Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

SP 2.0

Seite 21 von 23 Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23  Weiter

Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr Jun 03, 2011 10:48 am

"Dann werden wir ganz viele solcher Augenblicke erleben", erwiderte er lächelnd.
"Ich genieße sie auch sehr und werde nie genug von solchen Momenten bekonmmen", sagte er ehrlich.
"Ich tanze mit keiner Frau sogern, wie mit dir", gab er lächelnd zu.

Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Fr Jun 03, 2011 11:20 am

"Das will ich dir auch geraten haben", lachte Laila.
"Wenn die Damen drinnen darüber wohl auch sehr betrübt sind, vor allem, die ehrgeizigen Mütter. Die noch mehr als die Töchter."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Fr Jun 03, 2011 11:45 am

Percy lachte.
"Ja, da hast du wohl Recht", gab er zu.
"Doch diese setzen ja nun all ihre offnungen in Antony",fügte er schmunzelnd hinzu.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Jun 04, 2011 3:10 am

Laila lächelte nachdenklich. Ach Percy, er hatte ja keine Ahnung! Er fühlte sich so sicher, wie ein Hirsch, der von Jägern mit auf ihn gerichteten Gewehrläufen umzingelt war, diese aber nicht sah, da er sich in seinem Revier zu sicher fühlte.
Andererseits war auch sie sich ihrer sehr sicher, vor allem jetzt, wo sie ein gemeinsames Zimmer bewohnten.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Sa Jun 04, 2011 3:41 am

Percy genoss den Tanz, bis schließlich die Musik verklang und sie den Tanz beendeten.
"Das war der schönste Tanz, den ich bisher den ganzen Abend hatte", meinte er lächelnd.
"Möchtest du etwas trinken?", fragte er sie lächelnd.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Jun 04, 2011 5:07 am

Laila lachte bei seinem kompliment.
"Ja, gerne doch", antwortete sie, als er fragte, ob sie nicht etwas trinken wolle.
"Wir müssen uns drinnen nur in Acht nehmen."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Sa Jun 04, 2011 5:33 am

Percy lachte leise.
"Ich kann auch etwas holen, um das Risiko eines frühzeitigen Ablebens meiner Gattin zu verhindern", bot er amüsiert an.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Jun 04, 2011 6:35 am

Laila lachte ebenfalls.
"Nun gerne. Ich kann in der Zwischenzeit die Luft hier draußen noch genießen. es ist warm und innen ist es so schrecklich stickig."
Sie lächelte ihm leicht zu und winkte dann.
___
Soll Mia ihn aufklären? Dann müsste sie ihn innen abfangen.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Sa Jun 04, 2011 8:42 am

Über was aufklären? ???
______________________________
Percy lächelte.
"Gut. Ich bin gleich wieder da", sagte er und gab ihr einen sanften Kuss.
Er verließ den Garten und ging hinein, um für sie etwas zu Trinken zu besorgen.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Sa Jun 04, 2011 11:36 am

Mia hatte bemerkt, wie Percy wieder reingekommen war und natürlich sofort wieder von einigen Damen umlagert war. Er schien garnicht recht zu wissen, weshalb das so war. Also hatte Laila ihn da noch nciht aufgekärt. Dann sollte sie es tun. Laila hatte ja eigentlich auch Recht. Sie hatte das schonmal angesprochen und er hatte ihr mehr oder weniger gesagt, dass er sie für unreif hielt. Nicht verwunderlich, dass sie sich da jetzt sagte, dass er doch tun sollte, was er wollte und sie das einfach so akzeptierte.
"Sir Blakeney, auf ein Wort", heilt sie ihn ruhig auf, als er wieder rausgehen wollte und winkte ihn in eine ruhige Ecke.
"Ich habe Sie nun auf dem Ball eine ganze Weile lang beobachtet und auch mit Laila gesprochen", begann sie, "und ich habe denb Eindruck, dass ihnen nicht ganz klar ist, weshalb Sie andauernd so - wie sagt ihr noch gleich? Besessen? - send. Korrigieren Sie mich, wenn ich mich da irre?"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Jun 05, 2011 12:28 am

Percy hatte zwar in dem Punkt zwar eine Theorie, aber das durfte er nicht zugeben. Immerhin war er ein Einfaltspinsel, das durfte er nicht vergessen.
"Sie tanzen eben gern. Abgesehen davon habe ich eine recht gute Stellung in den Adelskreisen. Weshalb sollten sie also nicht versuchen, mit mir befreundet zu sein? Sie erhoffen sich so gute Beziehung. Das alles basiert auf Beziehungen. Irgendwie amüsant, nicht?", meinte Percy und kicherte.
"Beantwortet das Ihre Frage? Ich möchte meine Gattin nicht verdursten lassen", meinte er und amüsierte sich scheinbar über seinen WItz.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Jun 05, 2011 4:51 am


Mia lächelte leicht.
"Nun, ich kenne Laila und mag bezweifeln, dass sie verdurstet. Aber was Ihre Annahme angeht, so trifft es das nicht ganz. Sehen Sie, Laila war hier sozusagen eine Pionierin. Sie war weitaus fortschrittlicher als die anderen Damen, die der Meinung waren, eine Ehefrau wäre einzig und allein da, um Kinder zu gebären und ein nettes Accessoir für ihren Mann zu sein. Laila kam nun aus Frankreich in diese ganz andere Gesellschaft, denn manch gutes hatte die Revolution trotz ihrer Schrecken: Ihre Ideale, dass alle Menschen gleich seien und somit auch gleich viel wert. Dass diese Ideale dann so verraten wurden, ist somit sehr traurig. Diese Gleichheit, Égalité, bezog sich nicht nur auf die Gleichheit zwischen den Schichten, sondern auch zwischen den Geschlechtern. Emanzipation, auch ein wichtiger Begriff. Für die Damen hier war das alles ungeheuerlich und auch in Frankreich haben wohl nicht alle diese Ideale gelebt - doch Laila kam aus einer Gesellschaft, in der das wirklich gelebt wurde. Schon dadurch kam sie den Damen hier nicht ganz normal vor. aber nichts hält den Fortschritt auf. Die Damen in Lailas Alter sehen meist zu ihr auf und versuchen sie nachzueifern. Warum diese anderen Damen Sie alsoi umlagern hängt hauptsächlich an deren Müttern, während die jüngeren Männer in Ihnen keine rechte Gefahr sehen. Als man Sie für tot hielt und Laila ein Jahr lang allein lebte, sprach das durchaus für sie und ihre Treue und sie wurde bemitleidet, weil sie eben ihren Mann verloren hatte und nur das Vermögen hatte, was ihr aber nichts bedeutete. Das sprach auch wieder für sie. Ihre Schwester hat ein Stück über die französische Revolution geschrieben und Laila gefragt, ob sie nicht die Libertas, die Göttin der Freiheit spielen wollte. Zwar hat Laila damals abgelehnt, aber es gab nicht wenige, die meinten, dass Laila durchaus in diese Rolle gepasst hätte. Sie können ja Cal selbst nach dem Manuskript fragen. nun, bevor ich noch weiter abschweife, fahre ich fort. Dann reiste Laila, relativ sang- und klanglos nach Indien und ein paa Monate später wird bekannt, dass Sie noch leben. Sie waren kaum hier, also kamen Gerüchte auf, Laila hätte einen geheimen Tipp bekommen, Sie wären in Indien und wäre sofort hingereist, um das zu überprüfen. Nun, wir beide wissen, dass dem nicht so ist. Ein halbes Jahr später zeigen Sie sich beide in der öffentlichkeit und Laila ist noch immer nicht schwanger. Das lässt bei den älteren Damen zwei Schlüsse zu: Entweder entzieht sich Laila Ihnen oder sie ist unfruchtbar. Dass es Laila kurz spo anders ging, wissen sie nicht und das ist gut, sonst würden sie behaupten, es ginge allen emanzipierteren und gebildeteren Damen früher oder später so, wie es auch Ihrer Mutter ging. Seien Sie Laila nicht böse, dass sie mir das erzählt hat, aber ich bin eine ihrer besten Freundinnen, wenn nicht ihre beste Freundin und unter solchen Freundinnen hält man nichts geheim. Der Punkt ist, dass die Damen, Sie als die lohnendere Beute im Vergleich zu Sir Dewhurst ansehen und deswegen ihre Töchter auf Sie ansetzen - als Mätressen. Und dann ist ja auch Unfruchtbarkeit ein Scheidungsgrund oder sie hoffen, dass Laila sich zurückzieht. Jedenfalls sehen sie Sie garnicht als so verheiratet an, wie Sie selbst. Warum Laila Sie nicht darauf anspricht ist ganz einfach, weil sie Sie liebt und Sie bereits nach der hochzeit darauf angesprochen hat - damals haben Sie sie wohl als unreif bezeichnet, wenn auch wohl in höflicheren Worten. Also überlässt sie nun Ihnen die Entscheidung, wann suie finden, dass sie reif genug ist. Ich erzähle ihnen das, weil ich nicht will, dass Sie Laila ungewollt verletzen und sie dann einfach zu gut ist - und Sie zu sehr liebt -, um Ihnen gründlich die Meinung zu sagen. Sie verzichtet heute Abend sicher nicht gern auf ihren Gatten. Ein Grund, weshalb ich nun auch zum Ende komme."
Mia sah Percy ruhig an.
"Ist das alles so ungefähr verständlich?"
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Jun 05, 2011 6:05 am

Percy hörte ihr schweigend zu.
"Da ist man mal ein paar Monate nicht da und schon reden die Damen mehr, als ich über das Wetter eines Jahres sagen könnte", stellte er kichernd fest. Er wusste nicht, wie viel Laila verraten hat und so lange "konnte" er sich nicht Konzentrieren.
Verstanden hatte er das Problem. Eigentlich hatte er Laila nach der Reise nicht überfallen wollen und zuvor war er mit seinen Rettungsaktionen zu beschäftigt gewesen, um sich Laila voll und ganz zuzuwenden.
"Aber gut, ich werde mit meiner Gattin heute Abend sprechen", meinte er dann schlicht.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Jun 05, 2011 7:12 am

Mia lachte leise.
"In Ordnung, dann tun Sie das."
Sie machte einen kleinen Knicks und wandte sich dann wieder den anderen Gästen zu.

Laila schlenderte durch den Garten. Wo Percy so lange blieb? Ach, sicher hatten einfach nur die anderen Damen ihn in die Finger bekommen. Sie musste bei dem Gedanken leicht lächeln. So erschien Percy schrecklich hilflos, dabei war er eigentlich alles andere als hilflos.
Als sie sah, dass er aus dem Haus trat, ging sie mit einem Lächeln auf ihn zu.
"Na, haben dich die anderen Damen wieder nicht gehen lassen wollen?", fragte sie ihn lächelnd.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am So Jun 05, 2011 7:48 am

Percy lächelte leicht.
"Die Gastgeberin hat mich abgefangen, um mit mir zu reden", meinte er und gab ihr lächelnd das Glas.
"Ich hoffe, der Wein ist noch etwas kühl", sagte er.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am So Jun 05, 2011 9:06 am

Laila lachte leise.
"Mia? Darf ich erfahren, was sie wollte?", fragte sie neugierig und nahm den Wein an. Sie nippte leicht an ihm und stellte fest, dass er nicht mehr ganz so kühl war, wie er sein sollte, aber keinesfalls zu warm.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Jun 06, 2011 5:06 am

Percy nahm ebenfalls einen Schluck.
"Sie hat mich darüber aufgeklärt, weshalb die ganzen Damen unbedingt bei mir sein wollen. An diesen Ansichten hat sich wohl nichts gändert", stellte er fest.
"Aber glaube mir, dass ich dich keineswegs für unreif halte. Nur wollte ich dich nie bedrängen", meinte er leise und strich ihr sanft über die Wange.
"Für mich bist du die vollkommenste Frau, die es gibt, ganz gleich in welcher Hinsicht", fügte er ehrlich hinzu und lächelte leicht.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Jun 06, 2011 5:40 am

Laila schloss die Augen und machte ein Gesicht als wollte sie sagen "Warum hab ich sie nicht mit einem Blutschwur schwören lassen, dass sie nichts sagt?", doch dann sah sie wieder Percy an.
"Du bist süß", bemerkte sie lachend und trat einen Schritt näher zu ihm.
"Nun, dann war das, dass ich unreif bin wohl auch nur eine Flunkerei von dir? Dann bin ich ja froh. Ab jetzt wird es ja keine Flunkereien mehr zwischen uns geben."
Sie lachte und nahm seine Hand sanft in ihre.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Jun 06, 2011 8:09 am

Percy lächelte und gab ihr einen sanften Kuss.
"Habe ich dir gesagt, wie wunderschön du heute Abend aussiehst? Da verblasst der Sternenhimmel gegen dich", erwiderte er lächelnd.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Jun 06, 2011 9:04 am

Laila errötete leicht, sah ihn aber glücklich an.
"Nein, hast du noch nicht gesagt, aber ich denke, dass du mir keine leeren Komplimente machst, also fühle ich mich geschmeichelt und bin sehr glücklich - und froh, dass ich für dich die schönste bin."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Jun 06, 2011 9:30 am

"Ich mache nie leere Komplimente, wenn es um meine geliebte Gattin geht", sagte er lächelnd und gab ihr einen sanften Kuss.
"Wollen wir mal schauen, ob Antony noch lebt?", fragte er lächelnd.
"Wenn du gehen möchtest, sag mir einfach Bescheid", fügte er lächelnd hinzu.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Mo Jun 06, 2011 9:53 am

Laila erwiderte den Kuss zärtlich und lächelte glücklich.
"Gerne. Der arme wird schon ganz am rande der Verzweiflung sein."
Sie hakte sich bestimmt bei ihm ein.
"Ach, jetzt noch nicht, ich muss doch meine Ansprüche auf dich deutlich machen."
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Mo Jun 06, 2011 10:06 am

Percy kicherte.
"Da hast du Recht", meinte er amüsiert und begleitete sie nach drin, wo, Antony gerade mit einer Frau tanzte, die allein mit ihrem Umfang und ihrer Größe ihn zweimal verdeckte.
"Lady Ffoulkes - temperamentvoll wie eh und je", stellte Percy kichernd fest, als diese sich über Antonys Zurückhaltung beschwerte.
"Nach diesem Tanz braucht er wirklich eine Erholungspause", meinte Percy kichernd.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Jun 07, 2011 8:02 am

"Armer Antony", bemerkte sie belustigt, als sie sah, wie Andrews Frau mit Antony tanzte.
""Nun, die Pause wollen wir ihm doch mal gönnen."
Sie hakte sich bei Percy ein und trank den Rest des Getränks aus, ehe sie es auf das Tablett eines vorbeigehenden Bediensteten stellte. Der war sicher auch froh, ein Glas weniger später hier aus dem Saal suchen zu müssen.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Sir Percy Blakeney am Di Jun 07, 2011 8:55 am

Als das Lied endete, trat Percy mit Laila zu den beiden.
"Es freut mich, Sie zu sehen Lady Ffoulkes", meinte Percy lächelnd.
"Gestatten Sie uns, Lord Dewhurst für eine Weile zu entführen?", fragte Percy.
"Gern. Geben Sie ihm ein paar Wein. der junge Lord wird sonst nie locker beim Tanzen", erwiderte Andrews Frau und Percy kicherte nur, bevor sie mit Antony sich von der Menge entfernten.
"Sie haben Lady Ffoulkes gehört, Lord Anzony", meinte Percy und lachte amüsiert.
avatar
Sir Percy Blakeney


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Laila Faye Alcatraz am Di Jun 07, 2011 9:32 am

"Sir Blakeney!", tadelte Laila ihren Gatten belustigt.
"Sie wollen doch nicht etwa ein mögliches Besäufnis - wenn ich das denn so vulgär ausdrücken darf - unterstützen? Da muss ich jetzt aber für den Rest des Abends ein Auge darauf haben, was Sie trinken, schließlich wollten Sie doch die Kutsche heute noch wieder nach Richmond steuern."
Sie wandte sich wieder an Antony und lächelte ihn aufmunternd an.
avatar
Laila Faye Alcatraz


Nach oben Nach unten

Re: SP 2.0

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 21 von 23 Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten