nach unten

Lamia Lacrima Empty Lamia Lacrima

Beitrag von Lamia Lacrima am So Dez 12, 2010 10:28 am

Vorname: Lamia
Nachname: Lacrima
Geschlecht:
Geburtstag: 09.02.243 v. Chr.
Alter: 2068
Verwandlungstag: 01.01.227 v. Chr. im Alter von 15 Jahren
Schöpfer: Lucius Sempronius Verus
Zirkel: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Zugehörigkeit: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Gabe: Feuer
Abteilung: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Aussehen:
  • Haare: lang, gelockt, schwarz
  • Augen: schwarz
  • Figur: normal zierlich, wenn sie die Muskeln anspannt athletisch
  • Größe: 1,57m
  • Gewicht: 45 kg
  • Sonstiges: recht hübsches Gesicht, zauberhaftes Lächeln, bronzefarbene Haut, wenn sie getrunken hat, sieht aus wie 15
Stärken:Schwächen:Hobbys:
Selbstbewusst
Zielstrebig
Hilfsbereit
Weiß, wie man überlebt
Gute Politikerin
Mächtig
Alt
Bedeutende Person für die Vampirwelt
Wird bei den Vampiren niemals allein sein, selbst wenn ihre Familie sie verlässt
Geachtete Persönlichkeit
Beherrscht die Kunst der Rethorik, weshalb ihr viele zu Füßen liegen
Sie gibt sich selbst an allem die Schuld
Kann ihrer Familie nicht so gut zeigen, wie viel sie ihr bedeuten
Manchmal recht gefühlskalt
Aufopferungsvoll
Vertieft sich teiweise zu sehr in ihre Arbeit
Hat sich noch nicht daran gewöhnt, eine Familie zu haben und sieht immernoch die gesamte Vampirwelt als ihre Familie, die sie schützen muss, weshalb ihre richtige Familie häufig zu kurz kommt.
Prüde
Reiten
Lesen
Musik
Bei ihrer Familie sein
Reisen
Sprachen
Kranke jagen
Politik
Rom
Vergangenheit/Lebenslauf:
Eines Nachts wurde Lamia verwandelt. Zunächst wollte sie zu ihrer Familie zurück kehren, erkannte dann aber, das das nicht möglich war und beobachtete sie aus der Ferne. Sie lernte ihre Blutgier zu bezwingen, was aber immer wieder auf die Probe gestellt wurde. Während sie in Griechenland war und sich doch einmal nicht beherrschen konnte, wurde sie von ihrem Opfer, einem griechisch-römischen Priester, Lacrima Lamiae (Träne der Lamia) genannt. Bald kannte sie die Geschichte Lamias in- und auswendig. Seitdem nannte sie sich Lamia Lacrima, da sie der Meinung war, dass "Träne der Lamia" doch ein wenig albern war. Sie bewunderte, mit welcher Zielstrebigkeit Hannibal die Alpen überwand um gegen Rom zu marschieren und hielt es für rückhaltlos und feige von den übrigen Karthagern ihren Landsmann nicht zu unterstützen. Viele Jahre später lenkte ein gewisser Caius Iulius Caesar ihre Aufmerksamkeit auf ihn, v.a. weil er in direkter Linie von ihrem ältesten Bruder abstammte. Sie folgte ihm nach Gallien, weshalb er dort auch in keiner Schlacht umkam, kehrte aber nicht nach Rom zurück, sondern lebte dann unzählige Jahre in Gallien und Germanien. Sie war zwar hin und wieder noch in Rom und lernte dort einen jungen Mann, namens Catull kennen, der ihr Gedichte schrieb, in denen er sie Lesbia nannte, doch sie wies den jungen Menschen immer wieder höflich aber bestimmt zurück.
Schließlich brach das Mittelalter an. Sie erkannte, dass es nun für sie zu gefährlich wurde und hielt sich in den Familiengruften der Adelshäuser versteckt. nur, wenn sie unbedingt trinken musste konnte es passieren, dass diese Adelsfamilie am nächsten Tag einen Sohn weniger hatte. Als dann im Jahre 834 ein Bruderkrieg zwischen zwei Vampiren entfacht wurde schloss sie sich einer Gruppe an, die sich "Agmen Pacis" nannte und den Krieg friedlich beenden wollte, was ihr jedoch nicht gelang; die Brüder töteten sich in einem letzten Kampf im Jahre 1012 gegenseitig. Die Agmen Pacis konnten nur verhindern, dass die Anhänger der beiden Brüder noch aufeinander losgingen. Sie wählten aus ihrer Mitte einen fünfköpfigen Rat, dem Lamia angehörte, da sie großen Respekt erlangt hatte. Diese stellten im Jahre 1015 die "Iures Pacis" (Rechte des Friedens) auf. Es gab zwei wichtige Regeln. Wenn man gegen diese verstieß, beging man ein schweres Vergehen, und noch einige kleinere Regeln, die nicht sonderlich hart bestraft wurden. Dennoch war ihrnen klar, dass sich die Vampire wohl nur an die erste Regel halten würden. Schließlich fuhr sie als blinder Passagier mit Christoph Kolumbus nach Amerika, wo sie sich in den weiten Wäldern Kanadas versteckt hielt, trank nur, wenn nötig. Schließlich reiste sie jedoch wieder nach Europa, ausgestattet mit der Fähigkeit einen Großteil der gesprochenen Sprachen zu beherrschen. Schließlich machte sie sich auf, nach Tanssylvanien, mit dem Gadanken, dass sie dort noch nicht war.
Dort lernte sie im Dezember 1820 Chauvelin kennen und erfuhr, dass er keinen Meister hatte und nch ein Novize war.Da sie sich schnell angefreundet hatten, bot sie im an, seine Meisterin zu werden. Am 26. Dezember 1820 standen sie gemeinsam auf dem Turm des Schlosses und gestanden sich gegenseitig die Liebe. Damit begannen die Probleme zwar, doch sie meisterten jede Katastrophe. Im Februar darauf wurde sie zur Ältesten ernannt und gehörte somit offiziell zu den 5 ältesten Vampiren mit ihren 2064 Jahren. Am 29.05.1821 kam dann ihr Sohn Lestat auf die Welt, der für sie immernoch mit Chauvelin gemeinsam das größte Geschenk des Lebens für sie ist. Zunächst hatten sie zwar einige Startschwierigkeiten, doch nachdem sie sich bei ihrem Aufenthalt in Schottland 1821 versöhnt hatten, waren sie meist ein Herz und eine Seele. Sie reisten nach einem überraschenden Ausflug in die Gruselwelt Ende Oktober 1821 nach Norwegen. Dort macte Lamia ihrem Geliebten am Jahrestag, dem 26.12.1821 einen Heiratsantrag, den dieser annahm. Dann blieben jedoch die Schwierigkeiten auch hier nicht aus. Ein Stalker entführte Lamia, heiratete sie und schwängerte sie in der Hochzeitsnacht. Lamia glaubte, Chauvelin sei tot, doch als sie wusste, dass das nicht stimmte, bekam sie einen Brief, in dem Chauvelin angeblich mit ihr Schluss machte, worauhin Lamia totunglücklich war. Sie brachte eine totkranke Tochter, Svetlana, auf die Welt, doch bald darauf holte Chauvelin sie weg und erklärte ihr alles. Svetlana wurde nicht ganz einen Tag alt, als sie starb, weshalb Lamia wieder traurig war und sie nach Irland reisten, nachdem Lamia ihre Tochter in ihrer eigenen Grabkammer bestattet hatte. In Irland aber fing Kasimir die Familie, sowie die Familienfreunde Javrt und Dahud und nahm sie mit in seine Welt. Dorthin wurden sie von Rhanoui verfolgt, der Chauvelin so veränderte, dass dieser so wurde, wie Rhanoi meinte, dass er sein sollte. In dieser Zeit gung er nicht so sanft mit seiner Familie u, bis sich die Lage auf einem Ball so sehr zuspitzte, dass er mit einer anderen Frau schlief, woraufhin Lamia ihn mit Luc betrog und er sie beinahe umbrachte. Zu dieser Zeit löste Lamia nach noch ncihtmal einem Jahr die Verlobung wieder.
Kurz darauf wurden sie durch eine unvorhergesehene Fügung mit Percy, Laila, Heinrich und Cal nach Femiville verschlagen, wo sich die Lage mehr oder weniger umdrehte, da dort ein Matriarchat herrschte. Dort kamen sie aber duch Laila auch wieder weg in die Geschichte von Zorro, wo sie ebenfalls nicht lange weilten, sondern in ihre normale Welt kamen.
Dort stellten sie fest, wie durcheinander alles wegen den Magiern war und Lamia machte sich umgehend daran, die Vampirspitze wieder aufzubauen - was allerdings vor allem nach der Stärkung der Mandrel schwieriger wurde. Die befürchteten Massaker blieben allerdings auch nach der Hochzeit von Chauvelin und ihr aus. In der Hochzeitsnacht wurde Aurora Stella Lacrima gezeugt - und die beiden waren gleich drei Tage lang in einem Traum gefangen und zwar wieder mit Percy, Laila, Heinrich, Cal, Lestat und Antony. Lestat machte Unsinn und führte sih nicht gerade gut auf, eshalb Lamia sich weigerte, ihm sofort einen neuen Anzug zu schneidern. das hatte den Erfolg, dass Lestat davon lief, während Lamia die neuen Ältesten berief. Durch eine dieser Ältesten erfuhr sie, dass Lestat bei den Mandrel war und dort wohl auch nicht weg wollte. Kurz darauf kam ihre Tochter auf die Welt und ein Treffen mit den Vampirjägern wurde beschlossen, damit man diese im Kampf gegen die Mandrel auf der eigenen Seite hatte. Was sie allerdings keinem anvertraute war, dass sie befürchtete, dass die Jäger keine große Hilfe sein würden. Sie wären wohl kaum mehr als Bauernopfer, die die Bás so lange aufhalten sollten, bis jemand da war, um etwas gegen sie auszurichten...
Auf die menschlichen Jäger brauchte sie aber nicht zurückgreifen, als es dann zur Endschlacht in Russland kam, welche jedoch von Artan beendet wurde, der daraufhin alle in sein Anwesen brachte.
Sonstiges:
Check: VN-Hexxe


Zuletzt von Lamia Lacrima am Fr Jan 11, 2013 12:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Lamia Lacrima Empty Beziehungen

Beitrag von Lamia Lacrima am Fr Jan 11, 2013 12:07 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mutter: Valeria Secunda

Lamias Mutter war eine sehr bestimmende Frau. Sie hatte von allem eine eigene Meinung, die sie auch sehr deutlich vertrat.
Großmutter: Clodia Tertia

Lamia kannte ihre Großmutter nicht besonders gut, aber gut genug um zu wissen, dass sie ihren Erwartungen nicht gerecht werden könnte. Lamias Großmutter fand das Interesse ihrer Enkelin an diesen ganzen ungebührlichen Sachen völlig untragbar
Großvater: Lucius Valerius Rectus

Lamias Großvater interessierte sich nicht besonders viel für seine Enkelin. Daher hatte sie auch nie viel mit ihm zu tun.
Vater: Caius Iúlius Pulcher

Von ihrem Vater wurde Lamia immer verwöhnt. Keiner von ihnen beiden wusste, dass er nicht ihr leiblicher Vater war. Es bestand auch kein Anlass, das zu denken, immerhin war Lamia ihrer Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten. Was immer Lamia tat, sie erfuhr die volle Unterstützung ihres Vaters. Und Lamia liebte ihn dafür heiß und innig. Man kann also durchaus behaupten, dass er immerhin ihr geistiger Vater war.
Großmutter: Lucia Una

Die Mutter ihres Vaters war ein wenig toleranter. Sie beobachtete mit großem Interesse, was ihre Enkelin tat und förderte sie versteckt immer wieder.
Großvater: Caius Iúlius Pulcher

Es war eindeutig, dass sie die Lieblingsenkelin ihres Großvaters väterlicherseits war. Jede ihrer Eigenwilligkeiten und Mätzchen ließ er ihr immer wohlwollend durchgehen.
Geschwister:
Caius Iúlius Pulcher

Caius war Lamias ältester Bruder. Wie die meisten vergötterte auch er sie.
Marcus Iúlius Lacertosus

Lamias anderer Bruder war ebenfalls von seiner kleinen Schwester begeistert, auch wenn er ein wenig strenger mit ihr war. Er half ihr gerne und brachte ihr Einiges bei, war aber sehr darauf fixiert, dass Lamia etwas perfekt beherrschte.
Aquamarin Allisoen

Lamia kennt ihre Zwillingsschwester noch nicht lange, vertraut ihr aber blind. Da sie Zwillinge sind, haben sie auch eine telepathische Verbindung.
Kinder:
Lestat Lacrima

Lestat ist Lamias erster Sohn. Er ist sehr verwöhnt und ein typisches Einzelkind, da er sehr lange die Aufmerksamkeit seiner Eltern ganz allein für sich hatte, bekam inzwischen aber von Aqua Manieren beigebracht. Ganz gleich, Lamia liebt ihren Sohn über alles.
Svetlana Molokov

Als Nicolai Lamia vergewaltigte, nachdem er sie gezwungen hatte, ihn zu heiraten, zeugte er Svetlana. Auch, wenn die Umstände für Lamia schrecklich waren, da sie um Chauvelin und Lestat fürchten musste, liebte sie ihre Tochter, die jedoch nur einen Tag lebte, dann blieb ihr Herz einfach stehen.
Aurora Stella Lacrima

In ihrer Hochzeitsnacht mit Chauvelin wurde Aurora gezeugt. Noch ist sie ein Kleinkind und ihren Vater kennt Aurora kaum, aber Lamia hat vor, das zu ändern. Immerhin ist sie auch seine Tochter.
Sonstige:
Lucius Sempronius Verus

Lucius ist Lamias Cousin und war bei ihrer Geburt 12 Jahre alt und sofort in sie verknallt. Niemand liebte sie mehr als ehr, niemand betete sie mehr an. als er schließlich als Soldat aus einer Schlacht zurück kam im Alter von 27 Jahren und erfuhr, dass sie Vestalin werden wollte, konnte er es nicht fassen. Erst mit 30 Jahren wäre er in der Lage ein Amt zu übernehmen und fürchtete, seinem Onkel als Mann für Lamia nicht gut genug zu sein. Dann aber geschah es, dass er verwandelt wurde und da er seine Cousine niemals verlieren wollte, verwandelte er sie ebenfalls. Lamia mag ihren Cousin sehr, sie liebt ihn aufrichtig, aber nicht so, wie er sie liebte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bekannte:
Diana Neroven

Lamia weiß, dass Diana Lucius Tochter ist, kennt sie aber nicht sonderlich gut. Sie hat sie erst wenige Male gesehen.
Rowina Fraser

Die neue Gefährtin von Kilian. Lamia kann sie nicht ganz einschätzen, sie kommt ihr aber ein wenig zu zurückhaltend vor. Dennoch mag sie sie recht gern
Javert

Von Javert weiß Lamia nicht viel. Er ist Franzose und Inspektor und Chauvelin hat ihn aus der Seine gefischt. Ansonsten aber hat sie relativ wenig mit ihm zu tun. Jedoch weiß sie, dass Chauvelin seinetwegen den Ring abgenommen hat, sodass sie so lange nicht wusste, wo er war. Und das wird sie weder ihm noch Chauvelin so schnell verzeihen.
Sir Percy Blakeney

Lamia weiß, dass Percy ein spezieller Freund von Lestat ist, aber auch, dass Chauvelin ihn nicht besonders mag. Sie selbst kann sich nicht recht entscheiden.
Nesrin Neroven

Da sie zur Menschenzeit Cals deren beste Freundin war, hat Lamia grundsätzlich eine gute Meinung von ihr. Außerdem hat sie sie vor Chauvelin beschützt, nachdem dieser sie beinahe ermordet hätte.
Gute Bekannte:
Abraham Van Helsing

Als Abraham es wagte, tagsüber ins Schloss zu kommen, war es Lamia, die ihm Gesellschaft leistete und darauf achtete, dass er keinen Unsinn anstellte. Die Tatsache, dass er ein "talentierter" menschlicher Jäger war und mit einer toternsten Mine durch das Schloss wandelte, machte ihn für sie faszinierend und zur lächerlichen Witzfigur gleichzeitig. Es war für sie ein nettes Spiel, sich täglich mit ihm zu unterhalten. Etwas gegen die Langeweile, kam schließlich selten genug vor, dass menschlicher Vampirjäger und uralte Vampirin am Tag zusammen saßen und plauschten. Schließlich aber verwandelte Chauvelin ihn - Lamia hätte ihn sterben lassen. er war ein Mensch und sterben war nunmal das, was Menschen im Allgemeinen taten. Das taten sie alle...mit der Zeit. Durch die Verwandlung seines Körpers, nicht aber seines Geistes verlor er seinen Reiz für sie, wurde aber nur noch lächerlicher. Dennoch gehört er zu ihrem Zirkel und so liegt ihr daran, dass er von seiner Sterblichkeit ablässt und die Welt endlich als Vampir wahrnimmt und auch die Vorteile dieses Umstandes zu schätzen lernt.
Dahud Alcatraz

Dahud hat Lamia während ihrer Gefangenschaft in den Katakomben behandelt und wurde daraufhin ebenfalls befreit. Sie weiß, dass Dahud mit Laila verwandt ist und hervorragende Fähigkeiten besitzt, aber mehr ist es eigentlich auch nicht. Dennoch würde sie sich auch an Dahud wenden, wenn sie Hilfe bräuchte.
Freunde:
Laila Faye Alcatraz

Laila wurde zwar nicht von Lamia verwandelt, dennoch war sie das erste Lebewesen, das ihr Blut ungemindet trinken und damit ihr Leben verdauen durfte. Damit hat sie der Vampirin Weitsicht den vampirischen Blickwinkel vermittelt.
Gute Freunde:
Duncan Fraser

Duncan ist der jüngere der Fraser-Brüder und schon lange ein Freund von Lamia. An ihm schätzt sie seine Ruhe und Besonnenheit und auch seine Beständigkeit.
Kilian Fraser

Mit dem älteren der Fraser-Brüder versteht Lamia sich blendend, auch wenn es immer wieder hitzige Diskussionen zwischen ihnen gibt. Sie ziehen sich an und stoßen sich gleichzeitig ab. Sie mag seine Entschlussfreudigkeit, seine Tatkraft und seinen Sinn für Feiern und die Jagd. Früher gingen sie häufig gemeinsam auf Jagd oder reisten um die Welt und er war einer ihrer bevorzugten Reisegefährten. Eine ganze Zeit lang warb er auch ziemlich offensiv um Lamia, bis sie ihm erklärte, dass das nicht gutgehen könnte, da sie sich zu ähnlich waren. Sie würden sich nur gegenseitig zerstören. Das nahm er gelassen hin und hat seitdem immer wieder andere Gefährtinnen, die er sich bevorzugt unter den Menschen sucht. Rowina aber scheint etwas Besonderes für ihn zu sein.
Moira Fraser

Lamia vertraut nicht vielen ihre Gefühle an - Moira schon, denn sie kann immer verstehen, weshalb Lamia wie empfindet.
Scipio

Der Scipio, der Karthago zerstörte. diese Tat missbilligt Lamia zwar, aber dennoch mag sie ihn sehr und ist gut mit ihm befreundet.
Carmen

Lamia liebt Carmen heiß und innig. Mit niemandem sonst kann man so schön raufen! Außerdem ist Carmen unglaublich verständlich, weshalb sie sie auch gebeten hat, in Paris die botschaft zu leiten.
Beste Freunde:
Calayda Disrun

Cal wurde von Lucius verwandelt und war 300 Jahre lang mit ihm zusammen. In der Zeit bracht der ihr aber nur das Nötigste bei, sodass sich Lamia danach eingehender mit der Ausbildung der Vampirin beschäftigte. Dabei freundeten sie sich an und lernten, einander vollkommen zu vertrauen. Auch Cal erlag Lamias Ausstrahlung, die einfach beeindruckend ist und einem vermittelt, bei ihr gut aufgehoben zu sein. Sie erlag auch den süßen Zauberworten, die so mitreißend sein können, dass Lamia immer Leute haben wird, die ihr folgen. Während ihrer Ausbildung erfuhr Cal, dass das nichts mit Magie zu tun hat, sondern erlernt werden konnte. Eine erlernbare Kunst. Lamia widerum kann sich von Cal einfach nicht losreißen. Sie war ihr erster Schützling und es ist überflüssig zu erwähnen, dass das schamlose Treiben der Germanin in der durch und durch römischen Vampirin Missbilligung hervorruft. Dennoch schafft Lamia es nicht, ihre Freundin in diesem Fall zu beeinflussen.
Seelenverwandte:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ungemochte:
Streit:
Rhanoi Artan Xajapapi

Eigentlich kennen Artan und Lamia sich viel zu gut, um ernsthaft verfeindet zu sein. Hass kann man das zwischen ihnen nicht nennen, es ist mehr eine merkwürdige Art Vertrautheit. Sie können einander einschätzen, wissen, was der andere tun würde, würden sich im Ernstfall tatsächlich gegenseitig aus der Patsche helfen. Aber sie lieben es, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen, auch wenn sie einander keine ernsthaften Schwierigkeiten bereiten wollen.
Feinde:
Erzfeinde:
Nicolai Molokov

Da Nicolai sich eingebildet hatte, dass nur Lamia es wert wäre, ihn zu heiraten, zwang er sie dazu. Nach ihrer Rettung wurde die Ehe aber wieder geschieden, schließlich war es eine menschliche Verbindung.
Todfeinde:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Schwärmerei:
Heimlich verliebt:
Verliebt:

Beziehung:

Verlobt:
Verheiratet: Chauvelin Lacrima

Chauvelin und Lamia mussten schon Vieles gemeinsam durchstehen und es hat sie immer enger zusammen gescheißt. Sie liebt Chauvelin aufrichtig, befürchtet aber, dass sie es ihm nicht genug zeigen kann. Außerdem ist sie nun von ihm verletzt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
One Night Stands:

Ex-Beziehung:
Geschieden:
Nicolai Molokov

Ehemalige Freunde:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Spitzname:
Tagebuch: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Motto: Für die Vampire! Für Rom!
Lamia Lacrima
Lamia Lacrima


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten