Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Markus' Wohnung
von Dracula Mo Dez 09, 2013 12:04 pm

» Wohnbereich
von Dracula So Nov 24, 2013 10:31 am

» Garten
von Abraham van Helsing Fr Okt 25, 2013 1:06 am

» Wohnzimmer
von Abraham van Helsing Mi Okt 09, 2013 7:32 pm

» Jack Sewards Büro
von Ramona Pricilla Frances So Okt 06, 2013 8:06 am

» Abrahams Zimmer
von Abraham van Helsing So Okt 06, 2013 2:36 am

» Eingangsbereich mit Rezeption
von Shylock Do Sep 19, 2013 7:56 pm

» Markus' Zimmer
von Javert Do Sep 19, 2013 4:36 am

» Badezimmer
von Jack Seward So Sep 15, 2013 9:44 pm

Partner
free forum Biss in die Ewigkeit
Vote for us
Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele Dusk till Dawn - Rollenspiel - Topliste Vote für mich bei www.listex.de! Votet für uns

Lagerplatz vor London

Nach unten

Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am Mo März 14, 2011 8:22 am

(Wirtshaus)

Nuray war von einigen Geistern begleitet, als sie zu ihrem bunt angemalten Wohnwagen kam. Ihr Pferd weidete in Ruhe. Sie hatte von Großmutter Marika einiges über den Schutz von Eigentum gelernt, außerdem waren immer einige Geister hier, also musste sie sich keine Sorgen machen. Nur in ihren Wohnwagen gingen sie nicht. Sie konnten das heim eines Mediums nicht ohne dessen Einwilligung betreten.
Das war ganz praktisch, denn andauernd von Geistern umlagert zu sein, wenn sie schlief war nicht sonderlich angenehm.
In ihrem Wohnsagen zog Nuray sich rasch ein Nachthemd an und schlüpfte dann unter die Bettdecke. Sie würde morgen vermutlich weiterziehen und einen Jahrmarkt suchen, auf dem sie Weissagungen machen konnte. Sie befragte die Geister, denn die wussten über solche Dinge Bescheid: Was geschehen würde, was geschehen war...
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am Mi März 30, 2011 8:56 am

Nuray hörte draußen ein Geräusch und drehte sich um. Mussten die Geiste4r jetzt schon an die Fensterscheiben klopfen?
Sie seufzte und setzte sich auf. Vor dem Fenster waren eine ganze Menge Geister und alle schienen aufgewühlt. Sie erhob sich und öffnete die Tür.
"Was ist denn?", fragte sie verschlafen und wurde fast schon weg und zu der Frau hingerissen.
Sofort war sie hellwach.
"Miss? Hören Sie mich?", fragte sie besorgt und beugte sich über sie.
"Kommen Sie, Sie holen sich hier ja noch den Tod!"
Sofort versuchte Nuray, der Frau hoch zu helfen und si zu ihrem Wohnwagen zu bringen, wobei sie einige Geister anwies, ihr zu helfen.
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am So Apr 03, 2011 6:45 am

Nuray nickte nur leicht, als die Frau sich bedankte und legte sie in ihrem Wohnwagen auf die Wank in der Sitzecke. Da kam sie besser hin, als ans Bett und konnte sich so die Wunden besser ansehen. Das sah nicht wirklich toll aus...
Schnell riss sie ein Bettlaken in Streifen und begann mit etwas sauberem Wasser die Wunden vorsichtig zu Säubern. Dann verband sie die Wunden und trug auf die mit Tuch bedeckten Wunden etwas Heilsalbe auf und umwickelte dann weiter. Das tat sie, damit die Heilsalbe nicht direkt in die Wunden kam, aber durch das Laken durchkam und verteilter und großräumiger wirken konnte. Die Salbe war noch eine, die Großmutter Marika hergestellt hatte, also war sie wirksamer. Die Kräuter wurden in der Geisterstunde bei Vollmond gepflückt. Für manche Sachen brauchte man Kräuter, die bei Neumond gepflückt wurden, aber das waren meist Zauber und Rituale, denen nicht ganz zu trauen war. Vollmond war besser.
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am So Apr 03, 2011 7:23 am

Nuray war mit dem Verbinden der Wunden beschäftigt, als die eine Hand der frau plötzlich zu einer Wolfstatze wurde. Sie erstarrte. Das konnte nicht sein!
Aber die Frau hatte das wohl gemerkt, sonst hätte sie die Tatze nicht weggenommen und sie nicht gebeten, nicht zu schreien.
"Ich schreie nicht", antwortete Nuray heiser.
"Da wäre auch niemand Lebendiges, der mich hören könnte."
Sie hielt inne.
"Warum?"
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am Mo Apr 04, 2011 6:47 am

"Ja, klar und ich die Kaiserin von China", antwortete Nuray mit einer hochgezogenen Augenbraue. Sie beobachtete die Frau stirnrunzelnd und war erstrecht irritiert, als sie sie bat, sie nciht einzusperren.
"Also, ich sehe hier nirgends einen Käfig, du etwa? Folglich kann ich dich auch garnicht einsperren, selbst wenn ich es wollte."
Als sie die Träne sah, reichte sie ihr einen übriggebliebenen Streifen Stoff.
"Hier und bitte weine nicht, ich mein es nicht böse."
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am Mi Apr 13, 2011 7:23 am

Nuray wisch erschrocken zurück. Sie hatte gelernt, dass wilde Tiere gefährlich waren. Unbewusst erlaubte sie den Geistern, rein zu kommen und spürte, wie die dunstigen Gestalten sich an ihr vorbeischoben und die Kerzen heftig flackern liesen.
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am Sa Aug 06, 2011 11:37 am

Sry, aber jetzt hast du 4 Monate lang nicht mehr geschrieben, ich hoffe, du nimmst mir das nicht übel, aber ich werfe sie jetzt raus...
___
Wenig später hatte die merkwürdige Frau den Wohnwagen verlassen und nuray erholte sich erstmal von ihrem Schock. Einige der Geister redeten beruhigend auf sie ein, ehe sie die Geister ebenfalls rausscheuchte und begann, einen Tee aufzusetzen.
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Seron de Lucia am Di Aug 23, 2011 7:26 am

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sam hatte eigendlich vor gehabt der Vampirjagt abzuschwören. Er hatte seinen Bruder Dean bereits vor vielen Monaten verlassen, um seine Differenzen zu bereinigen. Und bisher war er auch ganz gut damit gefahren. Sam jobbte mal hier und mal da, und hatte so stets genug Geld um von einem Ort zum nächsten zu reisen. Irgendwann hatte es ihn nach London verschlagen, und er musste zugeben das es ihm hier recht gut gefiel. Dazu kam das er kaum noch Vampire traf, ein Umstand der ihn allerdings wenig störte. Doch das sollte nicht lange andauern, denn er entdeckte ein besonders gefräßiges Exemplar, das einen Lagerplatz ansteuerte. Der Vampir suchte und fand bald schon eine junge Frau, welche ihm sogleich als Imbiss dienen sollte. Sam schlich ihm nach und seufzte leise, wie lange hatte er schon nicht mehr gekämpft.
avatar
Seron de Lucia


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am Di Aug 23, 2011 8:41 am

Diese Nacht sollte keine der besonders angenehmen Nächte werden, das ahnte Nuray bereits, als sie ihre Tasse ausspülte und sich dann wieder schlafen legte.
"Ihre Ahnung sollte auch nicht enttäuscht werden, denn nur wenige Minuten später wurde die Tür aufgerissen und eine dunkle Gestalt zeichnete sich vor dem von Mond beschienen Gras ab.
Nuray setzte sich auf und sah verwirrt zu der Gestalt, die sie plötzlich ziemlich grob packte und rauszerrte.
"He! Hilfe, was soll das?!", zeterte sie natürlich wütend und versuchte, sich zu befreien, wobei ihr die Geister - leider sehr erfolglos - halfen.
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Seron de Lucia am Di Aug 23, 2011 8:53 am

Sam sah wie das Vieh diese junge Frau packte und grob an sich zerrte. Sam stürzte hervor, zückte seinen silbernen Dolch und bohrte ihm dem Monster in den Rücken, in der Hoffnung das er traf. Zumindest aber schwächte er das Viech, und konnte es so von der Frau wegzerren. Doch der Vampir hatte noch etwas kraft über, und so kam es zu einem handgemenge zwischen Sam und dem Vampir.
avatar
Seron de Lucia


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am Di Aug 23, 2011 12:51 pm

Das alles ging vie zu schnell, als dass Nuray das wirklich mitbekommen hätte. Sie robbte sich nur so schnell wie sie konnte weg, bis sie sah, dass der Mann und dieser...andere Mann, der der sie angegriffen hatte, kämpften.
Sie sah sich kurz um zu den geisterin, die daraufhin sofort begannen, den Angreifer mit fertig zu machen, bis er das Weite suchte.
Ihrem Retter half sie vorsichtig auf und sah, dass er verletzt war (Wie und wie schwer, überlasse ich dir, aber es wäre unlogisch, wenn er nicht verletzt wäre, und so haben wir mehr zum Tippen XD).
"Kommen Sie. Ich werde mich darum kümmern", meinte sie leise und half ihm - selbst noch immer ziemlich zittrig wegen dem gerade Erlebten - in ihren Wohnwagen.
"Setzten Sie sich bitte hier hin."
Sie trat zu ihrem Medizinschrank, wo auch einige selbstzubereitete - nicht gerade angenehm riechende - Heilsalben waren und nahm Einiges heraus.
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Seron de Lucia am Mi Aug 24, 2011 6:21 am

Tatsächlich hatte Sam einige Kapfblessuren erlitten, und ihm wurde schmerzhaft bewusst das er ganz schön lange aus der Übung war. "Danke.", murmelte er, während er sich mühevoll aufrappelte. Seine Hosenbeine waren zerrissen, und gaben einige blutende Schürfwunden preis, sein Oberkörper war allerdings schlimmer drann. Sein Hemd war komplet hinüber und sein Oberkörper wies einige Kratzspuren auf, welche immernoch stark bluteten. Sam schleppte sich, leicht gebeugt, zu einem Sessel (?) wo er sich niederlies. Das er starke Schmerzen hatte lies er sich so wenig wie möglich anmerken.
avatar
Seron de Lucia


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Nuray Eminya Éjszaka am Mi Aug 24, 2011 7:04 am

Ui, oben ohne und dann vll. noch ein wenig trainiert - lecker XD Nur das Blut stört etwas XD
___
Nura machte sich daran, das Blutwegzuwischen und die Verletzungen vorsichtig zu säubern.
"Danke, das war eben echt Rettung in letzter Sekunde", bedankte sie sich leise, während sie sich um die Wunden kümmerte.
"Nur Kratzer, es wird also alles wieder verheilen und es muss nichts genäht werden", meinte sie dann sanft. Die Hose hatte sie etwas hochgekrempelt. Wenn es für ihn ok war, würde sie die zerrissenen Enden später abschneiden.
"Was war das eben für eine merkwürdige Kreatur?", fragte sie leise, als sie vorsichtig Heilsalbe auftrug und alles mit einem Verband eben verband und so vor möglichem, eindringendem Schmutz schützte.
avatar
Nuray Eminya Éjszaka


Nach oben Nach unten

Re: Lagerplatz vor London

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten